Diablo 4: Laut Activision Blizzard ohne Pay2Win-Elemente

Grendor

Schraubenverwechsler(in)
Diablo 4 kommt erst auf die Platte wenn es fertig ist... also nach dem zweiten oder dritten Add-On und dann auch nur im Sale.
Von Bugs und Warteschlangen hab ich mittlerweile die Schnauze voll. Ergo Konsumverzicht.
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Diablo 4 kommt erst auf die Platte wenn es fertig ist...

Man sieht in den neuesten Videos jetzt nicht was einem vom Hocker haut. Und dieser mögchtegern Diablo 1 look sieht echt miserabel aus, wenn da nicht das Diablo Logo eingeblendet wird, weiß keiner das es sich um Diablo handelt.

Ich glaube der Game Director wurde jetzt schon zum 3ten mal ausgetauscht und Features wie "Große Waffen machen viel Schaden und sind langsam und kleine Waffen schnell und machen weniger dafür aber schneller Schaden", wurden als große Highlights angepriesen.

Aber die 80ger Jahre Mittelaltermucke dödödödöd dödöddöd döddödöööööööööööööööööhhhhhhhhh hat mich am Ende doch abgeholt.

Nein hat sie nicht
 

AndySledge

Schraubenverwechsler(in)
"Cosmetic Items", hoffe ich mal nur flügel und pets und nich gear Skins. Weil dann kann man sich drauf einstellen dass das gedroppede gear ********************* ausehen wird
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Um ehrlich zu sein versteh ich diesen ganzen shit storm nicht, es war mir von Anfang an klar, dass Diablo 4 keine p2w Elemente haben wird, ergibt ja auch kein Sinn wenn das Spiel ein normales Kaufspiel ist für 50 Euro oder? Manchmal denkt man sich wirklich, ob es so schwer ist einfach logisch zu denken...
Weil Kaufspiele auch nie p2w Elemente enthalten.....
Und 50 Euro? 2003 will seinen Spielepreis zurück
 

c0da

Kabelverknoter(in)
Sie sollten sich ein Beispiel an PoE nehmen. Dort kannst auch jede Menge kaufen hat aber fast ausschließlich nur optische Verbesserungen. Die extra Stash Tabs sind zwar auch fast unvermeidbar aber wenigstens gibts dort keine Gegenstände zu kaufen. Ich finde dort hat man das optimal gelöst.
 

Defenz0r

BIOS-Overclocker(in)
Sie sollten sich ein Beispiel an PoE nehmen. Dort kannst auch jede Menge kaufen hat aber fast ausschließlich nur optische Verbesserungen. Die extra Stash Tabs sind zwar auch fast unvermeidbar aber wenigstens gibts dort keine Gegenstände zu kaufen. Ich finde dort hat man das optimal gelöst.
PoE macht aber zu suechtig... Nicht gut wenn man es nicht unter Kontrolle bekommt :D. Ich hab vor Jahren schon gemerkt: Ich spiele keine MMORPGs mehr, es macht keinen Sinn und macht mehr kaputt als ganz
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
Wer wirklich ernsthaft davon ausgegangen ist, das Diablo Immortal nicht Pay2Win ist, der tut mir leid (nicht böse gemeint). Aber das war doch von vornherein klar. Immortal ist das Druckventil für Blizzards Microtransactionwahn.
Mir war es klar, da das Spiel eigentlich von NetEase kommt, die schon ein Hack and Slay für Mobile gemacht haben.
Diablo Immortal ist lediglich ein Diablo Skin für das Spiel.
 

M1lchschnitte

Freizeitschrauber(in)
Ja eben. Und das kann man meines Wissens auch alleine spielen.
Für die ersten zwanzig Minuten. Nach dem Tutorial ist die Welt zugepflastert mit anderen Spielern, so dass du in Städten die NPCs und Händler kaum noch sehen kannst.
Das ist einer der Gründe, weshalb ich jetzt wieder 12GB freien Speicher auf dem Smartphone habe. ;)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Für die ersten zwanzig Minuten. Nach dem Tutorial ist die Welt zugepflastert mit anderen Spielern, so dass du in Städten die NPCs und Händler kaum noch sehen kannst.
Ja das ist bei PoE ja auch so. Ich meinte ob man die Maps (im Endgame) alleine spielen kann oder auf andere Spieler angewiesen ist? ;)
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Inzwischen wurden kosmetische Verkäufe und Story-DLC gegen Geld bestätigt. Eine Stellenanzeige bezeichnete D4 zudem als Live-Service Game.

vgl. Destiny 2 würde ich sagen und Danke Nein.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Diablo 4 kommt erst auf die Platte wenn es fertig ist... also nach dem zweiten oder dritten Add-On und dann auch nur im Sale.
Von Bugs und Warteschlangen hab ich mittlerweile die Schnauze voll. Ergo Konsumverzicht.
Ja, Diablo ist eines dieser Spiele wo man jetzt schon weis das es zu Release einfach nicht fertig ist. 1-2 Jahre später wird das Ding dann eine wirklich runde Sache.

Inzwischen wurden kosmetische Verkäufe und Story-DLC gegen Geld bestätigt. Eine Stellenanzeige bezeichnete D4 zudem als Live-Service Game.

vgl. Destiny 2 würde ich sagen und Danke Nein.

Da Diablo 4 mehr auf Open World und spielen miteinander hin zielt (eine Art MMO überspitzt gesagt), hört sich Live-Service nicht unrealistisch an. Diablo 4 wird in eine neue Richtung gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten