Diablo 4: Laut Activision Blizzard ohne Pay2Win-Elemente

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 4: Laut Activision Blizzard ohne Pay2Win-Elemente

Nach dem "Monetarisierungs-Skandal" von Diablo Immortal befürchteten Fans der Reihe Schlimmes für Diablo 4. Würde die neue Hauptausgabe des Dämonen-Slashers ebenso krasse Pay-to-win-Elemente enthalten? Hier gab Activision Blizzards Community Lead Adam Fletcher nun Entwarnung: Diablo 4 werde lediglich optionale kosmetische Gegenstände anbieten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Diablo 4: Laut Activision Blizzard ohne Pay2Win-Elemente
 

LDNV

Software-Overclocker(in)
Oder teure :D (Sorry der musste sein)

Na ich will Blizz nicht verteufeln.
Sehen wirs gelassen.

Betrachten wir nur das Diablo Franchise gibt es eigentlich nicht viel zu meckern.
Man hat bei D3 zwar versucht mit dem Echtgeldhaus zusätzlich Kohle zu generieren, hat man schnell aber auch wieder raus geschmissen.

Das D2 Remake ist Fantastisch und kommt komplett ohne P2W Mechaniken aus.

Einzig Immortal steht halt blöde da ... allerdings muss man da auch so ehrlich sein das es im Grunde nur als Mobile Game konzipiert ist, was jetzt keine Entschuldigung dafür ist wie viel MTs da drin stecken aber in Mobile Games ist das schon immer weitaus krasser gewesen als bei "vollwertigen Konsolen / PC Spielen".

Daher glaube ich ihnen schon noch etwas wenn sie sagen das auch D4 ohne sowas auskommt.
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Diese kosmetischen items haben dann plötzlich Statuswerte oder spezielle Sockelplätze für Edelsteine die den Charakter extrem verstärken.
Für Diablo Immortal hieß es auch erst das sie keine items verkaufen die den Charakter stärker machen, das es nur ein PR Stunt war hat man ja zum Release gesehen.

Ich glaube denen erstmal nichts, die Release Version wird zeigen wie ehrlich sie sind.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
Wenn ich mir die letzten Spiele von Blizzard anschaue, dann wird Diablo 4 entweder mit pay2win bzw. vollkommen absurden Abzock-Mechaniken (Diablo Immortal) rauskommen oder total broken (Warcraft 3 Reforged), eventuell kriegen sie es mit etwas Arbeit sogar hin diesmal beides gleichzeitig anbieten zu können. Wir dürfen gespannt sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

oldserver84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar versprechen die jetzt das blaue vom Himmel. Gamer mit Gehirn warten den ersten Monat NACH DEM RELEASE ab, und kaufen dann eventuell. Diablo 3 konnte man erst ca. 1-2 Jahre nach Release überhaupt vernünftig spielen. Von daher ...

Blizzard als Firma ist einfach widerlich. Warum? Bei Diablo Immortal haben sie auch im Vorfeld gesagt: Man kann keine Rüstungen kaufen, keine Angst Leute!! Alles wird gut, regt euch nicht auf. Was ist das Ende vom Lied?
Man kann tatsächlich keine Rüstung kaufen, das stimmt anscheinend. Allerdings die EDELSTEINE, die maßgeblich die Stärke deines Builds bestimmen, die muss man natürlich kaufen. Ekelhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Dafür kosten nun alle coolen Skins Geld und die anderen Charakter Gesichter fürs erstellen usw. usw.
Ja, vermutlich, denn leider ist diese Diskussion mittlerweile soweit verschoben, dass der Spieler gar nicht mehr ein vollständiges Spiel erwartet, auch wenn er den vollen Kaufpreis bezahlt.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Klar versprechen die jetzt das blaue vom Himmel. Gamer mit Gehirn warten den ersten Monat NACH DEM RELEASE ab, und kaufen dann. Diablo 3 konnte man erst ca. 1-2 Jahre nach Release überhaupt vernünftig spielen. Von daher ...
Diablo 3 konnte man schon eher vernünftig spielen. Aber ich gebe dir Recht das man abwarten sollte. ;)
 

cloudconnected

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar bin ich skeptisch nachdem DI aber is halt auch Mobile Game da ist es normal das dort so mit IngameShop verfahren wird.

Lassen wir uns überraschen.
 

restX3

Software-Overclocker(in)
So wie Diablo Immortal F2P ist.
Shop ist ja schon angekündigt. Ich schau mir das erstmal aus der Ferne an. Wollte D4 definitiv kaufen. Aber seit Immortal bin ich skeptisch.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Gibt ein cooles Video von einem Gamestar-Redakteur zu Diablo:Imortalis.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Danach ist mal imo von Blizzard geheilt.
Die Marschrichtung: Pay2Win-Abzockhölle auf Erden.

Und da der Firma Blizzard mittlertweile vollständig und erfolgreich der Spaß und die Seele durch Bobby amputiert wurde, denke ich, daß Diablo4 nicht besser werden wird.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Um ehrlich zu sein versteh ich diesen ganzen shit storm nicht, es war mir von Anfang an klar, dass Diablo 4 keine p2w Elemente haben wird, ergibt ja auch kein Sinn wenn das Spiel ein normales Kaufspiel ist für 50 Euro oder? Manchmal denkt man sich wirklich, ob es so schwer ist einfach logisch zu denken...
 

Rangod

Freizeitschrauber(in)
Oha, musste das jetzt extra klargestellt werden, dass D4 ein Vollpreistitel ist? Da war der Immortal-Shitstorm wohl doch größer als gedacht.
Das haben sie doch schon bei Diablo Immortal behauptet :rollen:
Wer wirklich ernsthaft davon ausgegangen ist, das Diablo Immortal nicht Pay2Win ist, der tut mir leid (nicht böse gemeint). Aber das war doch von vornherein klar. Immortal ist das Druckventil für Blizzards Microtransactionwahn.
Die Marschrichtung: Pay2Win-Abzockhölle auf Erden.
Das ist keine Marschrichtung, sondern einfach der Kern eines Spiels, in dem Fall Immortal. Ein chinesisches Smartphonespiel. Ich weiß nicht mit welchen Erwartungen eine Gamestar oder der ein oder andere User an dieses Spiel gegangen ist. Das es nun über PC spielbar ist finde ich auch ziemlich frech von Blizzard, vermutlich rührt die Verwirrung um das "Bezahlmodell" auch daher. Immortal ist Blizzard's Lost Ark. Aber das ist sicher keine Marschrichtung sondern einfach Gang und Gebe bei dieser Art von Spielen.
 
Oben Unten