• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

C&C Remastered: Nostalgie sorgt für gute Wertungen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu C&C Remastered: Nostalgie sorgt für gute Wertungen

Zwei Tage nach dem Release kann die Command & Conquer Remastered Collection zahlreiche gute Wertungen für sich verbuchen. Bei Spielen und der Presse kommt der Remaster gut an, gelobt wird vor allem die Nähe zu den Originalspielen. Das ist zugleich auch der größte Kritikpunkt, denn an Grafik und Gameplay hat sich kaum etwas geändert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: C&C Remastered: Nostalgie sorgt für gute Wertungen
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hätte nach den jahrelangen Ankündigungen wesentlich mehr erwartet. Aber da habe ich EA mal wieder überschätzt. Unfassbar das mir sowas heute noch passiert.

C&C 95 war das erste Spiel was ich je installiert habe und auch mein erstes LAN-Spiel. Habe auch extrem viel tolle Erinnerungen daran, aber das hier wird mal wieder eine Welle an halbgaren "Remastered"-Spielen auslösen. Einfach schade mit was sich die Spieler heute scheinbar zufrieden geben. Selbst 5€ wären mir zuviel für sowas.

Vielleicht erfüllt es seinen Zweck das Franchise wieder zum Leben erwecken damit EA bald großmundig ein brandneues Games-as-a-service-C&C ankündigen kann, was dann in ca. 5 Jahren rauskommt. Oder vielleicht spricht auch in zwei Tagen keine Sau mehr drüber, was mich auch nicht wundern würde.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Es ist ein Remaster und kein Remake; was will man da großartig erwarten? Die Anpassungen, die zusätzlich vorgenommen worden sind, bsplw. in der Steuerung, sind sinnvoll.
Bezüglich der Spielmechanik ist es natürlich relativ altbacken. Das merkt man relativ schnell.

Mir gefällt es jedenfalls gut.
 

drizzler

PC-Selbstbauer(in)
Eben, ein Remaster. Die Spiele haben halt ihre Eigenheiten; man kann es auch einfach als spielerisches Element sehen, dass man sich auch selbst etwas mehr um die Wegfuehrung der Einheiten kuemmern muss :)
 

DerSnake

Freizeitschrauber(in)
Ich hätte mir trz gewünscht das man AoeDE2 als vorbild genommen hätte. Letztes hat so viele gute Besserungen bekommen das es glatt als Remake durchgehen könnte.
 

knutson

Schraubenverwechsler(in)
Haben es tatsächlich gestern versucht auf LAN zu spielen.
Leider gibt es ja noch keinen LAN Modus. Also alle rein in den Router und ne Lobby gehostet.
7 Player - am Anfang der Runden alles easy, aber sobald man mehrere Units hat und bewegt oder gar Kämpft kam es zu runklern und teilweise war bei einigen dann das Spiel verzögert.
Schade eigentlich - wir haben nicht so wirklich rausbekommen ob es an der Leitung, den Rechnern oder gar am Server lag. Einige Runden liefen besser, wiederum andere waren grauenhaft.
Hoffe der LAN Modus wird bald nachgeschoben, mit 30 Jahren nochmals mit sovielen Leuten treffen um die Nostalgie bei C&C und Pizza aufleben zu lassen war schon genial.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
ich bin soweit zufrieden, Online Games laufen nicht, Das geruckel hab ich beseitigt in dem ich das Spiel auf der M2 installiert habe.

Wichtigsten Neuerung für mich

+ Bauschleife
+ Strukturiertes Baumenü
+ Sound / die Granaten klingen echt gut

Was mich jetzt schon nervt ist dieses Chat Ereignis Fenster oben Link in der Ecke.
Wenn ich kein Geld hab merke ich das schon.

Und die Map sind wieder viel zu Klein 62*62 ist zu winzig.

Der Quellcode ist ja verfügbar, die ersten Mods werde wohl bald kommen. Abgesehen davon kann die Community sich nun ein eigenes C&C basteln.

Bin ja kein ADHS Kevin mit 2 Sekundigen der Aufmerksamkeitsspanne.
 

MuhKalb

Kabelverknoter(in)
@Quake2008

Ja, allerdings, das Fenster geht mir auch auf die Senkel.
Sonst aber echt gelungen würde ich sagen.

Nur sind bei mir trotz SSD auch noch Ruckler da. Könnte aber auch an meinem betagtem System liegen.
Was mir dahingehend noch aufgefallen ist: entweder bin ich blind, oder gibt es nirgendwo Einstellunegn für die Grafik (außer Resolution)? Also irgendwie Details runterstellen oder sowas?

Viele Grüße,
MuhKalb
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Warum sollte man Details reduzieren wollen, wenn selbst eine GTX 1050 unter UHD noch für über 150 Fps reicht? Kleinere Ruckler gehören übrigens zum Spiel dazu. Bei bestimmten Aktionen bleibt das Bild kurz stehen. Das ist von den Entwicklern so gewollt, wie im Original auch schon.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Das hätte ich jetzt auch gesagt. Schon der Soundtrack ist halt einfach geil, den hör ich immer noch hier nebenher, beizeiten. Ganz ohne Spiel.

Das kommt jetzt noch dann dazu. Vom draufsehen gäbe es von mir auch 8 Punkte oder gerne auch 9 Punkte von 10 möglichen Punkten. Weil es einfach geil ist!
 

callisto1987

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was würde ich für ein gescheites RTS auf C&C Basis geben. Mit ordentlichem MP Matchmaking. Gerne ein Rankingsystem, das man sich bei SC2 abschauen darf. Ein C&C Generals 2 *heul*… was ist denn heutzutage mit den ganzen Studios los? Man nimmt ein C&C Generals 1 und haut einfach eine aktuelle Grafik-Engine drüber und macht ein neue Story außen herum. Ich würde glatt 100 Euro dafür hinlegen... und da wäre ich aus meinem bekannten Kreis nicht der einzige.
Das Remastered C&C mag für die Nostalgiker ja echt in Ordnung sein, aber den Hype verstehe ich nicht. Da saß doch jetzt ein IT Praktikant für einen Monat am Code und hat die "Verbesserungen" eingepflegt... Wahnsinn! Welch ein Hit...
Wenn ich mir den Scheiß anschauen, den sie mit Warcraft 3 gemacht haben, könnte ich glatt die Tastatur in den Bildschirm rammen. Genau das gleiche... hier haben sie ja das Kunststück vollbracht das Original quasi noch schlechter zu machen. Ich verstehe das alles nicht mehr. Ich habe das Gefühl, dass in jedem Studio nur 1 passionierter Programmierer auf 100 Wasserkopf-Mitarbeiter ohne jede Fantasie und Liebe zum Spiel kommt.

So... das musste mal raus. Weckt mich wenn sie doch noch ein WC4 geschafft haben.
 

MuhKalb

Kabelverknoter(in)
Warum sollte man Details reduzieren wollen, wenn selbst eine GTX 1050 unter UHD noch für über 150 Fps reicht? Kleinere Ruckler gehören übrigens zum Spiel dazu. Bei bestimmten Aktionen bleibt das Bild kurz stehen. Das ist von den Entwicklern so gewollt, wie im Original auch schon.

Weil ich keine GTX 1050 habe sondern eine 10 Jahre alte HD 5870 :-P
Und ich habe nicht diese Miniruckler sondern typische Systemüberforderungsruckler :-P
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Weil ich keine GTX 1050 habe sondern eine 10 Jahre alte HD 5870 :-P
Und ich habe nicht diese Miniruckler sondern typische Systemüberforderungsruckler :-P
Dann wirf doch mal ein paar Analysetools an und schau was da limitiert. Welche CPU nutzt du denn? Wie viel RAM ist verbaut? Treiber und Windows aktuell?
 

MuhKalb

Kabelverknoter(in)
Dann wirf doch mal ein paar Analysetools an und schau was da limitiert. Welche CPU nutzt du denn? Wie viel RAM ist verbaut? Treiber und Windows aktuell?

Ja, es kann auch durchaus an der CPU liegen. Habe noch einen i7 870 und 8GB DDR3. Windows ist noch auf 1909.
Aber es ist wahrscheinlich alles zu alt :-P

Dachte man kann vielleicht einfach Details reduzieren und gut ist ;-)
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
Echt jetzt. Das Spiel lief damals auf meinem "mehr als ein Kern braucht kein Spieler im Jahr 2020" Intel 486 DX mit 66 MHz unter Windows 95 und ein paar wenigen MB RAM. Nur ein paar höher aufgelöste Texturen und Auflösung soll solche Probleme (auf halbwegs aktuellen Systemen) bereiten?

Da ist dann das Communityprojekt OpenRA wohl besser, was Optimierung betrifft, als EA selbst : OpenRA - Home
 
Zuletzt bearbeitet:

MuhKalb

Kabelverknoter(in)
Kannst du, drück mal die Leertaste im Spiel.
C&C Remastered ruckelt? Diese Tipps von den Entwicklern sollen helfen

Ruckler sind bekannt, hier gibts nur paar workarounds bis der patch kommt.


Danke für die Hinweise.
Interessanterweise merke ich absolut keinen Performanceunterschied, wenn ich zur Legacy Grafik wechsle.
Ich bin auch schon mal mit der Auflösung auf 1600x900 und habe die Ruckler immer noch. Auf einer SSD habe ich das Spiel auch.
Also vielleicht hat es auch nichts mit der Hardware zu tun sondern ist irgendein Problem mit der Programmierung. Die Ruckler sind bei mir auch schon vorhanden, wenn ich gerade erst beginne eine Base aufzubauen und es gerade mal 10 Units auf der Map gibt.
Es ist ja jetzt auch kein Triple A Titel, deswegen wundert es mich trotz meines betagten Systems schon etwas.

Aber nicht so wild, vielleicht kommt ja noch ein Patch, ansonsten gedulde ich mich noch etwas bis der Ryzen 4000 PC in 6-9 Monaten am Start ist ;-)


Echt jetzt. Das Spiel lief damals auf meinem 486 mit 66 MHz unter Windows 95 und ein paar wenigen MB RAM. Nur ein paar höher aufgelöste Texturen und Auflösung soll solche Probleme (auf halbwegs aktuellen Systemen) bereiten?

Da ist dann das Communityprojekt OpenRA wohl besser, was Optimierung betrifft, als EA selbst : OpenRA - Home


Ja, OpenRA läuft super smooth auch in 1440p :-)
 

IceGamer

Software-Overclocker(in)
Ganz nettes Bundle, aber unterm Strich doch deutlich zu teuer für das Gebotene. Viele halbwegs moderne Gameplayfeatures fehlen komplett. Da wurde nur minimal was implementiert. Das Feature zwischen alt und neu zu wechseln ist ganz cool, hätte ich aber dafür über Bord geworfen.

Von einem Remastered erwarte ich einfach eine halbwegs moderne Umsetzung und nicht nur einen leichten grafischen Refresh. Die neuen Features im Vergleich zum sehr gelungenen "Open RA" sind aus meiner Sicht keine Rechtfertigung für ein Remastered. Die überarbeiteten Videosequenzen sind cool und das tut dem Spiel sehr gut, aber das altbackene Gameplay, mit völlig hirnrissiger Wegfindung (für die Sammler meiner Meinung nach OK ;) ), gepaart mit mäßigen grafischen Verbesserungen, erfüllt meine Erwartungen nicht.
 

DerSnake

Freizeitschrauber(in)
Genial ist das man doch zur alten Grafik wechseln soll :D Ich meine die "HD Grafik" ist doch der Hauptpunkt für dieses Remaster. Und nach den Steam Foren zu urteilen soll das Problem nicht wirklich helfen. Und das man eine SSD empfiehlt...wirklich? Da müsste AoEDE mit 4K Mod ein dauer Ruckel Orgie sein. Hier muss EA definitiv nach bessern.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Es ist ein Remaster und kein Remake; was will man da großartig erwarten?

Ich erwarte einfach mehr. Ist immerhin keine kleine Marke und es gibt viele Spiele die von Moddern seit Jahren am Leben gehalten werden, in besserer Qualität, ohne jahrelange vollmundige Ankündigungen und ohne Kohle dafür zu nehmen. Daran muss man sich finde ich messen. Und wenn man das tut ist dieses "Remaster" hier eine Bankrotterklärung, oder besser gesagt eine Machbarkeitsstudie um auszuloten mit wie wenig Aufwand man den Leuten alte Spiele nochmal andrehen kann.

Wer meint hier nen Zwanni auf den Tisch legen zu müssen weil der Soundtrack doch so geil ist soll das tun. Ich zieh mir den OST einfach auf Youtube rein. Gekauft hab ich das Spiel ja damals schon.
 

GxGamer

Moderator
Teammitglied
Ich habs negativ bewertet. Auch wenn ich die Grafik schick finde und den Soundtrack feiere - die Wegfindung haben sie kaputt gemacht.
Sie war ja damals schon hinüber, auch damals hat man schon geflucht wenn für den Sammler der logische Weg zum Tiberiumfeld der Weg durch die feindliche Basis war.

Aber jetzt rennen die Einheiten ständig in Sackgassen und bleiben dort stehen weil sie einfach keine Route zum angeklickten Punkt finden. Besonders Brücken scheinen der Knackpunkt zu sein.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe das Remaster auch sehnlichst erwartet und muss sagen das ich nicht enttäuscht worden bin.

Klar gibt es auf beiden Seiten Pros und Cons, als Gesamtwerk würde ich es denn noch empfehlen.
Die aufpolierte und doch ziemlich originale Grafik finde ich passend und auch der aufgebesserte Soundtrack samt neuer Songs ist wie damals ein Ohrwurm.
Die Videosequenzen sind immer noch ziemlich B-Movie und leider nicht ganz so hübsch wie erwartet, allerdings besser wie damals und nur hochskalierten Versionen.
Am meisten stört mich nur die immer noch dumme Wegfindung der Einheiten, sich gegenseitig blocken, als Sammler in die feindliche Basis etc pp.

Allerdings gefallen mir die Komfortfunktionen wie Baulisten, Gesamtauswahl der Einheiten und co.
Im Endeffekt sind 19,99€ für zwei Spiele samt, drei Addons, Tonnen an nie gesehenen Material, neuem Soundtrack, besserer Grafik, Geheim Missionen, den damals Konsolen exklusiven Missionen und dem Charme von damals definitiv gerechtfertigt.

Blizzard samt dem Fail von WC3 Remaster kann man damit nicht vergleichen.
Weniger Inhalt und bedeutend mehr Bugs.

Von daher würde ich persönlich ob als Fan oder Normalo eine Kaufempfehlung aussprechen, man muss halt nur eben wissen was man kauft.:daumen:
 

Nordbadener

PC-Selbstbauer(in)
Mir gefällt die Remastered-Version richtig gut, war aber auch schon immer ein C&C-Fan, speziell von Alarmstufe Rot.

Bisher rund 10 Russen-Missionen gespielt, ja es macht einfach Laune wie früher. Kein schwerer Einstieg, eine Lernkurve ist dennoch vorhanden, gerade in höheren Missionen.
Wenn man beispielsweise bemerkt, einen falschen Standort für die Basis gewählt zu haben oder die Vorgehensweise die falsche war.
Gestern bin ich bald ausgeflippt, als meine unter Beschuss liegenden Landungsboote keine Einheiten absetzen wollten. Typisch C&C eben...

Die Grafik finde ich ok, den Soundtrack super und man hat echt Bock darauf, die nächste Mission zu zocken.
Die 20 Euro haben sich jetzt schon gelohnt. Mal sehen, was da noch so alles an selbstgebauten Missionen kommt?

Btw. Bei mir ruckelt nichts, trotz HD-Installation. Spiele aber bisher auch nur Singleplayer.
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
Ich habs mir auch geholt. Für den Preis kann man echt nicht meckern, da man ja nicht nur C&C 1, sondern auch Red Alert bekommt. Das ist quasi ein 10er pro Titel.
Was die Spielmechanik betrifft: man kann ja modern einstellen, da sind dann so Dinge wie Bauschleifen aktiv, die es damals noch nicht gab.
Zur Wegfindung: die war damals schon so dämlich. Aber es ist nunmal ein Remaster.
Jegliche Änderungen machen zwar das Spiel komfortabler, aber es wird dadurch auch einfacher. Das wiederum würde den Aufwand für so ein Remaster einfach sprengen.

Was man auch noch loben muss ist, dass man sich neben Steam nicht extra noch bei EAs Origin einloggen muss.
 

MasterBade

Kabelverknoter(in)
Was würde ich für ein gescheites RTS auf C&C Basis geben. Mit ordentlichem MP Matchmaking. Gerne ein Rankingsystem, das man sich bei SC2 abschauen darf. Ein C&C Generals 2 *heul*… was ist denn heutzutage mit den ganzen Studios los? Man nimmt ein C&C Generals 1 und haut einfach eine aktuelle Grafik-Engine drüber und macht ein neue Story außen herum. Ich würde glatt 100 Euro dafür hinlegen... und da wäre ich aus meinem bekannten Kreis nicht der einzige.
Das Remastered C&C mag für die Nostalgiker ja echt in Ordnung sein, aber den Hype verstehe ich nicht. Da saß doch jetzt ein IT Praktikant für einen Monat am Code und hat die "Verbesserungen" eingepflegt... Wahnsinn! Welch ein Hit...
Wenn ich mir den Scheiß anschauen, den sie mit Warcraft 3 gemacht haben, könnte ich glatt die Tastatur in den Bildschirm rammen. Genau das gleiche... hier haben sie ja das Kunststück vollbracht das Original quasi noch schlechter zu machen. Ich verstehe das alles nicht mehr. Ich habe das Gefühl, dass in jedem Studio nur 1 passionierter Programmierer auf 100 Wasserkopf-Mitarbeiter ohne jede Fantasie und Liebe zum Spiel kommt.

So... das musste mal raus. Weckt mich wenn sie doch noch ein WC4 geschafft haben.
Kann ich nur zu 100% zustimmen. Was ich an Stunden in Generals gesteckt habe. Keine Ahnung warum das RTS Genre so ausgestorben scheint .

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja schade ein C&C5 mit good old Kane auf neusten stand und klassisches C&C Gameplay wäre was, Teil 4 war kein würdiger abschluss. Tiberium Wars dagegen genial.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
*Seufts*
Das Spiel hat mir nach ~5 Min. gezeugt warum ich damals schon ne Hass-Liebe darauf hatte.
Kein Geld mehr gekriegt => an der Brücke blockiert ein voller und ein leere Sammler erfolgreich jedes Vorankommen bzw auch das Einkommen. :P

Die Wertungen sind anscheind alle durch die rosa-rote Retro Brille zustande gekommen.
Gut so denn sonst wäre man wohl bei ~30% :ugly:
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
RTS ist nicht konsolentauglich und das Genre ist in der Regel nicht frustfrei (d.h. man kann im Singleplayer verlieren).

Das stimmt. Aus Entwicklersicht ist es zudem sicherlich sehr aufwändig, da man in eine gute KI investieren muss, wenn man keinen Schund produzieren will. Die Produktion eines guten RTS mit Story, Kampagne, guter KI, gutem MP usw. ist sicherlich sehr fordernd.

Aus Spielersicht muss ich allerdings auch sagen, dass mein Interesse an RTS eingeschlafen ist. C&C war mein erstes RTS anno 1995 (da war ich 23 Jahre alt). Ich habe die Reihe bis Tiberian Sun geliebt. Zudem habe ich natürlich die AoE Reihe viel gezockt und auch mal einen Exoten wie Dark Reign. Blizzard's Kram wie Warcraft und Starcraft konnten bei mir nicht landen wegen ihrer Comicgrafik. Multiplayer hat mich nie interessiert... meistens wurde da ja mit irgendwelchen lahmen "Taktiken" (schon fast Exploits) gearbeitet. Multiplayer hat mir nur mal im Coop Spaß gemacht als ich AoE 2 mit einem Kumpel gegen KI Gegner gespielt habe und wir dann jeder eine Riesenarmee herangezüchtet haben für den Vernichtungsschlag (mit Diashow am Schluss dank Mega-Gemetzels :D ).

Den C&C Remaster gebe ich mir mal aus Nostalgiegründen, aber sonst bin ich RTS-müde geworden. Mir sagen generell "trial & error" Spiele nicht so zu und RTS schlägt ja voll in diese Kerbe. Man spielt eine Map, man bekommt auf die Mütze, weil der KI Gegner vielleicht sogar "cheatet" (bessere Startbedingungen), man lernt mit welchen Einheiten und von wo aus der KI Gegner angreift, man macht es besser, man schafft die Mission, weiter geht's ... und in der nächsten Mission wieder alles von vorne.

Ich kann damit heutzutage bei der großen Auswahl an Games nicht mehr viel mit anfangen. Ich spiele inzwischen viel lieber open world Spiele als in einem RTS "stumpf" nach trial & error Prinzip eine Map nach der anderen zu bezwingen. Das Genre eignet sich ja wegen der Perspektive usw. auch nur bedingt zum Transport einer guten Story. Daher ist mein persönliches Interesse an RTS (außer C&C oder AoE Remaster für Singleplayer Nostagietrips) weitestgehend eingeschlafen.
 

bonesai

Freizeitschrauber(in)
Ich bin jetzt insgesamt etwas remaster gefrustet - der maximale Zoom out ist viel zu gering, Auf meinem 27 WQHD ist ein advanced powerplant so breit wie mein Monitorstandfuß, man fühlt sich als wäre man im Modus für Leute mit Sehbehinderung.. ^^
Man kann das zwar prinzipiell mittels mods aus dem Steamworkshop beheben verliert dann aber die Möglichkeit den multiplayer Modus zu nutzen, selbst wenn die Mitspieler den oder die selben Mod verwenden würden ...
Ich bin ehrlich gesagt am Überlegen ob ich nicht eine Rückerstattung beantrage da mich die Kampagne eher weniger reizt - wir spielen wohl einfach weiter openra.
 
Zuletzt bearbeitet:

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin jetzt insgesamt etwas remaster gefrustet - der maximale Zoom out ist viel zu gering, Auf meinem 27 WQHD ist ein advanced powerplant so breit wie mein Monitorstandfuß, man fühlt sich als wäre man im Modus für Leute mit Sehbehinderung.. ^^
Man kann das zwar prinzipiell mittels mods aus dem Steamworkshop beheben verliert dann aber die Möglichkeit den multiplayer Modus zu nutzen, selbst wenn die Mitspieler den oder die selben Mod verwenden würden ...
Ich bin ehrlich gesagt am Überlegen ob ich nicht eine Rückerstattung beantrage da mich die Kampagne eher weniger reizt - wir spielen wohl einfach weiter openra.

So weit raus wie bei OpenRA geht es natürlich nicht, da haste ja die ganze Karte im Bild und kannst dann die Einheiten im Pixelbrei nicht mehr auseinanderhalten. Aber mal ganz ehrlich: Das ist ja auch eigentlich schon cheaten, nur dass es alle können.

Gehörte halt nie zum Originalgameplay, dass man so weit rauskonnte und das wollte man ja erhalten, anders als OpenRA, das auch komplett neu ausbalanciert wurde.

Der Vergleich mit dem Ständer deines Monitors ist auch ein bisschen übertrieben. Ich hab da schon meine komplette Basis im Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Davki90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mich reizt auch dieses Remaster nicht. Einen neuen C&C Teil würde mich mehr freuen.
 

bonesai

Freizeitschrauber(in)
So weit raus wie bei OpenRA geht es natürlich nicht, da haste ja die ganze Karte im Bild und kannst dann die Einheiten im Pixelbrei nicht mehr auseinanderhalten. Aber mal ganz ehrlich: Das ist ja auch eigentlich schon cheaten, nur das es alle können.

Gehörte halt nie zum Originalgameplay, dass man so weit rauskonnte und das wollte man ja erhalten, anders als OpenRA das auch komplett neu ausbalanciert wurde.

Der Vergleich mit dem Ständer deines Monitors ist auch ein bisschen übertrieben. Ich hab da schon meine komplette Basis im Bild.

Wir sind ja nicht mehr in den 90gern, die Screens und Auflösungen heute sind viel größer, es sollte schon halbwegs skalieren und nicht ein Nebengebäude 5x5cm groß sein denn das erschlägt einen optisch.
Sagt ja niemand das man die ganze Karte sehen können muss aber etwas mehr wäre hilfreich.
Wir sind jetzt 4 Leute die es gern online gezockt hätten und niemand ist nun glücklich damit, was aber mit 2-3 zusätzlichen Zoomstufen kein Thema gewesen wäre.
Kann ja nicht das große Drama sein sowas umzusetzn und für alle hardcore Nostalgiker kann man ja immer noch die Option einfügen das zu begrenzen (ein billiger auswahlhaken im multiplayer hosting menue ....) Man kann ja auch zwischen versch. Tastenbelegungen (klassisch und modern) und alter oder neuer Grafik wählen. So riecht das einfach nur nach liebloser Umsetzung oder fauler Ausrede... Immerhin war das einer der ersten und meistgefragten Mods, da sollte man als Entwickler doch irgendwie darüber nachdenken das es Sinn haben könnte hier doch etwas zu ändern!
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ich würde mir wünschen, dass viel mehr 2D-Spiele so remastered würden, also mit richtig heftigem Auflösungsboost DER ASSETS (nicht etwa nur der Ausgabeauflösung), neuem Interface und technisch sauberer Steuerung.

Die Assets vieler so alter 2D-Titel wurden nie in hoher Auflösung erstellt und bei noch wenigern dürften sie erhalten geblieben sein. Außerdem sind die Engines nie dafür ausgelegt gewesen, derartige Datenmengen zu verarbeiten. Das läuft dann also eher auf ein Remake denn ein Remaster hinaus; die AoE-Neuauflagen wurden beispielsweise in weiten Teilen neuentwickelt.


@Quake2008

Ja, allerdings, das Fenster geht mir auch auf die Senkel.
Sonst aber echt gelungen würde ich sagen.

Nur sind bei mir trotz SSD auch noch Ruckler da. Könnte aber auch an meinem betagtem System liegen.
Was mir dahingehend noch aufgefallen ist: entweder bin ich blind, oder gibt es nirgendwo Einstellunegn für die Grafik (außer Resolution)? Also irgendwie Details runterstellen oder sowas?

Viele Grüße,
MuhKalb

Abgesehen von der Möglichkeit auf die alte Grafik zu wechseln, wird es da nichts geben. 2D-Titel kennen keine "Grafikeinstellungen". Da alles dargestellte eine festgelegte Anordnung von Pixeln ist, hat(te) man immer nur die Wahl, es ganz oder gar nicht darzustellen, also über die Auflösung die Zahl der sichtbaren Einheiten zu limitieren.

Ich weiß noch, wie in Roller Coaster Tycoon meine Parkgröße durch die CPU-Leistung begrenzt war ... . Zu Anfang wurde in 1.024 × 768 gebaut, aber sobald 800 × 600 nur noch ruckelte, war an weitere Konstruktionen nicht mehr zu denken, weil in 640 × 480 einfach die Übersicht fehlte.


Ich habs negativ bewertet. Auch wenn ich die Grafik schick finde und den Soundtrack feiere - die Wegfindung haben sie kaputt gemacht.
Sie war ja damals schon hinüber, auch damals hat man schon geflucht wenn für den Sammler der logische Weg zum Tiberiumfeld der Weg durch die feindliche Basis war.

Aber jetzt rennen die Einheiten ständig in Sackgassen und bleiben dort stehen weil sie einfach keine Route zum angeklickten Punkt finden. Besonders Brücken scheinen der Knackpunkt zu sein.

Ich habe den Remaster noch nicht gespielt und kann nicht sagen, ob es schlimmer geworden ist, aber meiner Erinnerung nach war das schon im Original ein ständiges Problem. Erst Tiberian Sun hatte eine brauchbare Routenplanung (aber noch immer keine intelligente, die Gefahren berücksichtigen würde), vorher sollte man seine Einheiten nie weiter eine (damalige) Bildschirmgröße schicken und selbst das nur, wenn keine Hindernisse im Weg waren. Das die ganze Truppe vor einer Brücke festhängt, war noch der beste Ausgang. Blöder war es, wenn die geballte Panzerstreitmacht nach 100 m durch einen Wald Vehikel für Vehikel ins generische Feuer tröpfelt, weil die Hälfte an Bäumen hängen geblieben ist.

Sobald man mit Luftangreifen rechnen und deswegen verschieden schnelle Einheiten beieinanderhalten muss, erübrigt sich längere automatische Märsche aber sowieso.
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Mich reizt auch dieses Remaster nicht. Einen neuen C&C Teil würde mich mehr freuen.

Sehe ich auch so, dann spiele ich gleich die Originale. :nicken:

Hier wird nur mit minimalem Aufwand die Kuh noch mal gemolken. :rollen:
Da hääte mit ein wenig Leidenschaft viel mehr draus werden kön... müssen!
 
Oben Unten