• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Upgrade - Auf Coffee Lake S warten?

Anterious

PC-Selbstbauer(in)
Guten Morgen zusammen,

auch bei mir ist es nun, nach knapp 7 Jahren Zeit, meine "Spiele-Plattform" zu erneuern :D

Dementsprechend werde ich meinen geliebten i5 2500k abgeben um für den Herbst gut gerüstet für Battlefield 5 und Co zu sein :devil:

Nun hatte ich bisher im Sinn, einen i5 8400 zu kaufen, da dieser m.M.n. ein super P/L Verhältnis hat und ich mich mit Übertakten etc. nicht mehr wirklich beschäftigen möchte. Außerdem besitze ich momentan noch eine GTX 970, welche ich frühestens Ende 2019, eher Mitte 2020 ersetzen werde.

Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass Intel wohl plant, einen Coffee Lake Refresh im September auf den Markt zu bringen. Meint ihr es lohnt sich, darauf zu warten? Mein CPU / Mainboard / RAM Upgrade ist eigentlich erst im Herbst notwendig und geplant, da ich, wie bereits erwähnt für Battlefield5 (Release Ende Oktober) und natürlich zukünftige Titel gerüstet sein möchte. Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich einen (für mich) P/L Kracher wie den i5 8400 Coffee Lake kaufen soll, oder aber bis "Kurz vor Knapp" warten soll, um Anfang Oktober gleich auf den Coffee Lake S zu setzen?

Meint ihr da ist eine lohnenswerte Mehrleistung da? Werden bei Coffee Lake S lediglich Taktraten erhöht und ansonsten handelt es sich um einen normalen Coffee Lake Prozzi?

Mit dem Upgrade auf 2019 zu warten ist leider keine Option... Ich habe mit meinem Sandy Bridge bereits in Battlefield 1 starke FPS Einbrüche gehabt und auch so benötigt der Rechner mal eine Verjüngungskur inkl Win10 etc.

Fragen über Fragen... Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen :hail:

Danke und Gruß
Anterious
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Also, Coffee Lake S ist nichts anderes als die Sockel Version. Es gibt Coffee Lake ja auch für Notebooks.
Wenn man den Gerüchten glauben darf, ist für Spätsommer der 8 Kerner angekündigt, zusammen mit dem Z390 Chipsatz.
Wie da die Preise sein werden, steht aber noch nicht fest.
Wenn du erst im Herbst nachlegen willst, warte einfach ab und schau was passiert.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Weitere Gerüchte:

- wieder verlötet
- einen I5 mit 6C/12T

Falls davon etwas zutreffen sollte, wäre das natürlich schon ganz attraktiv ^^
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Upgrade auf 2019 zu warten ist leider keine Option... Ich habe mit meinem Sandy Bridge bereits in Battlefield 1 starke FPS Einbrüche gehabt und auch so benötigt der Rechner mal eine Verjüngungskur inkl Win10 etc.


Wissen wir nicht, das hängt ja alles zusammen.
BF1 jedenfalls kann locker mit 16 Threads umgehen und auch Performance daraus ziehen, WENN denn Deine Graka sie auch in FPS umsetzen kann.
Wenn Du EXPLIZIT und als einziges Anwendungsfeld BF1 nennst, warum würdest Du Dir heute dafür einen kleinen i5 kaufen, den man nicht übertakten kann? Mehr Kerne und mehr Takt bringt FPS in BF1. Du verzichtest aber jetzt schon bewusst darauf, warum sollte Dir dann die nächste Generation mehr Punkte bringen, da wirst Du ja auch nicht die Mehrleistung bezahlen wollen, denn die wird ja wieder mehr Geld kosten^^
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Ist auch die Frage welches Budget steht denn zur Verfügung?

Der 9900K wird wohl nicht unter 450€ zu haben sein. Sollte es eh ein 6 Kerner werden, kannst auch jetzt den 8700K nehmen, denn selbst kommende 6 Kerner mit SMT sind von der Architektur genauso und bietet bis auf ein paar MHz mehr nichts neues.

Alternativ, wenn sonst noch etwas gemacht wird, außer Zocken eben, wäre auch der 2700X von AMD eine alternative.
 
Oben Unten