• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

DLAN Problem

Sushimann

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,
es geht darum, ich habe einen Vista 64bit PC via Dlan an mein Dsl angebunden. Ich wohne direkt ein Stockwerk über dem Router. Das Dlan ist PC- und Routerseitig direkt in der Steckdose angeschlossen. Dies tat jetzt 5 Jahre gute. Zwischenzeitliches formatieren meines Pcs keine Problem alles roger.

Nun nach dem letzten neu aufsetzen meines Pcs gibts jetzt Probleme. Ich bekomme via Speedtests nur noch DSL 5000....

Hab jetzt schon alle 5 Steckdosen in meinem Zimmer getestet. Alle Treiber neu installiert.
Dann den Pc runtergeschleppt dort das dlan getestet einwandfreie 15k die ankommen.
Mein Notebook via Wlan getestet, auch 15k. Also am Router kanns nicht liegen, ein Dlan defekt auch nicht.

Das einzige was mir aufgefallen ist, die IPv6 Konnektivität wird mir als eingeschränkt angezeigt. Was aber oben wie unten der Fall ist.

Nunja meine Frage ist nun, was kann ich jetzt noch tun? Für online Spiele oder für Youtube in HD nervt es schon gewaltig.

PS.: Große Stromverbraucher sind seitdem auch nicht dazu gekommen.
 

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Sushiman,

welche D-LAN-Adapter setzt du zur Zeit ein? So wie ich das jetzt verstanden habe, ist "lediglich" die Verbindung [dein Zimmer] --> [Router] gestört/langsam. Da D-LAN durchweg auf die Stromleitungen setzt, es urplötzlich jetzt nicht mehr funktioniert, vermute ich zwei Sachen:

1. Die Verbindung zum Router ist durch eine nicht ganz festgeschraubte Verbindung (Lüsterklemme) beispielsweise in einer Abzweigdose gestört. Durch einen nicht vollständig festsitzenden Übergang an einer Klemme entsteht ein hoher Widerstand und unter Umständen auch, je nach anliegender Last, Wärme. Wie alt ist bei dir die Elektroninstallation? Wurde kürzlich ein Bild, ein Schrank etc. an der Wand befestigt, dass evtl. ein Kabel leicht beschädigt wurde?

2. Es kann gut sein, dass im Stromkreis deines Zimmer sich ein Netzteil/ein Gerät befindet, welches "schmutzigen Strom" in den Kreislauf zurückgibt. Schmutziger Strom? Ich besitze einen Rasierer (günstig), dessen ein eingestecktes Netzteil so abseits aller Normen arbeitet, dass unverzüglich ein im Raum befindliches Radio keinen vernünftigen Ton mehr ausgibt. Nur so am Rande ;)

D-LAN arbeitet mit abgeänderten Frequenzen, die über die für Stromleitungen üblichen 50 Hz gelegt werden. Stimmt die Frequenz für D-LAN nicht, weil ein Netzteil nicht ordentlich filtert etc., kann unter Umständen die Verbindung langsam sein oder gar nicht zustande kommen.

Grüße aus NRW
Wannseesprinter
 
TE
S

Sushimann

PC-Selbstbauer(in)
Sorry, dass ich jetzt erst antworte. Nunja also in meinem Zimmer ist nichts dazu gekommen.
Und am Router eigentlich auch nicht. Habe testweise alle Stromverbraucher ausser Pc in meinem Zimmer ausgeschaltet, immer noch keine besserung. Am Stromkasten auch nicht dass ich wüsste.
Allerdings müsst ich mal testen, ob es vielleicht am Bad liegt, es könnte sein dass mein Zimmer und das Bad über einem Stromkreis laufen. Dort wären nämlich einiges an neuen Rasierern/Lampen usw dazu gekommen. Kann man dass mit dem schmutzigen Strom irgendwie testen?


Das einzig neue, wäre der Router. Der alte ist bevor ich den Pc formatiert habe an altersschwäche gestorben. Gibt es vllt ein Protokoll, dass ich ausschalten/einschalten muss?
 
TE
S

Sushimann

PC-Selbstbauer(in)
Heyo,

habe mir nun beim Roten Elektromarkt ein neues Set gekauft mit 200mbit übertragungsrate.
Nun bekomme ich zwar von den max 200 nur 35mbit verbindung. aber für ne 16k leitung langt das wohl.


Komisch ist nur, dass ich wenn kein Inet angeschlossen ist sondern nur die 2 adapter eine 100mbit verbindung habe. Sobald das inet aktiviert wird fällt es auf 30 herab.
 
TE
S

Sushimann

PC-Selbstbauer(in)
Wie sich nun heraustellte, lag es an einem Lockenstab und an einem Fön im Bad, die die Bandbreite gedrückt haben. Auch im ausgeschalteten Zustand verursachten sie einen Bandbreiten einbruch.

Vll hilft es ja jemanden weiter, der das selbe Problem hat.


Vielen Dank hierfür nochmal an Wannseesprinter.
 
Oben Unten