• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Temperatur bei knapp 100°C

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
CPU Temperatur bei knapp 100°C

Guten Abend,

eine gute Freundin von mir, ihr Sohn hat einen Rechner, auf dem Rechner spielt auch meine gute Freundin Guildwars2.

Der Rechner wird immer sehr warm, ich habe ihr dann MSI Afterburner empfohlen um mal zu schauen was so warm wird.
Ergebnis CPU bei nicht einmal 50% Auslastung bei fast 100°C
Grafikkarte war bei ca. 65°C

Dann habe ich sie mal gefragt was verbaut ist:
CPU Kühler z7uh01r101
CPU AMD FX 6300

Ich denke einfach, dass der CPU Kühler nicht die Leistung bringt. Oder die Wärmeleitpaste ist nach 3-4 Jahren nicht mehr vorhanden/veraltet etc.

Ich würe Ihr jetzt den EKL Ben Nevis Tower Kühler bestellen und einbauen.

Was meint ihr ?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Abgesehen davon dass die kryptische Zeichenfolge beim Kühler mir nichts sagt: Wenn eine CPU bei wenig Last an ihre 100°C Drosselgrenze gelangt ist es fast immer so dass der Kühler nicht (mehr) richtig aufliegt. Bei billigen PCs mit push-pin Kühlern kanns passieren dass sich einer der Pins gelockert hat. Dann reichts bereits den wieder reinzudrücken.
Die bessere variante ist natürlich, einen halbwegs vernünftigen Kühler einzubauen und den alten zu ersetzen.
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Abgesehen davon dass die kryptische Zeichenfolge beim Kühler mir nichts sagt: Wenn eine CPU bei wenig Last an ihre 100°C Drosselgrenze gelangt ist es fast immer so dass der Kühler nicht (mehr) richtig aufliegt. Bei billigen PCs mit push-pin Kühlern kanns passieren dass sich einer der Pins gelockert hat. Dann reichts bereits den wieder reinzudrücken.
Die bessere variante ist natürlich, einen halbwegs vernünftigen Kühler einzubauen und den alten zu ersetzen.

Z7UH01R101 CPU Kuhler AMD Sockel AM2 AM2+ AM3 Athlon II X3 Athlon II X4
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C


Ach du lieber Gott...deswegen sagte mir das nichts.

Ok, bei dem billigkühlerchen ists jetzt kein Wunder dass ein FX (die ohnehin sehr heiß werden - und für die der Kühler gar nicht geeignet ist, das ist ein Athlon-Kühler!) am glühen ist. Hier würde ich schon alleine um das Popelding da loszuwerden einen anderen Kühler einbauen. :D
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Ach du lieber Gott...deswegen sagte mir das nichts.

Ok, bei dem billigkühlerchen ists jetzt kein Wunder dass ein FX (die ohnehin sehr heiß werden - und für die der Kühler gar nicht geeignet ist, das ist ein Athlon-Kühler!) am glühen ist. Hier würde ich schon alleine um das Popelding da loszuwerden einen anderen Kühler einbauen. :D

Also WLP und EKL Ben Nevis Tower Kühler kaufen und gut ist ?
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Läuft der Lüfter überhaupt von dem kühler? Der ist eh nicht so gut für die cpu da etwas schwach auf der Brust aber bessere temps sollte der dennoch bieten.
 

pedi

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

möglicherweise ist da ein nest von wollmäuschen.:D
 

TheEpicHorst

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Also WLP und EKL Ben Nevis Tower Kühler kaufen und gut ist ?

Kann auch ein paar euro günstiger sein wenn es darauf ankommt - hatte damals einige budget pc's für freunde/bekannte mit dem fx6300 + alpenföhn sella gebaut, teils sogar leichtes OC - hat wunderbar funktioniert. bei der gelegenheit würde ich noch ein paar euro in einen zusätzlichen gehäuselüfter investieren wenn platz ist und gleich den rechner ordentlich entstauben.

zusätzliche WLP musst du für normal nicht kaufen, ist immer schon voraufgetragen.

LG
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Kann auch ein paar euro günstiger sein wenn es darauf ankommt - hatte damals einige budget pc's für freunde/bekannte mit dem fx6300 + alpenföhn sella gebaut, teils sogar leichtes OC - hat wunderbar funktioniert. bei der gelegenheit würde ich noch ein paar euro in einen zusätzlichen gehäuselüfter investieren wenn platz ist und gleich den rechner ordentlich entstauben.

zusätzliche WLP musst du für normal nicht kaufen, ist immer schon voraufgetragen.

LG

Naja auf die 5€ kommt es jetzt auch nicht drauf an. Von daher nehme ich den Ben. Ein Gehäuselüfter ist drin, wegen den Temperaturen wurde das Gehäuse aber auch die letzte Zeit offen betrieben, sprich ohne Seitenblech.


Wenn der ganze PC warm wird, können es auch die Spannungswandler sein ? Oder kann man sicher sagen, dass es der CPU Kühler ist ?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Und schau Dir bitte das Gehäuse an, ob das überhaupt Lüfter hat. Mach am besten ein Bild und wir haben in Sekunden ein paar billige und gute Lösungen. Bevor du einen neuen CPU-Kühler kaufst, ist zuerst die Gehäusebreite wichtig. Ich ahne schlimmes, also schmales ohne Lüfter

Wenn der ganze PC warm wird, können es auch die Spannungswandler sein ? Oder kann man sicher sagen, dass es der CPU Kühler ist ?
Ja, dann wäre aber die CPU Auslastung temporär nicht mehr bei 100%, sindern hätte Einbrücke. Der Kühler ist eh zu klein, weil nur für die alten Atlons und der FX 6300 mehr Abwärme erzeugt. Auf dem Foto könnten wir auch das Board und dessen Spannungsversorgung erkennen, aber es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Kühler und die Gehäusebelüftung. Was für eine Grafikkarte ist im Rechner, wegen deren Abwärme

Z7UH01R101 CPU Kuhler AMD Sockel AM2 AM2+ AM3: Amazon.de: Computer & Zubehor
Athlon II X4 hat 65-95W
FX 6300 hat 125W
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Und schau Dir bitte das Gehäuse an, ob das überhaupt Lüfter hat. Mach am besten ein Bild und wir haben in Sekunden ein paar billige und gute Lösungen. Bevor du einen neuen CPU-Kühler kaufst, ist zuerst die Gehäusebreite wichtig. Ich ahne schlimmes, also schmales ohne Lüfter


Ja, dann wäre aber die CPU Auslastung temporär nicht mehr bei 100%, sindern hätte Einbrücke. Der Kühler ist eh zu klein, weil nur für die alten Atlons und der FX 6300 mehr Abwärme erzeugt. Auf dem Foto könnten wir auch das Board und dessen Spannungsversorgung erkennen, aber es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Kühler und die Gehäusebelüftung. Was für eine Grafikkarte ist im Rechner, wegen deren Abwärme

Z7UH01R101 CPU Kuhler AMD Sockel AM2 AM2+ AM3: Amazon.de: Computer & Zubehor
Athlon II X4 hat 65-95W
FX 6300 hat 125W


Das Gehäuse wird offen betrieben, da fällt doch die Funktion der Gehäuselüfter weg.
Und den 2 stört es nicht das es offen ist. Da kann dann im Endeffekt auch der CPU Kühler raus ragen. Klar, die müssen dann auch schauen das es regelmäßig sauber gemacht wird, aber das sollte ja kein Problem sein.

Grafikkarte ist eine AMD Radeon R9 200er Serie, mehr weiß ich nicht, da steht HIS drauf und sie ist schwarz, auf den 2 Ventilatoren steht iTURBO -> müsste es eine MINI Karte sein.
2GB HIS Radeon R9 270X Mini IceQ X² Boost Clock Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) müsste es sein. Da diese mit dem Takt bei MSI + Datenblatt übereinstimmt.

Mainboard Gigabyte GA-970A-D3SP
RAM sind Ballistix Sport, weiß jetzt nicht ob es 8GB oder 16GB sein, nehme mal an 8, aber das reicht für denen ihre Anwendungen.

Ein Gehäuselüfter ist verbaut, aber falsch, der ist hinten und bringt Luft rein statt raus ...

Nachtrag: Nach kurzer Recherche und Abgleich mit den Bilder -> Comrade Midi-Tower - schwarz Window -> bis 160 CPU Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
A

azzih

Guest
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Im Prinzip würd ich nurn neuen billigen Kühler draufsetzen, reinigen und neue Paste auftragen. Gibt von Arctic Cooling so 15€Kühler, sollte dafür ausreichen.
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Nur, wenn das Gehäuse liegt.
Wenn das Gehäuse steht, staut sich der Großteil der Hitze unter dem Deckel.


Der arme FX.
Gehäuselüfter drehen und Ben Nevis drauf!

Soll ich vorne noch 1-2 günstige 120er Lüfter installieren ?
Hast recht, das viel mir jetzt nicht auf mit dem Airflow.
 

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Also WLP und EKL Ben Nevis Tower Kühler kaufen und gut ist ?

Welches Mainboard ist eingebaut? Manche Mainboards brauchen einen Topblower, damit die VRM gekühlt werden. Installiert man da einen Towerkühler, werden die VRM zu heiß und die CPU taktet auch wieder runter.

Edit: Gigabyte GA-970A-D3SP Hm, das hat nur 4+1 Phasen, OC ist damit nur mit richtig guter Kühler der VRM möglich, ich würde auf "Nummer Sicher" gehen und einen Topblower installieren und wenn es geht noch einen Lüfter auf die VRM blasen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Welches Mainboard ist eingebaut? Manche Mainboards brauchen einen Topblower, damit die VRM gekühlt werden. Installiert man da einen Towerkühler, werden die VRM zu heiß und die CPU taktet auch wieder runter.

Edit: Gigabyte GA-970A-D3SP Hm, das hat nur 4+1 Phasen, OC ist damit nur mit richtig guter Kühler der VRM möglich, ich würde auf "Nummer Sicher" gehen und einen Topblower installieren und wenn es geht noch einen Lüfter auf die VRM blasen lassen.

OC ist nicht angedacht.
Dann reicht doch ein Tower Kühler, oder ?
Welchen günstigen 120er kann ich denn noch einbauen, vorne und soll ich den hinten ersetzten oder ist der oK. ?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Das Gehäuse wird offen betrieben, da fällt doch die Funktion der Gehäuselüfter weg.
Ein Gehäuselüfter ist verbaut, aber falsch, der ist hinten und bringt Luft rein statt raus ...
Dann ist diese Fehlerquelle schon mal beseitig, das kann man so machen, wenn es nicht stört, dann ist jeder Platz der Welt vorhanden.
Also kauft einen Kühler, z.B. den EKL Ben Nevis Advanced und achte nur darauf, dass der CPU-Kühlerlüfter und der Lüfter im Gehäuse-
heck in dieselbe Richtung blasen. In welche, ist völlig egal.

Das Mainboard ist ausreichend, das ist nicht verantvortlich für die Probleme. Viel Erfolg beim Einbau des Kühlern.
Gigabyte GA-970A-DS3P Preisvergleich | Geizhals Deutschland

? ? ? Humbug....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Dann reicht doch ein Tower Kühler, oder ?
Ja, sollte dann okay sein. Etwas OC wird sicher auch gehen, man darf es nur nicht übertreiben. Wenn die CPU dann runtertaktet, kann man ja auch wieder ein, zwei Stufen beim OC runtergehen.

Welchen günstigen 120er kann ich denn noch einbauen, vorne und soll ich den hinten ersetzten oder ist der oK. ?
Es wäre mMn. besser, das Gehäuse geschlossen zu betreiben und für einen Luftzug im Gehäuse zu sorgen. Dazu müssten wir dann aber wissen, um welches Gehäuse es sich handelt. Vorne 2 Lüfter einblasend und hinten einer raus wäre ein gängiges und brauchbares Konzept.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

....Welchen günstigen 120er kann ich denn noch einbauen, vorne und soll ich den hinten ersetzten oder ist der oK. ?
Günstige und gute Lüfter sind diese, sie bekommen den Preis / Leistungs Tipp in der PCGH
Arctic F12 PWM PST, 120mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wenn das Gehäuse breit genug ist und ein Towerkühler passt, würde ich das Gehäuse wieder schließen.
Problem bei AMD Systemen ist die Montagerichtung der Kühler. Nicht alle sind horizontal verbaubar.
Alle EKL Kühler isd das, vom Selle, zum Ben Nevis oder gar der Advanced Ausführung sind sie darum
zu empfehlen. Dann aber den Lüfte rim Gehäuseheck umdrehen und ausblasend montieren

Ist das Netzteil ebenso absaugend und oben eingebaut? Dann wäre der Luftstrom durch das Gehäuse
mehr aus ausreichend, mit einmabn 120mm vorne rein und hinten mit Lüfte rund Netzteil raus. Auch
wenn die Temperatur im geschlossenen Gehäuse leicht erhöht ist, hilft der dan vorahndene allgegenwärige
Luftzug dabei, sämtliche Komponenten, also auch Chips und Kondensatoren auf dem Mainboard zu kühlen.
Geschlossen ist es darum zu bevorzugen. leiser wird es auch.

Ein Foto das Rechners würde helfen, um fundiert zu beraten.
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Also nehme ich jetzt:

EKL Ben Nevis Tower Kühler
und 2x Arctic F12 PWM 120x120x25mm 600-1350 U/min 24 dB(A) schwarz/weiß fur vorne.

Hat das Board denn noch genug Anschlüsse für 2 weitere Lüfter ?

Sorge ich bei 2x vorne nicht für ein Überdruck im Gehäuse da mehr Luft rein strömt als raus ?

Das Netzteil ist unten und ist gedreht, sodass es einen eigenen Airflow hat.
 

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Überdruck ist erwünscht, weil dann der Staub draußen bleibt (vorausgesetzt dein unbekanntes Gehäuse hat vorne einen Staubfilter). So ein Case ist auch nicht luftdicht, die Luft entweicht aus allen Ritzen.
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Überdruck ist erwünscht, weil dann der Staub draußen bleibt (vorausgesetzt dein unbekanntes Gehäuse hat vorne einen Staubfilter). So ein Case ist auch nicht luftdicht, die Luft entweicht aus allen Ritzen.

BitFenix Comrade Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT | Mindfactory.de - Hardware,

Mainboard:
Gigabyte GA-970A-DS3P AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de
 

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

In das Case kannst du vorne zwei 120er Lüfter einblasend einbauen, Staubfilter hat er auch, hinten dann einen 120er ausblasend. An das MB kannst du drei Lüfter anschließen: 1x Lüfter 4-Pin, 2x Lüfter 3-Pin Inwieweit sich die Lüfter steuern lassen, musst du im Handbuch nachsehen.
 
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

In das Case kannst du vorne zwei 120er Lüfter einblasend einbauen, Staubfilter hat er auch, hinten dann einen 120er ausblasend. An das MB kannst du drei Lüfter anschließen: 1x Lüfter 4-Pin, 2x Lüfter 3-Pin Inwieweit sich die Lüfter steuern lassen, musst du im Handbuch nachsehen.

Bei 1x 4-Pin und 2x 3Pin passen doch die Arctic F12 PWM 120x120x25mm 600-1350 U/min 24 dB(A) schwarz/weiß nicht oder ?
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Bei 1x 4-Pin und 2x 3Pin passen doch die Arctic F12 PWM 120x120x25mm 600-1350 U/min 24 dB(A) schwarz/weiß nicht oder ?
Ja, es sind 4-PIN Lüfter, die sowohl an 3-PIN als auch 4-PIN Anschlüssen geregelt werden können. Der hintere originale Lüfter wird ein 3-PIN Lüfter sein.
Ich würde die beiden Arctic Lüfter an den einen 4-PIN Anschluss stecken. Die Lüfter haben einen integrierten Y-Adapter, siehe Bild 6
Arctic F12 PWM PST, 120mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
N

NERVComMAGI

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

So, nun ist der Ben Nevis Ad. drauf, Gehäuselüfter sind noch nicht angekommen, trotzdem hält sich jetzt schon die Temperatur bei unter 60°C.

Danke an euch allen.

Eine Frage hätte ich noch, kann ich im oben genannten Gehäuse alles ausbauen, sprich die Käfige um den Airflow zu verbessern, weil so ist es schon recht voll, obwohl nur teilweiße genutzt.
 

RossiCX

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Temperatur bei knapp 100°C

Ich kenne das Gehäuse nicht, aber das sieht mir nicht so aus, als könne man die Käfige ausbauen, du kannst höchstens die unbenutzten HDD- und SSD-Trays rausnehmen.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
Oben Unten