• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bluetti EP500 und EP500 Pro: Üppiger Energiespeicher mit Lithium-Eisenphosphat-Akkus auf Rollen bei Kickstarter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bluetti EP500 und EP500 Pro: Üppiger Energiespeicher mit Lithium-Eisenphosphat-Akkus auf Rollen bei Kickstarter

Via Kickstarter bewirbt das Unternehmen Bluetti einen üppigen Energiespeicher mit 5100 Wh. Statt eines stationären Betriebs der 76 beziehungsweise 83 Kilo schweren UPS ist ein mobilerer Betrieb vorgesehen und so gibt es für die schweren Kästen Rollen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Bluetti EP500 und EP500 Pro: Üppiger Energiespeicher mit Lithium-Eisenphosphat-Akkus auf Rollen bei Kickstarter
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Da hat jemand meine Idee des "Strom-Piraten-Rollkoffers" verwendet.

Ich glaube, dass du nicht der erste bist, der auf die Idee gekommen ist, seine Akkus woanders zu laden. Bisher scheiterte die Idee eben am Gewicht und der Tatsache, dass die Kosten für den Akku höher sind/waren, als die normale Entnahme aus dem Netz.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
Ich glaube, dass du nicht der erste bist, der auf die Idee gekommen ist, seine Akkus woanders zu laden. Bisher scheiterte die Idee eben am Gewicht und der Tatsache, dass die Kosten für den Akku höher sind/waren, als die normale Entnahme aus dem Netz.
Naja, da war ich knapp über 20 (vor über 20 Jahren) und
brauchte billigen Strom für die... ähm.. Plantage.

Aber ja, du hast nicht ganz unrecht.

In manchen Etablisments kann man heute immer noch saugen
bis die Dose bruzzelt. Der FI klackert.... aber ja, in diesen Sauställen
ist immer viel los, weil es gratis WLAN gibt...
Auf den Bahnhöfen hamses deswegen schon abgedreht.
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
LiFePo4 nutze ich in meinem selbstgebauten kleinen Energiespeicher ebenfalls. 1920Wh mit einbebautem Solarladeregler, 500W Wechselrichter und USB-A mit Type C Anschluss mit Quickcharge decken so ziemlich alles ab. Über 2x 100W Panele auch in halbwegs akzeptabler Zeit wieder aufgeladen.

So ein größerer Speicher wäre schon nicht schlecht, dann aber ein fertiges Gerät. Wer sich für das,Thema interessiert, dem empfehle ich den yt Kanal von Will Prowse. Dort gibt es regelmäßig richtige Tests in denen die Geräte auf wirklich alles getestet werden. Da er alles selber kauft und nicht gesponsort wird nimmt er auch kein Blatt vor den Mund wenn da etwas nicht stimmt. Sehr empfehlenswerter Kanal.
 
Oben Unten