Special EA Sports WRC im Test: Das erste WRC mit Unreal Engine hat noch Sand im Getriebe

Um die Sache für dem Moment zu beruhigen - ich stimme dem Statement von Wolfgang (Computerbase) voll zu: https://www.computerbase.de/forum/t...-zuendaussetzern.2167839/page-3#post-28775074

Das ist interessant, vielleicht ärgerlich, aber auch sehr spannend. Wir haben prinzipiell den gleichen Ansatz (Benchen mit überdurchschnittlich anspruchsvoller Szene), kommen aber manchmal, auch wegen der Unterschiede bei der Detailwahl, auf sehr unterschiedliche Ergebnisse. Mal sehen, was Patches richten werden.

Postet das gerne bei CB. :-)

MfG
Raff
 
Ich erkläre eigentlich die ganze Zeit:


Deine Aussage impliziert, dass unsere Daten falsch sind. Sind sie aber nicht. Die Frage ist nur, was genau die enormen Unterschiede verursacht.

MfG
Raff

Na also, geht doch. Nein meine Aussage hinterfragt warum Du nicht einfach gleich die Links bzw. eine Verweis auf einen anderen Thread gemacht hast. Ich unterstelle keinem ein Fehler sondern dass es einen gibt und die Ursache hierfür im öffentlichen Interesse liegt wenn man sich die Kommentare beider Seiten durch liest.
 
Das ist aber kein Fairer Vergleich mehr weil es nicht die gleiche Bildqualität ist.

Wer mit FSR-Q optisch klar kommt kann problemlos mit DLSS-B oder P Spielen und hat eine ähnliche Bildqualität bei ca 20-25% mehr FPS.

Realistisch müsstet ihr im Upscaling Fall anfangen FSR-Q gegen DLSS-B zu benchen

Was bringt einem AMD-Besitzer, zu wissen, wie die Upscaling-Quali von Nvidia-Karten ist und umgekehrt?
Warum sollte ein Nvidia-Besitzer überhaupt FSR anstatt DLSS nutzen, wenns optisch nicht an die Qualität herankommt?

Also ich finde es völlig fair, die jeweils höchst möglichen Upscaling Presets zu wählen, da dein angestrebter Angleich der Bildquali viel zu viel Spielraum bietet.
 
Absolut hirnrissig, die Entwicklungen der letzten Jahre.!

Im Test-Video: 400W Grafikkarte + 100W CPU + die Verlustleistung des Systems noch dazu, das ist bar jeglicher Vernunft :klatsch:

Ansonsten nettes Unreal Stutterfest, wie immer.

Grüße!
 
Also ich finde es völlig fair, die jeweils höchst möglichen Upscaling Presets zu wählen, da dein angestrebter Angleich der Bildquali viel zu viel Spielraum bietet.
Egal, wie viele Stunden man investiert, Proben nimmt und versucht, die Erkenntnisse zu gewichten: Es ist niemals objektiv. Bildqualität ist subjektiv seit es Bilder gibt. Nicht mal die Gurus bei den GPU-Schmieden sind sich einig, was wichtiger ist: Details oder Bildruhe? Brösel oder Schmieren? Diese Wünsche laufen gegensätzlich, die einen mögen es knackig, die anderen flimmerarm. Man bräuchte ein KI-Tool, das diverse Punkte mit Referenzbildern abgleicht, dann könnte man die Sache "objektivieren" (Abweichung um X Prozent).

MfG
Raff
 
Sieht aus wie Dirt 4, läuft aber mit angezogener Handbremse. Ich glaube auch nicht, dass durch Updates noch großartig an der Performance geschraubt wird.
Ja, schade, dass die Performance nicht besser ist. Wenigstens gibt es nun durch den Wechsel der Grafik-Engine auch längere Strecken.
Ruckler sind dabei ein No-Go in einem Rally-Spiel. Ich vermisse diesbezüglich übrigens eine einstellbare Begrenzung der Framerate bei VSync, um darüber alles etwas flüssiger zu bekommen.
Bis zumindest die Ruckler weg sind bleibe ich bei Dirt Rally 2.0. Optik passt und es läuft bei mir flüssig mit 120Hz in UHD.
 
Schön knackiger Test!

Die Unreal Engine 4 ist seit Jahren berüchtigt für ihren fragwürdigen Umgang mit Shader-Code.
Das kann man wohl sagen. Jedi, the Callisto Protocol ... das ganze dann noch gekoppelt mit exorbitanter CPU Last, um überhaupt einigermaßen spielen zu können. Ich sträube mich immer noch von meinem geliebten 9900 upzugraden, wenn ich sehe was in Cyberpunk und sogar Alan Wake 2 noch möglich ist mit dem Urgestein.
(ohne Frame Generation, ergo nur Super Resolution)
Man kann nicht alles haben. :-D
Laut Codemasters sei das PSO-Caching im "ersten Patch nach der Veröffentlichung" geplant,..... Wann dieses Update genau erscheinen wird, ist unbekannt.
Klare Botschaft. Wird erst gekauft, wenn das gepatcht ist. Nur wie jemand schon schrieb. Die Erfolgsaussichten sind erfahrungsgemäß eher "gering" das es besser wird.
Bei längeren Strecken kommt es jedoch immer wieder zum zweiten UE4-Problem, dem sogenannten Traversal Stuttering (Nachladeruckler). Das Problem an der Sache ist, dass ein kurzzeitig stehendes Spiel gerade in Kurven verheerende Folgen haben kann.
Das ist vernichtend. Dann wenn es drauf ankommt ruckelt es dich aus der Kurve oder alles zieht an dir vorbei. Bin Dirtfan der ersten Stunde, hätte das Ding sofort geholt. Schade (nur diesen Driftmüll könnten sie echt weglassen- ist das wieder mit dabei?).
Sieht man davon ab, dass sich die sehr gut laufende Radeon RX 6800 XT recht deutlich von ihrer jüngeren Schwester Radeon RX 7800 XT absetzen kann
Hab des Satz erst nicht verstanden. Die 6800 liegt (überraschenderweise) knapp vor ihrer jüngeren Schwester 7800. 2 Bilder ist doch nicht deutlich?
1699012175061.png
 
Es geht doch gar nicht darum ob sie Nativ gut laufen oder nicht (FPS mässig)
Es geht um die optische Vergleichbarkeit die trotz gleicher Renderauflösung nicht gegeben ist.

Läuft das Spiel Nativ rotze tut es das auch mit 66% Renderauflösung.. nur zu einem höheren FPS wert.
Wenn es bei Nvidia optisch noch Spielbar sein kann heißt es nicht das es das auch mit FSR ist
Deine Argumentation finde ich wesentlich logischer und objektiver als der Test mit verschiedenen Upscaling Methoden. Man untergräbt in meinen Augen sogar frühere logische Argumentationen wie man Alles unter gleichen Bedingungen testet. Und ja das kann man auch Anders sehen und darüber streiten. Entgegen steht dem eine Testszene in einem Rennspiel, die sich mit 10 oder weniger FPS sicher schwer durchführen lässt. Allerdings könnte man unter 20 FPS auch kein Ergebniss mehr notieren, weil einfach unspielbar. Dann fallen unter 4K oder 1440p eben ein paar Ergebnisse langsamer Karten weg.
 
Die Frage ist nur, was genau die enormen Unterschiede verursacht.
Danke für den tollen Test. Ist es möglich, dass die verwendete CPU Einfluss auf die Ergebnisse hat? 13900KS - 7950X3D?
Könnte der X3D-Cache Einfluss auf Problematiken haben?

Die Frage ist, es ist ein Rennspiel, wer soll da CPU-Tests machen? Ihr habt doch neue Leute, kannst du da keinen ransetzen, oder alle Zwei?
Die machen das sicher gerne auch am WE. Warum? - Weil Testen Spass macht. ?

Edit: Kommt der 16 Kerner X3d vllt nicht mit dem Verteilen zurecht und deshalb ist das CB-Ergebnis so anders?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Man untergräbt in meinen Augen sogar frühere logische Argumentationen wie man Alles unter gleichen Bedingungen testet.
Richtig. Genau das ist der Hauptkritikpunkt
Denn FSR, DLSS und XeSS sind eben nicht gleich.
Rechnerisch ja.. Quality ist bei allen 66% Renderauflösung und gibt in etwa den gleichen FPS Gewinn.
Aber optisch liegen teilweise Welten dazwischen.

Nur weil ein Spiel mit DLSS-Q@60fps noch optisch Spielbar ist heißt es das nicht für FSR-Q@60fps.. in einigen Spielen ist FSR absolut unbrauchbar ..

Und wenn ich sehe das spiele wie "Lord of the fallen" in ihren Mindestvoraussetzungen werben mit 60fps@FSR-Balanced frag ich mich wer sich das optisch antun will


Ein Test in nicht Nativer Auflösung sagt im Prinzip nichts aus und man kann sich diesen eigentlich sparen.
Richtig, denn Nativ ist etwas was auf allen 3 GPU Herstellern gleich aussieht und ist somit als kleinster gemeinsamme Nenner zur Referenzbildung zu nutzen.


Upscaling Tests mit entsprechenden FPS gewinnen sind seperat zu führen mit erwähnung der Optischen Qualitätsverluste


Dann packt eine RTX4080/RX7900XTX halt nativ keine 60fps..dann ist das Game halt unspielbar auf einer RTX4070/RX7800xt
dann muss man das halt klar kommunizieren und anprangern und den puplishern die klare Kante zeigen das sie ihren Mist entsprechend zu optimieren haben.
Mit upscaling Tests unterstützt man nur die Optimierungsfaulheit der Entwickler.

Auf der einen Seite motzen das upscaling bei mittelmäßig aussehenden Spielen die Optimierungsarbeit abgenommen hat..
Und auf der anderen Seite alles mit upscaling Benchen und den Entwicklern so zeigen das alles Tutti ist.

Leute mit euren offiziellen Tests wird geworben und Marketing betrieben!
 
Zuletzt bearbeitet:
url https://www.computerbase.de/2023-11...hnitt_benchmarks_in_full_hd_wqhd_und_ultra_hd

Rechenbefehl blockiert Geforce-Renderpipeline und führt zu extremen performanceeinbrüchen auf Geforce.
Wo sind die ganzen Spieletester die alles auf herz und nieren prüfen ?
Was testen sie den da, grafikkarten jedenfalls nicht.

Performance ist für ein UE4 Spiel milde gesagt schwach, noch nie solch niedrige zahlen gesehen bei einem UE4 titel.
RIDE4 ebenfalls UE4 wischt damit den Boden auf, sieht viel besser aus und läuft 5x mal so schnell.




Das ist fullhd, url oben.
Screenshot 2023-11-03 at 16-47-13 WRC im Technik-Test Benchmarks (FHD WQHD & UHD) Frametimes u...png
 
Zuletzt bearbeitet:
7800XT wieder langsamer als 6800XT :ugly:
Ja wirklich Irreführung im großen Stil von AMD. Gab es so was schon jemals? Glaube nicht.
Die 4060 Ti war nah dran.
Und wieder wird mit upsampling getestet was soll dass.
Mimimimi. Upsampling ist geiles Zeug. Bitte mehr davon!
So lässt sich das nicht vergleichen da fsr und dlss unterschiedliche Bildqualität haben.
Die Leistungskosten für FSR und DLSS sind fast 1:1 dieselben.
Aber ja DLSS kannst du auch auf Performance nutzen und dennoch die Qualität von FSR Qualität erreichen.:devil:

Nie Nativ Warrior werden bald aussterben.
Realistisch müsstet ihr im Upscaling Fall anfangen FSR-Q gegen DLSS-B zu benchen
Eher gleich gegen Performance, zumindest mit 4K Ausgangsmaterial.
Nvidia bietet mittlerweile wieder wesentlich mehr BQ oder Performance. Und der Unterschied ist größer als das AF bei Barts.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
7800XT wieder langsamer als 6800XT :ugly:
Das liegt wohl daran, dass die beiden Karten nicht miteinander gemeinsam haben, außer einem vom Marketing ähnlich gewähltem, der die 78er als Nachfolger erscheinen lassen soll. Das ist sie technisch keinesfalls und es ist daher völlig unnötig, dass der Artikel diesen Pseudo-Zusammenhang propagiert.

Edit:
Um die Sache für dem Moment zu beruhigen - ich stimme dem Statement von Wolfgang (Computerbase) voll zu: https://www.computerbase.de/forum/t...-zuendaussetzern.2167839/page-3#post-28775074
Wenn die Leistung der Grafikkarten tatsächlich von Strecke zu Strecke dermaßen schwankt, hätte ich zumindest eine Erwähnung darüber im Test erwartet. Denn mit dieser Info erscheinen mir die Werte und damit die Mühle und Zeit für die Katz gewesen zu sein.

Deine Argumentation finde ich wesentlich logischer und objektiver als der Test mit verschiedenen Upscaling Methoden. Man untergräbt in meinen Augen sogar frühere logische Argumentationen wie man Alles unter gleichen Bedingungen testet.
Ich stimme mit dir einserseits überein, dass die Vergleichbarkeit nicht optimal gegeben ist, stelle aber gleichzeitig in Frage, welchen Wert diese Vergleichbarkeit für uns hat? Denn die Leistung der Unterschiedlichen Upscaler ist häufig vergleichbar, für Nvidia FSR eigentlich keine Option, da DLSS unterm Strich besser arbeitet und in diesem Fall das Spiel (UE4 typisch) nativ schlechter aussieht.
Ich finde es daher in Ordnung die Vergleichbarkeit ein Stück weit zu opfern um praxisnähere Ergenisse zu haben.

Zum Spiel: Nach VR brauch ich wohl gar nicht fragen und möchte ich wohl anhand der Performance auch nicht. Auf die UE4 zu wechseln kann ich als außenstehender nicht nachvollziehen. Bereits Kunos hat angemerkt, dass die UE4 für Rennspiele nicht gut geeignet ist, und die vorhandenen technischen Limitierungen scheinen zumindest im Moment noch voll zu zuschlagen.
Dafür gibt es von mir erstmal kein Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
7800XT wieder langsamer als 6800XT :ugly:
Das is echt sad. AMD hat diese Gen echt keine performante Lösung hinbekommen. Hoffen wir auf nächste Gen. Selbst bis in die hohen Auflösungen, wo eigentlich ja die 7800XT mehr Bandbreite hat, kommt sie an der 6800XT nich vorbei.. :-(
So lässt sich das nicht vergleichen da fsr und dlss unterschiedliche Bildqualität haben.

Bildqualität ist nicht Thema eines Benchmarks. Wenn man schon benchmarkt, dann in der gleichen Auflösung also gleichen Qualitätsstufe bei Upsampling.

Und nun schalten wir auch noch Framegeneration bei AMD ein und sehen was dann rauskommt. ^^ Treiber Framegeneration ist ein Killerfeature.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück