• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Erfolgreichster digitaler Launch, PC weist Konsolen klar in die Schranken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Erfolgreichster digitaler Launch, PC weist Konsolen klar in die Schranken

80 Prozent aller digitalen Kopien von Cyberpunk 2077 wurden auf dem PC verkauft. CD Projekt konnte mit dem Action-Rollenspiel den erfolgreichsten digitalen Launch aller Zeiten feiern.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Erfolgreichster digitaler Launch, PC weist Konsolen klar in die Schranken
 

N8Mensch2

BIOS-Overclocker(in)
PC war, ist und wird immer die beste Zocker-Plattform sein ✊ =) - unabhängig von Verkaufzahlen und Höhe der Spieleranzahl auf welchen Plattformen auch immer. Der Rest ist nur restriktiver Murks, der im Laufe der Zeit immer obsolter wird und sogar das MHD überschreitet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoy

Volt-Modder(in)
Obwohl ich mir durchaus vorstellen kann, dass CP2077 verstärkt PC-Spieler anspricht, ist das Verhältnis der Verkaufszahlen mit Vorsicht zu genießen. Auf den Last-Gen-Konsolen läuft das Spiel schließlich übel bis gar nicht, die Fassung für Next-Gen-Konsolen ist noch nicht da (und die Next-Gen-Konsolen selbst sind nach wie vor nur schwer erhältlich).
 

AkaSuzaku

Komplett-PC-Käufer(in)
PC war, ist und wird immer die beste Zocker-Plattform sein ✊ =) - unabhängig von Verkaufzahlen und Höhe der Spieleranzahl auf welchen Plattformen auch immer. Der Rest ist nur restriktiver Murks, der im Laufe der Zeit immer obsolter wird und sogar das MHD überschreitet.
Damit es für einen die beste "Zocker-Plattform" sein kann, setzt der PC gewissermaßen voraus, dass man auch ein Technik-Enthusiast ist. Andernfalls erscheint vieles, was wir als Vorteile erachten, als unnötiger, überfrachteter Unsinn.

Das sollte man wohl nicht unerwähnt lassen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Wobei man sagen muß, dass CDPR bei den Konsolen auch ordentlich nachgeholfen hat :ugly:

Damit es für einen die beste "Zocker-Plattform" sein kann, setzt der PC gewissermaßen voraus, dass man auch ein Technik-Enthusiast ist. Andernfalls erscheint vieles, was wir als Vorteile erachten, als unnötiger, überfrachteter Unsinn.

Der PC ist eigentlich in allen Bereichen überlegen. Für die Konsolen sprechen vorallem die Exklusivspiele und der geringere Hardwarepreis (der von den Spielen dann wieder kompensiert wird. Bei der Einfachheit hat der PC extrem aufgeholt und die Konsolen stark abgebaut. Die Hardware im beim PC, im Mittel, auch sehr viel billiger geworden und die Haltbarkeit ist enorm gestiegen (mit einer R9 390X bekommt man z.B. noch alles ganz gut zum laufen)
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Der PC ist eigentlich in allen Bereichen überlegen. Für die Konsolen sprechen vorallem die Exklusivspiele und der geringere Hardwarepreis (der von den Spielen dann wieder kompensiert wird. Bei der Einfachheit hat der PC extrem aufgeholt und die Konsolen stark abgebaut. Die Hardware im beim PC, im Mittel, auch sehr viel billiger geworden und die Haltbarkeit ist enorm gestiegen (mit einer R9 390X bekommt man z.B. noch alles ganz gut zum laufen)
Dennoch ist ein PC nicht für alles und jeden das Richtige oder Beste. Ich zum Beispiel habe (nach vielen, vielen Jahren) mittlerweile keine Lust mehr auf PC Gaming und Windows ist für mich persönlich das übelste derzeit erhältliche OS. Da nutzt mir die "Überlegenheit“ des PCs herzlich wenig. Oder andersrum gesagt: Die "Überlegenheit“ des PCs ist nur für diejenigen interessant, die auf PC Features wert legen und diese (aus)nutzen wollen, für andere hingegen kann sie durchaus irrelevant sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chibs

Software-Overclocker(in)
Komisch dass sich damals ein Witcher 3 nur auf der Playstation 4 im Release-Jahr (deutlich) besser verkauft hat als am PC. Vielleicht , aber nur vielleicht, lag es daran dass hier keine Katastrophen-Version released wurde wie bei CB2077 :schief:

3652673-screen shot 2020-04-09 at 9.40.45 am.png
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Dennoch ist ein PC nicht für alles und jeden das Richtige oder Beste. Ich zum Beispiel habe (nach vielen, vielen Jahren) mittlerweile keine Lust mehr auf PC Gaming und Windows ist für mich persönlich das übelste derzeit erhältliche OS.
Da darf man sich doch ernsthaft fragen was du dann eigentlich hier noch möchtest :-o
Ach so, hast du etwa gedacht, dass ich CP2077 meine?!

Ich meinte eigentlich all die guten Exclusives :)
Ah so ok :D.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Erfolgreichster digitaler Launch
Echt? Nur weil man seit 7 Jahren gehyped und seit 18 Monaten Vorbestellungen entgegengenommen hat?

Ich würde auch gerne mal andere Zahlen sehen, z.B. wieviel Vorbesteller und Käufer sich belogen und betrogen fühlen. Ob es da auch neue Rekorde gibt? :rollen:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Komisch dass sich damals ein Witcher 3 nur auf der Playstation 4 im Release-Jahr (deutlich) besser verkauft hat als am PC. Vielleicht , aber nur vielleicht, lag es daran dass hier keine Katastrophen-Version released wurde wie bei CB2077 :schief:
Erst einmal das.

Zudem zeigen die Charts wunderbar auf, dass die Verkäufe auf dem PC zunahmen, nachdem TW3 zunehmend von Bugs befreit wurde und gleichzeitig immer mehr Gebrauch von den Möglichkeiten des PCs machte bzw. es günstigere PC-Hardware gab, die den Titel überhaupt erst in voller Pracht erlebbar machte.

Annähernd dasselbe könnte auch bei CP2077 geschehen, nur eben nicht allein für den PC, sondern noch verstärkt bei den Konsolen. Sobald/Sofern es auf der Last-Gen endlich gescheit läuft und die Next-Gen bedient wird, werden sich die Anteile noch einmal deutlich verändern.

Ich würde auch gerne mal andere Zahlen sehen, z.B. wieviel Vorbesteller und Käufer sich belogen und betrogen fühlen. Ob es da auch neue Rekorde gibt? :rollen:

Das wäre doch mal eine investigative Aufgabe für die PCG(H)-Redaktion: Wie hoch ist die Zahl der Rückläufer?

Daraus kann man dann gleich die drölfzigtausendste Newsmeldung zum Themenkreis "Cyberpunk 2077" machen. :D
 

Firestar81

Freizeitschrauber(in)
Hoffen wir das sie in ein paar Monaten ein sehr gutes Spiel noch besser machen und das es endlich rund läuft.Schlecht wäre es wenn sie am Skandal zerbrechen.
Spiele das Spiel auf allen 3 Plattformen und auf PS5 und XSX läuft es ganz gut.

Ich habe weit schlechtere Spiele in einem schlechteren Zustand bei Launch gesehen und da gab es keine Rückerstattungen und keine Klagen. Die Rückerstattung finde ich deshalb fair für Last Gen Spieler.Natürlich ist die Enttäuschung wirklich gross bei diesen,der technische Fortschritt macht halt auch kein halt vor 7 Jahre alter Hardware.
PC war, ist und wird immer die beste Zocker-Plattform sein ✊ =) - unabhängig von Verkaufzahlen und Höhe der Spieleranzahl auf welchen Plattformen auch immer. Der Rest ist nur restriktiver Murks, der im Laufe der Zeit immer obsolter wird und sogar das MHD überschreitet.

Würde ich jetzt nicht sagen.2020 bei mir stand klar die PS4Pro und PS5 an erster Stelle.
Final Fantasy 7 Remake,The last of us 2,Ghosts of Tsushima, Demons Souls Remaster, Spiderman Milles Morales,Persona 5 Royal.

Auf dem PC gabs nur Doom Eternal und Cyberpunk 2077,daher wurde er kaum genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Natürlich ist die Enttäuschung wirklich gross bei diesen,der technische Fortschritt macht halt auch kein halt vor 7 Jahre alter Hardware.
Naja, entweder das Spiel läuft darauf oder nicht. Da muss der PS4-Besitzer nicht drüber nachdenken, sondern der Entwickler der es anbietet. Davon abgesehen laufen ganz andere Kaliber auf den alten Kisten ordentlich, unter anderem:
Final Fantasy 7 Remake,The last of us 2,Ghosts of Tsushima, Demons Souls Remaster, Spiderman Milles Morales,Persona 5 Royal.
CDPR war einfach zu gierig und wollte diese riesen Zielgruppe mitnehmen. Deswegen leiden jetzt alle. Sie haben ja gesagt das sie die Streaming-Engine z.B. ständig anpassen mussten an die alten Konsolen. Man kann also nur raten was auf dem PC möglich gewesen wäre.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Da darf man sich doch ernsthaft fragen was du dann eigentlich hier noch möchtest :-o
Fast 11 Jahre Mitglied dieses Forums und mittlerweile über 23.000 Beiträge geschrieben und Leute fragen mich ernsthaft was ich hier möchte, nur weil ich aktuell nur auf Konsolen spiele und mich in einem Thread äußere in dem auch Konsolen thematisiert werden. Geht ja nix über eine aufgeschlossene und tolerante Community :ugly:

Ich erkläre es dir:

Wir sind hier im Forum von PC Games HARDWARE. Nur weil ich keine Lust mehr auf PC Gaming habe, heißt das nicht, dass ich mich nicht für HARDWARE und die neuesten Entwicklungen rund um HARDWARE interessiere, denn das tue ich nach wie vor.
Zudem bin ich leidenschaftlicher Gamer und bekanntlich werden auf PCGH und in diesem Forum auch regelmäßig Games thematisiert - für ALLE Plattformen.
Außerdem werden auf PCGH und in diesem Forum immer wieder Konsolen thematisiert, bis hin zu den Konsolen Sammelthreads.

Und ganz, ganz wichtig, wenn nicht das wichtigste: Die Menschen. Hier in diesem Forum sind Menschen unterwegs, mit denen ich mich sehr, sehr gerne über PC-, Konsolenhardware und Games austausche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Ja dann, mal n fettes GZ! Weiterhin alles Gute für die erfolgreiche Spielentwicklung.

Wie ich aber als PCler überhaupt ne "nichtdigitale" Version bekomme, das wußte ich nun auch nicht. Bin flux in Saturn geflitzt und hab mir da Mitte Dezember irgendwann zwar ne Box zum ins Regal Stellen gekauft, aber außer Soundtrack DvD gab es da keine Version zum "Anfaßen", der Downloadkey war dann für GoG.

Naja, sei es drum. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Die sind bestimmt noch Monate mit dem Ausbügeln beschäftigt, dann kommen DLCs, die Next Gen Variante für die armen Konsolenopfer kommt auch noch, bis dahin haben se hoffentlich das Spiel auf dem alten Konsolenschrott besser zum Laufen gebracht. Und irgendwann muß ja auch noch der Multiplayer her, aber wahrscheinlich kommen da vorher noch Storyerweiterungen. Freu, freu, freu.

Fast 11 Jahre Mitglied dieses Forums und mittlerweile über 23.000 Beiträge geschrieben und Leute fragen mich ernsthaft was ich hier möchte, nur weil ich aktuell nur auf Konsolen spiele.

Und ganz, ganz wichtig, wenn nicht das wichtigste: Die Menschen. Hier in diesem Forum sind Menschen unterwegs, mit denen ich mich sehr, sehr gerne über PC-, Konsolenhardware und Games austausche.
Schreib Dich nicht ab, auch Du junger Padawan kannst der dunklen Seite wieder abschwören! Die Macht stark in Dir ist! :D
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Fast 11 Jahre Mitglied dieses Forums und mittlerweile über 23.000 Beiträge geschrieben und Leute fragen mich ernsthaft was ich hier möchte, nur weil ich aktuell nur auf Konsolen spiele und mich in einem Thread äußere in dem auch Konsolen thematisiert werden. Geht ja nix über eine aufgeschlossene und tolerante Community

Es spielt doch keine Rolle seit wann du hier angemeldet bist.
Fakt ist, dass das hier in erster Linie ein PC-Forum ist und dann brauch man sich eben nicht wundern, wenn dieses permanente Konsolen loben einige hier nervt.
Wenn hin und wieder mal was um Konsolen geht, ist es ja gut.
Aber ständig quasi in jedem Comment von dir, ist das nunmal Provokation und damit Trollerei.

Ich besitze oder habe auch Konsolen bessessen: SNES, N64, PS2, PS3, Wii, Oculus Quest usw., aber reib es hier nicht in jedem Comment den anderen unter die Nase, wie viel besser die doch sind.
Punktuell in Sachen Spiele waren Konsolen schon immer super, vor allem Nintendo ist da alternativlos, was auch die Verkaufszahlen zeigen.
In Sachen Vielseitigkeit, Grafik, Auflösung, Fps, Spieleangebot, Technologie usw. kam noch nie eine Konsole an nen halbwegs guten PC ran. Das kann man schönreden wie man will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Es spielt doch keine Rolle seit wann du hier angemeldet bist.
Fakt ist, dass das hier in erster Linie ein PC-Forum ist und dann brauch man sich eben nicht wundern, wenn dieses permanente Konsolen loben einige hier nervt.
Wenn hin und wieder mal was um Konsolen geht, ist es ja gut.
Aber ständig quasi in jedem Comment von dir, ist das nunmal Provokation und damit Trollerei.
Aha. Dann zeige mir doch mal Zitate von mir, in denen ich „permanent Konsolen lobe". Wo tue ich das in „quasi jedem Comment“???
Hier in diesem Thread lobe ich jedenfalls Konsolen mit keiner einzigen Silbe.
Es ist ehrlich gesagt eine Frechheit was du mir dahingehend unterstellst, weil es schlichtweg gelogen ist.

Hier müssten ja dann dementsprechend alleine in den letzten Wochen/Monaten unzählige Posts mit Konsolen-Lobhudelei zu finden sein:

Wo ist denn die ganze „permanente Konsolen-Lobhudelei“ in „quasi jedem Comment” von mir? Wo die ganze „Trollerei?" Wo die ganzen „Provokationen" diesbezüglich?

Abschließend:
In welchem Forum ich aktiv bin, ist ganz alleine meine Sache. PCGHX ist und bleibt mein präferiertes Forum, so wie es das eben seit 11 Jahren ist.
Wer sich durch meine Anwesenheit und/oder meine Beiträge belästigt, gestört oder provoziert fühlt, dem steht es frei diese zu melden oder mich auf seine Ignore-Liste zu setzen.
Auf der News Seite PCGH und in diesem Forum werden neben Inhalten rund um den PC genauso Games und Konsolen behandelt, und deswegen habe ich als Gamer, obwohl ich aktuell keinen Gaming-PC besitze, genauso meinen Platz in diesem Forum und genauso das Recht hier zu sein, wie jeder PC Enthusiast auch.
Ich für meinen Teil werde jedenfalls weder dieses Forum verlassen noch die Themen zu denen ich mich äußere oder die Inhalte meiner Posts ändern.
Und wenn sich nun ein User XXTREME oder ein User FetterKasten durch meine Person, meine Ansichten und Beiträge gestört fühlen kann ich nur aus ganzen Herzen sagen: Dann habt ihr Pech gehabt, denn ich werde weder schweigen noch diesem Forum den Rücken kehren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Dennoch ist ein PC nicht für alles und jeden das Richtige oder Beste. Ich zum Beispiel habe (nach vielen, vielen Jahren) mittlerweile keine Lust mehr auf PC Gaming und Windows ist für mich persönlich das übelste derzeit erhältliche OS. Da nutzt mir die "Überlegenheit“ des PCs herzlich wenig. Oder andersrum gesagt: Die "Überlegenheit“ des PCs ist nur für diejenigen interessant, die auf PC Features wert legen und diese (aus)nutzen wollen, für andere hingegen kann sie durchaus irrelevant sein.

Wie gesagt: die teurere Hardware und die Exklusivspiele sind die Hauptgründe für die Konsolen.

Windows ist spätestens seit Vista (mit 4GB RAM) kein Argument mehr gegen den PC. Die Zeiten, inden denen man einen Fachmann brauchte, um sich durch den Installationsprozess zu kämpfen und anschließen gut ein duzend Treiber zu installieren, sind lange Vorbei. Auch muß man heute bei Spielen nichtmal wissen, was ein Installationspfad ist. Die beiden Dinge, die man installieren muß, sind eventuell der Grakatreiber und Steam. Wer es etwas ausgefallener möchte der nimmt noch GoG Uplay und den EPIC Store.

Konsolen haben auf der anderen Seite massiv abgebaut. Die Zeiten, in denen man ein spiel einfach eingelegt hat und Sekunden später loszocken konnte, sind sehr lange vorbei. Heute muß man auch eine Konsole registrieren, was, dank der fehlenden Tastatur, wesentlich schwerer ist, als beim PC. Bugfreie Spiele sind auch bei den Konsolen spätestens sei der PS4 und X-Box One Vergangenheit, nur Nintendo hält da noch dagegen. Deshalb braucht es auch da einen Onlinemodus, damit die Spiele gesundgepatcht werden können. Wer den Multiplayer nutzen möchte, der muß dann auch noch ordentlich löhnen und das für jeden Hersteller einzeln!

Sonst sind alle Vorteile beim PC oder es gibt zumindest ein Unentschieden.

Von daher ist es heute durchaus berechtigt, den PC als beste Spieleplattform zu bezeichnen, auch wenn einem die überlegene Graphik und die höheren Bildwiederholraten egal sind.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wie gesagt: die teurere Hardware und die Exklusivspiele sind die Hauptgründe für die Konsolen.
Es gibt auch noch andere Dinge.
Windows ist spätestens seit Vista (mit 4GB RAM) kein Argument mehr gegen den PC.
Windows ist immer ein Argument gegen den PC :P :D
Unabhängig davon ist das immer eine Sache des persönlichen Geschmacks und der persönliche Vorlieben und Bedürfnisse.
Die Zeiten, inden denen man einen Fachmann brauchte, um sich durch den Installationsprozess zu kämpfen und anschließen gut ein duzend Treiber zu installieren, sind lange Vorbei.
Davon redet niemand. Dennoch ist Windows für mich persönlich einfach kein gutes OS. Der Grund, warum sich Windows bei mir seit dem Jahr 2011 nur noch auf meinen Gaming Rechnern befand - quasi als notwendiges Übel. Auf allen anderen Rechner kamen und kommen entweder Linux-Distros oder OSX/macOS zum Einsatz.
Von daher ist es heute durchaus berechtigt, den PC als beste Spieleplattform zu bezeichnen,
Nein. Was für wen das Beste ist, muss jeder für sich entscheiden und ist immer eine individuelle Sache. DIE allgemein beste Gaming-Plattform gibt es nicht, denn alle haben ausnahmslos ihre ganz eigenen Stärken, aber eben auch ihre ganz eigenen Schwächen. Das betrifft den PC genauso wie die Konsolen. Der einzelne Interessent und Käufer muss sich dann überlegen, wie er die jeweiligen Schwächen und Stärken für sich persönlich gewichtet.

Außerdem soll das von meiner Seite ausdrücklich keine Diskussion PC vs. Konsole sein, denn das führt erfahrungsgemäß zu nichts. Du brauchst also wirklich nicht die Diskussion dahin führen.
Das einzige, worauf ich hinweisen möchte, ist dass es immer eine individuelle Sache ist, was für wen die beste oder am besten geeignete Plattform ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es gibt auch noch andere Dinge.

Welche zum Beispiel?

Eine Argument kann noch sein, dass die Kumpels eine Konsole haben, dann braucht man natürlich auch eine Konsole, um mit Ihnen im (teuren) Onlinemodus zu zocken.

Windows ist immer ein Argument gegen den PC :P
Unabhängig davon ist das immer eine Sache des persönlichen Geschmacks und der persönliche Vorlieben

Wenn wir vom Gaming reden, dann gibt es da sehr objektive Punkte. Das OS sollte sich möglichst im Hintergrund halten und nicht bemerkt werden. Perfekt waren da die alten Konsolen, mit Modulen (NES, SNES, N64, Mega Drive, Gamer Gar, Game Boy usw.). Eine Absoluter Traum, man hat eingeschaltet und konnte sofort zocken. Das Gegenstück war der DOS PC oder Linux, ohne GUI usw.. Ein absoluter Albtraum, mit simplen installieren war es nicht getan, man mußte alles konfigurieren usw.. Wer noch weiß, warum man bei der Soundkarte den IRQ und DMA Wert wert wissen mußte, der kann es nachvollziehen.

Heute haben sich die Konsolen und der PC in der Mitte getroffen und sind beide ähnlich unkomfortabel zu handhaben. Besonders, wenn auf dem PC das OS und der Grakatreiber schon vorinstalliert ist.

Davon redet niemand. Dennoch ist Windows für mich persönlich einfach kein gutes OS.

Warum?

Welche Laus ist dir über die Leber gelaufen? Das hast du hier nicht ausgeführt, speziell, was es mit Gaming, für Probleme geben soll.

Nein. Was für wen das Beste ist, muss jeder für sich entscheiden und ist immer eine individuelle Sache. DIE allgemein beste Gaming-Plattform gibt es nicht, denn alle haben ausnahmslos ihre ganz eigenen Stärken, aber eben auch ihre ganz eigenen Schwächen. Das betrifft den PC genauso wie die Konsolen. Der einzelne Interessent und Käufer muss sich dann überlegen, wie er die jeweiligen Schwächen und Stärken für sich persönlich gewichtet.

Es gibt objektive Punkte, die man abarbeiten und damit sehr wohl die überlegene Plattform küren kann.

- Der PC hat ganz klar die bessere Graphik (auch wenn die Konsolen mit den Pro Varianten stärker dagegen halten können).
- Dank Maus und Tastatur hat der PC klar die bessere Bedienung, beim Gamepad gibt es ein Unentschieden, seit man die Controller auch am PC verwenden kann.
- Bei den Exklusivspielen gibt es ein Unentschieden, da muß jeder selbst wissen, was er lieber mag. Für mich persönlich ist es mit Anno entschieden.
- Die Spiele sind auf dem PC billiger
- Die Hardware ist bei den Konsolen billiger, wenn man nicht sowieso einen PC braucht und ihn aufrüstet (mit der Differenz kann der PC mit den Konsolen mithalten).
- Der Multiplayer ist beim PC Kostenlos.
- Mit GeForce Now erfährt das PC Gaming nochmal Auftrieb, besonders kostentechnisch.
- Bei der Benutzunerfreundlichkeit gibt es ein Unentschieden.
- (Spiele sind auf dem PC leichter raubkopierbar. Diesen Vorteil nehme ich nicht, deshalb ist er hier eingeklammert, für einige [besonders bankrotte Schüler] ist er jedoch entscheidend)
- Der PC ist nicht von einer einzelnen Firma abhängig, sondern prinzipiell offen.
- Bei der Qualität gibt es, dank dem starken nachlassen der Konsolen, ein Unentschieden.

Wenn man alles zusammenzählt, ein ganz klarer Sieg für den PC, den es vor 15 Jahren so nicht gegeben hätte.

Du brauchst also wirklich nicht die Diskussion dahin führen.

Das hast du schon gemacht.

Das einzige, worauf ich hinweisen möchte, ist dass es immer eine individuelle Sache ist, was für wen die beste oder am besten geeignete Plattform ist.

Nein, du hast gesagt, dass du keine Lust auf PC Gaming hast und Windows als das übelste OS bezeichnet. Beides mal ohne Gründe zu liefern. Es ist offensichtlich worauf es hinausläuft. Änliches kann man erwarten, wenn man in einem Konsolenforum grundlos Konsolen basht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Das hast du schon gemacht.
Nein, habe ich mit keiner Silbe. Nirgends habe ich hier in diesem Thread auch nur ansatzweise Vergleiche Konsole vs. PC angestellt.
Es gibt objektive Punkte, die man abarbeiten und damit sehr wohl die überlegene Plattform küren kann.

- Der PC hat ganz klar die bessere Graphik (auch wenn die Konsolen mit den Pro Varianten stärker dagegen halten können).
- Dank Maus und Tastatur hat der PC klar die bessere Bedienung, beim Gamepad gibt es ein Unentschieden, seit man die Controller auch am PC verwenden kann.
- Bei den Exklusivspielen gibt es ein Unentschieden, da muß jeder selbst wissen, was er lieber mag. Für mich persönlich ist es mit Anno entschieden.
- Die Spiele sind auf dem PC billiger
- Die Hardware ist bei den Konsolen billiger, wenn man nicht sowieso einen PC braucht und ihn aufrüstet (mit der Differenz kann der PC mit den Konsolen mithalten).
- Der Multiplayer ist beim PC Kostenlos.
- Mit GeForce Now erfährt das PC Gaming nochmal Auftrieb, besonders kostentechnisch.
- Bei der Benutzunerfreundlichkeit gibt es ein Unentschieden.
- (Spiele sind auf dem PC leichter raubkopierbar. Diesen Vorteil nehme ich nicht, deshalb ist er hier eingeklammert, für einige [besonders bankrotte Schüler] ist er jedoch entscheidend)
- Der PC ist nicht von einer einzelnen Firma abhängig, sondern prinzipiell offen.
- Bei der Qualität gibt es, dank dem starken nachlassen der Konsolen, ein Unentschieden.

Wenn man alles zusammenzählt, ein ganz klarer Sieg für den PC, den es vor 15 Jahren so nicht gegeben hätte.
Für dich ein ganz klarer Sieg, weil du Dinge, die für DICH PERSÖNLICH wichtig sind, entsprechend gewichtest. Andere User können das auch ganz anders beurteilen.

Der Punkt ist folgender:
Wir sind hier im PCGHX Forum. Stellt man hier die Frage "Welche Gaming Plattform ist die allgemein beste?", dann sagen dies User hier im Forum natürlich unisono "Der PC".
Stellt man die selbe frage in einem Playstation Forum lautet die Antwort "Die PlayStation".
Stellt man die selber Frage in einem Xbox Forum lautet die Antwort "Die Xbox".
Sie alle werden für sich beanspruchen "recht zu haben" mit ihrer Beurteilung und sie alle werden gute Gründe dafür benennen können warum das so ist. Wer aber hat nun allgemein recht? PC User? Xbox User? Oder Playstation User?
Antwort: Sie alle haben gleichzeitig recht und nicht recht. Recht haben sie für sich persönlich, also rein subjektiv, weil sie auf der für ihre individuellen Ansprüche besten Plattform spielen. Nicht recht haben sie, weil es die allgemein beste Gaming Plattform nicht gibt, da alle Plattformen ihre eigenen Stärken und Schwächen haben.
Nein, du hast gesagt, dass du keine Lust auf PC Gaming hast und Windows als das übelste OS bezeichnet. Beides mal ohne Gründe zu liefern. Es ist offensichtlich worauf es hinausläuft. Änliches kann man erwarten, wenn man in einem Konsolenforum grundlos Konsolen basht.
Ich bashe??????
Sag mal geht's noch? Was willst du mir hier unterstellen?
Ich bashe weil mir PERSÖNLICH Windows nicht gefällt und ich das hier äußere?
Solche Unterstellungen sind echt albern.

Beides mal ohne Gründe zu liefern.

Gründe liefern? Sehr witzig. Liefere ich keine, werfen mir Leute wie du (haltlos) Bashing vor, würde ich Gründe liefern, werfen mir User wie FetterKasten (haltlos) "andauernde Konsolen-Lobhudelei" vor. Ihr macht mir ja Spaß :wall:
Mit anderen Worten: Egal was ich schreibe, attackiert werde ich sowieso.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Nein, habe ich mit keiner Silbe. Nirgends habe ich Vergleiche Konsole vs. PC angestellt.

Sehr witzig!
Ich zum Beispiel habe (nach vielen, vielen Jahren) mittlerweile keine Lust mehr auf PC Gaming und Windows ist für mich persönlich das übelste derzeit erhältliche OS. Da nutzt mir die "Überlegenheit“ des PCs herzlich wenig.
Du hast sie verglichen und noch nichteinmal (bis jetzt nicht) Gründe für ein Warum dargelegt.

Für dich ein ganz klarer Sieg, weil du Dinge, die für DICH PERSÖNLICH wichtig sind, entsprechend gewichtest. Andere User können das auch ganz anders beurteilen.

Nein, man kann auch ganz objektiv, anhand diverser Kriterien, Vergleiche anstellen. Natürlich kann es Abweichungen geben, z.B. ist ein Auto, in einer dicht besiedelten Stadt, nicht immer das beste Verkehrsmittel, insgesamt jedoch schon. Wenn man alle Kriterien zusammenzählt, dann kommt eben heraus, dass der PC objektiv die beste Plattform ist, auch wenn es nicht ausschließt, dass für den einzelnen bestimmte Punkte dominieren.
Ich bashe??????
Sag mal geht's noch? Was willst du mir hier unterstellen?
Ich bashe weil mir PERSÖNLICH Windows nicht gefällt und ich das hier äußere?
Solche Unterstellungen sind echt albern.

1: Habe ich dir das nicht direkt unterstellt.
2: Ja du basht, da du keinerlei Gründe anführst, außer, dass du Windows als "das übelste OS" bezeichnest.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wo genau soll ich das getan haben? Zeige mir doch mal die Passagen
Du hast sie verglichen und noch nichteinmal (bis jetzt nicht) Gründe für ein Warum dargelegt.
Was habe ich denn da womit verglichen? Erkläre es mir mal, denn du scheinst das ja besser zu wissen als ich selber!
dann kommt eben heraus, dass der PC objektiv die beste Plattform ist, auch wenn es nicht ausschließt, dass für den einzelnen bestimmte Punkte dominieren.
Nein. Das einzige, das herauskommt, ist das der PC für dich persönlich und deiner Meinung nach die beste Plattform ist.
1: Habe ich dir das nicht direkt unterstellt.
2: Ja du basht, da du keinerlei Gründe anführst, außer, dass du Windows als "das übelste OS" bezeichnest.
Mal überlegen:
Wenn ich schreibe:
Ich zum Beispiel habe (nach vielen, vielen Jahren) mittlerweile keine Lust mehr auf PC Gaming
Dann ist das "Bashing" weil ich es nicht begründe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Gründe liefern? Sehr witzig. Liefere ich keine, werfen mir Leute wie du (haltlos) Bashing vor, würde ich Gründe liefern, werfen mir User wie FetterKasten (haltlos) "andauernde Konsolen-Lobhudelei" vor. Ihr macht mir ja Spaß :wall:
Mit anderen Worten: Egal was ich schreibe, attackiert werde ich sowieso. Also steige ich dann lieber an dieser Stelle aus der Diskussion aus.

Zu einem Argument gehört auch eine Begründung, wenn du die nicht lieferst, dann ist das eben Bashing. Dass man sich mit einem Argument auseinandersetzt und dass andere Bashen, damit muß man leben, das entbindet einen aber nicht von einer sauberen Argumentationsführung

Wo genau soll ich das getan haben? Zeige mir doch mal die Passagen

Hab ich ich, es war das zweite Zitat.

Was habe ich denn da womit verglichen? Erkläre es mir mal, denn du scheinst das ja besser zu wissen als ich selber!

Du hast das PC Gaming mit dem Konsolengaming verglichen.

Nein. Das einzige, das herauskommt, ist das der PC für dich persönlich die beste Plattform ist.

Nein, man kann eben auch einen ganz objektiven Vergleich anstellen, bei dem ein ganz objektives Ergebnis heraus kommt. Es geht um objektive Kriterien.

Auch wenn ich meine Vorlieben, Können und die persönliche Situation außen vor lasse, bleibt das Ergebnis noch das selbe. (auch wenn es nicht so deutlich ausfällt, als wenn ich meine Dinge berücksichtigt hätte)

Vor 25 Jahren wäre es eben nicht so ausgefallen, auch wenn ich mich gut auskannte und damit das Hauptargument der Konsolen, die Benutzerfreundlichkeit, vom Tisch wischen konnte. Somit hätte es damals objektiv etwa ein Unentschieden gegeben, auch wenn für mich der PC klar die bessere Plattform gewesen wäre, da ich keine Probleme mit seiner komplizierten Handhabung hatte und für mich die Exklusivspiele auf dem PC Ausschlageben waren.

Vor 35 Jahren hätten die Konsolen klar gewonnen, da der PC extrem kompliziert war. Wenn man es jedoch beherrschte, dann konnte für einen der PC auch damals schon die bessere Wahl gewesen sein.
Dann ist das "Bashing" weil ich es nicht begründe?

Wenn du "das übelste derzeit erhältliche OS" schreibst und es nicht begründest, dann ja.

Ohne Begründung ist man eben schnell bei hirnlosem Bashing.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Sorry, aber das ist mir jetzt echt zu blöd. Ich habe keine Lust auf derlei Unterstellungen, keine Lust, dass mir "Bashing“ nachgesagt wird, nur weil ich sage, dass ich keine Lust auf PC Gaming habe. Das geht mir echt zu weit.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Sorry, aber das ist mir jetzt echt zu blöd. Ich habe keine Lust auf derlei Unterstellungen, keine Lust, dass mir "Bashing“ nachgesagt wird, nur weil ich sage, dass ich keine Lust auf PC Gaming habe. Das geht mir echt zu weit.

Der Punkt ist einfach, dass man seinen Käse begründen sollte. Keiner kann in deinen Schädel schauen (und wenn ich bedenke, dass du bis jetzt kein einziges Argument geliefert hast, dann ist da wohl was Windows angeht auch nichts).

Deshalb gehört zu einem Argument auch die Begründung. Der Rest der Welt weiß ich der Regel nicht, warum du das meinest, deshalb laß sie an deiner Gedankenwelt teilhaben. Stürzt Windows bei dir permanent ab? Das würde erklären, warum du ein Problem hast (auch wenn es das heute üblicherweise nicht mehr macht), gibt es sonstige Probleme, die man nachvollziehen kann? Irgendwas, das deine Meinung begründet und wenn es nur die Tatsache, dass du mit multinationalen Konzernen ein Problem hast wäre (wobei das auch die PS4/5, X-Box und Switch rausfallen würden [eigentlich ein Argument gegen Konsolen]).

So machst du einfach den Eindruck von jemanden, der Windows basht, weil es einfach mal cool (und bist Vista auch völlig begründet) war.
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Das ist ein sehr deutliches Signal an alle, die PC-Gaming immer für "tot" erklären wollen. So lebendig wie noch nie, die Verkaufszahlen belegen das immer wieder, die Zahlen sprengen immer wieder die Rekorde.

Und das ist auch ein deutliches Signal an alle, die CDPR-Bashing betreiben - die haben ein richtig geiles Spiel rausgebracht, auch hier sind die Verkaufszahlen eine klare Ansage.

PC ist auch DIE Plattform für Rollenspiele. Nicht die Konsolen.
Hoffentlich verstehen die Entwickler das auch, sehen die Zahlen und werden wieder mehr Spiele auf Multiplattform entwickeln mit dem Hauptfokus auf PC (und dann irgendwie vom PC auf Konsolen portieren und nicht andersrum!).

Für mich hat CDPR bewiesen das sie es immer noch drauf haben und das sie sich steigern können mit jedem neuen Release. Und das sie dem Hype gerecht werden, den die Community rund um den Entwickler aufgebaut hat.
Extra das Spiel bei GoG gekauft damit CDPR auch das maximum bekommt was sie verdienen.

An die Konsoleros - fragt mal Sony und Microsoft, warum die ollen Krücken nach 8 Jahren immer noch im Umlauf sind und wo die neue Hardware abgeblieben ist. Bei den Grafikkarten wissen wir ja mittlerweile woran es so klemmt (überall und an allem :stupid: ).
So machst du einfach den Eindruck von jemanden, der Windows basht, weil es einfach mal cool (und bist Vista auch völlig begründet) war.

Cook will es einfach einfach haben.
Einschalten, loslegen.
Bei seinen OSX-Geräten für die Arbeit funktioniert das, bei Konsolen auch, bei dem PC - nur bedingt. Ja, es ist besser geworden, aber PC ist immer noch Krampf, gerade wenn man als Early Adopter die Teile früh kauft - da haste definitiv hier und da einfach Momente wo du in die Tischkante beißen willst - mehrfach! :fresse:

Glaub mir, als jemand der 9 UEFI-Versionen durchgezogen hat um seinen 5800X stabil zu bekommen - ich weiß wovon ich rede. Meistens macht es mir Spaß und ich finde auch die Lösung, aber ab und an ist das doch anstrengend :wall: Und viele Leute wollen sich mit dem Rotz nie auseinandersetzen. Schon gar nicht in knapper Freizeit wo sie einfach nur zocken wollen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Cook will es einfach einfach haben.
Einschalten, loslegen.
Bei seinen OSX-Geräten für die Arbeit funktioniert das, bei Konsolen auch, bei dem PC - nur bedingt.
Danke, das trifft es schonmal sehr gut und ist ein für mich zutreffender Aspekt :daumen:
Früher war das bei mir noch anders. Da habe ich es geliebt zu fummeln und zu tweaken, heute bevorzuge ich es einfacher.
Ich kann aber natürlich absolut nachvollziehen wenn Enthusiasten das anders sehen, denn schließlich war ich selber mal einer. Und dafür ist es sehr gut, dass es den PC als offene Plattform gibt.
Es ist tatsächlich so, dass ich den PC grundsätzlich als Gaming-Plattform mag - nur habe ich halt aktuell keine Lust auf dem PC zu zocken. Das hat mehrere Gründe, einen davon hast genannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Der PC ist als Gamingplattform so beliebt und stark wie noch nie, alleine die Preorder Zahlen für Cyberpunk 2077 waren zu ca. 60% nur am PC, da war von den Problemen auf den Konsolen noch nichts bekannt. Und normalerweise liegen Preorder Werte auf dem Konsolen höher.
Auch bei Ubisoft liegt der PC (aktuellster Quartalbericht) auf den ersten Platz.
Man sieht eine klare Tendenz.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210124-125017.jpg
    Screenshot_20210124-125017.jpg
    59,9 KB · Aufrufe: 16

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich würde mir weder eine Playse noch eine Xbüchse hinstellen, muss aber trotzdem neidlos anerkennen, dass das selbe Format für couchbasiertes Wohnzimmer-Gaming mit einem PC nur schwer bis gar nicht zu realisieren ist. Die Minimallösung in Form eines ans TV geklemmten Gaming-Laptops ist deutlich teurer und es entfällt der Vorteil der nach oben skalierbaren Hardware.

Daher sehe ich für Leute, die nicht mit allzu viel Wohnraum und/oder allzu viel Budget (Nur für Gaming, manche Menschen haben ja noch andere kostspielige Hobbys mit ggf. höherer Priorität ...) ein starkes Argument pro Spielkonsole.

Was das Gefrickel, Stabilität etc. angeht, haben sich die Plattformen inzwischen so sehr angenähert, dass man darüber meiner Ansicht nach kein Wort mehr verlieren muss.
 

Ja---sin

Freizeitschrauber(in)
"Die besten Spiele der letzten Jahre" definiert ziemlich sicher jeder für sich anders. Ein Konsolen-Exclusive war bei mir jedenfalls nicht dabei.

Richtig! Genauso definiert aber auch ziemlich sicher jeder für sich selber was "Die beste Zocker-Plattform" ist, und nicht für jeden Gamer ist es der PC. Leben und leben lassen...
 
Oben Unten