• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Upgrade nach 8 Jahren (Gaming PC)

Aterion2013

Kabelverknoter(in)
Moin,

nach 8 Jahren (siehe Posthistorie) ist es mal wieder an der Zeit, dass ich meinen Rechner upgrade. Da ich das letzte Mal sehr gut beraten wurde, wende ich mich gerne wieder and die PCGH Community.
Mein aktuelles Mainboard hat keinen nativen NVMe Support und ich bin in letzter Zeit sehr von Bluescreens geplagt (vermutlich aufgrund von Problemen mit den C-States und/oder OC). Durch die aktuellen Lage am Grafikkartenmarkt werde ich meine aktuelle GPU (Nvidia 970) noch behalten und diese später aufrüsten.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Was mitgenommen werden soll:
Netzteilbe quiet! STRAIGHT POWER 11 850W
SSDSamsung 970 Evo NVMe
GehäuselüfterNoctua
GrafikkarteNvidia GeForce 970 von Zotac, ein Downgrade nachdem meine 980 Ti abgeraucht ist :(

Was ersetzt werden soll:

CPUi7 4770k (delid)
CPU LüfterEKL Alpenföhn K2
MainboardGigabyte GA-Z87X-D3H
RAM2x G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1333
CaseFractal Design Arc Midi R2

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1440p 144Hz + 1440p 60 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

CPU und GPU, wobei nur die CPU aufgerüstet werden soll.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

-

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja, ist es bereits.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

700-900€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

CSGO, LoL, CoD + aktuelle Titel (sobald GPUs bezahlbar sind)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

entfällt, da SSD vorhanden

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Mein Grundgerüst für das Upgrade bisher:
CPUAMD Ryzen 5 5600X
CPU-LüfterZunächst stock, falls zu laut dann ein Noctua U12S
MainboardMSI MAG X570 TOMAHAWK WIFI
RAMx 16GB Ripjaws G.Skill F4-3200C16D-16GVKB2
CaseFractal Design Define 7

Meine Wünsche:
Ein flüssig und leise laufendes AMD System ohne RGB. Overclocking ist m.E. bei den neuen Ryzen Prozessoren nicht mehr so viel versprechend, steht daher nicht im Fokus. Langfristig soll auch ein Upgrade auf 4k/120 Hz prinzipiell möglich sein, auch wenn das erst in 2-4 Jahren passieren wird.

Meine Fragen:

CPU
Der 5600X scheint mit aktuell ein sehr guter Deal zu sein, wenn es um Gaming und allgemeine Performance geht. Was sagt ihr?

Mainboard
Ein B550er Mainboard oder doch ein X570? Ich würde mir gerne die Möglichkeit offen halten, in Zukunft eine Prozessorupgrade machen zu können. Auch die Grafikkarte wird natürlich in Zukunft ersetzt, ggf. sogar zwei mal bevor in 6-10 Jahren der Prozessor erneut gewechselt wird. Ist vor dem Hintergrund ein X570 trotzdem overkill oder passt das?

RAM
Beim RAM habe ich mir an diesen Artikel gehalten und den P/L Sieger gewählt: https://www.pcgameshardware.de/RAM-...Bestenliste-DDR3-DDR4-Arbeitsspeicher-681573/
Nun die Frage: 16GB RAM oder doch gleich 32GB? Wenn 32GB, dann sollte ich wohl auch direkt ein 32er Kit kaufen, oder?

Vielen Dank schon einmal für euer Feedback!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
B550 reicht. Weitere Prozessoren kommen nicht mehr dazu. Sockel AM5 erscheint vermutlich in 6-9 Monaten.
RAM gleich 32GB.
 
Oben Unten