• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 2 Resurrected: Blizzard warnt vor falschen Alpha-Keys und verwirrt bei Savegames

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 2 Resurrected: Blizzard warnt vor falschen Alpha-Keys und verwirrt bei Savegames

Es gibt Neuigkeiten zu Diablo 2 Resurrected, das 2021 erscheinen soll. So warnt Blizzard davor, auf gefälschte Alpha-Keys hereinzufallen - verwirrt gleichzeitig aber auch mit einer neuen Aussage zu alten Savegames.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: Blizzard warnt vor falschen Alpha-Keys und verwirrt bei Savegames
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Verwirrung stiftet Blizzard mit gegensätzlichen Aussagen zum Import alter Spielstände.


D2 ist so ein tolles Spiel, gerade für jene - die es nach zwantig Jahren immer noch vergöttern; da wäre es ja seltsam, wenn es gerade jenen keinen Spaß machen würde, noch mal frisch zu starten. Es ist eine Chance das ganze alte Abenteuer noch mal zu erleben.

Außerdem wäre es gegenüber den Neueinsteigern etwas unfair, wenn manche nicht neu beginnen müssten. - Ein neues Spiel braucht einen neuen Start für alle. Aus der Sicht von D2R war das original D2 nur eine lange Alpha. Und es ist üblich seinen Fortschritt weder von einer Alpha noch vom PTR in die Releasefassung mitzunehmen.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Ich glaube es wird möglich sein, alte Singleplayer-Spielstände einzupflegen. Was anderes wird aber beim offiziellen Battlenet sein. Vermutlich werden sie das einfach so lösen, dass man die SP-Spielstände nicht im Multiplayer nutzen kann und der lokale Multiplayer fliegt vielleicht sogar einfach komplett raus...
 

NewBie

Kabelverknoter(in)
Ich will ja nicht lästern und wie heisst es so schön "Gut Ding, will Weile haben."
Aber mich macht folgende Aussage stutzig:
"Man habe neue Teams, die an neuen Spielen und Spieltypen arbeiten, so Brack. Die "Entwicklungszyklen seien länger, die Entwicklerteams größer und die Anforderungen an den Betrieb der bestehenden Spiele höher" - es dauere länger, "das nächste neue Ding herauszubringen."
Heisst das jetzt, Blizzard braucht noch länger als sonst? Orientieren die sich intern wieder neu?
Oder liegt hier ein Fehler in der Übersetzung vor und es wurde falsch interpretiert?
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Frage 21: Sollte es einen leichteren Weg geben den Charackter neu zu skillen:
44% Nein
43% Ja
13% unsicher


Ich verstehe die Leute einfach nicht. Gerade bei Hack&Slays ist es doch super wenn man neu skillen kann um so neue Dinge auszuprobieren. Ein fest geskillter Charackter gehört ins letzte Jahrtausend
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Ich persönlich versteh es auch nicht. Remaster heißt für mich: neue Technik, aber alles andere bleibt gleich. Aber ich hab schon geahnt, daß es wieder weichgespült wird und sei es "nur" die Dropraten.

War ja auch bei WoW Classic so. Statt es so rauszubringen wie zu Release bringt man es mit dem Patchstand vor BC raus, wo die ganz harten Brocken (auch wenn es teilweise angeblich Bugs waren) der Bosse schon genervt waren. Und vor allem wurden dann noch die Respawnzeiten in der Außenwelt um ein Vielfaches erhöht (man konnte in Gebieten wo man früher teilweise 10 Minuten auf nen Respawn alleine warten musste in WoW Classic mit 10 Leuten gleichzeitig nonstop farmen!). Das sind nur zwei Dinge die dann natürlich das ganze Spielerlebnis verfälschen.

Die Leute die nach D2 schreien wollen doch auch wirklich D2. Und diejenige die es nicht kennen werden wahrscheinlich sowieso "enttäuscht" weil sie halt schon vom Komfort aktueller Games verwöhnt sind.

Aber naja ich hoffe noch. Sollte es wirklich im Gameplay merklich verändert sein werde ich es mir nicht kaufen. Dann kann ich gleich auf D4 warten.
 

Neomar

Kabelverknoter(in)
Frage 21: Sollte es einen leichteren Weg geben den Charackter neu zu skillen:
44% Nein
43% Ja
13% unsicher


Ich verstehe die Leute einfach nicht. Gerade bei Hack&Slays ist es doch super wenn man neu skillen kann um so neue Dinge auszuprobieren. Ein fest geskillter Charackter gehört ins letzte Jahrtausend
Das ist bereits jetzt sehr einfach. 1x pro Schwierigkeitsgrad gibts gratis und danach kann man es mit farmbaren Items machen.
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
Das ist bereits jetzt sehr einfach. 1x pro Schwierigkeitsgrad gibts gratis und danach kann man es mit farmbaren Items machen.
Die nötigen Items gibt es erste auf Hölle, oder?
Ich persönlich finde 1x respeccen pro Schwierigkeitsgrad schon sehr wenig. Gerade Neulinge verhauen sich ihren Character so oft
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Hat hier wer auch schon die Fishing E-Mails zu D2:R bekommen? Ich habe eine letztens bekommen..und die sah auf dem ersten Blick echt aus...Nur mal wieder die Links mit "Click-me" waren natürlich Fake.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich persönlich finde 1x respeccen pro Schwierigkeitsgrad schon sehr wenig. Gerade Neulinge verhauen sich ihren Character so oft
Zu Diablo2-Zeiten war es noch noch nicht so, dass jeder Spieler sofort schnellstmöglich ins Endgame wollte weil er anderen im Netz was beweisen musste.
Da erstellte man einen neuen Character, spielte, skillte und versuchte möglichst weit zu kommen. Klappte es so nicht probierte man einen anderen Charakter oder Skillung (ja, von vorne - Respec gab es grundsätzlich nicht!). Nebenbei kann man Diablo2 mit beinahe jeder Skillung durchspielen wenn man gut spielt und ein bisschen Glück hat - es ist natürlich weniger schnell/effizient als mit "Vorzeigeskillung" aber es geht.

Und stell dir vor es machte Spaß! Es gab in der frühen Internetzeit einfach nicht den Zwang besser und schneller als irgendwelche anderen Leute im Netz zu sein und man spielte sogar ohne dass einem zig Leute dabei zusahen.

Klar, wenn man das hundert mal gemacht hatte wünschte man sich eine Option, schnell umzuskillen einfach um andere Dinge zu probieren ohne das ganze Spiel wieder von vorne beginnen zu müssen aber das war im Singleplayer (ja, offline, das gabs früher) auch kein problem da man seine Spielstände mit Tools völlig frei editieren konnte.
Einschließlich Gear.
1618167367309.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten