• Hallo Gast, du möchtest medizinische Grundlagenforschung unterstützen und die Chance haben, ein Netzteil, Arbeitsspeicher oder eine CPU-Wasserkühlung von Corsair zu gewinnen? Dann beteilige dich zusammen mit dem PCGH-F@H-Team ab dem 21. September an der Faltwoche zum Weltalzheimertag! Wie das geht, erfährst du in der offiziellen Ankündigung.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Corsair Vengence 3200 CL16 oder 3600 CL18?

Metroid_Prime

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen.

Wie in der Überschrift bereits hervorgehoben, geht es mir um die Frage welche Variante ihr für zweckmäßiger haltet.
In dem ein oder anderen Bericht habe ich gelesen, dass sich die Timings bei den Corsair weniger gut drücken lassen, als
der Takt.

Macht es also Sinn, die 32gb DIMM 3200 CL16 zu nehmen und deren Takt ggf auf 3600 zu erhöhen, oder lieber gleich
zu den 3600 CL18 Modulen greifen,auf die Gefahr, dass sich die Latenz nicht verringern lässt?!? Was ist realistischer?

Kurze Randnotiz: Der RAM soll für ein neu aufgesetztes System genutzt werden. Mit einem MSI X570 MB und entweder
dem 7 3700x (ggf warte ich auch noch bis die neuen AMD 4000/5000 Prozessoren draußen sind).

MfG
 

matti30

Software-Overclocker(in)
wenn die sich preislich nichts nehmen, dann lieber gleich zu den 3600ertern greifen.
3200 cl14-14-34/ 3600 cl16-16-36 wären am optimalsten. Kosten aber auch etwas mehr.
 

Xzellenz

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen.

Wie in der Überschrift bereits hervorgehoben, geht es mir um die Frage welche Variante ihr für zweckmäßiger haltet.
In dem ein oder anderen Bericht habe ich gelesen, dass sich die Timings bei den Corsair weniger gut drücken lassen, als
der Takt.

Macht es also Sinn, die 32gb DIMM 3200 CL16 zu nehmen und deren Takt ggf auf 3600 zu erhöhen, oder lieber gleich
zu den 3600 CL18 Modulen greifen,auf die Gefahr, dass sich die Latenz nicht verringern lässt?!? Was ist realistischer?

Kurze Randnotiz: Der RAM soll für ein neu aufgesetztes System genutzt werden. Mit einem MSI X570 MB und entweder
dem 7 3700x (ggf warte ich auch noch bis die neuen AMD 4000/5000 Prozessoren draußen sind).

MfG
Die 3 FPS die damit rausholst, merkst du nicht wesentlich. Wenn du dich mit OC beim RAM auskennst ok, aber wenn nicht, würde ich mich zumindest reinfuchsen, da besonders Ryzen anfällig für solche Späße ist habe ich gelesen. Ansonsten alternativ einfach direkt 32GB mit 3600 MHz CL16 holen? :D
So wie ich das sehe, "geizt" du ja auch nicht, also warum nicht gleich 150-160€ investieren? Wenn du wirklich unbedingt mehr Leistung mit dem RAM rausholen möchtest, würde ich dir zu RAM mit geringer Latenz raten. 3600 MHz CL14 ist schon ziemlich fett. Aber auch fett teuer. 16GB 3600 MHz CL14 kosten über 170€.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Einfach günstigen 3600´er nehmen und gut ist. Ob der der jetzt 18´er oder 16´er Timing hat ist vernachlässigbar.
Die Chance, dass der Ryzen mit dem Ram besser läuft, ist höher als wenn du langsameren Ram nimmst und den übertaktest.
Aber guck am besten mal genau in der Speicher-Supportliste nach welcher Ram von deinem Board unterstützt wird.
 

Shinna

Freizeitschrauber(in)
Ich vermute mal, dass auf beiden Riegeln letztlich die selben ICs verbaut sind, Corsair nur ein anderes Binnning vorgenommen hat. Sprich einige der 3200 CL16 laufen auch als 3600 CL18 und werden entsprechend als solche verkauft.
 
TE
Metroid_Prime

Metroid_Prime

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok. Danke für eure Antworten. Dann werde ich mal die Preisentwicklung bis zum Release beobachten und dann denn 3600 18 oder 16 kaufen :daumen:
 
Oben Unten