• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Be Quiet Pure Power 11 500W im Test: Jedes Jahr ein bisschen besser?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Be Quiet Pure Power 11 500W im Test: Jedes Jahr ein bisschen besser?

Be Quiet hat im letzten Jahr der Pure-Power-Serie erstmals eine DC-DC-Technologie für eine verbesserte Effizienz und eine sauberere Spannungsregulation verpasst. In diesem Jahr hat der Hardware-Hersteller seine Einsteiger-Netzteil-Serie weiter ausgebaut und optimiert, sodass sogar eine Goldzertifizierung der 80-Plus-Initiative für das Pure Power 11 herausgesprungen ist. Anlass genug, um sich die neuste Iteration mal genauer anszuschauen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Be Quiet Pure Power 11 500W im Test: Jedes Jahr ein bisschen besser?
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Hab die Tage meinem Opa seine Hardware upgedated und selbiges "Straight" Power 11 mit 450 W verbaut absolut geräuschlos das Teil. Jetzt flucht er weil auch der Apu Ryzen 5 2400G Lüfter kaum zu hören ist und er so nie weiss ob er die Kiste schon an hat oder nicht. Man kanns ihm aber auch nie recht machen.

Edit: Fehler es ist natürlich ein Pure Power

P.S.
Habe auch seine alten HDDs gegen SSDs getauscht deswegen nicht mal das gute alte HDD klackern mehr :schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Aleco

Redakteur
Hab die Tage meinem Opa seine Hardware upgedated und selbiges Straight Power 11 mit 450 W verbaut absolut geräuschlos das Teil. Jetzt flucht er weil auch der Apu Ryzen 5 2400G Lüfter kaum zu hören ist und er so nie weiss ob er die Kiste schon an hat oder nicht. Man kanns ihm aber auch nie recht machen.

Haha, geil, aber das getestete Nt war das Pure Power 11 :)

Lg Aleco
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Danke für den Test. Hab mir just gestern das bequiet Dark Power Pro 11 mit 650 Watt gegönnt (bei 120€ konnt ich net nein sagen). Hintergrund war, dass ich schon etwas länger am grübeln war, ob mein betagtes Netzteil Enermax Modu82+ aus 2008 nicht doch irgendwann mal zu tauschen wäre, obgleich es noch für mich als Laie tadellos funktioniert. Immerhin hat sich die zu befeuernde Hardware in den 10 Jahren grundlegend geändert und ist nun eine MSI GTX 1080Ti mit 8700k.

Leider fand ich bei den deutschen Seiten noch nicht wirklich mal einen Artikel zur Degeneration von Netzteilen, also nach wie vielen Jahren sollte man über einen Tausch nachdenken. Nachdem nun die 25% von NBB ums Eck bogen, hab ich nun Nägel mit Köpfen gemacht :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Danke für den Test. Hab mir just gestern das bequiet Dark Power Pro 11 mit 650 Watt gegönnt (bei 120€ konnt ich net nein sagen). Hintergrund war, dass ich schon etwas länger am grübeln war, ob mein betagtes Netzteil Enermax Modu82+ aus 2008 nicht doch irgendwann mal zu tauschen wäre, obgleich es noch für mich als Laie tadellos funktioniert. Immerhin hat sich die zu befeuernde Hardware in den 10 Jahren grundlegend geändert und ist nun eine MSI GTX 1080Ti mit 8700k.

Ich hätte ja das E11 genommen.
Das P11 ist inzwischen Crap. ;)
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Hehe, na gut. Besser kleckern statt klotzen :P. Allerdings hab ich tatsächlich noch auf 750W umgeschwenkt für nun 136€
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
PCGH schrieb:
Auch wenn Be Quiet bei der aktuellsten Iteration viel verbessert und richtig gemacht hat, gibt es dennoch zwei Dinge anzukreiden. Der Temperaturbereich ist nicht innerhalb der ATX-Spezifikationen und das Power-Good-Signal sollte nicht 1,41 ms nachdem die Spannungsschwelle von 11,4 V erreicht wurde, abgeschaltet werden, sondern 2,41 ms früher.
Was heisst denn das erste?:what:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Danke für den Test. Hab mir just gestern das bequiet Dark Power Pro 11 mit 650 Watt gegönnt (bei 120€ konnt ich net nein sagen). Hintergrund war, dass ich schon etwas länger am grübeln war, ob mein betagtes Netzteil Enermax Modu82+ aus 2008 nicht doch irgendwann mal zu tauschen wäre, obgleich es noch für mich als Laie tadellos funktioniert. Immerhin hat sich die zu befeuernde Hardware in den 10 Jahren grundlegend geändert und ist nun eine MSI GTX 1080Ti mit 8700k.

Leider fand ich bei den deutschen Seiten noch nicht wirklich mal einen Artikel zur Degeneration von Netzteilen, also nach wie vielen Jahren sollte man über einen Tausch nachdenken. Nachdem nun die 25% von NBB ums Eck bogen, hab ich nun Nägel mit Köpfen gemacht :D
10 Jahre sind schon grenzwertig. Nicht allein wegen des Alters, sondern weil sich die restlichen Komponenten und die damit verbundene Art der Belastung über den langen Zeitraum stark verändern können (wie du schon selbst richtig erkannt hast).

Als Beispiel der extrem variable Boost bei aktuellen Grakas innerhalb weniger Millisekunden...

Gruß
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Also ist das Ding größer als ATX erlaubt, behauptet länger als es ATX erlaubt dass die Spannungen noch okay sind und überhitzt bei laut ATX Spec noch erlaubten Temperaturen.
Ergo hat man eigentlich überall gespart wo es bei Privatanwendern nicht so auffällt, aber kein OEM der Welt würde einen solchen Kasten akzeptieren. Ob ich das Ding damit für besonders gut halten soll bin ich mir nicht sicher. Gerade Punkt 2 klingt ein bisschen danach dass man mit einem Trick versucht dass das Ding bei boostenden Vegas nicht aus geht.
 

Scootertourist

Kabelverknoter(in)
"Straight" Power 11 mit 450 W verbaut absolut geräuschlos das Teil. Jetzt flucht er weil auch der Apu Ryzen 5 2400G Lüfter kaum zu hören ist und er so nie weiss ob er die Kiste schon an hat oder nicht. Man kanns ihm aber auch nie recht machen.

Hi,

es gibt doch so viel RGB-"Müll". Leuchtet da nicht irgenwas aus dem Gehäuse raus was deinem Werten Großvater zeigt, was sache ist?
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Also ist das Ding größer als ATX erlaubt, behauptet länger als es ATX erlaubt --- kein OEM der Welt würde einen solchen Kasten akzeptieren.
Etwas größentechnisch über ATX Specs ist jetzt nix spektakuläres das findest du bei vielen NT. Wenn man teilweise OEM NT in der unteren bis mittleren Preiskategorie anschaut gruselt es einem dank reichlich Chinaböller und Billigheimer. Klar auf den ersten Blick sind 40° statt 50° C etwas seltsam aber ich hab selbst im Sommer keine über 40° in der Hütte. Also alles halb so wild.

Hi,

es gibt doch so viel RGB-"Müll". Leuchtet da nicht irgenwas aus dem Gehäuse raus was deinem Werten Großvater zeigt, was sache ist?

Ich persönlich hasse RGB gefunzel. Hat nix mit Gaming oder sonstwas zu tun. Besser spielen je mehr es blinkt kann man auch nicht. Billige Effekthascherei da kommt man sich vor wie mit 20 in der Disse und die Mädels aufgetakelt bis der Morgen "graut" und man alles in einem anderen Licht sehen konnte. Mein OPA würde mir einen erzählen wenn er ne blinkende Kirmeskiste neben seinem Schreibtisch stehen hätte. Der war schon von der HDD LED genervt und musste sie abklemmen. RGB Beleuchtung kommt auch generell super bei der Rentnergeneration an. "hallo Ironie"
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die Nummer mit dem Power Good bei Unterspannung elegant ignoriert?
Und 40Grad im Gehäuse bei etwas über 30Grad in der Wohnung halte ich bei manchen Setups nicht für soo unrealistisch.
Die Größe ist natürlich das kleinste Problem.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Laut Intels ATX-Spezifikationen muss ein ATX-Netzteil einen Temperaturbereich von 0-50°C ohne Probleme bei 100 Prozent Last ertragen. Hier sind es nur 40°C. Dein Netzteil darf also nur bei maximal 40°C betrieben werden, sonst garantiert der Hersteller nichts mehr.

Lg Aleco

Ist es dann überhaupt für kompakte Gehäuse geeignet, bei denen das NT nur so verbaut werden kann das es die Innenluft ansaugt?
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
Habe das Pure Power 11 500W CM mit 20 Euro Gutschein für 55 Euro gekauft,

dann mein altes be quiet Netzteil für 35 Euro verkauft, also fast umsonst.


ps, vor be quiet habe ich Enermax bevorzugt, aber seit 1. be quiet nichts anderes mehr. ok ist auch erst die 2. be qiuet
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten