• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bild fror ein, Reset gedrückt, seitdem kein Booten möglich

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe folgenden PC seit 12.2019:
- Asus Prime X570-P Mainboard
- Asus Geforce 1060 Super OC Grafikkarte
- AMD Ryzen 3600x CPU
- G. Skill DDR4-3200 64 GB Arbeitsspeicher
- Samsung 970 Evo m. 2 SSD
- Seagate 2TB HDD
- Enermax Revolution D.F. 650W Netzteil
- Asus DVD-Brenner
- Lightstripes
- Cooler Master Master Liquid ML 240 L RGB Wasserkühlung

Hoffe, ich habe nichts vergessen.

Nun zu meinem Problem:

PC läuft seit heute nicht mehr, lief seit Dezember anstandslos und ohne Probleme.

Ich spielte heute lol bis von einer auf die andre Sekunde das Bild einfror und genau so stehrn blieb.
Kein Ton, Tastatur und Maus reagierten nicht, das Bild blieb einfach eingefroren.
Habe dann per Reset-Knopf neugestartet.

Seit diesem Moment bekommt der PC durch betätigen der Powertaste Strom und "geht an" aber es wird kein Bild übertragen und die Tastatur leuchtet auch nicht.
Die Lüfter drehen auf voller Lautstärke.
Dieser Zustand verändert sich nicht mehr.
Aussschalten durch langes drücken der Powertaste oder Resetknopf nicht mehr möglich. Ausschalten nur noch per umlegen des Netzteilschalters.


Was habe ich schon probiert:
- Alle RAM-Riegel einzeln und in verschiedenen Kombinationen rein und rausgenommen
- alle externen Geräte bis auf Maus und Tastatur und HDMI für Monitor abgezogen
- USB Ports gewechselt für Maus und Tastatur
- alle Stecker an Mainboard, Graka und Netzteil abgezogen und neu gesteckt
- versucht ohne Netzteil zu starten
- versucht ohne DVD-Brenner zu starten
- versucht ohne RBG-Stripes zu starten
- Mainboardbatterie entfernt und neu eingesetzt
- HDD abgeklemmt

Anbei ein Bild mit ausgebauter Grafikkarte und mit nur einem RAM-Riegel. Ich "sehe" mal nichts.
Piepen tuts auch nicht.

IMG_20200722_180550.jpg - directupload.net

Was kann ich noch tun?

Habt ihr ne Idee, was ich noch tuen könnte?
Ersatz Mainboard, Grafikkarte, CPU oder Netzteil habe ich leider nicht zur Hand.

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Es soll natürlich "versucht ohne Grafikkarte zu starten" heißen und nicht "ohne Netzteil"
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Der Der Ryzen keine interne Grafikkarte hat wird da natürlich ohne gesteckte Graka nix passieren (auch wenn das Mainboard Anschlüsse bietet, das geht nur mit Ryzen-G-Prozessoren).
Für den Beep braucht der Ryzen mindestens einen gesteckten RAM-Riegel (ohne Graka).


Null-Methode (wie Signatur), und wenn das nicht hilft, kann es ja nur Mainboard, CPU oder Netzteil sein.
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Der Der Ryzen keine interne Grafikkarte hat wird da natürlich ohne gesteckte Graka nix passieren (auch wenn das Mainboard Anschlüsse bietet, das geht nur mit Ryzen-G-Prozessoren).
Für den Beep braucht der Ryzen mindestens einen gesteckten RAM-Riegel (ohne Graka).


Null-Methode (wie Signatur), und wenn das nicht hilft, kann es ja nur Mainboard, CPU oder Netzteil sein.


Entschuldige, ich sehe bei dir keine Signatur
Was ist die "Null-Methode"?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Die Null-Methode ist ein Checkliste/Reihenfolge. Nicht einfach wild rumstecken, sondern gezielt stecken^^

Schwarzer Bildschirm/ Rechner bootet nicht/ Null-Methode | ComputerBase Forum

Ob es Beept oder nicht, ist übrigens davon abhängig ob Du einen Beeper auf das Board gesteckt hast oder nicht. Ohne diesen, wird in der Regel auch nix Beepen. Ich glaub die Boards, die sowas eingebaut haben muss man in der Menge der Boards mit der Lupe suchen. Wenn Du das nicht gemacht hast, wird auch nix Beepen.
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Ja, danke!

Nein mein Board beept natürlich nicht und angesteckt ist leidet auch keiner.
--> werde mir demnach Morgen erst mal nen Beeper besorgen müssen.
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Die Power-LED an der Gehäusefront leuchet bzw blinkt auch überhaupt nicht mehr.

Hilft das weiter?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Prüfe mal das Netzteil:
Pin 14 (grün) und 15 (schwarz) am 24poligen Stecker kurzschließen.
Dann muß das Netzteil anlaufen.

Vorher bitte alles andere vom PC abstecken.
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Nur damit ich es richtig verstehe:

aber "anlaufen" tut es doch auch aktuell bzw habe ich doch Strom auf allen Komponenten.
Alle Lüfter drehen ja und Lichter sind an.
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Ah Entschuldigung, das habe ich dann vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Beide Aussagen stimmen natürlich.

Die PowerLED an der Gehäusefront blinkt nicht mehr.
Im Gehäuseinneren jedoch gehen die LED-Stripes an und die Lüfter drehen voll hoch (bis ich eben per Schalter am Netzteil ausmachen muss).
 
TE
G

gl3nn

Schraubenverwechsler(in)
Neues Netzteil eingesetzt. --> selber Fehler.
Neues Mainboard eingesetzt --> selber Fehler.

Speaker auf neues Mainboard geklemmt --> funktioniert!!!

Ich bin mal gespannt ob das so bleibt, ich werde berichten.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im übrigem sollte die PowerLED nicht blinken, die sollte konstant leuchten.

Die LED der Laufwerke blickt je nach Zugriff und wenn deine PowerLED blinkt kann es möglich sein das du die HDLED darauf angeschlossen hast. Blinken kann die PowerLED aber wenn ein Rechner in dem Ruhezustand(Energiesparen) herunter gefahren wird.
 
Oben Unten