Diablo 2: Resurrected in der Test-Übersicht: Das sagen die Kritiker

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 2: Resurrected in der Test-Übersicht: Das sagen die Kritiker

Blizzards Neuauflage Diablo 2: Resurrected ist letzten Donnerstag erschienen. Was sagen die Kritkier der internationalen Presse? Ist Blizzards Ziel geglückt, den alten Klassiker behutsam zu modernisieren?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 2: Resurrected in der Test-Übersicht: Das sagen die Kritiker
 

TypeR

Schraubenverwechsler(in)
Tja ... hab es mir gekauft und hab es gespielt ... damals war es das beste, heute ist es nur ein warmer Aufguß wie bei jedem Remaster. Ich bin nicht einmal durch Akt 2 gekommen und schon ist die Luft raus! Was nützt mir die schöne Grafik und die Erinnerungen an vor 20 Jahren, wenn meine Jäger- und Sammler-Instinkte nicht mehr befriedigt werden von den zu vielen weißen Standardmüll, der dropt und mir nichts bringt, außer ein ständig volles Inventar, besser noch gleich liegen lassen! Hab das Gefühl, meine Anstrengungen werden nicht belohnt. Das hätten sie definitiv anpassen können und besser machen. Und nun zurück zu besserem aus dem Genre und wieder Action erleben!
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
:stupid::what:
Deine "Kritik" (obwohl das Wort in dem Fall sehr hoch gegriffen ist) ist schon ein wenig ... wie soll mans noch Diplomatisch ausdrücken ... zum Fremdschämen.
Man wusste von Anfang an ganz genau was auf uns zukommt, du hast mehr als genug Zeit gehabt dich zu informieren, aller spätestens in der Beta hätte bei dir der Groschen fallen sollen was Sache ist.
Ist ja nicht so als gäbe es keine quellen wo du dich informieren hättest können :-$
Wenn du auf jemanden sauer sein willst, musst du auf dich selbst sauer sein, alles andere sind leicht durchschaubare müde ausreden.
Schon klar, Selbstkritik ist für manche eine Zeichen der schwäche, im zweifel haben immer die anderen schuld, kennt man ja vom Wahlkampf zu genüge :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten