• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Brauche kompetente Beratung, bitte!

Infamous994

Kabelverknoter(in)
Hallo alle Zusammen!
Vor kurzem habe ich bereits einen Thread geöffnet, muss es aber nochmal neu auffahren um meine entstandenen Fragen zu klären.
Ich kämpfe jetzt seit Tagen mit dem Gedanken etwas "in die Zukunft" zu denken und möchte mein System entweder:

aufrüsten und Teile austauschen/ersetzen ODER:

ein komplett neues System aufsetzen.

Hier erstmal der Fragenkatalog genauer beantwortet.

1.) Wie hoch ist das Budget?

Das Budget liegt bei rund 2000 Euro. Ist nicht fix, aber der Wert den ich ursprünglich investieren wollte. Bin aber bereit sofern ich mir der Sache sicher bin auch etwas mehr auszugeben.


2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Der Bildschirm fällt in ein eigenes Budget. Ich möchte auf 4k und (hauptsächlich) 2k spielen/umsteigen. Folgende Monitore sind mir ins Auge gestochen.
DELL Alienware AW3418DW und ASUS ROG Swift PG348Q womit mir aber glaube ich 4k noch verwehrt bleiben würde. Ist nur eine grobe Richtung, brauche da noch Hilfe!

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ist auf jedenfall Eigenbau.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Siehe unten. Führe dort mein aktuelles System auf.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Noch nicht vorhanden.


6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Spiele rundum alles ausser Shooter wie Battlefield, Call of Duty, Fortnite etc. Bin eher an Games wie das neue Anno, Assassins Creed, Fallout, Skyrim mit Mods, Far Cry 5 etc etc interessiert.


7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Habe vor eine 1 TB SSD für Spiele hinzuzufügen.


8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Kenne mich in der Materie nicht aus, bin aber bereit mich damit auseinander zu setzen und würde es auch gerne in Erwägung ziehen.


9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

/

Rundum hab ich nun mehrere "Probleme", auf die ich gleich näher eingehen werde. Sollte es ein neuer PC werden, habe ich mir als "unvernünftige" Variante diese Komponente als eher zukunftsorientiertes System ausgesucht.

Crucial MX500 1TB, SATA
Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 x2
MSI GeForce RTX 2080 Gaming X Trio, 8GB GDDR6
MSI MPG Z390 Gaming Edge AC
be quiet! Dark Rock Pro 4
Fractal Design Meshify S2 Black TG Dark Tint
be quiet! Straight Power 11 750W


Mein aktuelles System schaut wie folgt aus:

Graka: ZOTAC GeForce GTX 980Ti AMP Omega Edition 6 GB DDR

Ram: 32GB (4x 8192MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit

Prozessor: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX

SSD: 512GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT512MX100SSD1)

Netzteil: 550 Watt be quiet! Dark Power Pro 10 Modular 80+ Gold

<Kühler: Alpenföhn Brocken Eco

Board: MSI H97 GAMING 3, Sockel 1150, ATX

Tower: Sharkoon T28 blue (Window-Kit), ohne Netzteil

So nun zum Fragenteil. Ich habe nun halt schon viel und lange das Internet durchforstet und die unterschiedlichsten reviews zu den bauteilen angesehen , benchmarks und allgemeine Spieleperformance Tests. Wie ich schon erwähnte, will ich mich in Richtung 2k/4k orientieren. Was mich so stark verunsichert sind halt die teuersten Komponente - Die Grafikkarte und der Prozessor, viele sagen es würde sich lohnen, viele andere wieder sagen es lohnt sich nicht und wäre nur Abzocke, das die älteren Serien mehr oder die Gleiche Leistung bringen würden. Es wird sich ja in den unterschiedlichsten Youtubevideos und Webseiten darüber zerrissen. Und Fakt ist ich möchte einfach, wenn ich so viel Geld investiere, einen wirklich starken merkbaren "Unterschied" sehen können. Ich bin mit meinen alten Komponenten von 2014 bis heute noch wunderbar klar gekommen, nur wechsel ich halt jetzt auf hochwertige Bildschirme samt Auflösung etc und denke, dass ich eben aufstocken muss. Und dann wiederrum seh ich einige Games flüssig auf 4k laufen mit der Zotac 980ti amp die ich drin habe. Da frag ich mich dann - lohnt sich eine Investition von rund 2000 Euro überhaupt..warten, zuschlagen? Bin da etwas verzweifelt und brauche eure Hilfe bitte!
Gerne mit Begründung warum ihr das ähnlich oder gar nicht machen würdet, oder welche Teile ihr austauschen würdet etc.
Danke erstmal fürs Lesen bis hier!
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Das Ganze hängt immer noch an der GPU, das mit 4k.... :)
Ich habe die gleiche CPU und eine GTX 1080 drinnen und spiele völlig tiefenentspannt in WQHD meist mit mehr als 60 FPS.
Neue CPU ist immer schön und je mehr man an Leistung hat, um so besser, aber für WQHD würde auch ein 2600x oder 2700x oder ein 8700k oder 9700k mehr als gut reichen...
Selbst eine RTX 2080ti kommt unter 4k an Grenzen und du dödelst wieder um die 60 FPS bei entsprechender Qualität rum.
Da dein Spielportfolio eher auf Bildqualität ausgeht, ist die FPS Zahl weniger kriegsentscheidend für dich.
Insofern kannst du auf den vorgewählen Monitoren (ich würde in Richtung ASUS gehen wollen) recht problemlos auf mittleren und hohen Qualitäten 4k darstellen und wirst noch ein flüssiges bild haben.
 
TE
I

Infamous994

Kabelverknoter(in)
was den bildschirm betrifft von asus, schrecken mich halt die rezensionen ein wenig ab bezüglich des backlight bleedings. also ist es ratsamer erstmal 4k aussen vor zu lassen und mich auf wqhd zu konzentrieren? ich mein wie du schon sagst, diese stark fps basierten games fallen nicht unbedingt in mein genre. ist dann ein upgrade ueberhaupt noetig?
was mir stark aufgefallen ist an meinem laptop ist das gsync system, da finde ich sehr viel freude dran und es fehlt mir am pc sehr.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Es ist nur meine Meinung, aber ich würde mir zunächst nur eine sehr gute neue GPU und den Monitor deiner Wahl holen und schauen, was die mit deinem neuen System so alles machen kann.

Begründung:
Im Sommer soll Zen 2 kommen und es werden sehr gute CPUs von AMD erwartet.
Sollte die dann nicht deine Erwartungen erfüllen, kannst du immer noch den zweifellos sehr guten 9900k holen, in der Hoffnung,
dass Intel an der Preisschraube bis dahin nach unten gedreht hat um Zen2 preistechnisch Paroli bieten zu können.

Monitore:
Ja, die Rezensionen vom ASUS sind durchwachsen, hat mich aber bei notebooksbilliger live sehr beeindruckt.
Ich habe selbst einen Dell Alienware 25" mit 240hz für shooter und muss sagen, ist sehr gut, ansonsten bin ich schon auf 4k mit einem normalen 60hz Monitor.
Dat Ryzen schafft das ganz passabel mit ausreichend FPS.
Grundsätzlich würde ich mir beide Wunschmonitore im Fachhandel ausführlich vorzeigen lassen und erst dann entscheiden.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich verstehe nicht ganz warum du ein neues Thema eröffnet, somit fängt man wieder von vorne an, und die vorläufige Empfehlung ist der im anderen Thema sehr ähnlich.

Vielleicht war ich auch nicht kompetent genug, weil du es extra in den Titel geschrieben hast...

Wie dem auch sei, kurz noch etwas zu Bildschirmen im Allgemeinen.
Es haben scheinbar alle Hersteller mehr oder weniger mit Backlight Bleeding, und/oder Color banding zu kämpfen, man liest sehr oft von der sogenannten "Panel-Lotterie".

Wenn du nach dem Kauf nicht zufrieden sein solltest, bleibt dir also nur der Umtausch.

Gruß Lordac
 
TE
I

Infamous994

Kabelverknoter(in)
Hallo lordac,
Das war sicher nicht auf dich bezogen bitte nicht falsch verstehen, viel eher aufgrund der dazugekommenen fragen für mich und ich wollte daher mein generelles anliegen nochmal in einem thread ganz oben haben statt oftmals zu editieren. Fand deine antworten super und beispielsweise empfohlener lüfter und gehäuse wird definitiv geholt! Die unstimmigkeiten liegen eher wie oben genannt bei anderen komponenten und das lag dann eher an falscher fragestellung meinerseits
 
TE
I

Infamous994

Kabelverknoter(in)
So ein kleines Update.
Hab mich nun doch (zudem als Schnapper) für den Asus Bildschirm entschieden, gabs im Angebot für 829 rund. Kam heute an und das Bild ist einfach der Hammer, war definitiv die richtige Entscheidung. Ebenso hab ich nun angefangen alle Games auf die SSD zu packen, was die Performance nochmal anhob. Ebenso auf Windows 10 umgestiegen von Windows 7.
Gut, spiele nun beispielsweise Final Fantasy 15 in Ultra Einstellungen, ebenso alle Nvidia Einstellungen an auf 3440x1440. FPS laufen zwischen 24 und 36 je nach Situation Kampf Cutscene etc. System Memory läuft auf rund 19000MB wo ich ja doch froh bin 32 GB zu besitzen. GPU Memory hingegen läuft rund so zwischen 97 und 99,7% also frisst fast gänzlich den Speicher den die Karte geben kann.
Firestorm gibt so 1366 GPU Core Clock an und 3510 GPU Memory Clock. Ich denke mal es ist eins der fordernsten Spiele die ich aktuell spielen kann.
Mich würde interessieren ob es sinnig wäre sich ans übertakten zu wagen, habe mich bis dato halt nur schlau gelesen, wie es funktioniert, wie man es angeht. aber generell meint ihr, das wäre sinnvoll?

Die Grafikkarte läuft übrigens KOMPLETT unhörbar, so 66 Grad höchstens in den Games... wo hingegen sie in einem MMO wie FF 14 komplett von der Lautstärke her ausartet..hab viel von Lüfterproblemen gelesen, aber was könnte ich da tun? Einer ne Idee?
 
Oben Unten