Einsteiger Gaming PC 700-1000 €

HOOMA

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

nach 10 Jahren muss ich mir auch mal wieder ein neuen PC zu legen.
Ich hab schon mal etwas geschaut und mir eine Zusammenstellung rausgesucht. Allerdings weiß ich nicht, ob die so harmonisch ist wie gedacht.

Zusammenstellung:
Netzteil:SQ-WHITE Silent - 600W - 80+
Mainboard:Gigabyte H410M S2H
Prozessor:Intel Core i5-10400F, 6x 2.90GHz
Prozessor-Kühler:Intel Zertifizierter Kühler
Arbeitsspeicher:16 GB DDR4 High Speed
Grafikkarte:NVIDIA GeForce RTX 3050 - 8GB
Festplatte 1:480 GB M.2 SSD
Preis: 790 € ohne OS aber ist konfigurierbar und kann geändert werden.

Monitor: Aktuell hab ich ein LG 29" Widescreen, aber evtl. würde ich den später tauschen und einen "Gaming" Monitor kaufen.
Anwendungszweck: Hauptsächlich spiele ich League of Legends, aber wahrscheinlich nur weil nichts anderes möglich war in den letzten Jahren. Aber neuere Spiele sollten flüssig laufen, müssen ja nicht die besten Settings sein.
Budget: 700-1000 €
Kaufzeitpunkt: flexibel
sonstige benötigte Komponenten und Wünsche: Eine WLAN Verbindung wäre nicht schlecht, da so kein Kabel gelegt werden muss. Aber da ich noch nie WLAN über einen PC hatte, weiß ich nicht ob die WLAN Empfänger für PC's an eine LAN Verbindung ran kommen. Router Entfernung etwa 6 Meter.
Zusammenbau: Diese Zusammenstellung wäre eine Konfiguration mit Zusammenbau.
Speicherplatz: 500 - 1000 GB


Wie findet ihr diese Zusammenstellung bzw. was würdet ihr ändern?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.

Liebe Grüße
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
HP hat eine Billigschiene die kannst du dir ansehen
Wenn du in Zukunft WQHD spielen willst ist die 3050 nicht optimal.
Selbst die 3060 mit 12 GB ist nicht besonders aber unter 1000 OHNE Win11
Lieferbar in 2 Wochen APU 5600G und RTX 3060 12GB und 16 GB ram um 949



oder doch 1200€ ausgeben eine RTX3060TI mit 8Kern CPU/APU 5700G und 6 Wochen warten

Schnäppchen sehe ich momentan keine bei HP
ich habe den im September um 1265€ gekauft!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

im Allgemeinen bietet sich der oben in diesem Unterforum angeheftete Fragebogen an:
aber da du auch so viele Informationen genannt hast, geht es auch so.

Ich würde an die max. Budgetgrenze gehen, und auf einen aktuellen Unterbau setzen:
In diesem Preisbereich macht es in jedem Fall Sinn den PC selbst zu bauen, oder du lässt dir von einem der PCGH-Bastler dabei helfen:
Falls du einen Schlüssel für das Betriebssystem brauchst, gibt es den unter anderen hier relativ günstig:
Aktuell hab ich ein LG 29" Widescreen, aber evtl. würde ich den später tauschen und einen "Gaming" Monitor kaufen.
Hier musst du konkreter werden was für dich ein "Gaming"-Monitor ist.
Wie schon angesprochen wurde, je höher die Auflösung, desto stärker sollte die Grafikkarte sein.

Gruß,

Lordac
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
ich habe den im September um 1265€ gekauft!
Dann hoffe ich mal das du den niemals mit einer neuen Grafikkarte erweitern willst oder Mainboard oder Netzteil in irgendeinem anderen Gehäuse weiter verwenden willst ;-)

Sowas proprietäres kauft man eigentlich "aus Prinzip" nicht - egal wie "billig" man es bekommt!
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Bitte, die paar die im Forum wegen aufrüsten fragen denen kann man eigentlich immer nur einen Neukauf nahelegen.
DDR3 aufrüsten :)
Der HP funktioniert gut, wie eine Konsole nur eben PC Konsole.
Die Billig Teile die hier im Forum den Leuten aufgeschwatzt werden, sind sogar manchmal lauter als die HP.
Den HP habe ich im September gekauft und werde Ende 2022 oder Anfang 2023 auf Raptor Lake und die neuen Grafikkarten umsteigen.
Ich habe mir vor ein paar Tagen auch einen neuen OLED Evo 65 zoll gekauft, nicht weil mein alter kaputt war aber ich ein besseres größeres Bild wollte.
Wie die Tipps sich eine teure RTX2080Ti zu kaufen und ein Jahr später kann die kein DLSS.

Die Entwicklung läuft so schnell es hat keinen Sinn sich einen Aufrüst PC zu kaufen, das war mal für Leute die noch im letzten Jahrtausend geboren sind oder Nerds nach 2000.
Den PC von eol ruin hätte ich schon längst weggeworfen, spricht von aufrüsten und hat nie aufgerüstet.

HP hat aber gelernt, das war echt lästig, die HP TG02 Serie hat im Gegensatz zu TG01 nur normale Hardware verbaut und keine proprietäre Hardware mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

HOOMA

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Antworten!
Ich hatte vor einigen Jahren mal einen HP Komplettrechner gekauft und war nicht wirklich zufrieden, deswegen würde ich ungerne nochmal auf einen HP Fertigrechner setzen.

Ich hatte jetzt noch diesen PC gefunden:
Dieser kann auch noch weiter konfiguriert werden.

Gehäuse:AeroCool Cylon - black - Fenster - LED-Leiste
Netzteil:be quiet! System Power B9 - 600W
Mainboard:MSI H510M Pro
Prozessor:Intel Core i5-10400F, 6x 2.90GHz
Prozessor-Kühler:Intel zertifizierter Lüfter
Arbeitsspeicher:16 GB DDR4 High Speed
Grafikkarte:NVIDIA GeForce RTX 3060 - 12GB - MSI Ventus 2X OC
Festplatte 1:500 GB M.2 SSD Kingston NV1
Betriebssystem:Ohne Windows

@Lordac: Ich kann den PC auch selber zusammenbauen, das würde klappen, allerdings hab ich da nicht so Freude dran. :D Ich finde deine Zusammenstellung gut, hatte allerdings noch nie eine Radeon Karte. Die RX 6600 sollte aber auf dem Niveau der RTX 3060, oder?
 

hofetob

PC-Selbstbauer(in)
Die HP haben viele Nachteile und sind zurzeit auch zu teuer.
Dein gewählter scheint ja brauchbar und bietet einiges für1000, die haben auch noch 106 Stück auf Lager.
Lustig finde ich den Aufpreis für eine RTX2060 12GB :)
1644934180319.png
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Ich hatte jetzt noch diesen PC gefunden:
Dieser kann auch noch weiter konfiguriert werden.
@Lordac: Ich kann den PC auch selber zusammenbauen, das würde klappen, allerdings hab ich da nicht so Freude dran. :D Ich finde deine Zusammenstellung gut, hatte allerdings noch nie eine Radeon Karte. Die RX 6600 sollte aber auf dem Niveau der RTX 3060, oder?
Das einzig Gute an dem PC ist die RTX3060, der Rest ist ziemlicher Müll. Netzteil für ein Office PC, lauter Intel Kühler, billiges Mainboard ohne Ram OC, unbekannter Ram und der 10400 ist 20-30 Prozent langsamer als ein 12400.

Der PC wird in Spielen welche eher GPU lastiger sind, schneller sein und dann seine Schwächen in Spielen zeigen, welche von einer schnelleren CPU profitieren.

Du hast keine Freude am Zusammenbau oder du traust dir das nicht zu, weil du Angst hast, dass etwas schief geht? Bei einem Fertigpc wirst du halt immer drauf zahlen oder halt wie hier, Nachteile in Kauf nehmen müssen. Der Memory PC mag kein HP Fertigschrott sein, aber soweit davon entfernt ist er auch nicht.

Wenn du eine Nvidia Karte haben willst, musst halt in den sauren Apfel beißen oder ein Klasse niedriger kaufen, wobei dann die Auflösung deines 29 Zoll Monitors relevant wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

HOOMA

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde an die max. Budgetgrenze gehen, und auf einen aktuellen Unterbau setzen:


Hier musst du konkreter werden was für dich ein "Gaming"-Monitor ist.
Wie schon angesprochen wurde, je höher die Auflösung, desto stärker sollte die Grafikkarte sein.

Gruß,

Lordac

Ich hab heute die XFX Radeon 6600 XT für 530€ gefunden. Könnte ich die in deiner Zusammenstellung problemlos gegen die 6600 tauschen? Oder müsste dann auch ein besseres Netzteil her?

Bzgl. Monitor, aktuell besitze ich nur „Office“ Monitore. Den Kauf des nächsten Monitors würde ich dann abhängig von der Grafikkarte machen.

VG
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich hab heute die XFX Radeon 6600 XT für 530€ gefunden. Könnte ich die in deiner Zusammenstellung problemlos gegen die 6600 tauschen?
das ist kein Problem!
In einer Ausgabe der PCGH stand einmal folgende Faustformel: "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

In Verbindung mit dem i5-12400F wären das 415,5 Watt; wobei man da immer Bedenken muss das es nur selten vorkommt das sowohl die CPU als auch GPU zu 100% ausgelastet sind.
Die RX6600 hab ich vorgeschlagen um innerhalb deines Budgets zu bleiben, mehr geht natürlich immer!
Den Kauf des nächsten Monitors würde ich dann abhängig von der Grafikkarte machen.
Für beide Karten würde ich nicht mehr wie einen FHD-Monitor kaufen:
Je nach Spiel und Anspruch kann man damit aber sicher auch mit einem WQHD-Monitor klar kommen.

Gruß,

Lordac
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ja das ist schon besser
Zumindest kannst du dort oben auch Lüfter oder sogar eine AiO einbauen

Ging zwar bei dem anderen auch aber vorne der eine Lüfter finde ich für den airflow nicht so prickelnd
 
TE
TE
H

HOOMA

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Alles klar, danke! Würdet ihr für 20€ mehr auf den i5 12500 zurückgreifen?
Hatte gerade bei mindfactory ein Angebot gesehen für den 12500. Würde meine 12400F Bestellung dann einfach stornieren.
 
TE
TE
H

HOOMA

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab noch mal eine Frage zum CPU Lüfter. Bestellt habe ich den Pure Rock 2 von bequiet.

Dieser scheint aber nicht auf den LGA1700 Sockel von Intel zu passen. Ich habe gesehen, dass bequite ein Montage Kit kostenfrei anbietet. Ich frage mich, ob ich den Lüfter zurückschicken soll und ein passenden bestelle oder das Montage Kit bestelle. Was würdet ihr mir raten?


VG
Hooma
 
Oben Unten