• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Upgrade von Ryzen 5 2600 auf 3600/3700x oder Ryzen 5 5600x?

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen Ryzen 5 2600 aufrüsten, da er in Escape from Tarkov, PUBG, CS GO limitiert. Ich möchte immer so viel FPS wie möglich erreichen, daher schalte ich die Grafikoption in MP-Shootern meistens auf das absolute Minimum. Meine GTX 1080 wird dann in den genannten Titeln nicht zu 95-99% ausgelastet sondern dümpelt ausgenommen von CS GO bei 80% rum, sprich ich sollte mit einer stärkeren CPU um die 15-20% höhere FPS erreichen, wenn ich eine stärkere CPU habe. Alle genannten Titel benötigen meines Wissens nach eine hohe IPC sowie Singlecore Leistung.

Welches Upgrade haltet ihr vom Preis-Leistungs-Verhältnis aktuell am sinnvollsten?

Mein Monitor:
MSI@WQHD - 144Hz
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Der Aufpreis vom Ryzen 5 5600x zum 3600 ist halt schon happig, für das Geld bekommt man ja fast 2x den 3600er Ryzen. Wie viel mehr IPC hat der 5600x gegenüber dem 3600 in Spielen, hat da jemand genaue Daten für mich?
Würde ich mich anschließen - sofern es dein Board mitmacht ^^
Rein Board-technisch sollte das keine Probleme machen^^
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Der Aufpreis vom Ryzen 5 5600x zum 3600 ist halt schon happig, für das Geld bekommt man ja fast 2x den 3600er Ryzen. Wie viel mehr IPC hat der 5600x gegenüber dem 3600 in Spielen, hat da jemand genaue Daten für mich?
Also, suchen müßt ihr noch lernen:
https://www.pcgameshardware.de/Verm...00X-Benchmark-Ryzen-5-5600X-vs-3600X-1361527/ .

Rein Board-technisch sollte das keine Probleme machen^^
Welches BIOS ist installiert:
https://www.asrock.com/mb/AMD/B450m Pro4/#BIOS ,
https://www.asrock.com/mb/AMD/B450m Pro4/#CPU ?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man googelt findet man schon einige Websiten mit entsprechenden Test dazu,wie hier mit einer RTX 3090 Gaming X Trio als GPU im Test.Deine 1080GTX wird davon bestimmt profitieren mit einer Ryzen 5 5600x bzw.auch die Ramfrequenzen können noch zusätzlich einige Frames mehr erzeugen,jenach dem mit welcher Ramfrequenz sie laufen z.B. 3600Mhz.Allerdings ist das nur gegeben wenn mindestens ein Board mit einem B550 Chipsatz oder X570 hat.Ältere Chipsätze profitieren davon nicht,obwohl sie auch darauf funktionieren mit entsprechenden BIOS Version.

 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@Einwegkartoffel
Stimmt, aber am PC sieht man seine Signatur, welche ein B450 Pro4 erwähnt. Es sollte also gehen, wenn @Torben456 vor Installation des 5600X ein BIOS-Update macht.
Mir reicht mein 2600 voll und ganz aus, da ich auch in MP-Titeln nie auf Grafik verzichte und mir 60 - 100 fps reichen, aber so verschieden sind die Anforderungen. :)

RAM-Frequenzen über DDR4-3200 auf einem B450 zu erreichen ist eher unwahrscheinlich, aber der Zugewinn ist eh nicht so hoch wie von DDR4-2400 auf 3200.

Der Aufpreis vom Ryzen 5 5600x zum 3600 ist halt schon happig
Bei den Preisen wäre ich auch eher für den Ryzen 5 3600. Diesen kann man dann auf einen höheren Takt auf allen Kernen bei humaner Spannung (unter 1,30 V) fixieren. Das ist trotz intelligentem Boost meist für hohe FPS praktischer, auch sollten Energiesparmaßnahmen wie Cool&Quiet deaktiviert werden.
Das könnte man noch mit dem Verkauf des 2600 für ca. 75 bis 100€ garnieren, so hätte das Upgrade nur wenig gekostet.

Das gesparte Geld könnte man zusätzlich noch in 2x 16 GB RAM investieren. Vollbelegung aller DIMM-Slots verursacht oft Probleme und 16 GB RAM werden langsam knapp.
 
Zuletzt bearbeitet:

NoJutsu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn du dir einen 5600x abschaffst, dann mit einem B550 Board für den CPU Support.
Die B450 Boards Supporten die 5000 Serie nur mit BIOS Beta Updates

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Die B450 Boards Supporten die 5000 Serie nur mit BIOS Beta Updates
Ich bin zwar auch eher für den 3600, aber Beta-BIOS Updates haben mich noch nie gestört.
Es kann recht gut laufen oder vielleicht auch nicht. Ich nutze selbst gerade das Beta-BIOS für Ryzen 5000 auf meinem X470 mit 2600. :D
 

NoJutsu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und so wie ich das sehe möchte der Ersteller die meisten Frames/Euro.
Falls du wirklich nur Games spielst, nicht renderst ect. könnte ein 10400F die bessere Alternative sein. :ka:

 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)

Ich würde vor dem Einbau das BIOS natürlich aktualisieren, mit dem aktuellsten werden die Ryzen 5000er CPUs ja unterstützt.

Ich weiß halt nicht ob der Ryzen 5 3600 die letzten 15-20% mehr FPS in bspw. Tarkov rausholen könnte.

Der i5 10400 wäre an sich eine Alternative, aber da ich dann noch in ein Z490 Board investieren müsste um den RAM mit 3200MHz betreiben zu können, wäre das preislich gesehen eher unattraktiv und ich könnte mir gleich einen Ryzen 5 5600x holen und bräuchte das Board nicht wechseln^^
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Und so wie ich das sehe möchte der Ersteller die meisten Frames/Euro.
Falls du wirklich nur Games spielst, nicht renderst ect. könnte ein 10400F die bessere Alternative sein. :ka:
Im Prinzip würde ich dir bei einem Neukauf und maximalen Frames pro Euro recht geben, hier aber leider nicht.
Das Mainboard ist schon vorhanden und nutzbar für AM4.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
RAM-Frequenzen über DDR4-3200 auf einem B450 zu erreichen ist eher unwahrscheinlich, aber der Zugewinn ist eh nicht so hoch wie von DDR4-2400 auf 3200.
Nope das ist Blödsinn.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Das Mortar Titanium ist nen 120€ Board mit 4 Layer PCB. IdR limitiert weder der Chipsatz noch die Platine. Es waren die Mem Controller der alten Zen+ CPUs.

EDIT: Ich habe das B450 Pro vom TE in meinem Zweit-PC. Als ich damals im Hauptrechner vom x570 Taichi zum Unify gewechselt bin hatte ich 3 Tage kein Board. Kurz den 3800x drauf geschnallt. RAM gewechselt. 3600mhz XMP und zack lief die Kiste anstandslos. Also auch das "günstige ASrock B450" kann problemlos 3600mhz.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@Shinna
Ich korrigiere mich:
Der Zugewinn ist mir für den Aufpreis zu gering, zudem ist ein stabiler Betrieb von DDR4-3600 auf einem einfachen Mainboard nicht unmöglich, aber unwahrscheinlicher.
Einige Gigabyte B450 Aorus machten bei mir nur bis 3466 mit.
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
also wenn du einen 5600x nihmst reicht auch ddr 4 3000 ohne probleme der sprung vom 2600 ist brutal in cpu intesiven games. aber nur der 5600x der 3600x ist von ipc kein wirklicher sprung

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Das stimmt, allerdings ist der 3600(x) wesentlich günstiger, kostet mit Verkauf des 2600 nur etwas Aufpreis und DDR4-3200 RAM ist immerhin schon vorhanden.

Aktuellen Gerüchten zufolge ist die Anzahl der Ryzen 5000 CPUs, die tot beim Endkunden ankommen, tatsächlich recht hoch.

Ein 5600x ist sehr schnell, ob sich der Aufpreis lohnt muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich (!) würde mich wohl für einen 3700x entscheiden, auch wegen dem Alltagsnutzen (je nach Anwendungsgebiet). Mir reichen 80-120 FPS online vollkommen aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Dann nimm die schnellste CPU die es gibt! ;)
Vergiss nicht dazu eine RTX 3090 und entsprechenden RAM für die CPU:

 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Kosten wachsen für die letzten paar Prozent zusätzliche Leistung exponentiell, allein von 100 auf 144 erzielte Framerate werden die Kosten mindestens verdoppelt (nur ganz grobe Veranschaulichung).
Ich habe das auch aus dem Grund aufgegeben, da ich u. a. Singleplayer AAA-Titel mit Grafikeinstellungen zwischen "mittel" und "ultra" spiele. Da sind dauerhafte 144 fps Wunschdenken, außerdem will man ja genießen.

Wie gesagt, Ryzen 5 3600, 3700x (eher für Anwendungen und Streaming) oder 5600x. Wenn dir Frames sehr wichtig sind, solltest du vielleicht doch den 5600x wählen, wobei der 5800x mittlerweile günstiger ist bzgl. Kosten pro Kern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen Ryzen 5 2600 aufrüsten, da er in Escape from Tarkov, PUBG, CS GO limitiert. Ich möchte immer so viel FPS wie möglich erreichen, daher schalte ich die Grafikoption in MP-Shootern meistens auf das absolute Minimum. Meine GTX 1080 wird dann in den genannten Titeln nicht zu 95-99% ausgelastet sondern dümpelt ausgenommen von CS GO bei 80% rum, sprich ich sollte mit einer stärkeren CPU um die 15-20% höhere FPS erreichen, wenn ich eine stärkere CPU habe. Alle genannten Titel benötigen meines Wissens nach eine hohe IPC sowie Singlecore Leistung.

Welches Upgrade haltet ihr vom Preis-Leistungs-Verhältnis aktuell am sinnvollsten?

Mein Monitor:
MSI@WQHD - 144Hz
Momentan bei den Preisen ist das total unsinnig. Von 6 Core auf 6 Core aufrüsten ist auch nicht die beste Idee. Ich spiele auch mit dem Gedanken, aber dabei wird es auch bleiben. =)

Die FPS Steigerung des Ryzen 5000 ist ja zum Teil schon deftig für ein CPU Upgrade. Bleibt die Frage: kann man das auch noch eine Weile so aushalten? Wenn nein, dann kaufen. Wenn ja, dann auf die nächste Gen. warten. Für Zen4 wird eine noch größere Leistungssteigerung vorhergesagt, von 29 Prozent IPC ist die Rede. Bei 5000er waren es ja bloß 19 Prozent zum Vorgänger.
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich bin ja gespannt, wann es endlich den 5600 non-X geben wird oder ob dafür der 3600 weiter produziert und wieder günstiger wird.
Es klingt zwar komisch, aber für den reinen Gaming-Zweck kann auch ein Upgrade von 6 auf 6 Kernen sinnvoll sein. Hyperthreading halte ich dann aber für ein Muss (sollte ja mittlerweile Standard sein bei Intel und AMD).
 

elementz

Freizeitschrauber(in)
Zum Thema Ram mehr als 3200 auf einem B450
Nutze ein b450 pro VDH und selbst 4000er Viper Patriot cl 18 laufen ohne Probleme.
2 x 8 GB Single Rank.
Vollbestückung läuft nur auf 3600

Daher ist die Aussage b450 nur 3200MHZ Qutasch
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@elementz
Ich wollte nur verdeutlichen, dass das nicht die Regel ist.
Letztendlich hängt das immer noch von vielen Faktoren ab: Güte der CPU (Speichercontroller), Mainboard, BIOS, gerade verwendete Speicherchips...
 
Zuletzt bearbeitet:

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Oftmals ist das an der Grenze der Stabilität und damit nicht schneller als DDR4-3866 oder er hat wirklich Glück.
Das hatte Alki mal ausführlich beschrieben.
 
TE
Torben456

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
So, es ist nach einer gewissen Zeit der Überlegung der Ryzen 5 5600x geworden. In Escape from Tarkov habe ich jetzt deutliche smoothere Frametimes und ca. 20% mehr FPS. In CS GO haben sich die FPS fast verdoppelt, ich bin jetzt bei knapp 500-600FPS, da kann man wirklich nicht meckern. :ugly:
 
Oben Unten