• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Be quiet Silent Base 800 PC Zusammenbau

canimizu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Mitglieder,

ich werde euch wahrscheinlich nerven da ich ein Newbie bin. Doch trotzdem will ich mein Anliegen darstellen und wäre für jede Art Tipps und Hilfe dankbar.

Ich bin gerade dabei meinen ersten PC zusammenzubauen. Habe es vorher noch nie gemacht und mir nur ein paar Videos angeschaut wie es geht.

Vorne weg erstmal die Hardware:

Be quiet Silent Base 800

Be quiet Pure Power L8 500w

Asus H170 Pro

Intel i5 6600

Msi Gtx 960 Gaming 4g

2 x Corsair Value Select 8gb DDR4 Ram

Seagate SSHD 1Tb

Samsung 850 Evo 250 Gb

LG DVD Brenner

(Monitor/Tastatur +Maus)

Zum Thema:

-Ich habe es geschaft den Prozessor einzusetzen, wie auch den den mitgelieferten Kühler (das Kabel vom Kühler habe ich in die Öffnung CPU Fan eingesetzt).

-Die zwei DDR 4 Riegel.

-und zusammen mit dem Mainboard ins Gehäuse.

1. Folgendes ist passiert (zeige mit dem Finger auf dem Foto drauf): Erstmal habe ich eine Heizung angefasst, dann habe angefangen mit einem kleinen Akkuschrauber die erste Schraube festzuziehen. Nachdem ich ansetzte und den Akkuschrauber bestätigte enstand ein kleiner blauer Funken zwischen dem Akkuschrauber und wo ich mit dem Finger hinzeige. Ich habe sofort gestoppt und manuell weiter gemacht. Denkt ihr das Mainboard ist im Eimer? Ich habe jetzt bisschen bange...

2. Nachdem ich das Netzteil eingesetzt habe, wolle ich erstmal die Kabel der Gehäuse Lüfter einsetzen. Aber wohin? Es sind 3 meine ich auf dem ersten Blick (Ich lichte das Mainboard natürlich ab).

3. Das Netzteil hat ja so eine Art Hauptstecker, mit 20+4 Pins. Ich weiß auch wo es hinkommt. Aber meins hat zwar 20 +4 Öffnungen aber nur 19+4 Pins (sind bestückt). Eins ist frei. Wieso? Ist das ein großes Problem?

Das wären meine ersten Fragen und ich wäre für jede Hilfe dankbar. Wenn das geklärt ist und ich dann irgendwann wieder nicht weiterkomme trotz durchlesen von Zusammenbau Anleitungen und Videos, melde ich mich wieder und wer die Lust und Zeit hat kann dann antworten.

Aber stresst euch nicht. Ich bin bestimmt einer von ganz vielen die mit ihren Anfänger Fragen einfach nur nerven.

LG

PS: Irgendwie laden die Bilder nicht hoch...
 
Zuletzt bearbeitet:

Deep Thought

Freizeitschrauber(in)
Ein sichtbarer Funken ist schon heftig...

"Im Eimer" ist relativ. So eine statische Entladung zerstört meist nicht direkt was komplett, sondern die Teile sind nun vorgeschädigt (außer, du hast zufällig eine Masseverbindung getroffen). Möglicherweise treten erst nach Monaten oder Jahren funktionsstörungen auf, die man dann nicht mehr mit der Entladung in Verbindung bringt.

Ich berühre zum Entladen immer den Schutzleiter einer Steckdose. Heizungen sind meist lackiert, und nicht immer gut geerdet (Plastikrohre, Teflondichtung etc.).
 
TE
C

canimizu

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank erstmal. Das hat mich etwas beruhigt. Ich kann ja beim ersten Start bestimmt so ne Art Fehlersuche bei den Hardware Komponenten und Mainboard durchführen oder?

Hmm... wie kriege ich die Fotos hochgeladen damit ihr auf alle Fragen eingehen könnt...

Kann ich vielleicht die Fotos als Kommentar und dann die weiteren in der Antwortfunktion (damit ich nicht alles vollspam) auf der PCGH FB Seite in einem Beitrag posten und ihr schaut sie euch da an?

Oder per Email zuschicken? Ich kann sie nämlich einfach nicht hochladen :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wozu haste den einen Akkuschrauber verwendet?Biste auf einer Baustelle oder beim Renovierungsarbeiten?Ein klassicher magnetischer Kreuz- Schraubendreher
hätte es auch getan.Und man benötigt nicht sehr größe Schraubkraftverbindungen um einen Mainboard oder CPU-Kühler ect. zu befestigen.Handfest verschrauben so das es fest ist,reicht.
 
TE
C

canimizu

Schraubenverwechsler(in)
Hmm...schade, hätte auf mehr Antworten gehofft. Vielleicht muss man aber abwarten. Ist ja ein Forum und kein Chat.
 

halodb

Software-Overclocker(in)
1.) Ob das Board defekt ist wirst du erst sehen, wenn du den Rechner ans Netz nimmst und schaust ob er startet. Ich würde ihn also erstmal provisorisch auf dem Tisch auf der Antistatikfolie montieren und schauen ob er startet. Da machst du es dir beim Zerlegen, bei einem Defekt, leichter. :)

2.) Siehe erstens. Wenn du weißt dass alles funzt, kannst auch den Rest anschließen. Erhöht sonst nur den Aufwand beim defekt

3.) Kein Problem. Ist so.

Mal was anderes. Wer hat dir die Konfiguration zusammengestellt. Sie ist, nüchtern betrachtet, suboptimal. :)
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Naja, egal ob die Konfig jetzt suboptimal ist oder nicht, nuttz es jetzt nichts, daran rumzumeckern.

Ich würde dir empfehlen, den PC einmal in Minimalkonfiguration zu starten und so zu testen, ob das Board noch tut.
Minimalkonfiguration heißt: Board, CPU, Kühler, ein RAM-Riegel und eine Festplatte (in dem Fall wohl SSD).
Also noch nicht alle Platten einbauen und verbinden, ebenso die GraKa noch rauslassen.

Die Idee, mit einem Akkuschrauber (auch wenn er klein ist) im Gehäuse rumzuwerkeln ist wirklich eine schlechte Idee. Dies solltest du nicht mehr tun.
Einfach einen normalen Schraubenzieher nehmen, der tuts auch. Und da machst du schon nicht so einfach was kaputt.

Dass der 24-PIN ATX-Stecker nicht voll bestückt ist, ist normal.
 
TE
C

canimizu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute. Den PC habe ich jetzt erfolgreich zusammengebaut und Betriebssystem drauf geklatscht. Windows 8.1. Funktioniert alles. Supi.

Fragen:

1. halodb, kannst du mir detailliert erklären warum die Konfiguration suboptimal ist? Ich habe 1 Woche in diversen Foren und Websiten nach Informationen gesucht ein aufeinander abgestimmtes System zusammen zu stellen. So das Mainboard und vor allem Grafikkarte und Prozessor in Relation gut zueinander passen. Auch die Marken die ich ausgewählt habe finde ich jetzt nicht gerade schlecht. Ich würde mich freuen wenn du es mir erklären würdest. Oder jemand anders.

2. Ich habe alle nötigen Treiber einfach von den mitgelieferten CDs aufgespielt. Mainboard und Grafikkarte. Das müsste es gewesen sein oder? Weil Windows 8.1 für die nötigsten Dinge (damit der PC überhaupt startet) selber Treiber zur Verfügung stellt. Danach erst habe ich eine Internet Verbindung hergestellt. So, ich wollte eigentlich die Treiber dann beim Hersteller aktualisieren lassen. Bei der Grafikkarte ist das ja kein Problem. Drückst einfach auf aktualisieren und Bingo.

Aber beim Mainboard gibt es sowas nicht. Könnt ihr mir da Tipps geben?

3. Auf der Asus Website steht neben dem Register Treiber auch noch: ( Treiber & Hilfsprogramme ) >>> CPU-Support <<<. Was ist das? Da ist nämlich auch ein Download Link. Braucht mein Prozessor auch Treiber? H170-PRO | Mainboards | ASUS Deutschland

4. Braucht meine SSD auch Treiber? Bei Samsung Magican (dem mitgeliefertem Programm) steht im Register OS Optimization, das:

>>> Aktueller Status: Nicht konfiguriert / Ihr Betriebssystem ist derzeit für die Verwendung mit einer HDD optimiert. <<<

Warum steht das so drin? Soll ich was konfigurieren? Eigentlich sollte mein Betriebssystem doch ebenfalls für eine SSD optimiert sein... So das es dann auch in dem Programm Samsung Magican so steht. Ich verstehe das nicht.

5. Mein Monitor hat auch eine CD mitbekommen. Wo man dann über den Link Aktualisierungssoftware downloaden kann. Lieber Finger weg? Weil ich nicht verstehe warum mein Monitor eine Treiber bzw. Aktualisierungssoftware braucht (Benq GL2760H).



Brauche ich sonst noch irgendwas? Welche Hardware braucht Treiber? Ich kenne mich nicht aus. Ein paar unterstützende Worte und Tipps wären sehr hilfreich und ich wäre sehr dankbar dafür.


PS: Mir ist noch was eingefallen. Nämlich, woher weiß ich das mein PC automatisch die besten bzw. effizientesten Einstellungen vornimmt? Zum Beispiel das er anstatt die Grafikkarte zu belasten ( bei anspruchslosen Anwendungen) auf die Prozessor Grafikeinheit zugreift. Und ähnliche Dinge (kenn mich da nicht aus, was es sonst noch so gibt in dem Aspekt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysteria

Freizeitschrauber(in)
1. Be quiet Pure Power L8 500w -> e10 wäre besser
Intel i5 6600 -> ich glaube ein i5 6500 oder ein i5 6600k wären die besseren Preis-Leistungsverhältnisse gewesen.
Msi Gtx 960 Gaming 4g -> alte Generation der Grafikkarten (neue Generationen wären AMD RX4.. oder GTX 10..)
Seagate SSHD 1Tb -> brauchst keine SSHD wenn du sowieso eine SSD hast. Einfache HD hätte es auch getan.

2. Mainboard -> beim Hersteller nachsehen. (Siehe Link von 3.) Da bei Treiber und Hilfsprogrammen nachsehen. (Chipset, Audio, VGA, Lan, Wireless, Sata, Blutooth: sind alles Treiber) Zum einfach machen -> Utilities: Asus EZ Installer nehmen und den updaten lassen (Steinigt mich jetzt nicht dafür - das ist einfacher wenn der OP nicht viel Ahnung hat, so wie es aussieht.)

3. CPU-Support: da steht, welches Bios drauf sein muss für welchen Prozessor. Da er ja läuft, passt das schon.

4- Samsung Magician: aufmachen, OS Optimization auswählen. Eine der drei Einstellungen aussuchen und anwenden.

5. Monitor finde ich nur "Disply Pilot for Windows" für Win 7/8. Brauchst du wahrscheinlich nicht.

Wenn du alle Treiber von Punkt 3 installiert hast, plus GPU und Samsung Magician müsste das alles sein.

Zum PS: Dein Monitor ist hoffentlich an der GPU angeschlossen und nicht am Mainboard. D.h. dein iGPU wird gar nicht benutzt. Deine GPU (respektiv ihr Treiber) ist aber intelligent genug zu wissen, wann sie hochtakten muss und wann nicht. D.h. auf dem Desktop läuft sie auf dem Minimum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten