• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Briten wollen mehr Jugendschutz bei Internet-Pornografie: Code-Karten aus dem Handel denkbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Briten wollen mehr Jugendschutz bei Internet-Pornografie: Code-Karten aus dem Handel denkbar

Die Briten wollen noch mehr Jugendschutz, insbesondere bei Pornografie im Internet. Neben den Sperren seitens der Provider sollen daher nun die Anbieter ihre Zuschauer verifizieren. Das könnte mittels Code-Karte aus dem Handel passieren, nachdem Kreditkarten nicht voll Zustimmung fanden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Briten wollen mehr Jugendschutz bei Internet-Pornografie: Code-Karten aus dem Handel denkbar
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
Mit dem Argument "Schutz der Jugend" kann man nahezu jedes Überwachungsgesetz durchsetzen. Wer sich dagegen ausspricht steht gleich im Fokus und wird nieder gemacht. Das man dabei nicht gegen den "Schutz der Jugend" sondern gegen ein "Gesetzt das alle Bewohner bevormundet und zu weiteren Zensuren führen kann" ist spielt hier keine Rolle.

Traurig :(
 

Beyazid

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist die Prono-Industrie wieder aufgewacht und will wieder ein Stück vom Kuchen oder wofür sind diese 10 Kröten? Eine Freischaltung beim Provider wäre meiner Meinung nach nicht unbedingt peinlich aber dennoch unangemessen, dieser Blödsinn ist aber definitiv Gängelung statt Schutz. Dann geht der Vater z.B. für sich freischalten aber die Kinder können es dann ebenfalls wieder benutzen weil es ja über den Vertragsinhaber des Anschlusses läuft. Wo wurden die Minderjährigen nun geschützt?

Oder ist das ein ganz fieser Trick um die Leute zum "Vermehren" oder zum "Sport" zu zwingen? Da überlegt man sich schon 2 mal ob das Geld für so eine Karte oder eine Packung Verhütungsmittel drauf gehen soll. Nach dem Brexit braucht man auch wieder mehr Leute um wieder Einfluss in der Welt zu gewinnen also muss wohl ordentlich gek*attert werden. ;)
 
M

matty2580

Guest
Ich bin Baujahr 1972 und habe den ersten Porno mit 7 Jahren gesehen, also 1979, bei einem Schüler dessen Eltern gerade nicht da waren, und wo wir vom Vater heimlich die Pornosammlung begutachtet hatten. ^^

Es ist doch absoluter Quatsch so etwas kontrollieren zu wollen. Gerade wenn man so etwas erschwert, wird es besonders interessant.
 

shadie

Volt-Modder(in)
Ich bin Baujahr 1972 und habe den ersten Porno mit 7 Jahren gesehen, also 1979, bei einem Schüler dessen Eltern gerade nicht da waren, und wo wir vom Vater heimlich die Pornosammlung begutachtet hatten. ^^

Es ist doch absoluter Quatsch so etwas kontrollieren zu wollen. Gerade wenn man so etwas erschwert, wird es besonders interessant.

Und jetzt bist du hier im Forum gelandet du armer Kerl. :lol:
Spaß bei Seite :D

BTT: Finde ich auch ganz schön unnötig und wie soll das bitte genau kontrolliert/reguliert werden?
So viele Seiten muss man erst mal unter einem Hut haben und Sie sperren können.
Den Anruf hier in DE bei 1&1 fände ich aber lustig.

"Hallo und Willkommen bei1&1 was kann ich heute für Sie tun?"

"Schalt mir bitte die Pornsites frei gute Frau :D"

Hmmmmm.....ganz schöne Bürgergängelung.


Aber immer noch besser als in anderen Ländern, einfach so generell für alle sperren ohne Freischaltungsmöglichkeiten.

Aber was hilft in beiden Fällen?

VPN RICHTIG :daumen:
 

RRe36

Freizeitschrauber(in)
Pff, klingt ja so als würden Jugendliche nach deren Meinung durch sowas nachhaltig geschädigt werden. In der Öffentlichkeit einen auf konservativ machen aber dann wie hier in DE bestimmt schon in der dritten Klasse Sexualkunde behandeln :lol:
Ob's bald noch schwarze Balken im echten Leben gibt :ugly:
 

Beyazid

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie kommst du auf die abwegige Idee, dass die Pornoindustrie irgendwelche Regelungen haben will?

Falls ernst gemeint: Weil sie durch Free-Content bei weitem nicht mehr die Gewinne erzielen können wie zu VHS-Zeiten, die sie ebenfalls mit ihrem Einfluss durchgedrückt haben. Das Stichwort wäre hier Betamax<->VHS. Da läppern sich die 10er pro Haushalt und wenn nur 5 Euro davon ankommen sind es schnell mal 50 Mio und mehr "Gewinn" (nicht Umsatz). Außerdem wäre es ein Hebel um im Nachhinein weitere Regelungen zu fordern da sie nicht nur vom Internet-Content leben wie die Free-Seiten. Wofür die 10 Kröten sind wird sich dann vermutlich noch herausstellen. "Für den Bürger" ist es nämlich ganz sicher nicht und in den Ausbau der Leitungen wird es bestimmt ebenfalls nicht investiert

Falls Ironie: Stimmt, diese Industrie hat natürlich nie ihre Marktmacht ausgenutzt ;)
 

henric

PC-Selbstbauer(in)
Da war doch mal was in Deutschland mit einem Jugendschutzfilter bzw. Zensurfilter und die Internetseiten der Oppositionsparteien als jugendgefährdend einstuft hat. #1984
 

IiIHectorIiI

Software-Overclocker(in)
Schon klar, das ist ein click bait Artikel, aber muss man dann notwendigerweise auf journalistische Sorgfalt verzichten. Wer sind denn bitte "die Briten"? Gab es da eine Volksabstimmung, damit man endlich die pösen Pornos verbannen kann? Mit dieser allgemeinen Formulierung erweckt der Artikel jedenfalls den Eindruck.


Nur der Klarheit wegen...
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Die DVD war das letzte große Medium für Pornos. Die HD-DVD hat sich schnell verabschiedet und auf Blu-rays hat sich das nie durchgesetzt. Im Zeitalter des Internets dürften Pornos auf optischen Medien ziemlich tot sein. Wozu bezahlen, wenn es im Internet alles kostenlos gibt? Die Schlussfolgerung, dass die Pornoindustrie nun ihre Marktmacht ausnutzt ist zudem völlig an den Haaren herbeigezogen. In Großbritannien gab es schon immer absurde Ideen mit dem Jugendschutz als Vorwand, im Rest der Welt hat das nie jemanden interessiert. Es wäre äußerst eigenartig, wenn die Marktmacht nur in GB ausgenutzt werden würde. Der neue Vorschlag ist nichts weiter als eine Schnapsidee irgendwelcher Politiker, wahrscheinlich stehen irgendwelche Wahlen oder Vertragsverlängerungen an und nun tut man so als ob :schief:
 
L

Laggy.NET

Guest
Als es noch DVD und VHS gab, hat sich wenigstens nicht jeder Trottel zig viren über irgendwelche zufällig per google gefundenen "dubiosen" Seiten auf den Rechner geholt.

Das regt mich bei vielen Leuten so dermaßen auf. Und dann immer so tun von wegen woher die Toolbars denn kommen, warum die starteseite und Suchanbieter verstellt ist und warum plötzlich 10 Browser Addons installiert sind, die ständig klicks umleiten. "Ich hab ja nix gemacht".

Eigentlich sollte man bei solchen leuten einfach aufstehen und gehen... :nene:
Hat schon seine Gründe, warum ich mich bei bekannten mittlerweile dumm stelle, obwohl ich beruflich massig erfahrung hätte. Ich komm einfach nicht mehr auf diese DAU Probleme klar. Und unkontrollierter Pornokonsum ist für gefühlt 90% dieser Probleme verantwortlich, was es umso lächerlicher macht. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Das hat mit Jugendschutz nichts zu tun, wenn beim ISP das ganze Freigeschaltet wird dann kann jeder auf dem Anschluss Pornos gucken, auch Minderjährige! Aber man will es sich einfach machen und mehr Geld einnehmen statt nach einer richtigen Lösung zu suchen!
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
Da läppern sich die 10er pro Haushalt und wenn nur 5 Euro davon ankommen sind es schnell mal 50 Mio und mehr "Gewinn" (nicht Umsatz).

Ich glaube du hast überhaupt nicht verstanden, um was es hier geht. Oder ich.

Die Pornoindustrie hat genau gar nichts davon, dass man hier 10€ an den Fiskus zahlen muss.
Ganz im Gegenteil, einige werden kein Problem damit haben, mehr oder weniger, Anonym and Brazzers und was weiß ich wa zu zahlen, aber nicht sich irgendwie per Registrierung da offiziell zu melden.
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
...aber muss man dann notwendigerweise auf journalistische Sorgfalt verzichten. Wer sind denn bitte "die Briten"? Gab es da eine Volksabstimmung, damit man endlich die pösen Pornos verbannen kann? Mit dieser allgemeinen Formulierung erweckt der Artikel jedenfalls den Eindruck.

Freut mich sehr, dass ich nicht der einzige bin, der sich an solchen Formulierungen stört.
Diese Gesamtpauschalisierungen sind aber leider inzwischen in Artikeln und Beiträgen aller Medien vorhanden - ob versehentlich oder absichtlich sei mal dahingestellt...

Dieser Verbots- und Einschränkungsmist ist eindeutig auf dem Konservativen Haufen gewachsen. Vermutlich garniert mit den Forderungen hyperaktiver Helikoptereltern.
 

Primer

BIOS-Overclocker(in)
Ob's bald noch schwarze Balken im echten Leben gibt :ugly:

Das bringt mich auf eine geniale Idee. Wenn sich sowas wie Google Glass endlich flächendeckend durchgesetzt hat, kann man digitale Kleidung verkaufen. Muhahah, wie ist die Nummer vom Patentamt? :D

@Topic
Das ist in etwa wie der Kampf gegen die Windmühlen oder Raubmordkopierer. Vollkommen aussichtslos.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
Erschreckend ist doch, dass der "Schutz Minderjähriger" dort am lautesten beschrien wird, wo er am wenigsten stattfindet...
In Europa ist welches das Land mit den meisten Kinderschwangerschaften, den meisten minderjährigen Alkoholikern und jedem andere Übel, weil sich dort alle so sehr um das Wohl der Kinder sorgen, dass sie sie nicht einmal vor den Gefahren aufklären? Genau, GB ist das und in den ganzen schlimmen Ländern, die offen mit Sexualität umgehen, passiert so etwas viel seltener...
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Und wen wollen die schützen? Sind früher die Kiddies reihenweise gestorben, weil die zu lange Pornos geguckt haben? :lol:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Im Mittelalter hat man sich halt noch an den 3D Nippeln eines Holzschnitzes aufgegeilt!

Das Mittelalter dauerte knapp tausend Jahre. Je nachdem, wann und wo du genau schaust, variieren die "Aufgeilverfahren" beträchtlich!

Aber egal, es geht um GB. Da interessiert mich - wie schon beim damaligen Vorstoß in diese Richtung - eher, wie das Ganze technisch umgesetzt werden soll.

Wie filtert man als Provider jegliche Pornographie raus? Filtert man zu schwach, kommt etwas durch; filtert man zu stark, gibt es zu viel Beifang. Und was machen Provider gegen VPNs?
Anbieterseitig kann man das Ganze gleich knicken, denn die sitzen überwiegend nicht in GB und werden garantiert nicht den Aufwand betreiben, extra für britische Kunden ein Identifizierungsverfahren einzurichten - oder sich auch nur die Mühe machen überhaupt festzustellen, dass de Zugriff von einer britischen IP erfolgt.

Und wenn wir schon dabei sind: Was fällt eigentlich unter Pornographie?
Alles, wo mal - Verzeihung - 'ne Titte blitzt oder ein Dödel hängt? Dann prophezeie ich, dass die berühmt-berüchtigte britische Boulevardpresse das Ganze aus reinem Selbstschutz gründlich torpedieren wird - paradoxerweise unterstützt von sämtlichen Museen und Galerien.
Oder geht es nur darum, einschlägige Websites mit Filmchen der härteren Gangart zu blocken? Das könnte technisch sogar klappen, allerdings dürften die Obrigkeit überrascht sein, welchen Sachverstand der durchschnittliche Brite entwickelt, wenn es darum geht, das Material anderswo zu finden.

Kurz: Das ist doch alles Bogus, um das Staatssäckel mit ein paar Pfund aus den Taschen der am wenigsten versierten (Pornographie konsumierenden) Internetnutzer zu füllen. Irgendwie muss der immer teurer werdende Brexit ja finanziert werden.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
Wo soll das nur hinführen... bzw. wo lassen wir uns nur hinführen... :schief:

Naja, ist ja erstmal nur das Problem der Briten... :rollen:
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Genau :D

Die Leute die sowas Planen sind natürlich , wenn wundert es ...... Politiker die offensichtlich noch nicht im jahre 2018 angekommen sind :schief:

Trotz dieser Maßnahmen wird es dann genauso Schwierig sein wie das Alkoholverbot für Minderjährige zu Umgehen :lol::lol:
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei die Nutzer dann auch einfach auf Seiten aus anderen Ländern ausweichen können.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Das regt mich bei vielen Leuten so dermaßen auf. Und dann immer so tun von wegen woher die Toolbars denn kommen, warum die starteseite und Suchanbieter verstellt ist und warum plötzlich 10 Browser Addons installiert sind, die ständig klicks umleiten. "Ich hab ja nix gemacht".

Da kann man sich auch eine Linux-VM einrichten, die man hinterher zurücksetzt. Da muss man sich dann auch keine Gedanken um den Cache machen, der schließlich auch im Inkognito-Modus auf die Platte geschrieben wird.
 

Muxxer

Freizeitschrauber(in)
Was haben se denn denen in den Tee gemischt haha pornos ab 18 und drogen kannst scho mit 12 bestellen HaHa die welt wird immer lachhafter
bei den amis bekommst mit 18 knarren hinterher geworfen aber wehe du trinkst n bier und bist noch keine 21 haha nur noch bescheuert. Ich wart ja scho bis in Bay
die ersten Bullen mit Granaten rum laufen am Gürtel mit dem neuen Polizeiblablagesetz haha. (Bin beführworter von dem gesetz zumindest wenns um Granaten geh, kann man am vorbeilaufen den stift ziehen haha ) Rums Bums
 

Thoddeleru

Freizeitschrauber(in)
Was für ein Blödsinn. Jugendschutz ist zumeist eine Farce. Ich hatte in der Jugend jedenfalls keine Probleme an Alkohol und Zigaretten zu kommen. Man kennt immer einen Erwachsenen, der dann im Zweifel auch so eine Karte für einen kauft. Ich halte das ganze für ziemlich realitätsfern, aber das ist bei Politik ja meistens so. Daher: Aufwand groß, Nutzen null.
 
A

azzih

Guest
Arme Briten. Jugend ohne Porn gucken, wie bauen die armen Jugendlichen da Druck ab. Man kanns echt übertreiben mit Jugendschutz...
 

Danielus

Freizeitschrauber(in)
Offensichtlich nur ein Test.

Wenn solche Inhalte gefiltert werden können, ist es natürlich auch mit anderen möglich! Und das ist der Punkt wo es dann wirklich Grund zur Sorge bietet!
Vorallem wenn die Methoden im Prinzip schon legalisiert wurden und dann nurnoch auf andere Gebiete angewandt werden müssen/können.
 
Oben Unten