ein paar Fragen für einen neuen und meinen alten pc

DragonForce-x3

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Ich hoffe ich bin hier richtig.
Ich hatte schon länger vor mir einen neuen Pc zu besorgen .
Eigentlich wollte ich denn alten behalten, das gibt es aber seit 2 wochen immer mehr Probleme.

Der Alte ist ca 9 Jahre alt.

2x DDR 3 ram mit 4 gb von Mushkin 1333
das Board is von Asus M5A88-Evo
mit Am3+ Sockel und einen 4 kern Prozzesor Phenomen 2 Eine Black Edition (war schon die 2te Version mit 125 Watt)
Netzteil ist von Sharkoon mit 600 Watt
Grafikarte eine Radeon HD 7850 mit 2 gb Ram

Das erste Problem war ein , das ein Ram Riegel mit 2 gb abgeschmiert ist ,der war eigentlich nur so das noch mit dabei
und mein DvD laufwerk geht nich mehr auf ohne Nadel .
vor 2 Tagen hatte ich dann immer mal ein Bluecreen .
Beim letzten ist aber nich der Pc gestartet da stand eine Meldung vom Bios da.
Also is meine Frage nur ob der Pc noch zu retten ist oder ,is der sogut wie Tod? :)

Für denn neuen hab ich schon die meisten Teile:

2x 8gb Ram von G.Sklil DDR4 2400
Asus Rog Strix 5450-F Gaming II
1 Ryzen 5 1600 Wraith (Summit)
2 Seagate Hdds mit je 1 TB
SilverStone SST-ET550-B v1.2 Netzteil mit 550 Watt
2x 120 mm Gehäuse Lüfter
2 DvD Laufwerke

OS hatt ich bisher win 7 Home , wollte ich auch behalten aber da gibt es ja leider kaum noch Treiber für.
Habe viele alte Spiele die auf Win 10 wohl nicht mehr laufen dürften.
Brauche noch 1 Gehäuse und ne Grafikarte.

Würde die Radeon HD7850 auf einen neuen Board überhaut laufen?
Neue sind ja leider etwas stark Teuer geworden.

Wie ist das eigentlich mit Grafikarten die keinen Anschluss haben , bzw nur mit 65 Watt laufen sollen?
Hatte schon ein Paar gesehen die von Takt und Speicher sind die wie meine Alte Karte , sogar mit mehr Speicher.
Ist da das das Board ausreichend und ist das gut für denn Anschluss?

Danke fürs lesen und Antworten :)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Ich hätte keinen Ryzen der 1. Generation mehr genommen. Weil die noch Fehler anfälliger sind und auch weniger Leistung haben. Die Grafikkarte kannst du natürlich noch nutzen nur mit 2GB VRAM kommt man heutzutage nicht mehr weit. Selbst in FHD. Grafikkarte bis 75W können meines Wissens über PCIe per Strom versorgt werden.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wichtig wäre mal ein Budget zu wissen.

Wenn ich mir deine schon gekaufen Teil anschaue tippe ich aber mal auf: sehr, sehr, sehr knapp?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja das schätze ich auch. Außerdem fragt man bevor man sich was kauft nach einer Beratung und nicht danach ob das gut ist.
 

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
Weiss nicht was ihr habt. Wenns wirklich auf jeden Cent a kommt ist das doch ok was er geholt hat. 2400er RAM und der ryzen 1600 sind spottbillig Und trotzdem in jeglicher Hinsicht ein Upgrade zu seinem alten PC.
Einziger Kritikpunkt wären die hdds. Ssds sind echt icht mehr teuer das sollte man sich schon mal gönnen dann.

Zu deiner frage: den alten PC kannste knicken, der Aufwand hier noch was zu retten lohnt aus neiner Sicht nicht.

Zur Grafikkarte: wenn du aufzählst, was du so zockst, können wir dir was empfehlen.
Wenn deine alte Grafikkarte ausreicht für deine Spiele kannst sie natürlich erstmal weiter verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ion_Tichy

Freizeitschrauber(in)
Der Ryzen 5 1600 ist für FullHD und 60FPS absolut ausreichend. Was ich mir auf jeden Fall gönnen würde, wäre eine SSD. Die Kingston NV1 500gb kostet gerade mal 40€.
Die einzige Grafikkarte die man für relativ kleines Geld empfehlen kann ist die GTX 970.
Gibt es hin und wieder mal bei Kleinanzeigen für 110€. Damit würdest du deine Grafikleistung mehr als verdoppeln.
Opera Momentaufnahme_2021-11-24_005218_www.pcgameshardware.de.png
 
TE
TE
D

DragonForce-x3

Schraubenverwechsler(in)
Danke erstmal für die antworten,

Also ursprünglich wollte ich eine 4 Kern CPU ,da gings mir dann schon nur um denn Preis abgesehn vom niedrigeren TDP.
Der war natürlich weg als ich mich entschieden hatte.
Von dem 1006er wollte ich dann auch denn Pinacle ,der war dann auch weg also wars dann der summit.
Die waren halt am nächsten für kleineres Geld :)
Denn Ram hatt ich dann noch passend rausgesucht.

Hatte auch kurz über eine Athlon Apu nachgedacht wegen der intekrierten Grafik .
Aber da hab ich das Prinzip nicht verstanden ,abgesehn davon das der auch weg war und nur 2 Kerne hatt.

Das Grafikarten jetzt 600 - 800% teuerer sind hab ich erst bissel später erfahren :)

Als Gehäuse wollt ich das Sharkoon VS4-S is nicht so teuer und hatt trotzdem gut Platz.
Wollte aber auch eins wo 2 Laufwerke rein gehn. Da gibts ja nicht mehr so viele.

Der vorhandene CPU Lüfter sollte ja eigetnlich in jedes Gehäuse passen oder?
Ja also für das Budget der Grafikarte wären jetzt noch ca 170 € übrig :)
Wollte eigentlich auch wenigstens eine mit 4 gb wenistens

Bei NVIDIA hatte ich weniger geschaut weil mir da die chip reihen nichts sagen.Da findet man aber auch mehr kleine karten, die dann aber auch nicht besser oder schlechter sind. Eine Gtx 1050 Ti hatte ich öfter gesehn ist aber in denn letzten 2 Wochen preislich recht heftig angestiegen.

Gebraucht wollt ich immer nicht so weil man halt nicht weis ob die die nicht schon defekt verkaufen .
Also bei Privat verkäufen zumindest .

Also wie oben schon erwähnt sind es mehr Alte Spiele 2000 - 2013 .
Rollenspiele,Strategie und paar online games Skyrim dürfte wohl das anspruchsvollste sein.

HD Auflösung geht schon , wird aber recht heiß dabei ,aber gibt kein Ruckler oder FPS einbrüche.

Achso mal nebenbei wenn ich kann mir einer sagen warum das Bild extrem klein wird wenn man im OS die Auflösung 1920 x 1080 hatt, besonderst die Tastkleiste ist total mini .
 
Oben Unten