• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Be quiet hat wie versprochen sein aktualisiertes Gehäuse-Topmodell auf den Markt gebracht. Das Dark Base Pro 900 in der Revision 2 kommt mit Abdeckungen für das Netzteil und die Laufwerkshalterungen, 12-Volt-RGB-LED-Streifen, schnelleren Lüftern und teilweise gefärbten Hartglasseitenteilen daher. Der aktuelle Straßenpreis liegt bei rund 225 Euro.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar
 

Ruvinio

PC-Selbstbauer(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Glas-Seitenteil, aber leider keine Möglichkeit, die GPU vertikal zu montieren. Das hätte beQuiet! bei dem Preis ruhig noch realisieren können.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Be Quiet! folgt im Gehäusemarkt eben ganz klar dem Motto Aussehen über Funktionalität.
 

NiXoN

PC-Selbstbauer(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Glas-Seitenteil, aber leider keine Möglichkeit, die GPU vertikal zu montieren. Das hätte beQuiet! bei dem Preis ruhig noch realisieren können.

das ist mir auch direkt aufgefallen. Schön finde ich dass es mal wieder ein Case mit 5,25" Schächten gibt, die sterben ja aus

Dass mal der Deckel etwas für WaKü angepasst wurde scheint auch nicht der Fall zu sein :wall:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Im Grunde genommen wurde nur die Netzteil Halterung überarbeitet und das Panel mit Type C ausgestattet.
Ansonsten alles beim Alten.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

23€ + Versand für die Netzteilabdeckung sind schon heftig.
be quiet! Dark Base Pro 900 PSU Shroud ab €' '22,99 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Glas-Seitenteil, aber leider keine Möglichkeit, die GPU vertikal zu montieren.

Sowas kommt wenn überhaupt bei einem überarbeiteten DarkBase 901.

Dass mal der Deckel etwas für WaKü angepasst wurde scheint auch nicht der Fall zu sein :wall:

Der Deckel lässt im Vergleich zur Front sogar noch ein bisschen Luft durch.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

tja ich hatte jetzt mit etwas gerechnet das etwas besser ist also das DBP 700...aber eigentlich ist es nur ein leicht aufgearbeitet DB 900 Rev.1 aber leider nicht verbessert.
Als ich davon gehört hatte wollte ich es gern haben aber als ich das 1 Prudukt Video gesehen habe war wieder Flaute.. Vor allem hätte man die häßlich en Laufwerkschächte auch gerne verstecken können. Einen ganz Oben und einen ganz Unten wenn`s den 2 sein sollen damit sie aus dem Sichtfeld des Fenster sind. Festplattenkörbe und 5,25" schächte sind dinge die einfach optisch nicht in ein einsehbares Gehäuse passen.
Schade Schade.. für einen 100´er weniger dafür das es nur naja das selbe Ding ist, und es würde glatt gekauft werden bei Gelegenheit.^^
Zusätzlich hoffe ich das die Montage der oberen Lüfter/Radiator etwas Wertiger gestaltet wurde^^
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Das Dark Base Pro 900 ist eines der wenigen guten und aktuellen iATX-Gehäuse. Gut, dass es die Netzteilblende separat gibt. Ich hoffe, das Panel mit USB 3.1 kann man ebenfalls nachrüsten.
Für eine Revision 2 hätte ich mir jedoch noch gewünscht, dass von BeQuiet weitere Kritikpunkte aufgreift, wie:

- die umständliche Netzteilverschraubung
- Frontfilter für 3x140mm
- optional durchlässigere Varianten für Deckel und Tür
- Möglichkeit 3,5"-Festplatten auch bei Frontradiatoren mit mehr als 30mm Dicke zu verbauen
- evtl. Fensterbefestigung mit Schanier und Magnet?

Die neue Revision ist natürlich klar besser, geht aber leider nicht alle Schwächen des alten DBP 900 konsequent an.
Es ist trotzdem ein schönes Gehäuse.
 

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
Glas-Seitenteil, aber leider keine Möglichkeit, die GPU vertikal zu montieren. Das hätte beQuiet! bei dem Preis ruhig noch realisieren können.

Kann ich mir fast nicht vorstellen, denn das Vorgängermodell konnte das.
Ich versteh nur nicht warum man das will heißt wird in dem Gehäuse nichts selbst bei standart einbau

Im Grunde genommen wurde nur die Netzteil Halterung überarbeitet und das Panel mit Type C ausgestattet.
Ansonsten alles beim Alten.

Was es zum gelistet Gehäuse für mich persönlich macht.
Es ist dermassen leise und das ganze System bleibt selbst jetzt im Sommer regelrecht kalt.
Die CPU hat keine 30 Grad und die GPU bleibt auch bei 60 stehen.
Mich stört nur das ich vor ne halben Jahr das Vorgängermodell gekauft habe.
Naja mit einem USB c hinten kann ich auch leben.
Das Gehäuse ist jeden Cent Wert glaubt nicht die hinterlassenschaften der Neider hier.

Das Dark Base Pro 900 ist eines der wenigen guten und aktuellen iATX-Gehäuse. Gut, dass es die Netzteilblende separat gibt. Ich hoffe, das Panel mit USB 3.1 kann man ebenfalls nachrüsten.
Für eine Revision 2 hätte ich mir jedoch noch gewünscht, dass von BeQuiet weitere Kritikpunkte aufgreift, wie:

- die umständliche Netzteilverschraubung
- Frontfilter für 3x140mm
- optional durchlässigere Varianten für Deckel und Tür
- Möglichkeit 3,5"-Festplatten auch bei Frontradiatoren mit mehr als 30mm Dicke zu verbauen
- evtl. Fensterbefestigung mit Schanier und Magnet?

Die neue Revision ist natürlich klar besser, geht aber leider nicht alle Schwächen des alten DBP 900 konsequent an.
Es ist trotzdem ein schönes Gehäuse.

Magnete verlieren nach einer Weile ihre Kraft und das temperierten echtglas ist ohnehin sehr schwer.
So oft mache ich die Seite nicht auf das mich 4 sichere schrauben stören würden.
Diese Frage stellt sich bei be quiet auch nicht da es bei denen um Geräuschreduzierung geht.
4 Schrauben schließen das Glas absolut dicht ins gummi. Das erreichst du nicht mit einem Magneten.
Rappeln und klappern dürfen die anderen, nicht Gehäuse von be quiet!

tja ich hatte jetzt mit etwas gerechnet das etwas besser ist also das DBP 700...aber eigentlich ist es nur ein leicht aufgearbeitet DB 900 Rev.1 aber leider nicht verbessert.
Als ich davon gehört hatte wollte ich es gern haben aber als ich das 1 Prudukt Video gesehen habe war wieder Flaute.. Vor allem hätte man die häßlich en Laufwerkschächte auch gerne verstecken können. Einen ganz Oben und einen ganz Unten wenn`s den 2 sein sollen damit sie aus dem Sichtfeld des Fenster sind. Festplattenkörbe und 5,25" schächte sind dinge die einfach optisch nicht in ein einsehbares Gehäuse passen.
Schade Schade.. für einen 100´er weniger dafür das es nur naja das selbe Ding ist, und es würde glatt gekauft werden bei Gelegenheit.^^
Zusätzlich hoffe ich das die Montage der oberen Lüfter/Radiator etwas Wertiger gestaltet wurde^^

Du kannst all deine Schächte hinschrauben wo du sie haben willst oder ausbauen.
Der Preis ist wohl eher das problem, da macht man lieber ein top Produkt schlecht

das ist mir auch direkt aufgefallen. Schön finde ich dass es mal wieder ein Case mit 5,25" Schächten gibt, die sterben ja aus

Dass mal der Deckel etwas für WaKü angepasst wurde scheint auch nicht der Fall zu sein :wall:

Du kannst die größten auf dem Markt existierenden Waküs oben oder unten einbauen, rev 2 soll das nicht mehr können?
Bezweifle ich ohne das Video gesehen zu haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Du kannst all deine Schächte hinschrauben wo du sie haben willst oder ausbauen.
Der Preis ist wohl eher das problem, da macht man lieber ein top Produkt schlecht

Was Möchten sie bitte???
Weist du wie viele BeQuiet Gehäuse ich allein schon diese Jahr in der Hand und zusammen gebaut habe. Oder wolltest du mir jetzt erzählen das man in das z.B. DBP 700 in dem Deckel Radiatoren gut anbringen kann? Die Liquid Frezzer gut in dem Gehäuse zu montieren ist wenn man einen Heck Lüfter verwendet eingeschränkt. Man nicht mal mehr bis ganz nach hinten in den Längsschlitzen weil wenn man die Lüfter nach oben dran haben wollte müsste man den Deckel abnehmen(Modulare Gehäuse mit wie wunder mit verklebten Schrauben im deckel?!?! warum auch immer) weil man das Gleitschienensystem sonst nich mehr rein bekommt von der Sperrigen gangart der Gleitschine mal ganz abgesehen. Das fällt mir jetzt nur spontan ein weil ich es vor wenigen Tagen erst bestellt und zusammen gebaut habe.
Du tust so als wenn dir jemand auf den schlips getreten ist. Bequiet ist gut ich präferiere es selbst aber Optik vor Funktionalität. "High End" ist BeQuiet dort nicht.

Und was erlaubst du dir, dir anzumaßen was mein persöhnliches Problem sein könnten. Ich kann jetzt auf einen Schlag ganz bequem 50 Stück von diesen blöden dingern bestellen: und muss immer noch kein Hunger leiden. Es ist aber einfach keine 250 Wert. Ich denke mal das Dein Problem ehr dein eigenes Portmonaie ist, aber das ist mir vollkommen egal. Deshalb beschränke dich auf weniger Deffamierende Äuserungen! Und halt dich mit sowas zurück. Top Produkt pah das ich nicht Lache. ehr ein schnöder Golf- Absolut Solide Mittelklasse. Das ist es! Es gibt Gehäuse die kosten das gleich sind es aber auch Wert.:daumen::daumen: Aso noch was, 5 Beiträge hintereinander ist das echt dein Ernst? Schon mal auf Bearbeiten gedrückt, wenn man das vorher nicht schafft einen Beitrag zu schreiben mit mehren Zitaten? Copy/Paste?- Mein ja nur...

Einen Atemberaubenten Abend noch:schief:
 
Zuletzt bearbeitet:

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Was Möchten sie bitte???
Weist du wie viele BeQuiet Gehäuse ich allein schon diese Jahr in der Hand und zusammen gebaut habe. Oder wolltest du mir jetzt erzählen das man in das z.B. DBP 700 in dem Deckel Radiatoren gut anbringen kann? Die Liquid Frezzer gut in dem Gehäuse zu montieren ist wenn man einen Heck Lüfter verwendet eingeschränkt. Man nicht mal mehr bis ganz nach hinten in den Längsschlitzen weil wenn man die Lüfter nach oben dran haben wollte müsste man den Deckel abnehmen(Modulare Gehäuse mit wie wunder mit verklebten Schrauben im deckel?!?! warum auch immer) weil man das Gleitschienensystem sonst nich mehr rein bekommt von der Sperrigen gangart der Gleitschine mal ganz abgesehen. Das fällt mir jetzt nur spontan ein weil ich es vor wenigen Tagen erst bestellt und zusammen gebaut habe.
Du tust so als wenn dir jemand auf den schlips getreten ist. Bequiet ist gut ich präferiere es selbst aber Optik vor Funktionalität. "High End" ist BeQuiet dort nicht.

Und was erlaubst du dir, dir anzumaßen was mein persöhnliches Problem sein könnten. Ich kann jetzt auf einen Schlag ganz bequem 50 Stück von diesen blöden dingern bestellen: und muss immer noch kein Hunger leiden. Es ist aber einfach keine 250 Wert. Ich denke mal das Dein Problem ehr dein eigenes Portmonaie ist, aber das ist mir vollkommen egal. Deshalb beschränke dich auf weniger Deffamierende Äuserungen! Und halt dich mit sowas zurück. Top Produkt pah das ich nicht Lache. ehr ein schnöder Golf- Absolut Solide Mittelklasse. Das ist es! Es gibt Gehäuse die kosten das gleich sind es aber auch Wert.:daumen::daumen: Aso noch was, 5 Beiträge hintereinander ist das echt dein Ernst? Schon mal auf Bearbeiten gedrückt, wenn man das vorher nicht schafft einen Beitrag zu schreiben mit mehren Zitaten? Copy/Paste?- Mein ja nur...

Einen Atemberaubenten Abend noch:schief:

Nein von deinem DPB 700 habe ich nie gesprochen.
Es wird immer Leute geben die mit allem Maulen, ich hatte nur mit dem schliessen des rechten Deckels nach akkurat verlegten Kabenl Probleme bzw auch keine grösseren nach kurzem andrücken.
Etwas mehr platz hätte ich mir dort schon gewünscht und das Netzteil ist auch etwas umständlich einzubauen.
Wie gesagt ich mag das Gehäuse da es Leise ist und ich an allen nur möglichen stellen Lüfter verbauen kann selbst an den Seiten 2
Wie War das mit dem diffarmieren?
Weil ich nicht weiß wie man mehrere antworten in einer einbindet?
Es gibt schlimmeres glaube ich.
Belass es dabei du magst das DB pro 900 nicht ich mag es halt.
Ich fand wenig unzulängliches oder störendes beim einbau.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Im Grunde genommen wurde nur die Netzteil Halterung überarbeitet und das Panel mit Type C ausgestattet.
Ansonsten alles beim Alten.
Nope, weniger 3,5" HDD Rahmen.

Das alte 900 hatte 7, mit der Möglichkeit für 9.
Wobei das umdrehen der HDD Halterungen nicht passte...
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Magnete verlieren nach einer Weile ihre Kraft und das temperierten echtglas ist ohnehin sehr schwer.
So oft mache ich die Seite nicht auf das mich 4 sichere schrauben stören würden.
Diese Frage stellt sich bei be quiet auch nicht da es bei denen um Geräuschreduzierung geht.
4 Schrauben schließen das Glas absolut dicht ins gummi. Das erreichst du nicht mit einem Magneten.
Rappeln und klappern dürfen die anderen, nicht Gehäuse von be quiet!

Hier sind einige falsche Informationen drin, mit denen ich gerne aufräumen möchte.

Ich bin 35 Jahre alt und hab noch Magneten aus der 1. Klasse an meinem Kühlschrank kleben (Erinnerungsstücke).
Einen Magneten bekommst du nur durch Rost (Zersetzung), durch andere starke Magnetfelder oder durch extrem hohe Temperaturen klein.
Wenn Magnete nicht halten, liegt es daran, dass Sie für Ihre Aufgabe zu klein dimensioniert sind.
Ich hoffe deshalb, dass BeQuiet an der Fronttür des BarkBase Pro nachgebesert hat.

Ich verstehe auch nicht, warum jetzt eine Schraubverbindung, die eine starre Verbindung zwischen zwei Komponenten herstellt, weniger Klappern soll, als eine magnetische Verbindung.
Aber ich hab das Gehäuse seit über einem Jahr im Einsatz. Da klappert auch jetzt nichts. Das liegt aber nicht daran, dass irgendetwas abdichtet. Die Scheibe liegt auf gummierten Stahlstifen auf. Zum Gehäuse hin gibt es kein Gummi. Die Scheibe sitz ca. 0,5 - 1mm vor dem Korpus und grenzt folglich an Plastik und Metall. Leise ist es wegen des Abstandes. Die Scheibe wird durch die dicken Gummiauflagen der Stahlstifte vom Gehäuse entkoppelt. Es ist also exakt das Gegenteil von dem was du schreibst, was hier zum Erfolg führt.

Was bei dieser Art der Befestigung allerdings nervt sind einfach nur die unvermeidbaren Fingerabrücke beim Anschrauben auf dem Glas und die Fummelei (ich habe dicke Daumen). Man muss die Glasscheibe immer exakt auf den Aufnahmen einhängen und dann 4x verschrauben. Klar funktioniert das, es ist aber recht umständlich. Gerade wenn man schon die Seiten der Seibe dunkel einfärbt, könnte man dort ja anfassen um einen Schwenkmechanismus zu bedienen. Nicht jeder Nutzer baut sein Gehäuse nur einmal auf und dann ist gut. Ich z.B. tausche regelmäßig Hardware aus oder bastle an meiner Wakü - aber das ist halt nur ein marginaler Kritikpunkt, damit kann man problemlos leben. Die schwarzen Seitenränder sind zumindest besser als ein komplett klares Glas, was man nirgends ohne Abdrücke zu verursachen anfassen kann.

Rappeln und klappern tut kein Gehäuse in der Klasse über 200 Euro.

Du kannst die größten auf dem Markt existierenden Waküs oben oder unten einbauen, rev 2 soll das nicht mehr können?
Bezweifle ich ohne das Video gesehen zu haben

Na ja. In den Gehäuseboden passt maximal ein 240er rein, wenn du ein kleines Netzteil und keinen allzu dicken Frontradiator hast.
Oben oder vorn gehen 420er rein, jedoch keine 2x 420. Ich hab einen 420er in der Front und einen 280er im Deckel. Im Boden und im Heck würden mit viel gequetsche noch jewiels ein 120mm-Radi seinen Platz finden. Anschlüsse im Boden oder für Frontradis sind wegen der Netzteilabdeckung relativ schwierig zu realisieren. Ich habe mir daher eine individuell passende Netzteilabdeckung mit Aussparungen für Schläuche anfertigen lassen. Generell ist das Dark Base Pro 900 nicht für Wakü ausgelegt. Deckel und Fronttür sind sehr dicht. Die Rahmen von Lüftern im Deckel blockieren die seitlichen Laufauslässe. Daher müssen Lüfter und Radi in die Innenkammer. Das kritisiert Kollege NiXoN m. E. völlig zu recht.
 
Zuletzt bearbeitet:

claster17

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Oben oder vorn gehen 420er rein, jedoch keine 2x 420.

Doch, es passen sehr wohl zwei 420er, wenn auch nur knapp.

Wenn ich die nötigen Modifikationen durchgehe, um bei diesem Restriktionswunder von Gehäuse mit seinen ungeeigneten Lüftern eine anständige Belüftung hinzubekommen (leiser und kühler), sind 200€ für das DBP900 definitiv zu viel. ~150€ wäre meines Erachtens angemessenen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Doch, es passen sehr wohl zwei 420er, wenn auch nur knapp.

Danke für den Hinweis. Jetzt wo du das sagst.. Wenn man die Anschlüsse des oberen Radi nach vorn verlegt und des vorderen Radi nach unten, könnte es knapp gehen.
Bei mir ging es nicht, weil ich auf iATX umgebaut habe und die Anschlüsse hinten haben wollte. Somit konnte ich den 420er oberen nicht bis nach ganz hinten setzen.
Die Slotblenden waren im Weg (Fotos: hier). Daher habe ich direkt vom Kauf eines weiteren 420ers abgesehen.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Nein von deinem DPB 700 habe ich nie gesprochen.
Es wird immer Leute geben die mit allem Maulen, ich hatte nur mit dem schliessen des rechten Deckels nach akkurat verlegten Kabenl Probleme bzw auch keine grösseren nach kurzem andrücken.
Etwas mehr platz hätte ich mir dort schon gewünscht und das Netzteil ist auch etwas umständlich einzubauen.
Wie gesagt ich mag das Gehäuse da es Leise ist und ich an allen nur möglichen stellen Lüfter verbauen kann selbst an den Seiten 2
Wie War das mit dem diffarmieren?
Weil ich nicht weiß wie man mehrere antworten in einer einbindet?
Es gibt schlimmeres glaube ich.
Belass es dabei du magst das DB pro 900 nicht ich mag es halt.
Ich fand wenig unzulängliches oder störendes beim einbau.

Ok ich bin sowiso endspannt das ich es nicht mag hab ich nicht geschrieben im gegenteil der kauf gedanke war ja sogar da schon beim alten, es gibt nur eben für mich grafierende negativ kritik Punkte.
!Leider! muss ich sogar sagen!! Mein 700´er wars ja nicht ich baue auch für andere/Fremde/Kunden;)
:bier:
 

GreitZ

Freizeitschrauber(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

ARCTIC Liquid Freezer 360, Leistungsstarker CPU-Wasserkühler mit 6 120 mm flüsterleisen Lüftern, 360 x 120 mm Radiator, ARCTIC MX-4 Wärmeleitpaste inklusive

Diese wakü kann man wenn man will in push pull variante 2 mal im Gehäuse oben oder vorne unterbringen.
Mit unten meinte ich eigentlich vorne.
Für normal Nutzer ist das ein tolles Gehäuse wer sich selbst waküs bastelt ist kein normaler Nutzer mehr dennoch bekommt auch dieser Bastler dort eingebaut was er möchte, ansonsten hat er alleine was die innenmaße angeht wohl das Hobby oder den Beruf verfehlt.
Wenn das Gehäuse nicht für Wasserkühlung geeignet ist warum ist eine Plattform zur befestigung eines Ausgleichbehälters mitgeliefert?

Konstruktive Kritik muss es immer geben, nur ist die unter uns Nutzern sinnlos.
Dies machen besser die Profis, also die Hersteller selbst.
Meinungsaustausch wie wir ihn hier fabrizieren könnte jemanden evtl zu einem Kauf bewegen oder eben nicht.
Was mir noch einfällt von unten bläst ein Lüfter zur graka hoch. Dort gibt es eigentlich Platz für 2 120 Lüfter, wenn ich aber das Netzteil wie ich es habe und auch auf dem Karton abgebildet ist einbaue habe ich nur noch einen Lüfter das war auch ein Kritikpunkt und stellt auch nur jammern auf hohem Niveau für mich dar.
Vielleicht könnte man das Netzteil mit den Anschlüssen zur rechten Klappe einbauen. Muss ich mal versuchen
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Be quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2: Neues Gehäuseflaggschiff für 225 Euro verfügbar

Wenn das Gehäuse nicht für Wasserkühlung geeignet ist warum ist eine Plattform zur befestigung eines Ausgleichbehälters mitgeliefert?

Das Gehäuse ist konsequent auf Luftkühlung ausgelegt. Ein Gehäuse ähnlicher Größe, das konsequent auf Wakü ausgelegt ist, wäre das LD Cooling PC-V7 280/420. Komplett anderes Konzept. Offen und Durchzugsoptimiert. Die Plattform ist halt eine nette Beigabe um noch eine (kleine) Zielgruppe anzusprechen und wird halt von jedem Tester positiv erwähnt. Sie kostet in der Herstellung nur ein paar Cent. Vom Marketing her ist das halt clever. Besser als wenn man dranschreibt: "Für Luftkühlung optimiert". Die Blende nutzt eh kaum einer. Für fast jede Pumpe gibt es eigene individuelle, sinnvollere Befestigungsoptionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten