• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Eine gute Wahl?

Greinii

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH-Community,


ich habe nun schon einige Tage Foren durchforstet und Preise verglichen und bin nun der Meinung, endlich das beste Ergebnis (für mich) gefunden zu haben! :)
Dennoch ist es mein erster PC den ich zusammenbauen will und wollte wirklich ganz sicher gehen, bevor ich so viel Geld investiere!


Mein gewähltes System:

Gehäuse: Akasa VenomToxic schwarz (AK-TOX-02BK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Prozessor: Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML16GX3M2A1600C9) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Mainboard: MSI Z77 MPOWER, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) (7751-030R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Grafikkarte: Palit GeForce GTX 670 JetStream, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (NE5X67001042J) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 600W ATX 2.31 (E9-600W/BN193) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Festplatte: Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
SSD: Kingston SSDNow V300 60GB, 2.5", SATA 6Gb/s (SV300S37A/60G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Laufwerk: LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, retail (GH24NS95.AUAR) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Mein max. Budget von ~1100€ ist damit voll ausgereizt! Nutzen will ich ihn überwiegend zum Gaming und zur Bildbearbeitung via Photoshop.
Ein OC ist in absehbarer Zeit auch geplant. Des Weiteren kommen, 1-2 Monate später, noch weiter 8 Gig Ram dazu.


Meine größten Bedenken sind:
- reicht die Kühlung (vor allem wegen des geplanten (moderaten) OC) und kann man mit dem Kühler noch ings. 4 Ram Slots belegen?
- ist der Tower ok - oder doch zu groß? Hab dabei immer an einen guten Airflow gedacht?!
- reicht die Leistung vom Netzteil und wie wichtig ist dabei das CM - da der Tower dafür ja schon gute Möglichkeiten bietet?!


Eine letzte abschließende Frage: Macht der Kauf jetzt überhaupt Sinn? - da die nächsten Grafikkarten und CPU's ja schon in den Startlöchern stehen! Doch muss ich mich dann fragen - wie weit komme ich dann mit ca. 1000€ bei den neuen 2013er Teilen?!




Ich hoffe es sind nicht zu viele Fragen auf einmal und Jmd findet Zeit mir zu helfen. :)



Viele Grüße,

Greinii
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Hallo,

Erstmal zu deinen größten Bedenken:

Der Macho reicht auf jeden Fall für moderates OC. Normalerweise sollten da ca. 4,5Ghz für 24/7 drin sein. Ob der Ram drunter geht können dir sicher noch Macho Besitzer mitteilen.

Zu groß beim Tower gibts eigentlich nicht, könnte nur sein das du um ordentliches Kabelmanagment umsetzen zu können noch die ein oder andere Verlängerung brauchst. Grundsätzlich könntest du bei der Hardware auch nen kleineres Case nehmen. Wenn dir Lautstärke wichtig ist könntest du sogar was gedämmtes nehmen.

Das Netzteil hat ja ein Teilmodulares Kabelmanagment. Die Kabel die du eh brauchst hängen dran alle anderen kannst du nach Bedarf dranhängen. Ist also völlig ok für ein sauberes Kabelmanagment. 600Watt brauchst du allerdings bei deiner Konfiguration nicht. Da reicht auch locker das be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Das Mainboard sieht zwar hübsch aus, ist aber für deine Config nicht notwendig. Das hier ermöglicht dir auch OC ohne Schwierigkeiten und kostet nen knappen Fuffi weniger: Gigabyte GA-Z77X-D3H, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die JetStream gehört eher zu den lauteren Karten, hier könntest du nochmal überlegen eine leisere Karte zu kaufen.


Wozu soviel Arbeitsspeicher? Zum zocken und für normale Bildbearbeitung reichen dir 8Gb locker aus.


Edit:

Jetzt kaufen macht schon Sinn. Haswell wird kaum schneller sein als Ivy und wie gut sich haswell Oc'en lässt ist auch noch nicht ganz raus. Der Aufpreis zum Launch wird sich auch nicht wirklich lohnen. Genauso siehts bei den Grafikkarten aus. Beim Launch werden sie recht teuer sein und du hast mit den aktuellen Preisen schon ein gutes P/L Verhältnis. Extreme Preisstürze gibt es kaum, deswegen ist es nahezu egal wann man kauft.

Bist du grundsätzlich auch bereit ne Graka von AMD zu kaufen? Da bekommt man aktuell auch gut Leistung für sein Geld...
 
Bei meinem Asrock 970 Extreme 4 passen 4x4 Gig Venegance Riegel mit Heatspreader unter den Macho. Sollten die Low Profile also kein Problem sein.
 
Morgen, warum das MPOWER? Etwa weil es in der PCGH empfohlen wird? Ein Gigabyte UD3H reicht eigentlich aus.
 
Eine 60gb ssd zu kaufen macht keinen sinn, da 120gb nur 10€ teurer sind. Ausserdem könnte eine amd karte wie diese in photoshop stark beschleunigen
 
Guten Morgen,

Kuehlung sollte fuer moderates OC reichen, haengt natuerlich von der CPU ab, welche man im Vorfeld nicht beurteilen kann.
Beim Gehaeuse ist nicht die Groesse und die Luftdurchlaessigkeit bzw Anzahl der Luefter ausschalggebend, sondern das komplette Kuehlkonzept.
In den meisten Faellen funktionieren Gehaeuse so wie sie sollen, rest ist rein optisch.
Zum Airflow: zuviele Luefter koennen sich negativ auswirken.
Ob du jetzt so ein großes Gehaeuse brauchst, ist eine andere Sache. Rein fuer einen normalen PC Betrieb ohne viel Schnickschnack, nicht wirklich.
Was oft nicht beachtet wird, vor allem bei diesen ganzen Maschendrahtkaefigen, wo groß mit Airflow u.A. geworben wird, ist die Staubzufuhr durch zuviel offenes Material.

Ich habe dir eine kleine Auswahl zusammengestellt, von der ich persoenlich fuer ein System mit deinem Budget ein Gehaeuse auswaehlen wuerde:
Corsair Carbide 200R
Bitfenix Shinobi
Cooler Master CM 690II lite
Lian Li PC-7HB
anidées AI6B Black

Die Auwahl ist letztendlich riesengroß und es gibt durchaus guenstigere oder welche mit mehr Ausstattung. Letztendlich Geschmackssache.
Auf was ich wert gelegt habe, ist das genuegend Platz fuer einen Kuehler vorhanden ist.

Mainboard:
Was Ultramarinrot schon geschrieben hat, kann man nur so unterschreiben.
Hier kannst du etwas Geld sparen. Oft kauft man die tollsten Mainboards und nutzt die Features sowieso nicht.
Wichtig dabei ist: wieviel Anschluesse brauchst du (USB, SATA III, LAN,...)?
Je mehr Ausstattung die brach rumliegt, desto mehr unnoetiges Zeugs welches man mitversorgt und meist im System eingebunden hat.
Neben dem Gigabyte koenntest du auch ins ASRock Lager schauen. Die bauen mittlerweilen richtig gute Mainboards, welche auch preislich sehr attraktiv sind.
Eine kleine Auswahl.

Netzteil reicht welches Ultramarinrot empfohlen hat. Ist ein absoluter Preis/Leistungs Tip.
Staerkeres Netzteil kostet nur unnoetig mehr Geld.

SSD: Ich wuerde hier eine mit mindestens 120GB empfehlen.
Weil nur rein fuer einen schnellen Systemstart und vielleicht wenige Programme drauf, lohnt soetwas mMn nicht.
Falls man sich fuer eine hiervon entscheidet, macht man nicht viel falsch.

Festplatte kann ich nicht viel zu sagen. Habe ich in letzter Zeit nicht gekauft und verbaut.

Grafikkarte: die Palit ist nicht unbedingt die beste Wahl. Ist zwar guenstiger aber vielleicht sparst du durch Umstellung bei den anderen Sachen etwas Geld. Dann wuerd ich eine hiervon waehlen.
Macht man mit keiner so richtig etwas falsch.
Letztendlich musst schauen was ind Budget passt.

Falls du viel mit Photobearbeitung machst, sind die 16GB sinvoll, wenn nicht, dann kann man hier auch etwas sparen.
Bevor du weiter Speicher spaeter aufstockst, schau mal wie gut du mit 16GB auskommst.

Ob man jetzt oder spaeter kauft? Es ist immer der falsche Zeitpunkt :)
Nein Bloedsinn.
Wenn du jetzt einen neuen Rechner haben willst oder musst, dann kauf jetzt. Es wird immer etwas geben, was angekuendigt ist.
Bis die Teile dann verfuegbar sind, gibt es die naechste Ankuendigung auf die man dann wartet, vielleicht nicht von der gleichen Sparte, aber bei einem Komplettrechnerkauf...

Wenn du noch warten kannst, ist es auch nicht verkehrt auf Haswell und nVidia Refresh zu warten. Wobei dann koennte man auch gleich auf die neue AMD warten usw usw.

Frage noch: wie wichtig ist dir Sound? An vernuenfitge Kopfhoerer mit einer kleinen Soundkarte fuer spaeter gedacht?
 
die vengeance-rams passen locker unter den macho.
habe erst letzte woche einem freund,das system zusammengebaut...
eben mit dem macho und vengeance ram.
 
Wow, super - so schnell so viele konstruktive Antworten! :)

Bin gerade nur mit Handy unterwegs, werde mir die Kommentare später nochmal genauer und in ruhe durchlesen!
Ein, zwei Eckdaten schmeiß ich aber noch in den Raum...

- Ich bin Hobbyfotograf und arbeite schon etwas öffter mit Photoshop und Co. ;)
- Mit der AMD Karte, vor allem mit der 7970 Ghz, hab ich auch geliebäugelt, da guter Preis für viel Leistung. Nur soll diese sehr laut sein und was mich auch sehr stört, die zieht extrem viel aus der Steckdose!
- Mit dem Mainboard wollte ich auch gleich einen W-Lan mit erschlagen. Ich zieh zwar bald um.und werd in der neuen Wohnung ein Kabel an den PC stecjen aber doe Option von W-Lan fand ich sehr nett. Austattungsmerkmale sind bei den ab 100€ Boards für mich ausreichend (bis auf W-Lan, das haben wenige). Mehr als oben aufgezählt kommt nicht rein. Vllt in 1-2 Jahren nochmal eine SSD.


Wie gesagt, ich lese mir später die Kommentare nochmal in ruhe durch! :)

Ich bitte grobe Tippfehler zu ignorieren - da oller Touchscreen ;)



Viele Grüße,

Greinii :)
 
W-Lan kannst du mithilfe einer Steckkarte ermoeglichen, kannst auch, wieder ausbauen wenn du sie nicht brauchst.
Von den AMD Karten habe ich bewusst keine gHz Edition mitaufgefuehrt, da diese werksseitig mit zu hoher Spannung ausgestattet sind und man meist mit normalen Karten auf aehnliche Ergebnisse kommt. Ansonsten machst du weder mit einer 7970 noch mit einer GTX670 was falsch.
Wird sicher Leute geben die anderer Meinung sind, aber man sollte versuchen das alles so nuechtern wie moeglich zu betrachten.
 
Hallo nochmal,


ich danke nochmal für die konstruktiven Infos! :)

Bei der Grafikkarte bleibe ich bei der GTX670er (vlt noch ein anderer Anbieter als Palit) - Mainboard ist nun ein UD3H von Gigabyte - Gehäuse, der Cooler Master CM 690 II Lite und bei dem Netzteil bin ich auch eine Stufe runter gegangen. :)
So habe ich etwas Geld gespart, welches ich nun ich eine vernünftige GTX670 investieren kann! :)
 
Selbst da eher ne günstige Ref-670 für ~310€, da brauch man keine Custom-Karte auf die das Zeug net net passt :P
 
Zurück