• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

circa 11 Jahre alten PC günstig Win10 fit machen

Jesper30

Schraubenverwechsler(in)
Schönen guten Tag PCGHX-Forum User,

ich habe einen sehr alten PC und möchte ihn möglichst günstig fit machen für Windows 10. Ich denke ich brauche eine neue Grafikkarte, einen Prozessor und Arbeitsspeicher...wahrscheinlich leider sogar ein neues Motherboard und nen Kühler :-(. Falls auch die Festplatten nix taugen, dann muss ich da wohl auch ne neue holen. Die Festplatten und die Grafikkarte sind nicht so alt aber zumindest ersteres kann ich ja als Datengrab weiter nutzen :D.
Ich habe einen relativ großen Tower Platzprobleme sollte es also nicht geben.

Ich möchte nur Windows 10 stabil laufen haben, Office Anwendungen und das Internet nutzen. Ich gebe lieber etwas mehr (~15%) aus, und bekomme dafür Komponenten, die auch eine Weile halten. Mir ist es egal, wenn der PC laut ist.

Ich habe folgende Hardware in meinem Tower verbaut:
Motherboard GA-MA770-UD3 Gigabyte Technology Co., Ltd.
Systemtyp x64-basierter PC
Prozessor AMD Phenom(tm) II X4 920 Processor, 2800 MHz, 4 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)
BIOS-Version/-Datum Award Software International, Inc. F4, 31.12.2008 SMBIOS-Version 2.4
Installierter physikalischer Speicher (RAM) 4,00 GB
NVIDIA GeForce GT 710
SAMSUNG HD103SI SATA Disk Device
Samsung SSD 840 PRO Seri SATA Disk Device

Ich würde mich über Tipps freuen. Falls noch etwas fehlt, liefere ich das gerne nach.

Vielen lieben Dank.
Gruß Jesper
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Jesper,

wenn ich nicht grad auf dem Schlauch stehe, sollte es kein Problem sein mit deinem vorhandenen PC Windows 10 zu nutzen.

Ich würde in jedem Fall eine saubere Neuinstallation mit letztmöglichem BIOS für das Mainboard, sowie den letzten aktuellen Treibern für Grafikkarte, Chipsatz & Co. versuchen, bevor du neue Hardware kaufst.

Hier ist ein gutes Video dazu: *klick*.

Gruß,

Lordac
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Habe auch uralt Hardware in diversen Rechnern mit Win 10 im Betrieb.
Die allgemeine Treiberunterstützung ist besser als mit Vista oder Win 7.
Bevor du Win 10 kaufst, schau mal nach, ob du noch Win 10 umsonst bekommst.
Gibts noch den Upgrade Advisor?
Grafikkarte läuft auch so, bekommst vermutlich aber keine neuesten Treiber von NVidia mehr, aber für Office und Internet reicht das.
Ich hab vor 5 Jahren einfach alle Rechner per Mausklick auf Win 10 migriert und nichts weiter gemacht.
Nun hab ich 3 kostenlose Win 10 Lizenzen, die ich an alle neuen Rechner weitergeben kann (aus- und wieder neu einbinden nicht vergessen).
Wenn man das Upgrade durchführt, einfach schauen, obs danach noch stabil läuft, ich musste mal meinen Spiele-PC danach in Win 10 refreshen lassen (inkl. Datenübernahme), weil einige Spiele zickten.
Wer sicher gehen will, kann auch über Win 10 eine komplette Neuinstallation durchführen.
Den Käse mit Install-CD und so braucht man nicht mehr.
Bei mri ist das alles schon 5 Jahre heer, ich hab schon alles wieder vergessen, damals musst eman ja bald monatlich irgendwas machen, aber dank Win 10 wird man zum PC-Zombie.
Jedenfalsl sollte man imemr vorher seine privaten Dateien sichern.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einen schönen Restsonntag!
Inhaltlich möchte ich mich meinen vorgangegangenen Tippgebern durchweg anschließen! Tatsächlich habe ich erst vergangenen Monat den ebenfalls so 10 Jahre alten Rechner meines Sohnes auf Win 10 aufgerüstet, weil ihm der inzwischen zu langsam wurde.
Für den von Dir geschilderten Gebrauch hätte ich trotzdem noch einen Tipp:
- Den RAM auf min. 8GB aufrüsten, gebraucht schon für unter 10 €
- Eine SSD (neu) für Win 10 besorgen, mindestens 240 GB, ich habe dafür gerade mal 20,5 € bezahlt.
Es war wirklich schön zu sehen, wie flott man ein derart altes Teil für wenig Dollar hinbekommt, wenn man nicht gerade aktuellere Spiele im Sinn hat!
 
TE
J

Jesper30

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

erst einmal vielen vielen Dank für diese schnellen und ausführlichen Antworten. Laut dem Microsoft Tool genügt mein Rechner für Windows 10. Leider ist er aber nervig langsam. Ist Windows 10 schneller mit den gleichen Komponenten?

Vielen Dank.
Einen schönen Restsonntag!
Inhaltlich möchte ich mich meinen vorgangegangenen Tippgebern durchweg anschließen! Tatsächlich habe ich erst vergangenen Monat den ebenfalls so 10 Jahre alten Rechner meines Sohnes auf Win 10 aufgerüstet, weil ihm der inzwischen zu langsam wurde.
Für den von Dir geschilderten Gebrauch hätte ich trotzdem noch einen Tipp:
- Den RAM auf min. 8GB aufrüsten, gebraucht schon für unter 10 €
- Eine SSD (neu) für Win 10 besorgen, mindestens 240 GB, ich habe dafür gerade mal 20,5 € bezahlt.
Es war wirklich schön zu sehen, wie flott man ein derart altes Teil für wenig Dollar hinbekommt, wenn man nicht gerade aktuellere Spiele im Sinn hat!
Schönen guten Tag,

welchen Arbeitsspeicher brauche ich denn dafür und wo haben sie den so günstig gekauft? Und eine solche Festplatte so günstig?

Danke.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du den Arbeitsspeicher aufrüsten möchtest, kaufst du am besten den gleichen Speicher noch einmal, da musst du nur darauf achten welcher es im Detail ist.

In den alten PC solltest du allerdings nicht mehr zu viel Geld investieren, da schaust du am besten auf dem Gebrauchtmarkt.

Mit der Samsung 840 Pro hast du ja bereits eine SSD, da muss das Betriebssystem drauf!

Wenn du möchtest, kannst du aber deinen alten PC auch in Rente schicken, und auf einen neuen setzen:

CPU: i3-10100
CPU-Kühler: boxed
Mainboard: Gigabyte B460M DS3H
RAM: 8GB oder 16GB DDR4-3200, CL16: *klick*
SSD: Kingston A2000 500GB
Netzteil: Pure Power 11 300W

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Abend! Für AM2+ benötigt man wohl DDR2 Ram, einfach mal schauen, was auf dem Mainboard noch frei ist! Entweder dann 4 GB dazu oder alten raus und 2 größere Riegel rein!
Ich habe über die e-Bucht gekauft, 20 GB als Konvolut für 15 € ... konnte natürlich nicht alles gebrauchen, aber war dafür bei mir fast um die Ecke. Die SSD habe ich noch letztes Jahr bei NBB gekauft, der Laden hier war noch geöffnet (Schließung wg Corona Mitte Dezember?) Der Versuch lohnt sich!
PS: Habe bereits 1 Jahr vorher außerdem mein olles 17 Zoll Notebook mit einer neuen SSD (120GB) und mehr RAM auf WIN 10 aufgerüstet ... das macht so noch bestimmt flotte 2-3 Jahre denke ich, trotz des eher lahmen AMD Prozessors ... :-) ...
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hallo,

dein Mainboard unterstützt DDR2 Speicher. Es hat 4 RAM Bänke für entsprechende Module. Sind die alle belegt? Solltest Du 2 freie RAM Bänke haben, könntest Du auf Ebay Kleinanzeigen schauen. Nach zBsp. sowas

WIndows10 belegt rund 2gb ohne das weitere Programme gestartet worden. 4gb sollten soweit eigentlich ausreichen. Aber ein wenig mehr schadet definitiv nicht. Ansonsten wie @Lordac schrieb Win10 auf die SSD installieren und im besten Fall Speicher vom gleichen Hersteller gebraucht über Ebay kaufen.

Sollte das Netzteil, wie der PC, nun auch gute 11 Jahre auf dem Buckel haben würde ich dieses durch ein neues ersetzen. Ein 350w oder 400w Marken-Netzteil kostet nicht die Welt. Alles in allem würde ich aber nicht mehr als 70€ investieren - incl dem neuen Netzteil.

Als Alternative zum auf-/umrüsten des vorhandenen PCs könnte man sonst sowas zusammenbasteln.
Deine alte Grafikkarte samt der SSD und Festplatte kannst Du auf jeden Fall erstmal weiterverwenden. ;)


P.S. Solltest Du dich für eine umfangreichere Auf-/Umrüstaktion entscheiden, kannst Du die alten Teile entweder noch für ein paar Euro selber bei Ebay verkaufen. Oder Du verschenkst sie im Freundes/Bekanntenkreis. Ich selber habe gerade mein ganzes altes Zeug gespendet. Hier gibts es einen gemeinnützigen Verein wo Rentner aus eigenen Mittel PC aufarbeiten. Und dann kostenfrei an Kinder aus sozialbenachteiligten Familien verschenken. Gerade jetzt zu Covid19 Zeiten mit zunehmenden E-Learning hilft das zT ungemein.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
... mmm ... ich sehe bereits an den vorangegangenen Beiträgen, die Tipps werden teurer ... was, je nach tatsächlichem Bedarf, vielleicht auch gerechtfertigt ist. Hier muß ich auch sagen, Win 10 muß auf jeden Fall auf die vorhandenen SSD wandern! Meine o.a. Empfehlung für eine weitere ist daher in dem Sinne kein Gewinn im Sinne von merklichem Geschwindigskeitsgewinn.
Aber (bitte nicht schlagen!!) ... falls man doch etwas mehr erwartet, und das ohne großes Basteln, einfach mal in der Bucht nach Medion (das sollte Lenovo sein) von 400-500 € schauen:
Ein neuwertiger PC mit intel core i5 10400 + Geforce 1650 + große M.2 SSD ... usw.
Falls der Verkäufer tatsächlich noch die Originalrechnung mitliefert, hat man noch knapp 3 Jahre volle Garantie und muß sich um nichts kümmern.
Falls man die Geforce 1650 in der verrückten heutigen Zeit wirklich nicht benötigt, für wenigstens 150 € weiterverkaufen, alleine die integrierte Graphik des 10400 hat schon mehr Wumms als die Geforce 710 des alten PC!
Für den Mehrpreis wäre das allerdings auch gleich ein Upgrade um das 2-3 fache ...
 

Marty00

Schraubenverwechsler(in)
Bei meinem System mit Phenom-CPU (1055t), war es damals so,
dass die Win-10 Installation immer hängen blieb.

Da kann es helfen eine ältere Win-10 ISO zu verwenden.

Also wenn das Problem auftaucht, kann man es mal mit einer uralten Win-10 Version versuchen :daumen:
 
TE
J

Jesper30

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

wenn du den Arbeitsspeicher aufrüsten möchtest, kaufst du am besten den gleichen Speicher noch einmal, da musst du nur darauf achten welcher es im Detail ist.

In den alten PC solltest du allerdings nicht mehr zu viel Geld investieren, da schaust du am besten auf dem Gebrauchtmarkt.

Mit der Samsung 840 Pro hast du ja bereits eine SSD, da muss das Betriebssystem drauf!

Wenn du möchtest, kannst du aber deinen alten PC auch in Rente schicken, und auf einen neuen setzen:

CPU: i3-10100
CPU-Kühler: boxed
Mainboard: Gigabyte B460M DS3H
RAM: 8GB oder 16GB DDR4-3200, CL16: *klick*
SSD: Kingston A2000 500GB
Netzteil: Pure Power 11 300W

Gruß, Lordac
Vielen Dank für den Hinweis zum Arbeitsspeicher. Falls ich den wirklich für 20€ bekomme und der Unterschied spürbar ist, lohnt sich das ja schon. Die aufgezählten Komponenten für einen neuen Rechner sind günstig zu bekommen und passen gut zusammen? ich lasse mir das mal in Ruhe durch den Kopf gehen. Jetzt versuche ich erst mal das Update auf Win10 und schaue, wie ich damit zurecht komme.
Das klingt ja ganz gut. Ich schaue mal in der Bucht nach geeigneten Riegeln. :) Vielen lieben Dank für den Tipp. Ich glaube meine SSD läuft noch ne Weile. Aber der Speicher ist echt reif.
Hallo,

dein Mainboard unterstützt DDR2 Speicher. Es hat 4 RAM Bänke für entsprechende Module. Sind die alle belegt? Solltest Du 2 freie RAM Bänke haben, könntest Du auf Ebay Kleinanzeigen schauen. Nach zBsp. sowas

WIndows10 belegt rund 2gb ohne das weitere Programme gestartet worden. 4gb sollten soweit eigentlich ausreichen. Aber ein wenig mehr schadet definitiv nicht. Ansonsten wie @Lordac schrieb Win10 auf die SSD installieren und im besten Fall Speicher vom gleichen Hersteller gebraucht über Ebay kaufen.

Sollte das Netzteil, wie der PC, nun auch gute 11 Jahre auf dem Buckel haben würde ich dieses durch ein neues ersetzen. Ein 350w oder 400w Marken-Netzteil kostet nicht die Welt. Alles in allem würde ich aber nicht mehr als 70€ investieren - incl dem neuen Netzteil.

Als Alternative zum auf-/umrüsten des vorhandenen PCs könnte man sonst sowas zusammenbasteln.
Deine alte Grafikkarte samt der SSD und Festplatte kannst Du auf jeden Fall erstmal weiterverwenden. ;)


P.S. Solltest Du dich für eine umfangreichere Auf-/Umrüstaktion entscheiden, kannst Du die alten Teile entweder noch für ein paar Euro selber bei Ebay verkaufen. Oder Du verschenkst sie im Freundes/Bekanntenkreis. Ich selber habe gerade mein ganzes altes Zeug gespendet. Hier gibts es einen gemeinnützigen Verein wo Rentner aus eigenen Mittel PC aufarbeiten. Und dann kostenfrei an Kinder aus sozialbenachteiligten Familien verschenken. Gerade jetzt zu Covid19 Zeiten mit zunehmenden E-Learning hilft das zT ungemein.

Hi,

ich habe tatsächlich noch zwei Bänke frei und suche dafür mal nach geeigneten Speichermodulen in der Bucht.

Warum würdest du das Netzteil austauschen solange es noch läuft? Birgt ein altes Netzteil Gefahren für die übrigen Bauteile? Ich nahm an, dass so etwas inzwischen fast ausgeschlossen werden könnte.

Ich werde die Teile auf jeden Fall verschenken. Ich schaue mal, ob es hier eine ähnliche Idee gibt wie bei dir. Das klingt super.
Vielen lieben Dank.
Hallo,

dein Mainboard unterstützt DDR2 Speicher. Es hat 4 RAM Bänke für entsprechende Module. Sind die alle belegt? Solltest Du 2 freie RAM Bänke haben, könntest Du auf Ebay Kleinanzeigen schauen. Nach zBsp. sowas

WIndows10 belegt rund 2gb ohne das weitere Programme gestartet worden. 4gb sollten soweit eigentlich ausreichen. Aber ein wenig mehr schadet definitiv nicht. Ansonsten wie @Lordac schrieb Win10 auf die SSD installieren und im besten Fall Speicher vom gleichen Hersteller gebraucht über Ebay kaufen.

Sollte das Netzteil, wie der PC, nun auch gute 11 Jahre auf dem Buckel haben würde ich dieses durch ein neues ersetzen. Ein 350w oder 400w Marken-Netzteil kostet nicht die Welt. Alles in allem würde ich aber nicht mehr als 70€ investieren - incl dem neuen Netzteil.

Als Alternative zum auf-/umrüsten des vorhandenen PCs könnte man sonst sowas zusammenbasteln.
Deine alte Grafikkarte samt der SSD und Festplatte kannst Du auf jeden Fall erstmal weiterverwenden. ;)


P.S. Solltest Du dich für eine umfangreichere Auf-/Umrüstaktion entscheiden, kannst Du die alten Teile entweder noch für ein paar Euro selber bei Ebay verkaufen. Oder Du verschenkst sie im Freundes/Bekanntenkreis. Ich selber habe gerade mein ganzes altes Zeug gespendet. Hier gibts es einen gemeinnützigen Verein wo Rentner aus eigenen Mittel PC aufarbeiten. Und dann kostenfrei an Kinder aus sozialbenachteiligten Familien verschenken. Gerade jetzt zu Covid19 Zeiten mit zunehmenden E-Learning hilft das zT ungemein.
Eine Frage habe ich noch dazu, müssen alle vier Arbeitsspeichermodule die gleiche Taktrate haben und vom gleichen Herstellen sein? Oder könnte ich zu den 2x2GB auch einfach noch 2x4gb dazustecken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

4GB Arbeitsspeicher sind relativ wenig, 8GB sollten es schon sein.
Du musst dir das so veranschaulichen, wenn der Arbeitsspeicher voll ist, wird auf die langsamere SSD/Magnetfestplatte ausgelagert, dies merkt man deutlich.

Wenn du sonst nichts am PC änderst, kannst du grundsätzlich das alte Netzteil auch weiter nutzen.
Im Allgemeinen ist es aber so, dass ein Netzteil im Laufe der Nutzung natürlich altert, und irgendwann kaputt geht.

Je nachdem welche Schutzschaltungen dein Netzteil hat, greifen die natürlich.
Ein aktuelles wie z.B. das vorgeschlagene Pure Power 11 300W, ist da aber sicher besser als dein jetzt genutztes.

Mein Vorschlag zu einem optional neuen PC passt zusammen, ja.

Gruß, Lordac
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Warum würdest du das Netzteil austauschen solange es noch läuft? Birgt ein altes Netzteil Gefahren für die übrigen Bauteile? Ich nahm an, dass so etwas inzwischen fast ausgeschlossen werden könnte.
Wie @Lordac schon schrieb altern die Bauteil im Netzteil. Gerade Netzteile die schon 10 Jahre auf dem Buckel haben, besitzen meist nicht alle Schutzschaltungen. Und ob sie dann auch noch greifen ist eine andere Sachen. Zumindest meiner Erfahrung nach nehmen "alte Netzteile", wenn sie defekt gehen, häufig das Mainboard und weitere Teile dann mit in den Tod.
Eine Frage habe ich noch dazu, müssen alle vier Arbeitsspeichermodule die gleiche Taktrate haben und vom gleichen Herstellen sein? Oder könnte ich zu den 2x2GB auch einfach noch 2x4gb dazustecken
DDR2 Speicher ist AFAIK recht unkompliziert. Da solltest Du problemlos auch 2x4gb dazunehmen können. Schau vorher halt nur nach was dein Mainboard unterstützt. Sowohl was die Größe als auch Geschwindigkeit der Module angeht. Ansonsten musst Du halt im BIOS die Geschwindigkeit und Timings anpassen. Die langsameren Riegel geben die Werte für alle anderen vor.
 
TE
J

Jesper30

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten. Ich schaue gerade nach Speichermodulen und dann versuche ich mal win 10 drauf zu bekommen.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Unverändert interessante Diskussion! Aber, bei allen Tipps sollte man doch beachten, daß so ein Versuch nicht zu "teuer" wird, immerhin ist das gute Stück bereits über 10 Jahre alt:
- Natürlich wären für WIN10 auch 8GB RAM besser als 4GB ... aber als Versuch nur sinnvoll, wenn die Preise gebraucht beinahe identisch sind ...
- Natürlich wäre ein neues Netzteil nicht verkehrt, weil das alte, wenn es mal abraucht, auch das Mainboard mitnehmen könnte ...
In der Minimalversion wäre ein tatsächlich möglicher Totalverlust ggf. aber nur eine handvoll € für den zusätzlichen RAM, die SSD kann man meist weiter gebrauchen.
PS: Ich nutze gelgentlich auch noch meinen 20 Jahre alten Pentium 4 (wg. WIN98) mit dem ersten Netzteil!
 
TE
J

Jesper30

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich habe zusätzliche 4GB DDR 2 Ram eingesetzt (15€). Windows 10 läuft schneller als das alte Windows 7. Es stürzt nur leider dauernd ab. Internal_power... Irgendwie so etwas steht dort. Ich habe bereits alle Hardware Treiber aktualisiert. Leider hat das nichts gebracht. Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee? Leider konnte ich auch kein Muster feststellen. Also nach dem Motto: "Der stürzt immer ab, sobald Anwendung X gestartet wird" oder "sobald drei Fenster gleichzeitig geöffnet sind" oder oder...
Auf dem alten Laptop hat es auch geklappt. Der ist aber auch schon zweimal abgestürzt. Windows 10 scheint ein Problem mit ganz alter Hardware zu haben.
 

Hoppss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin hier zufällig Wochen später gelandet. Vielleicht ist das Problem inzwischen ja erledigt!
Also, falls nicht, bei Win10 Abstürzen gibt es meist Fehlerprotokolle, die weiterhelfen könnten. Falls das nichts nützt, zurück zu Win7 ...
 
Oben Unten