Diablo 3: Das Event "Die Finsternis in Tristram" startet am Montag

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 3: Das Event "Die Finsternis in Tristram" startet am Montag

Auch dieses Jahr findet in Diablo 3 wieder das Event "Die Finsternis in Tristram" statt, bei dem Spieler in die Welt von Diablo 1 eintauchen können. Der Ablauf ist dabei identisch wie schon im vergangenen Jahr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Diablo 3: Das Event "Die Finsternis in Tristram" startet am Montag
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
Ich finde es immer noch nicht gut die Spieler für solche Events in ein so enges Zeitlimit zu setzen.
Was spricht denn dagegen das so lange aktiv zu lassen bis man mal wieder Bock auf D3 hat?

Die Kritik richtet sich natürlich auch an Ubi und andere die es so handhaben.
 

Kuhprah

Software-Overclocker(in)
Hm... Diablo 3... stimmt. Hab ich auch noch irgendwo. Aber seit Diablo 2 draussen ist spiele ich das gar nicht mehr :D
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habs einmal letztes Jahr oder vor zwei Jahren gespielt, es hat mir völlig gereicht.
Da spiele ich lieber das Original, was man bei GOG kaufen kann, was auf neuen Systemen sauber funktioniert.
In D3 ist es viel zu lieblos umgesetzt, dass Original hat viel mehr Charme.
Ich bin mit D3 nie wirtlich warm geworden, darum spiele ich so gerne D2R.
Sie sollten D1 neu auflegen, würde ich mir sofort kaufen.
Ich finde es immer noch nicht gut die Spieler für solche Events in ein so enges Zeitlimit zu setzen.
Was spricht denn dagegen das so lange aktiv zu lassen bis man mal wieder Bock auf D3 hat?
Das habe ich mich auch schon gefragt, man muss es wohl aus Sicht der oberen die das entscheiden sehen, alles was rar gesät ist wird automatisch wertvoller, oder manche wollen es so sehen ohne es zu merken.
Wenn viele Leute zu dem Zeitpunkt nicht arbeiten oder nicht in die Schule gehen, ist es natürlich ein guter Zeitpunkt etwas verkaufen zu können, mit einem Event was es nur dann gibt lockt man Leute an die etwas kaufen könnten, auch wenn es nicht in dem Spiel ist wird man womöglich was kaufen was der Publisher anbietet.
Das es werbewirksam ist kann man nicht bestreiten, diese "Neuigkeiten" werden jedes Jahr veröffentlicht, auf vielen Seiten, Werbung ist alles.
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Ich finde es immer noch nicht gut die Spieler für solche Events in ein so enges Zeitlimit zu setzen.
Was spricht denn dagegen das so lange aktiv zu lassen bis man mal wieder Bock auf D3 hat?

Die Kritik richtet sich natürlich auch an Ubi und andere die es so handhaben.

Weihnachten ist auch nur einmal im Jahr und man freut sich deswegen darauf. Saisonale Gerichte wie Grünkohl , Spargel usw. gibt es auch nur zu einer bestimmten Zeit und u.a. deswegen sind sie so beliebt. Eine zeitliche Begrenzung gibt dem ganzen was Besonderes.

Würde man Ingame Events das ganze Jahr laufen lassen dann würden diese zum Standard-Content gehören und niemanden mehr interessieren. Die Rufe nach "neuem Content" würden aber bleiben. Selbst wenn so ein Event sich jährlich leicht verändert wiederholt, es ist was Neues auf das man sich freuen kann (wenn man will).

Im Grunde wird bei dir genau das erreicht was man mit solchen zeitlich begrenzten Events erreichen will. Du willst dran teilnehmen, schaffst es aus verschiedenen Gründen vermutlich nicht und ärgerst dich deswegen. Den nächsten Event dieser Art wirst du dann auf jeden Fall mitmachen weil du ja sonst was verpasst.
Zack Ziel erreicht :)

Ein Monat ist schon recht lang und wirklich verpassen tut man ja nichts. Es ist ja optionaler Content der nicht zwingend erforderlich ist. Aus meiner Sicht ist das daher vollkommen ok.
 
Oben Unten