• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Blu Ray Player oder einfaches Laufwerk?

MarcelDaWay

Schraubenverwechsler(in)
Hello Community!

Das hier ist mein erster Eintrag, also wenn ich etwas falsch gemacht habe, bitte bescheid sagen :D

Jetzt zu meinem Problem:
Ich habe vor meine PS3 mit Spielen zu verkaufen da ich diese seit Jahren nicht mehr zum Zocken benutze. Allerdings benutze ich sie eben als Blu Ray Player. Wenn ich sie also verkaufe brauche ich logischerweise einen Player als Ersatz.
Allerdings sind die mir ehrlich gesagt viel zu teuer (würde sich da ja eher lohnen die PS zu behalten), da aber mein PC ohnehin an meinem TV hängt dachte ich mir einfach einen Blu Ray Brenner zu kaufen der über den PC betrieben wird, die sind ja eine ganze Ecke günstiger. Meine Frage - zu der ich einfach keine Antwort auf Google finde - wäre: Gibt es dabei irgendwelche Einschränkungen oder Nachteile? Oder spielt es keine Rolle ob jetzt Standalone-Player oder PC plus Brenner? Meine Bedenken gehen vor allem in Richtung Bildqualität und besonders Kopierschutz.

Danke im Voraus!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
Wüsste nicht, was dagegen spricht, außer dass der PC halt dann immer beim Filme schauen laufen muss.
Einfach den PC per HDMI mit dem Fernseher verbinden und per VLC (oder irgendein anderer Player) abspielen.
Du musst nur ggf. wenn der Sound aus dem Fernseher/HiFi-Anlage kommen soll, immer den Audioausgang wechseln.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Naja so einfach mit VLC &Co abspielen nach meiner Erfahrung die ich gemacht habe(hab so ziemlich alle Free Player die es gibt versucht) und anschaun ist nicht,wenn es um eine gekaufte BD-Disc geht.
Wie zum beispiel bei mir gekaufte Star Wars: Rogue One oder „Pirates Of The Caribbean 5: Salazars Rache“(ungefähr halbes Jahr her)bei Saturn erworben.
Erst nach dem ich Power DVD(Vollversion gekauft)und installliert hatte,ließ sich jene Filme abspielen,was mich natürlich sehr verärgert hat damals.
Und ob ich überhaupt nochmal in BD investiere nach all dem,ich denke nicht.Ich unterstütze kein Produkt der soviel unkosten und ärger verursacht.
Behalte lieber deine PS 3 und du sparst dir ne menge ärgerniss und kosten wäre mein rat.

grüße Brex
 

CoLuxe

Freizeitschrauber(in)
Naja so einfach mit VLC &Co abspielen nach meiner Erfahrung die ich gemacht habe(hab so ziemlich alle Free Player die es gibt versucht) und anschaun ist nicht,wenn es um eine gekaufte BD-Disc geht.
Wie zum beispiel bei mir gekaufte Star Wars: Rogue One oder „Pirates Of The Caribbean 5: Salazars Rache“(ungefähr halbes Jahr her)bei Saturn erworben.
Erst nach dem ich Power DVD(Vollversion gekauft)und installliert hatte,ließ sich jene Filme abspielen,was mich natürlich sehr verärgert hat damals.

Interessant, das wusste ich nicht.
Ist das ne Kopierschutz-Geschichte?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin

XT1024

BIOS-Overclocker(in)
Ich kenne es auch nur vom Hörensagen aber unbegründet scheint es ja nicht zu sein:
BluRay Laufwerke für PC der größte Schwachsinn zur Zeit - Blu-ray-Player: Erst brummen, dann verstummen - Golem.de-Forum

Sehe ich das richtig, dass die PS3 bei ebay für ~40 € verkauft wird, ein Player 60 € kostet, ein BD-Brenner 55 € und man sich dann ggf. den ganzen o. g. %$&/( antut?

Berechtigt wär natürlich die Frage, warum Hardwareplayer o. g. Problem nicht haben sollen. Ein 60 € Player wird ja auch nicht bis in alle Ewigkeit irgendwelche updates bekommen aber für weitere Nachforschungen hat mich das nicht weiter interessiert.
 

Zeitdieb13

Freizeitschrauber(in)
Behalte die PS3 und steige erst aufn Player um wen du 4k UHD Blu Rays schauen willst.
Neues Laufwerk 55€+ Software 69€ Lohnt sich aktuell für dich nicht. Der billigste 4K UHD Player kostet 113€.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Sehe ich das richtig, dass die PS3 bei ebay für ~40 € verkauft wird, ein Player 60 € kostet, ein BD-Brenner 55 € und man sich dann ggf. den ganzen o. g. %$&/( antut?
Für jemanden, der das Laufwerk einzig und alleine zum Abspielen von Kauf BDs anschafft, wird diese Rechnung stimmen.

Berechtigt wär natürlich die Frage, warum Hardwareplayer o. g. Problem nicht haben sollen. Ein 60 € Player wird ja auch nicht bis in alle Ewigkeit irgendwelche updates bekommen aber für weitere Nachforschungen hat mich das nicht weiter interessiert.
Warum hört man so wenig Probleme von Spielen auf der PS3 aber massenweise von Problemen auf dem PC?

Eine geschlossene Firmware, die einmal auf eine definierte und unveränderliche HW abgestimmt ist, läuft auf exakt dieser HW auch 20 Jahre später noch. Da gibt es keine neue "Grafikkarte" oder neue Treibermodelle vom Systemhersteller. Das Systme ist einmal getestet und das wars.

Alles, was man sich in Hollywod z.B. als HDR oder sonstige dynamische "Konfiguration" der Filmen ausgedacht hat, wurde immer so in die Videos integriert, dass ein konfermer Player die Daten einfach ignoriert. Dann kann der alte Player halt kein HDR oder Dolby XYZ, er spielt die BR aber wenigstens ab.

Es gibt halt Dinge, die sich in einem geschlossenen System erheblich einfacher realisieren lassen wie in einem offnen. Das fängt mit der HW-Unterstützten Dekodierung des Videos inkl. Kopierschutz an, geht über die Ausgabe (kann der PC mit der gerade zufällig gewählten Anschlussart des Monitors HDCP oder nicht) und endet mit (für DVD/BD völig unnützen) Dingen wie 144Hz oder 60Hz Monitoren noch lange nicht. Der HW-Player gibt entweder 50 doer 60 Hz per HDMI aus (oder u.U. auch nur 24p) und der Fernseher muss das dann schlucken. Der SW-Player kann aber die Ausgabe u.U. nicht einfach auf 24p umschalten, mit Pech noch nicht einmal den mit 60 Hz laufenden Monitor auf 50 Hz. Dann ruckelt es halt und der Anwender meckert.

Die (weltweiten) Kunden wollten es so. Hätte dort, wie dereinst bei MP3, die Abstimmung mit den Füßen funktioniert und es hätte keiner BDs gekauft, hätte sich Hollywood nach ein paar Jahren etwas anderes überlegen müssen. Das hat aber schon damals nicht funktioniert und tut es, wie man an Disney+ sieht, auch 2019 nicht.
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Bis vor 5 Jahren hatte ich die Annahme, dass es evtl auch Retail-Spiele für den PC auf Bluray geben könnte, zumal das ja auf den Konsolen sozusagen der "letzte Schrei" war. Ich hab mir deshalb damals für den PC ein Bluray Laufwerk angeschafft. Bewahrheitet hat sich das jedoch nicht. Der Leawo Bluray Player hat bisher auch alle Film-Discs gelesen, die ich hatte, ggfs. musste man den Regionalcode manuell anpassen. Übrigens hatte auch meine Playstation mit manchen Film-Blurays Schwierigkeiten zum Abspielen.

Heute würde ich in Bluray keinen Cent mehr investieren. Lieber Netflix oder sonst einen für dich passenden Streaming-Dienst für das Geld abonnieren, da hast du mehr von.
 
Oben Unten