• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Elektronisches Rauschen/Fiepen, sehr laut - Hilfe!!!

Vaturas

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute, ich hab seit ein paar Tagen das Problem das meine Hardware ein elektronisches Rauschen/Spulenfiepen erzeugt, das extrem laut ist - speziell unter Last.

Ursprünglich, also angefangen, hat das mit meinem System wie folgt:
Prozessor: AMD 5900x
Mainboard: Dark Hero x570 (auch getestet mit Aorus Master x570 - selbes problem)
Arbeitsspeicher: G-skill Trident Z, 32 GB 3600 cl14 (Dual kit) (auch getestet mit Hyper X fury 32GB, 2400 cl 16 - selbes problem)
Grafikkarte: GTX 1080 Zotac Extreme (auch getestet mit RX 6700XT - selbes problem)
Netzteil: Enermax Platimax 750W (auch getestet mit Enermax Tytan 1250W - selbes problem)

So.. da ich bei den oben genannten Konstellationen diese Probleme hatte und nicht mehr weiter wusste, habe ich mein altes System rausgeholt.

Prozessor: Xeon 1231v3
Mainboard: z97 Gigabyte Gaming 5
Arbeitsspeicher Hyper X 8 GB, 1600 Mhz
Grafikkarte: GTX 1080 oder RX 6700XT
Netzteil Seasonic platinum 660W

Beides System, unabhängig voneinander, eins steht im Wohnzimmer hängt direkt am Strom an der Wand, das andere in meinem Büro, an einem Brennstuhl mehrfach Stecker.
Beide Systeme haben dieses Elektronische Rauschen/fiepen, minimal im Desktop Betrieb aber sobald ich ein Spiel starte geht's los, EXTREM laut. Beispielsweise Path of Exile. Ich starte das Spiel... stille.. sobald das laden fertig ist und ich ein Bild sehe geht's los. Wenn ich beispielsweise das Gebiet ändere, kurzer lade Balken.. ganz leise, danach wieder extrem laut.
Aber auch in Cinebench ist das zu hören, auch wenn nicht so laut. Vermutlich weil insgesamt weniger Strom durch den ganzen Rechner fließt. Die Grafikkarte macht dann ja nichts.

Beide Systeme haben mittlerweile die minimalste Bestückung was geht drin, nicht mal Lautsprecher oder sonstiges angeschlossen und trotzdem ist das vorhanden. Es klingt bei beiden auch sehr ähnlich und hört sich in beiden fällen so an als würde es von Richtung CPU/Mainboard kommen.
Da ich aber im Beispiel des AMD Systems schon mehr Mainboards ausprobiert hab, wirkt es langsam so, als würde das Problem aus meinem Stromkreislauf im Haus kommen. Seltsam ist nur das es erst vor 1-2 Wochen angefangen hat, vorher war das definitiv nicht. Das hätte ich gehört, so extrem laut wie das ist.

Hat da eventuell jemand eine Idee? Da ich mit meinem Latein am ende bin. Ich werde kommende Woche meinen PC bei einem Kumpel anschließen und vom Kumpel den PC hier, einfach ums zu testen. Da gebe ich gerne nochmal bescheid - aber bis dahin hoffe und bitte ich um euren Rat!
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Spulenfiepen der Grafikkarten. Um das ein wenig einzuschränken kannst du versuchen die FPS zu limitierten, ansonsten dran gewöhnen und damit leben.
 
TE
V

Vaturas

Kabelverknoter(in)
Spulenfiepen der Grafikkarten. Um das ein wenig einzuschränken kannst du versuchen die FPS zu limitierten, ansonsten dran gewöhnen und damit leben.
Das ding ist, bei zwei Grafikkarten, also der 1080 z.b weiß ich das sie das nicht hat/hatte.

Ich hab die Grafikkarte seit Release und sie hat bisher nicht einen Mucks gemacht, gar nichts.
Abgesehen davon tritt das Geräusch in Cinebench beispielsweise auch auf ohne das die Grafikkarte überhaupt last entwickelt, ich denke nicht das es die karte ist. Selbst meine uralte GTX 570 die ich oben gar nicht erwähnt hab, hatte das nicht. Sobald ich sie aber einbaue ist das Geräusch trotzdem da.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Irgendwas muß sich ja verändert haben. Irgendwelche Lampen oder andere Elektrogeräte die angeschafft oder neu angeschlossen wurden?

Ich habe z. B. ein Handy Ladeadapter der manchmal echt seltsame Geräusche macht. Hab schon gedacht, daß meine Grafikkarte auf einmal Spulenfiepen hat.

Vielleicht verwendet jemand solche LAN Adapter für die Steckdose.
 
TE
V

Vaturas

Kabelverknoter(in)
Irgendwas muß sich ja verändert haben. Irgendwelche Lampen oder andere Elektrogeräte die angeschafft oder neu angeschlossen wurden?
Also das ist ein Mehrfamilienhaus.. dementsprechend kann ich'S nicht sagen. Ich in meiner Wohnung zumindest nicht.
Bis vor kurzem war das auch noch nicht, wenn dann erst seit kurzem. Aber ich in meiner Wohnung - nein.
 
TE
V

Vaturas

Kabelverknoter(in)
Irgendwas muß sich ja verändert haben. Irgendwelche Lampen oder andere Elektrogeräte die angeschafft oder neu angeschlossen wurden?

Ich habe z. B. ein Handy Ladeadapter der manchmal echt seltsame Geräusche macht. Hab schon gedacht, daß meine Grafikkarte auf einmal Spulenfiepen hat.

Vielleicht verwendet jemand solche LAN Adapter für die Steckdose.
Tatsächlich nicht nein.
Ich habe gestern auch nochmal überprüft in jeweiligen Zimmern meiner Wohnung die Sicherung rauszuhauen um sowas eben genau auf den Grund zu gehen, aber getauscht habe ich gar nichts. Es fing einfach an.

Leider ohne Erfolg, es ist nachwievor bei beiden Rechnern zu hören.
Auch wenn ich in das Spiel gehe ohne dann alles ausstecke, also nichtmal ein Bild oder Maus dran habe, bin echt ratlos..

Ist es denn Theoretisch möglich das dieser ton aus einer der anderen Wohnungen hier kommt?
Ich dachte immer jede Wohnung innerhalb eines Hauses hat zumindest eine "isolierung" für sich selbst.
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Normalerweise hat jede Wohnung einen eigenen Stromkreis mit eigenem Zähler und separater Zuleitung vom Haupteinspeispunkt.

An deiner Stelle würde ich mal alle Elektrogeräte in der Wohnung ausstecken bzw. die Automaten alle abschalten bis auf den, wo der Rechner dranhängt.

Übliche Störquellen sind unter anderem defekte Waschmaschinenmotoren oder defekte Gefrierschrank-/Kühlschrankkompressoren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
V

Vaturas

Kabelverknoter(in)
Normalerweise hat jede Wohnung einen eigenen Stromkreis mit eigenem Zähler und separater Zuleitung vom Haupteinspeispunkt.

An deiner Stelle würde ich mal alle Elektrogeräte in der Wohnung ausstecken bzw. die Automaten alle abschalten bis auf den, wo der Rechner dranhängt.

Übliche Störquellen sind unter anderem defekte Waschmaschinenmotoren oder defekte Gefrierschrank-/Kühlschrankkompressoren.
Tatsächlich wurde das ja schon getestet indem ich die Sicherung der anderen Räume sogar komplett rausgenommen habe.

Aber ich habe nochmal ein Paar tests durchgeführt, weswegen ich mich erst jetzt wieder melde.
Beide Computer haben dieses Spulenfiepen ähnliche Geräusch auch bei einem völlig fremden Stromkreis, also einer anderen Wohnung.
Plus war ein Kumpel mit seinem Computer da in meiner Wohnung, da war das Geräusch bilde ich mir ein nicht. Bzw. nur ganz leise.. aber das kann die Pumpe seiner AIO gewesen sein, die ist schon älter.

Es ist wohl also ein mega Zufall das beide Rechner damit ca zeitgleich angefangen haben und das unabhängig voneinander verursachen, egal wie ich die teile Tausche, keine Ahnung warum.

Ich bin aufjedenfall mit meinem Latein am Ende ^^
 

Downsampler

Software-Overclocker(in)
Ich hatte erst vor kurzem den Fall, da hat ein defekter Monitor ein lautes Störgeräusch verursacht.

Prüfe auf jeden Fall nochmal die Peripehriegeräte.
 
Oben Unten