• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Downsampling-Bild am unteren Ende der Grauwerte nur noch Schwarz

Stargazer

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt einen neuen Monitor gekauft, den ASUS VN279QLB.

Ich hatte mir direkt ein DisplayPort-Kabel dazu gekauft, da es mit HDMI angeblich (laut manchen Amazon-Kundenbewertungen) zu einem Grauschleier kommen kann. Diesen Grauschleier hatte ich aber dann hingegen gerade mit Displayport in der nativen Auflösung von 1920*1080. Niedrigere oder höhere Auflösungen hatten hingegen einen super Kontrast.

Entsprechend habe ich mein altes DVI-auf-HDMI-Kabel angeschlossen und seitdem ein super angenehmes Bild in FullHD und niedrigeren Auflösungen. Wenn ich aber nun Downsampling mit dem Faktor 1,5 mache (2880*1620), dann saufen die unteren Grauwerte komplett im Schwarz ab. Diese Auflösung möchte ich nun aber gerade für die meisten Spiele nutzen. Interessanterweise scheinen die anderen Farbtöne und Grauwerte in dieser Auflösung zu passen, es scheint, als wäre der Kontrast nur am unteren Ende stark erhöht. Komplett abgeschnitten ist der Bereich hingegen nicht, denn wenn ich stark von der Seite auf das Display schaue, kann ich die unteren Grauwerte immer noch minimal unterscheiden.

Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich das Bild auch bei Downsampling hinbekomme? Erstellt hab ich die Auflösung ganz normal über die Nvidia-Systemsteuerung. Treiber und sonstige Sachen sind alle auf dem neuesten Stand.

Vielen Dank und LG,
Christof
 
TE
Stargazer

Stargazer

Freizeitschrauber(in)
Soo, nach stundenlangem Suchen durch diverse Foren habe ich eine Lösung gefunden. Ich poste sie hier, falls noch jemand das gleiche Problem haben sollte.

Der HDMI-Anschluss einer NVidia-Grafikkarte hat anscheinend einen abgeschnittenen Farbraum. Erscheint das Bild trotzdem gut, dann liegt das daran, dass der vorhandene Farbraum künstlich (und damit verlustbehaftet) auf das volle Spektrum hochgezogen wird. Für die ideale Darstellung braucht man an NVidia-Karten entweder Displayport oder DVI.
Da der ASUS-Monitor kein DVI besitzt und Displayport (zumindest bei mir) zum besagten Grauschleier führt, habe ich entsprechend in die Richtung geforscht, wie man den Grauschleier wegbekommen könnte. (Vorher hatte ich eher danach gesucht, wie ich den Kontrast bei HDMI passend bekomme, aber HDMI hat sich für mich durch den Farbverlust erledigt... :what:)

Den Grauschleier bei Displayport bekommt man dadurch ganz einfach weg, dass man das CRU (Custom Resolution Utility) ausführt und dort nichts anderes macht als den Haken bei "include extensions block" zu entfernen und mit OK zu bestätigen. Von da an hat man ein knackscharfes Bild mit super Kontrast und vollem Farbspektrum, das auch nach einem Computer-Reboot erhalten bleibt. Seitdem stimmt auch der Kontrast bei der Downsampling-Auflösung. :haha:

Ich hoffe, ich konnte auch den anderen Personen helfen, die möglicherweise mit diesen Problemen zu kämpfen haben. :-)
LG, Christof
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Das Problem ist schon länger bekannt und kann auch durch das erstellen einer benutzerdefinierten Auflösung mit 59.999Hz behoben werden.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Hab den Thread leider erst jetzt gesehen, sonst hätte ich vorher schon was dazu geschrieben.
Hatte dasselbe Problem mit dem Monitor und DP.
 
TE
Stargazer

Stargazer

Freizeitschrauber(in)
Kein Problem. Die lange Suche hat mir einige Hintergrunddetails offenbart, von daher keine vergeudete Zeit.
Hat die krumme Frequenz von 59,999 Hz denn keine negativen Auswirkungen auf V-Sync und Kollegen?
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Nö, sorgt einfach nur dafür das es eine richtige PC Auflösung ist und keine HDTV.
Hatte es auch mit 61Hz probiert, aber das mochte der Monitor nicht.
 
Oben Unten