• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dark Base 900 rev. 2 CNC Bearbeitung

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

ich werde hoffentlich in den nächsten Tagen die Front-Tür meines be quiet! Dark Base 900 rev. 2 zu einem Betrieb für CNC Fräserei bringen.
Da ich in der Front drei Lüfter verbaut habe und der dritte Lüfter im oberen Bereich der Tür angebaut ist, hat dieser wenig bis keinen Raum um Luft zu ziehen.

Dazu werde ich die Tage mal eine Skizze erstellen wie die Luftlöcher/schlitze in der Tür gestaltet werden soll, hat da jemand von euch Erfahrungen oder Tipps für mich?
Weiterhin muss ich die Löcher dann noch einmal schwarz färben. Dies ist wahrscheinlich am besten mit einer Sprühfarbe zu erledigen?

Zudem möchte ich auch im hinteren Teil des Gehäusedeckels und in dem Frontteil (nicht die Tür) Dremelarbeiten durchführen und Luftschlitze freilegen.
Ich erhoffe mir dadurch einen besseren Airflow, da die Lüfter dann mit einer geringeren Drehzahl drehen können.
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Die Luft wird doch über die Seiten geleitet, warum möchtest du die Tür bearbeiten?

Mach mal Fotos von der Front, mit offener Tür und ohne Staubfilter.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Die Luft wird doch über die Seiten geleitet, warum möchtest du die Tür bearbeiten?

Mach mal Fotos von der Front, mit offener Tür und ohne Staubfilter.

Das ist ja genau das Problem, die minimalen Lufteinlässe an den Seiten reichen einfach nicht aus.
Siehe dieses Bild von Geizhals: https://gzhls.at/i/76/88/1837688-n1.jpg
(be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 orange ab €' '214,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland)

Dort sieht man deutlich den breiten Streifen Plastik unterhalb der 5.25'' Schächte. Ich habe die beiden Blenden ausgebaut. Die Tür mit der Dämmung schließt bündig mit dem Streifen Plastik. Dadurch kann der oberer Lüfter viel zu wenig Luft ziehen.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Ginge es nur um die Tür allein würde die Bearbeitung kaum Sinn machen aber in summe wird es schon gut was bringen denke Ich.
Nur die Tür offen; macht bei mir unter volllast grad ma´ 5°C an der CPU. Und glaube 3°C an der GPU. Die gehäuse innen Temperatur sink aber stärker bei offener Tür
Test/Erfahrung: Brocken 3 tausch gegen Dark Rock Pro 4 2x140mm / 1x135mm auf Ryzen 3900X

Danke für deinen interessanten Bericht. Ich finde fünf Grad bei Ryzen 3000 schon sehr gut, da mein 3700X ohnehin bisher nicht über 64°C warm wurde. Würde das Sprektrum bis 90°C gehen, dann sind fünf Grad natürlich etwas weniger spannend.
Ich denke eben durch den erhöhten Airflow kann die gleiche Leistung bei weniger RPM errreicht werden. Meine Theorie zumindest :ugly:
Habe ein bisschen google bemüht und folgendes gefunden:
Be Quiet! Announces Dark Base Pro 900 rev. 2 Case | TechPowerUp Forums
Unter dem Post ist nochmal die Dremelarbeit zu sehen. Finde ich generell gelungen, so kann ich mir das bei mir auch vorstellen.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh das Bild kenne ich nicht, Claster 17 ist in diesem forum ja auch.
Sieht gut aus. So könnte ich mir das auch vorstellen. Bisher habe ich eigentlich generell die Tür auf.
 

DeffHro

Schraubenverwechsler(in)
Hey,
habe auch ein Dark Base Pro 900 und habe natürlich auch dasselbe Problem xD. Will mir auch Löcher vorne in die Front Tür und oben in den Deckel fräsen lassen. Leider versuche ich schon seit einiger Zeit jemanden zu finden, der das macht allerdings bekomme ich entweder keine Antwort oder völlig übertriebene Preise mitgeteilt... Wenn du jemanden gefunden hast der es machen würde zu einem vernüftigen Preis könntest du es bitte hier posten, dann würde ich beides auch dahin schicken damit die das machen xD.

Hab hier auch mal paar Beispiele von anderen:
https://imgproxy.high-minded.net/http://i.becher.xyz/Mod2.png
https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=1071246
https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=991604
https://i.redd.it/i6eerbeh6ba11.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Hey,
habe auch ein Dark Base Pro 900 und habe natürlich auch dasselbe Problem xD. Will mir auch Löcher vorne in die Front Tür und oben in den Deckel fräsen lassen. Leider versuche ich schon seit einiger Zeit jemanden zu finden, der das macht allerdings bekomme ich entweder keine Antwort oder völlig übertriebene Preise mitgeteilt... Wenn du jemanden gefunden hast der es machen würde zu einem vernüftigen Preis könntest du es bitte hier posten, dann würde ich beides auch dahin schicken damit die das machen xD.

Hab hier auch mal paar Beispiele von anderen:
https://imgproxy.high-minded.net/http://i.becher.xyz/Mod2.png
https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=1071246
https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=991604
https://i.redd.it/i6eerbeh6ba11.jpg

Hi, ich kann das bei einem Betrieb im Hannover für 20-30 Euro machen lassen.
Ich würde es gerne so machen: https://extreme.pcgameshardware.de/fullsizeImage.php?i=991604
Brauche aber noch eine passende Schablone oder Skizze für die Front.
 

DeffHro

Schraubenverwechsler(in)
So, ich habe mir mal die ungefähren Maße rausgesucht und werde es die Tage mal auf Papier bringen und dann hier posten.

20-30 Euro?! Das ist ja ein Traum :D. Da werde ich aufjedenfall meine Teile dann auch hinschicken :D.
 

DeffHro

Schraubenverwechsler(in)
Hast du eigentlich schon diese Schallschutzmatte, auf der Rückseite (also der innenseite)der Tür abbekommen? Oder eine Idee wie man es am besten ab kriegen würde ohne viel zu beschädigen xD?
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Hast du eigentlich schon diese Schallschutzmatte, auf der Rückseite (also der innenseite)der Tür abbekommen? Oder eine Idee wie man es am besten ab kriegen würde ohne viel zu beschädigen xD?
Am besten gar nicht. Viel zu mühsam. Ich würde einfach den nichtbenötigten Teil samt der Dämmung rausdremeln.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Die Intention ist es durch diese "Optimierungen" 4°C im Endeffekt zu sparen damit der PC leiser wird.
Okay, versteh ich.

Aber wird durch das Abtragen/wegfräsen von Material am Gehäuse nicht auch schallschutz genommen?

Denke mal das Teil ist am Ende lauter, weil schlechtere Geräuschdämmung , als vorher.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Öffnungen tragen immer dazu bei das Schall austreten kann, die Dämmung kann daher nur dann was bewirken wenn es sich um ein geschlossenes Teil handelt. Allerdings hat mein Gehäuse keine Dämmung verbaut und ist so wie mein System aufgebaut wurde absolut lautlos. Ich habe früher auch Luft gekühlte Systeme gehabt die sehr leise waren und keines der Gehäuse hatte eine Dämmung. Die Kunst dabei ist nur mehrere Gehäuselüfter zu verbauten und für ein guten Luftzug zu sorgen, denn dann können auch Lüfter langsamer laufen und langsam laufende Lüfter werden leiser.

Mit einer Dämmung und vor allem wie es hier auch der Fall ist das die Front komplett verschlossen ist müssen Lüfter schneller drehen damit ausreichend Luft über die Schlitze angesaugt wird und dann wird ein System auch lauter. Daher würde ich auch die Front bearbeiten lassen um mehr Luft ansaugen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeffHro

Schraubenverwechsler(in)
Genau, bei niedriger Drehzahl der Lüfter können die Schwer die Luft durch diese Luftschlitze ziehen. Daher müsste man die Lüfter schneller drehen lassen, damit die genügend Luft anziehen können d.h. diese sind auch lauter. Wenn man jetzt die Front bearbeitet (zusätzliche Luftschlitze frei fräst) würden diese auch bei niedriger Drehzahl genügend Luft bekommen. Also hat man im Endeffekt ein kühleres, leiseres System. Viele haben schon Bearbeitungen dieser Form an ihrem Dark Base Pro 900 vorgekommen und jeder konnte bestätigen, das es nach der Bearbeitung so war.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Aber wird durch das Abtragen/wegfräsen von Material am Gehäuse nicht auch schallschutz genommen?

Denke mal das Teil ist am Ende lauter, weil schlechtere Geräuschdämmung , als vorher.
Der Schallschutz ist der Grund, warum die Temperaturen schlecht sind und die Drehzahlen der Lüfter zum Ausgleich hoch sein müssen. Ohne den Schallschutz wird es bei dem Gehäuse marginal lauter, die Lüfter haben aber weitaus mehr Luft "zum Atmen", was sich durch niedrigere Temperaturen bei gleichzeitiger Reduktion der Drehzahlen bemerkbar macht.

Ob man das Gehäuse so krass modden muss, wie auf meinem oder den anderen Bildern, das muss man sich überlegen. Manchem reicht es schon, wenn lediglich die Schallbrecher an den Einlässen weg gefräst werden.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sehe ich auch so und bei mir habe ich daher auch Mesh als Front und achte auch beim kauf drauf eine Front aus Mesh zu haben. Diese geschlossene Front ist halt Optik und dann verschlechtert sich damit auch der Luftdurchfluss.

So eine Mund/Nasen Schutzmaske wird auch nicht gerne getragen, weil man schlechter Luft bekommt. Ich bin zumindest immer froh sie wieder abnehmen zu können.
 

Humanist1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin ebenfalls Besitzer des Dark Base 900 Rev. 2 und auch mich stört der nicht optimale Lufteinlass in der Front. Aber auch der Luftauslass oben könnte besser sein.
Poste doch mal Bilder vom Endergebnis wenn es soweit ist, würde mich sehr interessieren. :D

Bin im Rahmen meines ersten WaKü-Projekts ebenfalls am Überlegen ob ich das Case nicht modden sollte. Würde aber wahrscheinlich dann eher Front und Top mit dem Dremel bearbeiten und anschließend mit Mesh auskleiden (sind aber bisher nur Gedankenspiele, jenseits von konkreten Planungen) :-D.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Solange bestimmte Temperaturen nicht erreicht werden ist es auch nicht so wichtig wie gut das System gekühlt wird. Zum Beispiel lag einem Gehäuse was sich mein Sohn gekauft hat eine Front aus Glas und eine aus Mesh. Er hat sich für Mesh entschieden um eine bessere Kühlung zu haben. Mein Tochter hat sich später das selbe Gehäuse auch gekauft und hat das Glas schöner gefunden. Ihre Temperaturen sind damit auch nicht so optimal, bewegen sich aber noch in einem Bereich was ganz ok ist.
 

Humanist1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@IICARUS: Da stimme ich dir grundsätzlich zu.
Wenn ich mit der ersten WaKü jedoch eh schon ein umfangreiches "Großprojekt" durchziehen möchte, dann habe ich den Anspruch an mich selbst auch die bestmögliche Kühlleistung aus dem Gehäuse rauszuholen.
Außerdem habe ich eh mal wieder Bock auf Casemodding! ;)
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Ich schaue gerade wie und wo ich die Schablone ausdrucken kann. Dann bringe ich die Tür zum Betrieb.
Vorher muss ich aber auch noch einen guten Weg finden um das Bitumen etc. von der Tür zu lösen.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Das Blech kannst du von der Tür lösen. Danach würde ich das Plastik (inkl. Dämmmatte) nach eigenen Vorstellungen aussägen. Die Dämmmatte selber ist so pervers mit dem Kunststoff verklebt, dass ein Entfernen kein Spass ist.
 

Humanist1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vorher muss ich aber auch noch einen guten Weg finden um das Bitumen etc. von der Tür zu lösen.
Ich hatte mal bei einem Silentmaxx-Gehäuse im Seitenteil eine Fenster eingebaut. Das Seitenteil war auch komplett mit so einer ähnlichen Dämmschicht versehen. Beim ausdremeln des Lochs hatte ich die Schicht im Vorfeld nicht abgemacht, hat gut geklappt.
Von den Schnittkanten beginnend ca. 3cm nach innen, habe ich dann anschließend die Dämmschicht entfernt um Platz für die Randfixierung der Scheibe und LED-Strips zu haben.

Dafür habe ich ein Skalpell und einen Teppichkratzer benutzt. Es war ein ziemlicher Kampf das weg zu kriegen, obwohl die abzutragende Fläche nicht wirklich groß war. Ich empfehle deshalb, eine Vorgehensweise zu wählen, bei der du so wenig Dämmschicht wie möglich per Hand wegmachen musst.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Das Bitumen abzulösen geht erstaunlich gut. Ich kann es mit der Hand abziehen.

Des Aluteil habe ich auch schon von dem Plastikteil getrennt.
Aktuell bereitet mir die Schablone noch etwas Kopfzerbrechen...
 

Anhänge

  • bitumenlow.jpg
    bitumenlow.jpg
    511,3 KB · Aufrufe: 130
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
So, morgen gehts los. Mal sehen, ob das so klappt wie ich es mir vorgestellt habe. Bei der Berechnung der Schablone stelle ich mich total blöd an, ich kann es einfach nicht :D
Dremel habe ich für die Bearbeitung des Plastikteils schon besorgt.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Aus Kostengründen wird es jetzt doch keine Bearbeitung mit der Fräse geben, sondern es werden drei Löcher gebohrt. Durchmesser 118mm. So habe ich genug Lufteinlass und es kostet keine 60€.
Ich bin auf das Ergebnis gespannt, Ende der Woche sollte die Tür fertig sein.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
So, das Blech ist gebohrt zurück. Die Arbeit gefällt mir.
Das Dremeln des Plastiks verläuft leider nicht so gut. Das Plastik stinkt sehr stark und neigt zur Rauchentwicklung. Ich werde es Bohren müssen, mal sehen, ob ich das morgen hinbekomme.

Screenshot_20200923_202325_com.android.gallery3d.jpgScreenshot_20200923_202330_com.android.gallery3d.jpg
 

Humanist1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Blech ist echt gut geworden. :daumen:
- Hast du vor die Bohrkanten noch zu Lackieren?
- Weißt du schon, was du als "Abdeckung" verwenden möchtest? (Mesh, Drahtgewebe, Lochblech?)

Wegen dem Plastik: Hast du fürs Dremeln auch ein Trennscheibe für Kunststoff verwendet? (Klick) Damit sollte sich - bei niedriger Drehzahl - die Hitzeentwicklung eigentlich in Grenzen halten.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Das Blech ist echt gut geworden. :daumen:
- Hast du vor die Bohrkanten noch zu Lackieren?
- Weißt du schon, was du als "Abdeckung" verwenden möchtest? (Mesh, Drahtgewebe, Lochblech?)

Wegen dem Plastik: Hast du fürs Dremeln auch ein Trennscheibe für Kunststoff verwendet? (Klick) Damit sollte sich - bei niedriger Drehzahl - die Hitzeentwicklung eigentlich in Grenzen halten.

Ggf. mit schwarzem Edding :ugly: Also mal sehen, ob man es überhaupt noch sieht, wenn die Staubfilter dahinter kleben.
Ich habe diese hier bestellt. Die sollten langen.

Es kann natürlich sein, dass ich die falsche Scheibe drauf hatte. Werden das wegen dem Geruch dennoch morgen im Keller machen.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Der Dremel, der nicht mehr der Neuste war, ist mir nach dem groben ausschneiden abgek*ckt. Mit der Flex ging der feine Zuschnitt leider nicht. Jetzt muss ich nochmal gucken, ob ich es so lasse, oder mir einen neuen Dremel kaufe und es nochmal schick mache. Das Gehäuse wollte ich ja auch bearbeiten.

Anbei noch das Bild nach dem Einbau. Mit der Arbeit am Blech bin ich sehr zufrieden. Mit meiner Arbeit am Plastik so gar nicht. Habe momentan aber auch nicht die Möglichkeiten das schnell und sauber zu ändern.


Jetzt bleibt noch die Bearbeitung des Frontteils (nicht die Tür) und des Deckels. Aber ohne Dremel, nix los:stick:
 

Anhänge

  • Screenshot_20200924_230927_com.android.gallery3d.jpg
    Screenshot_20200924_230927_com.android.gallery3d.jpg
    1 MB · Aufrufe: 81
  • Screenshot_20200924_234122_com.android.gallery3d.jpg
    Screenshot_20200924_234122_com.android.gallery3d.jpg
    1.002,5 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:

maexi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ist schon schade, das man aus Unwissenheit ein schönes Gehäuse schrottet.
 

Anhänge

  • Bild1c.JPG
    Bild1c.JPG
    345,4 KB · Aufrufe: 71

Tekkla

Software-Overclocker(in)
ist schon schade, das man aus Unwissenheit ein schönes Gehäuse schrottet.
Nur weil du einzig einen Mo-Ra verwendest, heisst es noch lange nicht, dass Dinge bei anderen aus Unwissenheit passieren. Im Gegenteil; zeigst du doch, dass dir für das Problem keine adäquate Lösung als der Mo-Ra einfiel. Der ist nicht für jeden eine praktikable Lösung.
 

Humanist1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Larsson92
Zum Bearbeiten des Plastiks brauchst du nicht zwingend einen Dremel.
An deiner Stelle würde ich wie folgt vorgehen:
- Es ist quasi unmöglich das Plastik per Hand genau so rund auszuschneiden wie das Metall, welches durch eine Maschine bearbeitet wurde und das dann auch noch an der exakt gleichen Stelle.
- Es muss ja auch nicht rund sein. Wichtig wäre doch nur, dass das Plastik durch die Metall-Löcher nicht mehr zu sehen ist, weshalb ich einen einfachen rechteckigen Ausschnitt (siehe rote Linie auf Skizze) machen würde:
ausschnitt.PNG
- Den rechteckigen Ausschnitt bekommst du auch leicht mit einer Bügelsäge hin, die es für max. 10 € im Baumarkt gibt.
- Um einen relativ geraden Schnitt zu gewährleisten, würde ich die zu schneidenden Linien vorher mit einem Cutter schon mal anreißen.

Das wären meine Gedanken zu deinem Projekt. Vielleicht hilft es dir ja weiter. :)
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
ist schon schade, das man aus Unwissenheit ein schönes Gehäuse schrottet.
Wo habe ich es denn geschrottet?
Airflow ist jetzt deutlich besser als vorher und das Plastikteil der Tür kann ich immer noch nachbearbeiten.
Damit das Gehäuse für eine gute Kuhlung taugt, muss es eben sogar noch mehr bearbeitet werden.
 
Oben Unten