• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Be Quiet Dark Power 12: Neue Netzteile mit 750 bis 1.000 Watt und 80 Plus Titanium

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Be Quiet Dark Power 12: Neue Netzteile mit 750 bis 1.000 Watt und 80 Plus Titanium

In Ergänzung zur Pro-Reihe bietet Be Quiet nun auch für die Leistungsklasse unterhalb von 1.200 Watt Netzteile der Modellreihe Dark Power 12 an.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Be Quiet Dark Power 12: Neue Netzteile mit 750 bis 1.000 Watt und 80 Plus Titanium
 

DBqFetti

Freizeitschrauber(in)
Ah schön. Könnte in Zukunft mal eine Überlegung werden. Hab ein Dark Power Pro 11 mit 650 Watt, weil die 12er nicht so weit runtergingen. Aber das 750er wäre nun eine Überlegung. Mit dem 650er bin ich ja z. B. nicht 3080-tauglich.
 

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Bei den Preisen hauen die aber auch auf die Kacke..... Ich habe, auf den Tag genau :ugly: , vor 2 Jahren mein Dark Power Pro 750 Netzteil für 164 € bei Mindfatory erstanden. Ich bin auch sehr zufrieden damit aber ob ich nochmal 50 Euro drauflegen würde weiß ich nicht. Andere Hersteller haben auch hübsche Netzteile. :D

EDIT: Ich sehe gerade das mein Netzteil nicht für unter 200€ zu erstehn ist. Dreht den die ganze hardwarewelt am Rad was Preise angeht?
 

Belzebub13

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Erhöhter Output der 12V-Kondensatoren reduziert unerwünschte Feedback-Geräusche von Grafikkarten" verspricht Be Quiet für die Dark Power 12 Reihe. Ein Test dazu im Vergleich mit anderen Netzteilen wäre mal interessant, sozusagen wie die Lautstärke der Lüfter bei den Grafikkarten getestet wird.
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Habe schon drauf gewartet, bin von meinem DPP 11 mit 550W sehr überzeugt, aber kann damit leider die 6900XT nur mit UV betreiben. Wenn die P12 Netzteile verfügbar werden und der Preis stimmt wird es gekauft :daumen:.

mfg Ratha
 

Silverfalcon

PC-Selbstbauer(in)
Mich würde mal interessieren ob die neuen Modelle in der Qualität jetzt ein downgrade sind weil die alten haben ja noch das "Pro" im Namen.
 

Kosi

Komplett-PC-Käufer(in)
Ah schön. Könnte in Zukunft mal eine Überlegung werden. Hab ein Dark Power Pro 11 mit 650 Watt, weil die 12er nicht so weit runtergingen. Aber das 750er wäre nun eine Überlegung. Mit dem 650er bin ich ja z. B. nicht 3080-tauglich.

Also ich betreibe meine Asus TUF 3080 OC selbst mit Übertaktung + 8700k 4,7GHz Allcore noch mit einem 650 Watt-Straight Power 11, bisher problemlos. Wobei ich natürlich trotzdem langfristig auf 750/850Watt gehen werde.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
EDIT: Ich sehe gerade das mein Netzteil nicht für unter 200€ zu erstehn ist. Dreht den die ganze hardwarewelt am Rad was Preise angeht?
Ja, selbst Netzteile sind momentan kaum zu bekommen.

Mich würde mal interessieren ob die neuen Modelle in der Qualität jetzt ein downgrade sind weil die alten haben ja noch das "Pro" im Namen.
Vermutlich wurde das Pro nur gestrichen weil es eh kein Non-Pro gibt. Dass da jetzt ein Downgrade gemacht wurde glaube ich nicht. Von der Effizienz her sind die neuen Modelle jedenfalls noch einen Tick besser.
 

SESOFRED

Software-Overclocker(in)
Ah schön. Könnte in Zukunft mal eine Überlegung werden. Hab ein Dark Power Pro 11 mit 650 Watt, weil die 12er nicht so weit runtergingen. Aber das 750er wäre nun eine Überlegung. Mit dem 650er bin ich ja z. B. nicht 3080-tauglich.
Doch bist du habe I710700K @5,2 Ghz Allcore und ne RTX3080FTW3 Ultra in betrieb ohne Probleme Rest siehe Signatur!
 

WeeFilly

PC-Selbstbauer(in)
Ah schön. Könnte in Zukunft mal eine Überlegung werden. Hab ein Dark Power Pro 11 mit 650 Watt, weil die 12er nicht so weit runtergingen. Aber das 750er wäre nun eine Überlegung. Mit dem 650er bin ich ja z. B. nicht 3080-tauglich.
Die 3090 (FE) lässt sich mit etwas Undervolting (ohne Leistungsverlust + schön kühl) ganz wunderbar an 650 Watt betreiben, also sollte die 3080 das auch können.

Habe allerdings auch "nur" einen leicht übertakteten 8700K.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Mich würde mal interessieren ob die neuen Modelle in der Qualität jetzt ein downgrade sind weil die alten haben ja noch das "Pro" im Namen.
Die Reihen unterscheiden sich. Die Pro Modelle sind voll digital. Die normalen sind analoge Geräte.
Da muss man mal Reviews abwarten. Die Pro Modelle werden ja von CWT gefertigt.
Bei den normalen sieht das nach einer überarbeiteten E11 Platine aus. Aber das ist aktuell nur Spekulation.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Also ich betreibe meine Asus TUF 3080 OC selbst mit Übertaktung + 8700k 4,7GHz Allcore noch mit einem 650 Watt-Straight Power 11, bisher problemlos.
Sollte man aber nicht unbedingt machen.. Igor hat da auch nen Gutes Video zu aktuellen Prozessoren + 6800 oder 3070 veröffentlich. Diese Sprengen schon die 500W - klar ein gutes Netzteil verkraftet so spitzen über 500W weil sie im Milisekunden Bereich liegen aber da bist du schon sehr knapp am Limit. Er empfiehlt also 600W für Systeme mit 3070 und 6800.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Eine 3090 wird also auch deutlich höhere Lastspitzen haben als ein 650W Netzteil wirklich abfedern kann.. das dein PC mit dem 650W gescheit läuft sollte also nur der Qualität von BeQuiet geschuldet sein... aber es arbeitet wohl mit dem 8700K am absoluten maximum!
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bin schon gespannt auf die neuen Netzteil. Das DPP12 sah schon sehr interessant aus bei Vorstellung, aber 1200 W sind einfach zu fett. Mit 750 W könnte ich mich noch anfreunden, auch wenn ich eigentlich nicht solch stromhungrige Hardware haben möchte.
Igor hat da auch nen Gutes Video zu aktuellen Prozessoren + 6800 oder 3070 veröffentlich. Diese Sprengen schon die 500W
Fairerweise muss man dazu sagen, dass Igor auch das Powerlimit der Karten aufs Maximum aufgezogen hat. Ohne hätte wahrscheinlich schon das kleine Pure Power 11 500 W solide Ergebnisse geliefert und das fördert ja nicht gerade den Verkauf der hochpreisigen Modelle.
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ah schön. Könnte in Zukunft mal eine Überlegung werden. Hab ein Dark Power Pro 11 mit 650 Watt, weil die 12er nicht so weit runtergingen. Aber das 750er wäre nun eine Überlegung. Mit dem 650er bin ich ja z. B. nicht 3080-tauglich.
Genau sowas denke ich mir auch. Die höherwattigen sind zur Zeit aber alle nicht lieferbar oder eher im Bereich 400€.

Und ich betreibe mit den 650 Watt auch eine RTX 3090. Ist dank angepasster Spannungskurve problemlos möglich. Achso, Rest ist ein 10900K, 4 SSDs, eine Wasserkühlung, eine Festplatte.
Also etwas mehr als Igors Setup und das Genannte mit 8700K und 3080 OC...
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mich würde mal interessieren ob die neuen Modelle in der Qualität jetzt ein downgrade sind weil die alten haben ja noch das "Pro" im Namen.
Zum 11er denke ich nicht aber dennoch unterscheidet sich die verbaute Technik der kleinen DARK POWER 12 Serie.
In der Pro Variante gibt es die volldigitale Steuerung und die einzeln gesleevten Kabel.

1614186820121.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Alle PCIe Kabel nur als Doppelstrangkabel?
Das ist irgendwie fail. Da hätte ich wenigstens 3 einzelne erwartet.
Ja, ich auch. Hab mich auch schon beschwer, aber BeQuiet interessiert das leider nicht.
Mein P11 hat noch ein einzelnes PCIe Kabel. Vermutlich war der Rotstift stärker obwohl die neuen P12 echt teuer sind. Da hätte man mehr Kabelauswahl erwartet.
Aber die verdienen halt an den Kabeln, die du im Zubehör kaufen kannst.
Hat schon sein grund, wieso Corsair solche Grottenkabel hat aber schicke als Zubehör anbietet.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Ja, ich auch. Hab mich auch schon beschwer, aber BeQuiet interessiert das leider nicht.
Mein P11 hat noch ein einzelnes PCIe Kabel. Vermutlich war der Rotstift stärker obwohl die neuen P12 echt teuer sind. Da hätte man mehr Kabelauswahl erwartet.
Aber die verdienen halt an den Kabeln, die du im Zubehör kaufen kannst.
Hat schon sein grund, wieso Corsair solche Grottenkabel hat aber schicke als Zubehör anbietet.
Hmm... irgendwie wird leider immer öfter an den falschen Stellen gespart und Zusatzverkäufe sind das echte Bonusgeschäft (goldene Regel der Kaufleute).

Schade, dass Du mit Deiner Kritik nicht durchzudringen scheinst - vielleicht reagieren die ja doch noch, ich würde es uns wünschen.

Hat von Euch eigentlich jemand schonmal den Overclocking Key genutzt, um die Multirails auf eine zu bündeln? Mir erschließt sich der Sinn eigentlich eher weniger (außer vielleicht für Extreme-OC für Low-End-Hardware oder einzelner Komponenten abseits moderner GPUs...) und somit wäre dies eigentlich ein Feature, welches wirklich eingespart werden könnte.

Besitze ein DPP 850 W der 10er und eines der 11er Serie für die Rechner in meiner Signatur und bisher bin ich sehr zufrieden. Das verfügbare Zubehör wie z.B. gesleevete Kabelstränge seitens bequiet! lässt aber eher zu wünschen übrig. Man muss eigentlich grundsätzlich selber sleeven oder Produkte von anderen Herstellern suchen...
 

Spieler22

Software-Overclocker(in)
Hat von Euch eigentlich jemand schonmal den Overclocking Key genutzt, um die Multirails auf eine zu bündeln? Mir erschließt sich der Sinn eigentlich eher weniger (außer vielleicht für Extreme-OC für Low-End-Hardware oder einzelner Komponenten abseits moderner GPUs...) und somit wäre dies eigentlich ein Feature, welches wirklich eingespart werden könnte.
Naja, wenn du der Mühle mal richtig Beine machen willst mit Trockeneis oder Stickstoff und eine Rail nicht ausreicht. Denke für 99,5% aller Käufer die ein ruhiges Topnetzteil wollen ist das irrelevant, aber wenn man da einen Kingpin oder Bauer fragt, die über 600W durch eine CPU jagen, sieht das vermutlich anders aus. Die müssten dann wohl von Anfang an ein Single Rail Netzteil kaufen.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Naja, wenn du der Mühle mal richtig Beine machen willst mit Trockeneis oder Stickstoff und eine Rail nicht ausreicht. Denke für 99,5% aller Käufer die ein ruhiges Topnetzteil wollen ist das irrelevant, aber wenn man da einen Kingpin oder Bauer fragt, die über 600W durch eine CPU jagen, sieht das vermutlich anders aus. Die müssten dann wohl von Anfang an ein Single Rail Netzteil kaufen.
Danke für Deine Antwort, dann bin ich also nicht ganz alleine mit meinem Eindruck dieses wundersamen OC-Keys.

Man könnte sich ja auch für den totalen Overkill gleich ein Paar mehr von den PSUs verbauen, um auf der "sicheren Seite zu stehen" und die dann für eine fette Ampere -Karte mit 3 mal 8 Pin-Stromversorgung und Mod-BIOS zur Verfügung zu stellen :ugly:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Hat von Euch eigentlich jemand schonmal den Overclocking Key genutzt, um die Multirails auf eine zu bündeln? Mir erschließt sich der Sinn eigentlich eher weniger (außer vielleicht für Extreme-OC für Low-End-Hardware oder einzelner Komponenten abseits moderner GPUs...) und somit wäre dies eigentlich ein Feature, welches wirklich eingespart werden könnte.

In letzter Zeit konnte er sich durchaus auch für Normalos als nützlich erweisen, da die Grakahersteller offensichtlich immer mehr an den Kondensatoren sparen, was zu hohen Lastspitzen führt. Diverse Netzteile haben da abgeschaltet, mit dem OC Key hat man dann noch eine Chance das Netzteil weiter zu verwenden. Ich frage mich wie sich das P10 dort verhält. Technisch ist es ja noch immer gut bis sehr gut und das nach etwa 10 Jahren. Da hat es sich gelohnt, ein paar Euro draufzulegen, das sehe ich jetzt auch mit meinem Seasonic X-460FL. Das kann man, wenn alles gut läuft, glatt nochmal 10 Jahre verwenden.

Ansonsten sind es eben Extremübertakter und alle, die sich dafür halten, weil sie aus ihrer CPU und Graka jeweils 100MHz mehr rausgeholt haben. Besonders letztere sind eine irre wichtige Kundengruppe.

Es wäre eben ein Manko, wenn sich ein Netzteil in der Preisklasse einfach abschaltet, Mit dem OC Key hat man das beste aus zwei Welten. Ich finde, das ist die beste Lösung.
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Release war am 9. März.
Hier noch ein "Werbevideo", bei dem man sieht, dass die Kabel im Stil des SP11 zum Einsatz kommen.
(laut Datenblatt 5cm länger)

Im Video ist auch kurz zu sehen, das beim Einschalten der Lüfter kurz hochdreht.
Ob das eine Relevanz für Silent Fans hat kann ich nicht beurteilen.

OT on
Ich, im zweiten Leben IT-Dienstleister, finde es nicht schlimm und unter uns stehe ich auf sowas.
Du schaltest zB. einen Server ein und dann…. Ist schon beeindruckend was Lüfter für einen Lärm machen können.
Mit einem geübten Ohr bekommt man dann auch mal mit das etwas "anders klingt".
Auf Dauer möchte ich aber in einem Serverraum auch Ruhe haben, wenn ich in diesem arbeite.
Trifft jetzt nicht ganz das Netzteilthema, aber es gibt auch Menschen die sich daran stören.
OT off

Irritierend finde ich gerade 2 Kommentatoren bei hardwareluxx, die scheinbar das DP12 schon vor Release bekommen haben und von Spulenfiepen berichten.

2 Meinungen sind mir egal, der Inhalt aber nicht.
Ich bin sehr auf einen Test von PCGH gespannt.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Als Silent Fan bin ich mit meinem Dark Power Pro 12 1200W so semi zufrieden. Im Idle ist das Netzteil bei offenem PC tatsächlich mit Abstand das lauteste Teil. Sobald das Seitenteil zu ist, ist aber glücklicherweise ruhe. Vom vorherigen Straigh Power 11 war ich aber anderes gewohnt, das war selbst mit offenen Seitenteil nicht hörbar...
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Als Silent Fan bin ich mit meinem Dark Power Pro 12 1200W so semi zufrieden. Im Idle ist das Netzteil bei offenem PC tatsächlich mit Abstand das lauteste Teil. Sobald das Seitenteil zu ist, ist aber glücklicherweise ruhe. Vom vorherigen Straigh Power 11 war ich aber anderes gewohnt, das war selbst mit offenen Seitenteil nicht hörbar...
Was erwartest du denn bei 1200 Watt? Sowas kann nicht leise sein, geht technisch überhaupt nicht.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Doch natürlich vergleiche ich die. Beide haben nominell die gleiche Leistung und für das Dark Power Pro 12 habe ich fast das doppelte hingelegt. Da kann ich ja wohl erwarten das es in allen Belangen mindestens gleichwertig ist.
Das eine ist die FSP Xilenser Plattform und das andere ist die digitale CWT Plattform.
Also zwei völlig unterschiedliche Plattformen.
Bei der CWT Plattform ist die Startdrehzahl des Lüfters schlicht höher.
Deswegen empfiehlt das auch niemand. ;)
Kauf dir das Dark Power 12 mit 1000 Watt. Das hat die Xilenser Plattform und ist so leise wie das Straight Power.
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das eine ist die FSP Xilenser Plattform und das andere ist die digitale CWT Plattform.
Also zwei völlig unterschiedliche Plattformen.
Bei der CWT Plattform ist die Startdrehzahl des Lüfters schlicht höher.
Deswegen empfiehlt das auch niemand. ;)
Kauf dir das Dark Power 12 mit 1000 Watt. Das hat die Xilenser Plattform und ist so leise wie das Straight Power.
Ich bin jetzt nicht ganz so bewandert mit den eigentlichen Herstellern, Resellern von Netzteilen usw.
Man liest halt gerne in einem Datenblatt Dinge wie LLC, SR, PFC…
Zum Verständnis: Du meinst mit Plattform den eigentlichen Hersteller und nicht die grundlegenden Techniken?

Nebenbei, bei der Suche, um die Begrifflichkeiten zu verstehen, ein amüsantes interessantes Bild auf der be quiet Seite gefunden.
Was sind digitale Netzteile? (bequiet.com)
1615490188896.png

Das sieht nicht nach einem Netzteil von be quiet aus. Das habe ich doch schonmal gesehen…

1615490301939.png

Lustig. Man sieht sogar die Retusche.
Joint Venture? Nee...Ich glaube eher Faulheit...

Es ist ein Beispiel, was versucht zu erklären, dass der Begriff "digitale Steuerung", zB. durch extern digital angeschlossene Peripherie nicht gleichzusetzen ist mit der eigentlich verbauten Steuerungstechnik des Netzteils.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich bin jetzt nicht ganz so bewandert mit den eigentlichen Herstellern, Resellern von Netzteilen usw.
Man liest halt gerne in einem Datenblatt Dinge wie LLC, SR, PFC…
Zum Verständnis: Du meinst mit Plattform den eigentlichen Hersteller und nicht die grundlegenden Techniken?
Das LLC steht für die Resonanzschaltung. Das gibt es als Halb Brücke und als Voll Brücke. Diese Topologie verwendet man, wenn man besonders effizient werden will und dabei hohe Leistungen abdecken will. Alle moderne Netzteile verwenden inzwischen eine solche Topologie auf der Primärseite.
Sekundär kommt in der Regel eine SR zum Einsatz. Das ist eine synchrone Gleichrichterschaltung mit DC-DC Wandler.
So generiert man die kleineren Spannungen (3,3 und 5 Volt) direkt aus der 12 Volt Spannung.
Früher hat man die Spannungen als Gruppenschaltung generiert, was sie abhängig voneinander gemacht hat.
PFC ist der Leistungsfaktorkorrekturfilter. Sowas brauchst du bei nichtlinearen Verbrauchern. Heute ist eine aktive PFC Standard.

Bei BeQuiet kommt die Xilenser Plattform zum Einsatz. Die gibt es seit dem Dark Power 10. Wurde für das Dark Power P11 überarbeitet und dann für das E11 noch mal verbessert.
Full Bridge LLC mit SR und DC-DC Wandler sind da genauso verbaut wie auch bei den beiden großen Modellen, nur mit dem Unterschied, dass diese auf der digitalen CWT Plattform basieren. Die gleiche Plattform findest du auch im Enermax MaxTyton.
Das sieht nicht nach einem Netzteil von be quiet aus. Das habe ich doch schonmal gesehen…

Lustig. Man sieht sogar die Retusche.
Joint Venture? Nee...Ich glaube eher Faulheit...
Das ist richtig. Es geht auch nicht darum, dass das ein BeQuiet Netzteil sein soll, sondern dass man hier die Schnittstelle für das digitale Netzteil zeigt.
Beim großen P12 mit der digitalen Schaltung gibt es beim BeQuiet halt keine Schnittstelle. Das ist der Unterschied.
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist richtig. Es geht auch nicht darum, dass das ein BeQuiet Netzteil sein soll, sondern dass man hier die Schnittstelle für das digitale Netzteil zeigt.
Beim großen P12 mit der digitalen Schaltung gibt es beim BeQuiet halt keine Schnittstelle. Das ist der Unterschied.
Vielen Dank für deinen "kurzen" Exkurs.
Dein Beitrag hätte auch eine Seite und mehr füllen können.
Energietechnik ist nicht ohne Grund eine Ingenieurwissenschaft.
Dies kurz und knapp verständlich zu transportieren ist eine Herausforderung für sich.

Als einer der in der Vergangenheit leicht mit E-Technik angehaucht worden ist, hat es Spaß gemacht gewisse Schlagwörter in deinem Beitrag wieder neu zu entdecken.
Ich sehe meine geposteten Bilder nun aus einer weiteren Perspektive und daher habe ich meinen Beitrag angepasst.

Zurück zum eigentlichen Thema.
Würde gerne einen Test auf PCGH zum neuen non Pro DP12 lesen.
Erfahrungsberichte der User sind erst recht willkommen .
 
Oben Unten