• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Beamer wandhalterung fragen

danomat

Software-Overclocker(in)
Servus. Ich hab die gleiche frage auch im hifi forum gestellt. Evtl kennt sich ja einer hier auch aus.
Ich will mir nun auch endlich mal einen Beamer zulegen und hab mich bereits informiert und auch entschieden. Es wird ein Benq w1070 und eine Motorleinwand die vor der TV Wand runterfahren soll.


Jedoch scheiters momentan an der Theorie mit der Deckenmontage:
Hier einmal das Ergebniss vom Benq Calculator und eine kleine skizze

Bei meinem TV ist die untere Bildkante 63cm über dem Boden und mit der Leinwand möchte ich ca auf die gleiche höhe.
Raumhöhe= 244cm
Leinwand = 221cmx125cm (max 50cm Vorlauf + 12cm Gehäuse)
Sitzabstand ~ 3,9m von lw

laut der Berechnung von Benq müsste der Beamer 2,55m vor der leinwand und 0,5m tief von der Decke hängen.

Fragen:

1. Ist mit den 0,5m abstand zur decke die genaue Linsenmitte gemeint?
Weil der dann ja doch ziemlich niedrig genau über dem Sofa baumelt oder lässt sich da mit lens shift der abstand noch etwas verkürzen?
2. Kann man den Abstand zur Leinwand bei gleichbleibender Bildgröße auch vergrößern? (je näher an der hinteren Wand, umso besser zwecks kabel verlegen usw

Es wär halt schöner wenn die Leinwand auf gleicher ebene wie der TV endet oder auf welchen Abstand habt ihr so eure Leinwände zum Boden?


Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
Bilder:
 

Anhänge

  • image-2432592307.jpg
    image-2432592307.jpg
    57,6 KB · Aufrufe: 188
  • image-3571664842.jpg
    image-3571664842.jpg
    183,7 KB · Aufrufe: 245

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Auf dem Bild sieht es aus, als seien die 0,5m der Abstand Gehäuseoberseite bis Decke. Aber so auf den cm genau muss es nicht sein, das richtet man später ja sowieso dann noch selber etwas nach. Aber es geht halt darum: je höher der Beamer, desto weiter "nach unten" muss ja dann der Lichtstrahl ausgerichtet werden, der Beamer ist also nach unten gekippt - und dann trifft das Bild "schief" auf die Leinwand auf, der vergrößerte Winkel sorgt dafür, dass das Bild verzerrt wird. Je größer der Winkel, desto verzerrter. Die Lösung wäre normalerweise, den Beamer weiter nach hinten zu verlagern, aber dann wird das Bild wiederum kleiner (sofern man das nicht am Beamer ausgleichen kann). Es kann aber gut sein, dass Du keinen Nachteil in Sachen Verzerrung merkst, wenn Du den zB nur im Abstand von 20cm zur Decke aufhängst. Das müsste man dann aber halt mal testen.

Is aber halt schon "gewagt", bei so nem kleinen Raum per Beamer eine so große Leinwand zu nutzen... ^^ bei 3-4m Sitzabstand ist für HD meines Wissens an sich 60 Zoll angesagt, und da ist Deine Leinwand ja nochmal über 60% breiter/höher...
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
Naja. Ich bin da mit der leinwand noch ziemlich klein. Da gibts massig leute die auf 4 meter abstand 3,5m leinwand haben.

Und sollte der beamer nicht das bild vergrößern wenn weiter entfernt?
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Naja. Ich bin da mit der leinwand noch ziemlich klein. Da gibts massig leute die auf 4 meter abstand 3,5m leinwand haben.
massig? ^^ es gibt ja nicht mal ansatzweise massig Leute, die ÜBERHAUPT ne Leinwand haben ;) und 3,5m bei 4m Sitzabstand? Das ist doch grausam, da sieht man dann doch gar nicht mehr alles bzw. muss dauern mal hier, mal da hin schauen - in Kinos ist "man" doch an sich auch eher sauer, wenn man nur noch nen Platz in Reihe 1 bekommt ^^ Zudem sieht man ja die "Pixel" dann nochmal genauer ^^

Und sollte der beamer nicht das bild vergrößern wenn weiter entfernt?
klar, es wird natürlich größer - ich meinte jetzt an sich, dass es halt nicht mehr "passt", wenn man die Entfernung ändert.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Üblicherweise müssen DLP-Beamer im Bezug auf die Linsenmitte auf höhe der Bildober- oder Unterkante befestigt sein. Da der Beamer Lens Shift besitzt (wenn auch nur mit kleinem Spielraum) kann man ihn auch ein paar cm höher oder niedriger hängen. Überm Daumen dürfte der Spielraum so etwa +/-30cm sein.

Der Abstand des Beamers zur Leinwand ist im Rahmen des Zoomspielraums variabel. In deinem Fall zwischen 2,54m und 3,31m.

Da der Beamer keinen Horizontalen Lens Shift hat ist wichtig das er mit der Linse relativ zum Bild in der Mitte befestigt ist.

Aber es geht halt darum: je höher der Beamer, desto weiter "nach unten" muss ja dann der Lichtstrahl ausgerichtet werden, der Beamer ist also nach unten gekippt - und dann trifft das Bild "schief" auf die Leinwand auf, der vergrößerte Winkel sorgt dafür, dass das Bild verzerrt wird. Je größer der Winkel, desto verzerrter.

Falsch. Das Bild eines DLP Beamers ist, wenn man so will, schon "verzerrt" sodass die ideale Position eben an der Bildober- oder Unterkante ist. Mit dem Lens-Shift kann man diese "Verzerrung" verändern und das Bild damit bei gegebener Position nach oben oder unten verschieben. Der Beamer muss fast immer horizontal befestigt und nicht nach unten ausgerichtet werden. Der Beamer muss aber "verkehrt" an die Decke gehängt werden.

Is aber halt schon "gewagt", bei so nem kleinen Raum per Beamer eine so große Leinwand zu nutzen... ^^ bei 3-4m Sitzabstand ist für HD meines Wissens an sich 60 Zoll angesagt, und da ist Deine Leinwand ja nochmal über 60% breiter/höher...

Full-HD ist schon eine Quasi-perfekte Auflösung und bei der Wahl des Sitzabstandes nicht mehr zu berücksichtigen.

Der ideale Sitzabstand in Filmen ist nach THX Diagonale*1,19 also in diesem Fall 3,02m. Für TV-Programme gibt es die SMPTE-Norm die Diagonale*1,63 als idealen Sitzabstand vorsieht, also 4,1m in diesem Fall, hier sind aber wohl eher Filme gefragt.

In Spielen ist der ideale Abstand nicht in einer Norm definiert und hängt von diversen Faktoren ab, etwa von der FoV-Einstellung, in Simulationen ist es tendenziell zur Erhöhung der Immersion ein geringerer Sitzabstand sinnvoll, in kompetitiven Spielen ein größerer um das gesamte Sichtfeld gut im Blick zu haben.

Durch den Zoom kann man bei einem Beamer die Bildgröße prinzipiell nach Bedarf variieren in einem gewissen Rahmen variieren auch wenn das ohne motorisierte Optik natürlich nicht ganz einfach ist.
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
Danke für die hilfe erstmal

vorweg, da steht ja schon ein 55 zoll LG 3D TV, aber der ist mir zu klein und ich will einfach was "großes" haben

ich will halt für bestimmte Filme (auch 3D) bzw Fußball mal was ordentliches haben, gespielt wird 5x im jahr ps3 fifa,guitar hero, also völlig unbeachtet bei der anschaffung)



vorweg: der horizontale verschiebung is ja egal. die Leinwand ( Motorleinwand mit 20cm oder halt 50cm Vorlauf) wird sowieso fest installiert, da von der Raumbreite nur wenige cm links und rechts davon platz sind, und von dort aus messe ich die genaue bildmitte zum beamer hin.
mir gehts ja nur um die höhe der leinwand bzw welchen vorlauf ich nehme (also vertikale lens shift möglichkeiten) da mir bei 2,44m raumhöhe und beamer halterung auf 53cm abstand zur decke bestimmt mal der kopf dagegen knallt und nun versuche den beamer näher an die decke zu bekommen


jetzt noch ein paar fragen:

1. wie kommst du auf die entfernung von 2,54- 3,31 meter? laut rechner wird mir 2,55m angezeigt bei 100`` und 0,6m von lw unterkante zu boden. ist das laut rechner nun der mittlere abstand der durch zoom noch vergrößert werden kann oder wie muss ich das verstehen?
2. bei der angezeigten beamerposition : distanz von der decke zum beamer (53cm) ist doch der abstand von decke zur linsenmitte gemeint oder? wo sehe ich denn den genauen abstand von beamer zu linse? laut div. foren beträgt dieser 5cm, d.h ich bräuchte eine deckenhalterung mit abstand von 48cm, welche man kaum findet, aber wenn du sagst über lens shift sind ca 30cm möglich wäre ich bei min. 18cm deckenabstand. Halterungen mit 22,5cm gibts ja genug, also sollte diese genau passen um mit lens shift den beamer richtig eingestellt zu bekommen?
3. falls punkt 2 nicht zutrifft würde ich den abstand von leinwand unterkante auf 70cm anheben, somit wären beim abstand : halterung-beamer nur noch 43cm nötig. (deckenhalterung mit 22,5cm würde somit einen ausgleich per lens shift von nur noch 15,5 cm was ja auf jeden fall funktionieren sollte.

ich blick mit den ganzen offset +- 100-130% und niedrigste linsenposition nicht mehr durch da niergendswo irgendwelche beispiele dazu gezeigt werden, bzw man ja nichtmal sieht wo genau die linsenposition ist usw.

Hoffe ihr versteht meine Probleme XD
 
Zuletzt bearbeitet:

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
1. wie kommst du auf die entfernung von 2,54- 3,31 meter? laut rechner wird mir 2,55m angezeigt bei 100`` und 0,6m von lw unterkante zu boden. ist das laut rechner nun der mittlere abstand der durch zoom noch vergrößert werden kann oder wie muss ich das verstehen?

Darauf kommt man wenn man im Rechner die Diagonale festlegt und den Zoom-Regler variiert.

2. bei der angezeigten beamerposition : distanz von der decke zum beamer (53cm) ist doch der abstand von decke zur linsenmitte gemeint oder? wo sehe ich denn den genauen abstand von beamer zu linse? laut div. foren beträgt dieser 5cm, d.h ich bräuchte eine deckenhalterung mit abstand von 48cm, welche man kaum findet, aber wenn du sagst über lens shift sind ca 30cm möglich wäre ich bei min. 18cm deckenabstand. Halterungen mit 22,5cm gibts ja genug, also sollte diese genau passen um mit lens shift den beamer richtig eingestellt zu bekommen?

Ich bin mir nicht 100% Sicher aber ich denke es ist die Unterkante des Beamers gemeint.

In jedem Fall hast du Lens-Shift, wie groß der Spielraum wirklich genau ist kann ich dir aber nicht sagen, unter anderem weil die Lens-Shift Berechnung in dem Rechner verbugged ist und ich zu faul zum selber rechnen bin. Einen gewissen Spielraum hast du auf jeden Fall, die Höhe muss nicht auf den Zentimeter genau passen.
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
Heißt auf gut deutsch ich bestell mir ne 22,5cm halterung und die geht auf jeden fall auf 100''.
Ob mit 60 oder 70 cm abstand von boden zu unterkante leinwand is dann quasi egal und liegt im spielraum?

Freut mich dass du mir das verständlich machst.
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
Naja. Bevor du noch löcher bekommst probier ichs einfach aus. Irgendwie hauts schon hin
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Wenn der Beamer zu hoch ist kannst du die Halterung auf eine dicke Spanplatte bzw. einen Stapel von Spanplatten schrauben und die Platten an der Decke befestigen und sie dadurch ein paar cm gewinnen.
 
TE
danomat

danomat

Software-Overclocker(in)
So. Heute ist endlich die leinwand gekommen.
(Nachdem die 1. bei der spedition abhanden gekommen ist).

Bin sehr zufrieden.
Für 249€ ne motorleinwand mit tension genial.
In der mitte unten ganz leichte wellen die nur auffallen wenn man danach sucht.

Bildunterkante ist nun bei 98 cm übern boden. Und muss sagen dass es mir sogar besser gefällt. Tiefer möchte ich gar nicht gehen.

Jetzt lass ich die wand erstma 1- 2 woche. Hängen und dann gehts an die feinjustierung des beamers.
Des is weng a gefrickel. Beim anziehn der schrauben an der halterung verzieht sich alles wieder. Aber mit dem halben zentimeter kann ich noch ne woche leben.

Die feinjustierung werd ich dann mit der borusch test bluray vornehmen.

Für heute erstmal genug. Kabelkanal noch verlegen und fertig.
 

Anhänge

  • image-272920583.jpg
    image-272920583.jpg
    418,1 KB · Aufrufe: 56
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten