• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Der kleine Uhrenhersteller Bathys Hawaii hat auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter eine Kampagne zur Finanzierung der ersten Atomuhr für das Tragen am Handgelenk gestartet. Um die neue Technologie an den Markt heranzuführen, soll zunächst eine Kleinserie produziert werden. Die für Unterstützer vorgesehenen Geräte sind bereits vergriffen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter
 

Gamer1970

Freizeitschrauber(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Was für ein Fail... häßlich wie die Nacht, und 36 Stunden Akkulaufzeit? LOL! Da ist ja jede Uhr zum Aufziehen hübscher und praktischer. :lol:
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Ihh die sieht ja aus wie ein Zeitzünder aus einem Kitsch Krimi und für 6000 Dublonen bekommt man auch schönere Zwiebeln die keine dämlichen Batterien besitzen oder einen Kernreaktor für das Handgepäck
 

Tiz92

Volt-Modder(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Ist zwar toll zu sagen "ich habe eine Atomuhr". Allerdings finde ich es sonst ziemlich sinnlos.
 

hegermeister

Kabelverknoter(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Toll, Eine Uhr die schon nach 36 Stunden nichts mehr anzeigt. Und das für sagenhafte 6000.- US Dollar.
Da bleib ich lieber bei meiner Breitling Airborne welche nur die Hälfte gekostet hat und auch noch bei weitem besser aussieht.
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Vielleicht ist in dem Kaufpreis der mausgraue Bleianzug dabei damit man nicht permanent strahlend lächelt? Bevor ich mir so etwas ans Handgelenk schraube trage ich lieber das Schwarzwaldmodell um den Hals:devil:
 

SnugglezNRW

Software-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Atomuhr app für mein Smartphone ist kostenlos
hat ähnliche begrifflichkeiten
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Was für ein Unsinn... das ist vielleicht ein Teil für Leute die sonst schon alles besitzen und nicht wissen wohin mit der Kohle. Aber selbst die werden das Teil wahrscheinlich maximal in die Vitrine zu ihrer Uhrensammlung packen.
 

beren2707

Moderator
Teammitglied
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Hässlicher, unpraktischer und überteuerter Dreck. Aber hey, wozu auf mechanische Glanzleistungen der Handwerkskunst setzen, wenn man auch einen eckigen Atomwecker am Handgelenk tragen kann? Da strahlt der Besitzer bis über beide Ohren! :ugly:
 

Bhaalzac

Gesperrt
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Irgendwie etwas unglaubwürdig. Der Name CS-133 sugeriert das nicht strahlende, reine Caesium-Isotop. Dieses ist allerdings

1. extrem instabil. Es brennt, sobald es in Kontakt mit Luft gerät, Wasser explodiert förmlich. Es verkocht binnen Sekundenbruchteilen zu Wasserdampf, die dabei freiwerdende Energie würde für schwerste Verletzungen sorgen.
2. für eine Atomuhr komplett ungeeignet, da kein meßbarer Zerfall stattfindet, weil es eben nicht radioaktiv ist.
3. es schmilzt bereits bei 28,7° C, das heißt, die eigene Körperwärme könnte es schon schmelzen.

Also haben wir es eher mit CS-137 zu tun (das auch in Atomuhren genutzt wird). Dabei handelt es sich um einen relativ starken Betastrahler. Auch Gammastrahlung kommt in einem geringeren Ausmaß vor. Daher ist ein Kontakt damit alles andere als förderlich für die Gesundheit. In der Medizin wird CS-137 für die Strahlentherapie eingesetzt. Falsch angewandt oder über einen längeren Zeitraum, kann es Krebszellen nicht nur zerstören, es kann Krebs auch fördern.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Könnte man damit auch kleine schmutzige Bomben bauen? Nuke-Mod?
Wie schwer wird das (Un-)Ding? 3 Kilo?

Übergroße Klunker-Proll-China-Uhren sind doch gerade in, oder nicht?
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Egal ob safe oder nicht das Ding sieht aus als wäre die einem Yps Heft entsprungen und nach 2 Wochen Tragezeit gleicht man Homer Simpson
 

derfreak

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

1. extrem instabil. Es brennt, sobald es in Kontakt mit Luft gerät, Wasser explodiert förmlich. Es verkocht binnen Sekundenbruchteilen zu Wasserdampf, die dabei freiwerdende Energie würde für schwerste Verletzungen sorgen.
2. für eine Atomuhr komplett ungeeignet, da kein meßbarer Zerfall stattfindet, weil es eben nicht radioaktiv ist.


1. quatsch, CS 133 ist ein stabiles Isotop, reaktionsfreudig mag es vielleicht sein - aber das eine hat mit dem andren nichts zu tun
2. Das Ding ist nicht radioaktiv weil stabil :schief:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Irgendwie etwas unglaubwürdig. Der Name CS-133 sugeriert das nicht strahlende, reine Caesium-Isotop. Dieses ist allerdings

1. extrem instabil. Es brennt, sobald es in Kontakt mit Luft gerät, Wasser explodiert förmlich. Es verkocht binnen Sekundenbruchteilen zu Wasserdampf, die dabei freiwerdende Energie würde für schwerste Verletzungen sorgen.
2. für eine Atomuhr komplett ungeeignet, da kein meßbarer Zerfall stattfindet, weil es eben nicht radioaktiv ist.
3. es schmilzt bereits bei 28,7° C, das heißt, die eigene Körperwärme könnte es schon schmelzen.

Also haben wir es eher mit CS-137 zu tun (das auch in Atomuhren genutzt wird). Dabei handelt es sich um einen relativ starken Betastrahler. Auch Gammastrahlung kommt in einem geringeren Ausmaß vor. Daher ist ein Kontakt damit alles andere als förderlich für die Gesundheit. In der Medizin wird CS-137 für die Strahlentherapie eingesetzt. Falsch angewandt oder über einen längeren Zeitraum, kann es Krebszellen nicht nur zerstören, es kann Krebs auch fördern.

Welche Atomuhr nutzt bitte schön CS137 oder irgend ein andere radioaktives Isotop???
Das einzigste Ziel von Atomuhren ist eine möglichst konstante Schwingung, der Einsatz eines zerfallendes Atoms wäre wohl das idiotischste überhaupt. CS133 ist der Standard und wurde sogar für Definition der Sekunde genutzt...

(die ganzen "oh nein Strahlung"-Kommentare seien an ein bekanntes Nuhr-Zitat verwiesen. :klatsch:)
 

yeahbaby

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Warum baut man eine supergenaue 6000$ Atomuhr und stattet sie mit Stunden Minuten und Sekundenzeiger aus??
Wäre es nicht sinnvoller eine Digitale Anzeige zu nutzen wo man auch was von der Genauigkeit hat? z.B. auf 1/1000 Sekunde
 

al007

PC-Selbstbauer(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Wofür gibt es Funkuhren? Die werden regelmäßig mit Atomuhren abgeglichen und laufen damit auch sehr sehr genau.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Bei einer Uhr, die mit ms Genauigkeit wirbt und die man letztlich doch selbst von Hand stellen muss, geht es wohl sicherlich nicht um eine akurate Zeitanzeige, sondern ums Prinzip & Prestige.
Wie eigentlich bei allen Uhren oberhalb von ~200-300 €...
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Mensch, geht schneller leer als mein Smartphone xD
Ganz ehrlich, hier wurde wohl genug erläutert wieso so eine Uhr nicht gerade so sinnvoll ist :D
 

QUAD4

Gesperrt
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

krebs ist sowieso in und bekommt jeder in zukunft, ob er will oder nicht. also was sollls.
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Wenn ich das richtige sehe, ist Caesium-133 übrigens nicht radioaktiv.
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Bei einer Uhr, die mit ms Genauigkeit wirbt und die man letztlich doch selbst von Hand stellen muss, geht es wohl sicherlich nicht um eine akurate Zeitanzeige, sondern ums Prinzip & Prestige.
Wie eigentlich bei allen Uhren oberhalb von ~200-300 €...

Wie eigentlich bei allen Uhren oberhalb von ~200-300 €

dan haste keine ahnung von uhren
 

Placebo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Bei einer Uhr, die mit ms Genauigkeit wirbt und die man letztlich doch selbst von Hand stellen muss, geht es wohl sicherlich nicht um eine akurate Zeitanzeige, sondern ums Prinzip & Prestige.
Wie eigentlich bei allen Uhren oberhalb von ~200-300 €...
Wenn es richtig, richtig teuer wird (10.000€ Aufwärts), gibt es auch wieder Uhren, die wirklich irgendwo selbst kleine Kunstwerke sind ;) Die Time Pyramid (Arnold & Son) oder die Blue Dragon/Danube (Grieb und Benzinger) wären solche Beispiele. Ansonsten muss ich dir recht geben.
 
S

SphinxBased

Guest
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Wattn Müll:wall:
 

Shurchil

Freizeitschrauber(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

krebs ist sowieso in und bekommt jeder in zukunft, ob er will oder nicht. also was sollls.

Hab mir schon bei der Überschrift gedacht, dass irgendwer, der natürlich keine Ahnung hat, wie eine Atomuhr funktioniert, wegen Strahlung und Krebs meckern wird. Da ist deine tragbare Smogschleuder namens Handy x-mal schlimmer, Kumpel.
Erst informieren, dann Dünnpfiff schreiben. :daumen:
 

SaftSpalte

Software-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Hab mir schon bei der Überschrift gedacht, dass irgendwer, der natürlich keine Ahnung hat, wie eine Atomuhr funktioniert, wegen Strahlung und Krebs meckern wird. Da ist deine tragbare Smogschleuder namens Handy x-mal schlimmer, Kumpel.
Erst informieren, dann Dünnpfiff schreiben. :daumen:

trotzdem ist es total unnötig für den Endverbraucher .
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Irgendwie cool ist eine Atomuhr schon... aber eine die das Zeitsignal auch hochgenau elektronisch ausgeben kann wäre mir lieber, dafür darf sie auch stationär sein.

Atomuhr app für mein Smartphone ist kostenlos
hat ähnliche begrifflichkeiten

Nicht.

Smartphones können ihre Uhrzeit normal nur über das miese NTP Synchronisieren aber dessen Ungenauigkeit ist vor allem im Handynetz in der Praxis oft größer als 1s. Die Genaueste Möglichkeit auf modernen Smartphones die Uhrzeit zu bekommen ist die Synchronisation mit den Atom-Uhren der GPS oder GLONASS Satelliten. Aus unbekannten Gründen macht die Software aber kaum Gebrauch davon.
 

plaGGy

Software-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

das kannste mal schön den endverbraucher überlassen

den der entscheidet

Natürlich entscheidet der Endverbraucher, aber das ändert nichts daran das es, gelinde gesagt, kompletter Schwachsinn ist.
Der Endverbraucher wird es alleine aus einem Grund kaufen: Es existiert.

Das say'sche Theorem trifft einfach immer zu.

Trotzdem braucht NIEMAND solche eine Uhr. Der Gewinn an Genauigkeit ist am Handgelenk nicht bemerkbar und deswegen auch nicht nutzbar.
Irgendwelche hypothetischen, theoretischen Szenarien mögen für diese Uhr einen Nutzen generieren, doch ich kann mir gerade nichts vorstellen, das nicht auf mit bereits vorhandenem genauso gelöst werden könnte.
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Soll durchaus Leute geben die Uhren sammeln...
Für die sind solche Kuriositäten der heilige Gral und je nach Auflage ist das Ding eventuell in ein paar Jahren sehr viel Wert.

Sicher ist das für den Alltag nicht zu gebrauchen, aber dafür ist es auch kaum gedacht.
 
C

cesium137

Guest
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Natürlich entscheidet der Endverbraucher, aber das ändert nichts daran das es, gelinde gesagt, kompletter Schwachsinn ist.
Der Endverbraucher wird es alleine aus einem Grund kaufen: Es existiert.

Der entsprechende Käufer wird es kaufen weil er es kann. So mal eben nebenbei.


Trotzdem braucht NIEMAND solche eine Uhr.

Würden wir unser Leben danach ausrichten was man "braucht" könnte PCGH morgen zumachen. Sämtliche Modedesigner, Sport-/ sowie Luxuswagenhersteller, Nachtclubs, Restaurants übrigens auch;)
Irgendwelche hypothetischen, theoretischen Szenarien mögen für diese Uhr einen Nutzen generieren, doch ich kann mir gerade nichts vorstellen, das nicht auf mit bereits vorhandenem genauso gelöst werden könnte.

Einfaches Szenario:
Solventer Uhrenliebhaber mit umfangreicher Sammlung von Komplikationen von AP, JLC sowie PP. (z.b. die 5002R von PP http://www.chrono24.de/patekphilipp...=1&dosearch=true&urlSubpath=/search/index.htm)
Normalerweise interessiert der sich nur für Neuheiten im 6-stelligen Preisbereich, hier macht der aber einfach mal eine Ausnahme - weil er sich schon als Kind für ein Cs - Zeitnormal begeistern konnte.
Die paar Euro für die Cs-133 hat er gerade beim Aufräumen des Handschufachs seines Vanquish V12 zufällig gefunden - entspricht in etwa seinem Tagesverdienst.
Hat er die Uhr bekommen - fummelt er 5 Minuten daran rum bevor sie in seinen begehbaren Tresor wandert.
Alleine der Prozess des Auspackens war ihm locker die Kaufsumme wert
 
Zuletzt bearbeitet:

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Irgendwelche hypothetischen, theoretischen Szenarien mögen für diese Uhr einen Nutzen generieren, doch ich kann mir gerade nichts vorstellen, das nicht auf mit bereits vorhandenem genauso gelöst werden könnte.

Wenn man aus irgendeinem Grund über mehrere Monate keine Möglichkeit hat die Uhr neu zu stellen, sie aber dennoch auf die Sekunde genau gehen soll dann hat man einen Vorteil.


Für die klassische Positionsbestimmung anhand des Sonnenstandes bzw. der Sterne benötigt man etwa eine möglichst genaue Uhr. Eine Abweichung von einer Sekunde kann schon eine Abweichung um bis zu fast 500m bedeuten. Wenn das GPS-System und Zeitnormalsender etwa infolge eines Krieges oder einer Zombieapokalypse ausgefallen sind und man lange Zeit in der Wildnis überleben muss kann eine Atomuhr ein Schlüssel zur exakten Positionsbestimmung sein. Allerdings reicht eine Uhr alleine für eine hoch genaue Astro-Navigation natürlich nicht aus. Für moderne, elektronische Astronavigation wäre natürlich auch hier eine Möglichkeit das Zeitnormal der Uhr elektronisch auszulesen und auf einen PC zu übertragen hilfreich.


Eine interessante Anwendung von Atomuhren ist auch der Einsatz als Referenztakt für DACs und ADCs, insbesondere im High-End Audiobereich um Jittereffekte zu eliminieren. Ob das sinnvoll ist sei dahingestellt aber ohne eine Möglichkeit das Zeitsignal der Uhr elektronisch auszugeben ist sie natürlich auch für diese Anwendung nutzlos.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Ach du meine Güte, wieder mal ein Produkt was unter die Rubrik "Sachen die die Welt nicht braucht" fällt :klatsch:
Außerdem würde bei mir der unwiderstehliche drang nach "lauf so schnell du kannst" aufkommen, wenn ich wüsste das mein gegenüber so etwas besitzt :hmm:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Wenn es richtig, richtig teuer wird (10.000€ Aufwärts), gibt es auch wieder Uhren, die wirklich irgendwo selbst kleine Kunstwerke sind ;) Die Time Pyramid (Arnold & Son) oder die Blue Dragon/Danube (Grieb und Benzinger) wären solche Beispiele. Ansonsten muss ich dir recht geben.

Es gibt sicherlich teure Uhren, deren Prinzip ungeheuer interessant ist, deren Design einem total gefällt, etc. - das habe ich ja angedeutet.
Aber diese Uhren kauft man dann eben nicht wegen ihrem Nutzen (Zeitanzeige). Wenn es wirklich darum geht, eine "Uhr" zu haben, dann sind 300 € sogar schon verdammt hoch angesetzt und umfassen selbst weniger oft benötigte Zusatzanforderungen wie "muss die Zeit auch noch auf 80 m Tiefe zuverlässig anzeigen" und "sollte die nächsten 10-20 Jahre keine Batterie und wenigstens die Hälfte der Zeit auch keine sonstige Wartung benötigen und trotzdem die Zeit anzeigen".
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Im ersten Moment (is ja auch schon spät^^) dachte ich wirklich für 39 Femtosekunden das "Atom" beziehe sich hier auf die Energiegewinnung der Uhr. :ugly:

Klar, 1000 Jahre Dauerbetrieb, das wäre mal was. Aber eine Uhr die nur 6 von 24 (oder mehr?) Stellen anzeigen kann, und die alle 36h aufgeladen werden muß, das ist nix was mich beeindruckt. Und dann für 6000$? Irgendwie muß ich da gerade an die ältere Dame denken, die auf die Frage "was kostet ein Liter Milch" antwortete; "Keine Ahnung, 20 €uro?" :D

Ach ja, *hust*: https://www.youtube.com/watch?v=eo4W-dd35sQ :top:

Die können sich echt alles erlauben, die Reichen... ^^
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Das Teil kann das Zeitsignal über eine serielle Schnittstelle sehr wohl auch elektronisch ausgeben und ist damit definitiv weit mehr als eine Spielerei.

Es ist damit die wohl günstigste Atomuhr und universell nutzbar, die Bauform die ein Tragen am Handgelenk ermöglicht und das analoge Ziffernblatt machen sie nicht nutzloser.

Ermöglicht wird das durch eine integrierte CASC-Atomuhr.
 

BertB

Volt-Modder(in)
AW: Cesium 133: Erste Atomuhr fürs Handgelenk auf Kickstarter

Soll durchaus Leute geben die Uhren sammeln...
Für die sind solche Kuriositäten der heilige Gral und je nach Auflage ist das Ding eventuell in ein paar Jahren sehr viel Wert.

Sicher ist das für den Alltag nicht zu gebrauchen, aber dafür ist es auch kaum gedacht.

so seh ich das auch,
ein großer teil uhren jenseits von 5000€ verschwinden doch in safes zum sammeln

hübsch ist die aber echt nicht,
vielleicht bringen sie noch ne andere version, wenn das kickstarter gut durchgelaufen ist
 
Oben Unten