• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bayerische Regierung fordert Verbot von World of Warcraft

mrmouse

Freizeitschrauber(in)
Regt euch doch nicht so auf... Seht's mal so: wer hat vorher jemals von der Christine Haderthauer gehört?Ich schätze so gut wie niemand! Und das ist genau der Punkt - nur weil jetzt Superwahljahr ist, müssen sich unbekannte Politiker in der Vordergrund rücken... denn selbst schlecht PR ist immerhin PR. Wenn man nicht durch positive Taten auffällt, kann man doch genauso gut durch negative Schlagzeilen auf sich aufmerksam machen! Das war genau der gleiche Fall wie vor wenigen Wochen mit dem Innenminister Bayerns ("Killerspiele-Verbot")... Durch den zusätzlichen Medientrubel, der sich durch solche sinnlosen Aussagen seitens der CSU ergeben, bekommen eben genau solche Politiker öffentliche Aufmerksamkeit. Und hier geht es eben um nichts anderes... nur Aufmerksamkeit und PR :daumen2: Also nicht zu sehr drüber aufregen, weil ihr damit nur diese Flachzangen von CSU-Politikern bestätigt! Lacht doch viel eher über deren Inkompetenz und freut euch, eben kein Kreuzchen auf dem Wahlzettel neben der CDU/CSU zu setzen. In diesem Sinne: wählt keine Spiele-Killer :ugly:

Hast eigentlich voll recht. Aber trotzdem ist es doch behindert was die Politiker da machen.
Sitzen irgendwo, denken sich irgendeinen "Shice" aus, gehen damit an die Presse, und werden dafür dann auch irgendiwe bezahlt? Was ist das für eine Arbeit?
Ich rege mich echt zu sehr auf.
 

espanol

Software-Overclocker(in)
So ein unsinn WoW wegen der "Killer" zu verbieten!
WoW muss verboten werden weil es zu viele leute vom echten Leben abhält, was bekanntermaßen ja(laut gerüchten?!) auch noch existieren soll.... weg mit dem Einheitsbrei und oferiert die Abwechslung!! :daumen:
 

steffen0278

Software-Overclocker(in)
Man könnte ja drüber lachen.
Aber, der Ernst an der Sache ist, das wir von solchen Zivilversagern regiert werden. Haupsache die Großen subventionieren und der Rest wird mit so ziemlich das dähmlichste, was man sich in deiner Freizeit (davon scheinen sie ja genug zu haben) ausdenken kann, "regiert".

Naja, nichts im Hirn und nichts im Sack.
 

der-sack88

Software-Overclocker(in)
Selbst wenn es um die Sucht ginge... dann müsste man auch Alk+Zigaretten verbieten.

Aber diese CDU/CSU ist echt die populistische Partei NR.1. Was die da für einen Schwachsinn erzählen... WoW=Killerspiel? WTF?
Noch schlimmer ist allerdings die Bild. Ich würde am liebsten das Verlagsgebäude von denen in die Luft jagen. BÄM!:D
 

Sam

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wir können nicht zulassen das Spiele wie WoW weiter die Zukunft ihrer Spieler vernichtet indem es sie vor den Bildschirm zwingt und sie nicht mehr weg lässt.
Über 11 Millionen Spieler sind laut Blizzard von diesem Problem betroffen, aber scheren tut sich diese Firma nicht um das Leid ihrer Kunden, sie verstärkt es auch noch, nur aus Profitgründen.
Da ist es gut das sich mal jemand für die Menschen einsetzt und nicht nur für die großen Spielefirmen.
Das die ganzen süchtigen natürlich auf der Seite der Konzerne stehen war ja abzusehen, ich als redlicher Bürger sehe mich hier fast wie in einer Höhle des Löwen.
Sie alle hier sollten darüber nachdenken ob es es nicht wert wäre, ein Spiel für das lebensglück von Millionen von Menschen zu opfern.
 

bleedingme

PCGH-Community-Veteran(in)
Wir können nicht zulassen das Spiele wie WoW weiter die Zukunft ihrer Spieler vernichtet indem es sie vor den Bildschirm zwingt und sie nicht mehr weg lässt.
Über 11 Millionen Spieler sind laut Blizzard von diesem Problem betroffen, aber scheren tut sich diese Firma nicht um das Leid ihrer Kunden, sie verstärkt es auch noch, nur aus Profitgründen.
Da ist es gut das sich mal jemand für die Menschen einsetzt und nicht nur für die großen Spielefirmen.
Das die ganzen süchtigen natürlich auf der Seite der Konzerne stehen war ja abzusehen, ich als redlicher Bürger sehe mich hier fast wie in einer Höhle des Löwen.
Sie alle hier sollten darüber nachdenken ob es es nicht wert wäre, ein Spiel für das lebensglück von Millionen von Menschen zu opfern.

Wenn das Suchtargument ziehen soll, schließe ich mich sofort Ihrer Meinung an - unter einer Bedingung: Es werden gleichzeitig alle anderen potenziell süchtig machenden Sachen verboten, an erster Stelle natürlich Drogen, inkl. Alkohol und Nikotin. Immerhin ist da die süchtig machende Wirkung schon zweifelsfrei bewiesen. Aber das können wir mal ganz in Ruhe bei einem gepflegten Bierchen besprechen.

Auf Frau Haderthauers Verweis auf Winnenden gehe ich gar nicht erst ein.
 

mrmouse

Freizeitschrauber(in)
Wer die Sucht nicht beherrschen kann, der soll es eben lassen.
Bilzzard hat das Spiel gemacht, waurm sollen die sich um die süchtigen Kümmern? ist für die ein wahnsinnig gutes einkommen. Ich würds auch ned anders machen.

Jeder ist für sich selber verantwortlich !
 

DeFenSoOOoR

Freizeitschrauber(in)
Sie alle hier sollten darüber nachdenken ob es es nicht wert wäre, ein Spiel für das lebensglück von Millionen von Menschen zu opfern.

Selber schuld! Keiner zwingt WoW-Spieler vor den PC! Klar ist es bei vielen schon zur Sucht geworden, aber im Vergleich zu den Alkohol- und Nikotin-Süchtigen, sind WoW-Zocker nur eine verschwindend kleine Gruppe. WoW hat darüber hinaus nichts mit Killerspielen zu tun, geschweige denn ist WoW daran schuld, dass Menschen Amok laufen. Andere Behauptungen sind gänzlig absurd! Die CSU will eindeutig von größeren Problemen abgelenken...

Als ob sich die CDU/CSU tasächlich an dem Wohl von Bürgern interessieren würde... das ich nicht lache! :lol:Hier geht es einzig und allein um Wahlpropaganda, denn verstockte und verblödete Bild-Leser glauben ja offensichtlich, dass WoW der Grund für den Untergang unserer Gesellschaft ist. Mit ihrer Aussage hat sich die Sozialministerin auf die gleiche niveaulose Stufe wie das Unterschichten-TV nachmittags auf den privaten TV-Sendern gestellt! Das ist in meinen Augen Wahlkampf unterhalb der Gürtellinie :daumen2:

PS: ich habe nie WoW gespielt, noch habe ich es jemals vor... :ugly:
 

m1ch1

Freizeitschrauber(in)
Wir können nicht zulassen das Spiele wie WoW weiter die Zukunft ihrer Spieler vernichtet indem es sie vor den Bildschirm zwingt und sie nicht mehr weg lässt.
Über 11 Millionen Spieler sind laut Blizzard von diesem Problem betroffen, aber scheren tut sich diese Firma nicht um das Leid ihrer Kunden, sie verstärkt es auch noch, nur aus Profitgründen.
Da ist es gut das sich mal jemand für die Menschen einsetzt und nicht nur für die großen Spielefirmen.
Das die ganzen süchtigen natürlich auf der Seite der Konzerne stehen war ja abzusehen, ich als redlicher Bürger sehe mich hier fast wie in einer Höhle des Löwen.
Sie alle hier sollten darüber nachdenken ob es es nicht wert wäre, ein Spiel für das lebensglück von Millionen von Menschen zu opfern.
hi das würde aber auch bedeuten das alkohol und andere erwiesene suchtmittel verboten gehörne. vorallem zigaretten da mit ihnen auch noch umstehende personen geschädigt werden. dort beschwert sich auch kaum jemand von den politikern da es dort eine zu grsoe lobby gibt. da ist es einfacher alles schlecht auf der welt auf die computerspiele zu schieben da es dort eben (noch) keine lobby gibt.
MfG
 

der-sack88

Software-Overclocker(in)
hi das würde aber auch bedeuten das alkohol und andere erwiesene suchtmittel verboten gehörne. vorallem zigaretten da mit ihnen auch noch umstehende personen geschädigt werden. dort beschwert sich auch kaum jemand von den politikern da es dort eine zu grsoe lobby gibt. da ist es einfacher alles schlecht auf der welt auf die computerspiele zu schieben da es dort eben (noch) keine lobby gibt.
MfG

So isses. Hunderttausende sterben jedes Jahr durchs rauchen. Nikotin ist eine der Drogen mit dem höchsten Suchtpotential, sogar höher als Kokain. Und es ist erlaubt.
Gegen Alkohol hab ich nichts, das schädigt ja nur die, die es selber konsumieren. Aber das Rauchen schädigt alle in der Umgebung. Das gehört verboten.
Es ist einfach absurd. DIe ganze Diskussion über Spiele ist absurd. Wie gesagt, CDU/CSU und die Bild verbieten und die Welt ist eine bessere.
 

Bestia

Software-Overclocker(in)
Ich meine.....
Schaut sie euch doch an, diese... Bär. Das ist escht das Letzte. WoW hat rein gar nichts mit Killerspielen zu tun. Habe es selber nie gespielt und hab es auch nicht vor. Dennoch ist das nur ein Stimmenfang gegenüber der älteren Generation.
 

BLiNDMaNKiND

PC-Selbstbauer(in)
lul, da haben die sich ja ma wieder was ausgedacht^^
warum net gleich giana sisters verbieten, da fass ich mir nur am kopf
 

espanol

Software-Overclocker(in)
Selber schuld! Keiner zwingt WoW-Spieler vor den PC! Klar ist es bei vielen schon zur Sucht geworden, aber im Vergleich zu den Alkohol- und Nikotin-Süchtigen, sind WoW-Zocker nur eine verschwindend kleine Gruppe. WoW hat darüber hinaus nichts mit Killerspielen zu tun, geschweige denn ist WoW daran schuld, dass Menschen Amok laufen. Andere Behauptungen sind gänzlig absurd! Die CSU will eindeutig von größeren Problemen abgelenken...

Als ob sich die CDU/CSU tasächlich an dem Wohl von Bürgern interessieren würde... das ich nicht lache! :lol:Hier geht es einzig und allein um Wahlpropaganda, denn verstockte und verblödete Bild-Leser glauben ja offensichtlich, dass WoW der Grund für den Untergang unserer Gesellschaft ist. Mit ihrer Aussage hat sich die Sozialministerin auf die gleiche niveaulose Stufe wie das Unterschichten-TV nachmittags auf den privaten TV-Sendern gestellt! Das ist in meinen Augen Wahlkampf unterhalb der Gürtellinie :daumen2:

PS: ich habe nie WoW gespielt, noch habe ich es jemals vor... :ugly:
deine Argumentation ist aber mal schwach... da kannste auch sagen das man an 5kg Weißbrot sterben kann, aber wieviele werden von weißbrot sterben? richtig! die wenigsten.
11Millionen zocken WoW die meisten davon sind extrem begeistert von diesem spiel und zeigen ein hohes Durchaltevermögen, und weil es doch so sehr spaß macht- zocken die es jeden tag(auch sucht genannt)
Die Wahrscheinlichkeit das du dir als WoW-süchtling das leben versaust, ist wesentlich höher als von irgwelchen anderen sachen...
Alein die tatsache das viele "Clans"(was ja schon auf eine Verpflichtung deutet) exorbitante Anforderungen an ihre member stellen, wie zB min 8h online zu sein("unterwerfe dich deinem schicksal") zeigt welche verblödung ein WoW hervorrufen kann!
Mein Standpunkt ist klar, WoW richtet zu viel schaden an und muss verboten werden!
PS: habe erfahrung mit dem Müll und kenne leider zu viele die ich lieber nicht kennen würde - WoW-zocker. wann sind wow-zocker hirntot? wenn der Strom ausfällt!
Edit: keiner zwingt heroinabhängige, heroin zu spritzen- aber sie müssen!!! wowzocker zwingt auch keiner...
 

DeFenSoOOoR

Freizeitschrauber(in)
Es ist einfach absurd. DIe ganze Diskussion über Spiele ist absurd. Wie gesagt, CDU/CSU und die Bild verbieten und die Welt ist eine bessere.

:daumen: :daumen: :daumen:

Aber zurück zum Topic... Was ich fazinierend finde, ist dass das Interview mit Dorothee Bär kaum Beachtung findet! Anscheinend finden leider Negativ-Schlagzeilen wirklich mehr Beachtung als positive. Denn Dorothee Bär ist bezüglich der Thematik gänzlich anderer Meinung. Das bestätigt eigentlich einmal mehr meine Meinung, dass das ganze Gerede rund um Killerspiele und WoW-verbot im Grunde nur Wahlpropaganda und Medienwahnsinn ist... :ugly: Fallt bitte nicht darauf rein!
 

guna7

PCGH-Community-Veteran(in)
Bin zwar kein WOW-Spieler, insofern nicht betroffen, aber das ist doch wirklich nur noch lächerlich! :daumen2:

Hallo Frau Haderthauer! Geht's noch? :stick:
 

Weltraum-Taste

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde das Spiel verboten, würden die Noten an deutschen Schulen wohl deutlich besser ausfallen.

Leute die ich nicht kenne dürfen ein Spiel nicht mehr spielen was ich nicht mag. Dafür laufen draußen etwas weniger vereinsamte Vollidioten rum, die nichtmal nen einfachen Dreisatz rechnen können.

Klingt nach einem guten Deal.
 

DeFenSoOOoR

Freizeitschrauber(in)
deine Argumentation ist aber mal schwach... da kannste auch sagen das man an 5kg Weißbrot sterben kann, aber wieviele werden von weißbrot sterben? richtig! die wenigsten.
11Millionen zocken WoW die meisten davon sind extrem begeistert von diesem spiel und zeigen ein hohes Durchaltevermögen, und weil es doch so sehr spaß macht- zocken die es jeden tag(auch sucht genannt)
Die Wahrscheinlichkeit das du dir als WoW-süchtling das leben versaust, ist wesentlich höher als von irgwelchen anderen sachen...

Warum ist dann meine argumentation schwach, ich sage nichts anderes aus. :lol:Der Unterschied ist, dass du es so hinstellst, das WoW weit aus gefährlicher ist, als andere Drogen... Ich glaube mit ein bisschen Menschenverstand wird jeder sagen können, dass Drogen - gleich welche - in jedem Fall schlecht sind und man kaum zu unterscheiden vermag welche nun die schlimmsten Folgen haben kann... Alkohol, Nikotin und WoW u.a. haben alle für sich spezifische Auswirkungen auf Physis, Psyche und Umwelt...
 

KFP

PCGH-Community-Veteran(in)
Oh oh die spinnen die Bayern :ugly: Also als nächstes wird dann wohl Anno 1404 auf den index gesetzt:lol:
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja WoW als Killerspiel zu bezeichnen ist echt übertrieben, da würd ich eher Counterstrike als Killerspiel ansehen. Als Beweis dienen so einige recht lustige youtubevidz mit Ts Aufnahmen. Wie da so manche austicken ist recht amüsant aber der beste Beweis dafür das sich so einige Gamer ausser sich vor Wut und Rage gehen lassen.
Nehmt mal lieber die Egoshooter aufs Korn, die Jugendlichen die sich wegen einer schlechten KD da gehen lassen sind defenitiv potentielle Agressoren.
WoW ist ein recht zeitintensives Spiel, da ist mir meine Freizeit viel zu wertvoll um diese Suchtgame mit über 11Millionen Spielern zu spielen!!!
Das mit der Aufregerei kann man aber auch auf andere Dinge übertragen ...... was glaubst du, was einige Leute sich z.B. beim Fußball aufregen können, wenn die Mitspieler ******* spielen oder der Schiri blind ist ?! Das ist ganz normale, emotionale Überreaktion, bedingt durch einen Wettkampf, vollkommen harmlos - und in vielen Fällen ziemlich lustig mit anzuhören ^^
 

guna7

PCGH-Community-Veteran(in)
Würde das Spiel verboten, würden die Noten an deutschen Schulen wohl deutlich besser ausfallen.

Leute die ich nicht kenne dürfen ein Spiel nicht mehr spielen was ich nicht mag. Dafür laufen draußen etwas weniger vereinsamte Vollidioten rum, die nichtmal nen einfachen Dreisatz rechnen können.

Klingt nach einem guten Deal.
Vielleicht werden dann ja auch mal Spiele verboten, die du magst. :schief:

Bisschen kurzsichtig dein Argument, meinst du nicht? :huh:
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Bin zwar kein WOW-Spieler, insofern nicht betroffen, aber das ist doch wirklich nur noch lächerlich!

Hallo Frau Haderthauer! Geht's noch?
Nix da, ob man WoW nun mag oder nicht: Als Spielerschaft steht man zusammen gegen ganz allgemeine Diffamierungen, egal welches Spiel letztlich konkret attackiert wird.

Alleine schon die Tatsache, dass der sich zwangsweise eingelebte Kunst-Begriff "Killerspiele" mittlerweile schon auf Spiele angewandt wird, die ab 12 freigegeben sind sollte uns zu denken geben ..... wahrscheinlich ist der nächste Schritt Spiele wie Civilisation zu verbieten, weil es ja "Ultra-Killerspiele" sind -> Man ganz ganz ungestört einen Genozid nach dem anderen begehen, um die welt zu erobern/andere Zivilisationen zu besiegen .....

Oder die Raving Rabbits, das sind ja letztlich unschuldige Kuschelhäschen, die vom Spieler mit irgendwelchen krankhaften Folterspielchen maltretiert werden ..... glaubt mir, CSU, Bild, und Konsorten sind bei der blumigen Erläuterung da ziemlich kreativ Hier geht es um eine sich so langsam verallgemeinerte Attacke gegen alle Spiele die irgendwie Gewalt enthalten.
 

Scoop717

Schraubenverwechsler(in)
Und das wo doch gerade erst in Bayern Spiele ausgezeichnet wurden?Muss man nicht verstehen,oder?Ich sage nur willkommen in Deutschland Du schöne Willkür!!!:D
 

blackdimmu

Komplett-PC-Käufer(in)
na zum glück hat die frau noch nicht postal gesehen
sie würde wohl glatt unmächtig werden und in ein kassen krankenhaus eingeliefert werden.... ;)


gott was für politiker wählt sich das bayrische Volk?
 

guna7

PCGH-Community-Veteran(in)
Nix da, ob man WoW nun mag oder nicht: Als Spielerschaft steht man zusammen gegen ganz allgemeine Diffamierungen, egal welches Spiel letztlich konkret attackiert wird.
Hast du mich vllt. falsch verstanden? Ich habe nicht gesagt, dass ich WOW nicht mag. Ich spiele es nur nicht.

Und dass man unter Spielern zusammen hält versteht sich doch von selbst! ;)
 

winpoet88

PCGH-Community-Veteran(in)
MÜNDIGE BÜRGER,WÄHLER UND PC-BENUTZER FORDERN ABSCHAFFUNG VON (IDIOTISCHEN) POLITIKERN........!!!!:D:D:lol:

MfG Winpoet
 

Alan_Shore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schlicht Lächerlich! Ich spiele kein WoW. Aber die Dame leidet anscheinend unter Realitätsverlust.

Wir haben in unserem Land ganz andere Probleme.

Ich werde bei der nächsten Wahl meine Konsequenzen ziehen.

Diese ganzen vollidiotischen Politiker kann ich nicht mehr ab.

Es wird endlich mal Zeit, dass die Deutschen aufwachen und dieses ganzen Vollspaten einen auf den Deckel bekommen.
 

Michisauer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
HAHAH, lol, totlach, lol, rofl, aufsteh und wieder rofl.
Was für einen Mist labert die eigentlich, für sowas gehören politiker eigentlich mal kurz an den füßen aufgehängt und die wahrheit reingepaukt (bitte bildlich sehen). Son Müll, war sich nicht informiert sollte eigentlich gleich mal gefeuert werden, also ehrlich.
 

RikuXan

Komplett-PC-Käufer(in)
Irgendwie spielt CSU zur Zeit guter Bulle böser Bulle, nur dass die bösen gewinnen

MfG RikuXan
 

Jeric

Komplett-PC-Aufrüster(in)
"Bayerische Regierung fordert Verbot von World of Warcraft"

rofl

"Im Zuge des Amoklaufs in Winnenden müsse World of Warcraft nachträglich verboten werden."

:lol::lol::lol::lol::lol::lol::ugly:
 

max00

Freizeitschrauber(in)
*totlach*

Ich würd ja dann jedes Spiel verbieten lassen, in dem irgendein Gegner zu Schaden kommen kann xD
 

Dae666mon

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin

Wenn ich sowas lese, bin ich echt froh das ich Deutschland den Rücken gekehrt hab und jetzt in Österreich wohne, normal sind die hier zwar auch nicht, aber die lassen sich wenigstens nichts gefallen. Und gut das ich im Moment nicht wählen darf, weder in D noch in Ö. Deutschland gute nacht, armes Deutschland, wann kommt wieder eine Diktatur?????
 

Sam

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ganz klar bin ich auch dafür das Zigaretten und Alkohol verboten werden.
Bei Computerspielen kann man das ganze auch differenzierter machen, bei Onlinerollenspielen müssen die Hersteller halt eine gesetzliche Spieldauerbeschränktung auferlegt bekommen, sowas wie 14 Stunden pro Woche, dann wird man auch dem Spiel geworfen bis die neue Woche beginnt.
Rennspiele sollten nur noch verkauft wrden an Leute, die keinen Führerscheine haben, damit für den Autofahrer keine Beeinflussung entsteht.
Jugendschutz ist auch wichtig, leider werden von Verantwortungslosen Verkäufern immer wieder brutalste und blutigste Killerspiele auch an sehr junge Jugendliche gegeben welche mit diesen Spielen aktiv das Töten üben. Hier ist darüber nachzudenken, Kindern einen Alterschip zu implementieren der als Signal nur das Geburtsjahr ausstrahlt. Könnte man dann über einen Scanner auslesen. Mit 18 könnte man den wieder entfernen.
Am Computer und Konsolen ganz von Jugendlichen fernhalten, aber sowas ist heutzutage kaum möglich,da viele Eltern verantwortungslos handeln und so die Kinder anderer Eltern mit verderben.
Im übrigen, um das nicht aus den Augen zu verlieren, fordere ich genau so auch ein Verbot von gewalt im Fernsehen, egal zu welcher Uhrzeit, das ist alles noch viel lasch.
Ich erinnere mich noch wie ich als Kind Albträume bekam von Star Trek und Star Wars,sowas kann ein Kind erheblich schädigen.
 

o5cents

Schraubenverwechsler(in)
Ob es als Amoklauf-Konsequenz gleich ein World of Warcraft-Verbot sein muss? Na, da habe ich echte Zweifel dran!

Aber ob Word of Warcraft Suchtfaktor besitzt: Absolut! Da bin ich mir zu 100 Prozent sicher.

Vielleicht habe ich meine Chars nur auf den falschen Realms oder Servern. Hmm, oder warum sonst quellen die Aktionshäuser in den WoW-Hauptstädten schon kurz nach 09:00 Uhr über?
Und genau die gleichen 24/7-Online-Chars posten dann viele, viele, viele Stunden später - mitten in der Nacht - um 03:00 Uhr: Healer für Hero-Ini gesucht, dann go - oder so ähnlich.

Yo, mit der Zeit "lernt man sich kennen" - auch in Wow. Die Dauer-Chars? Viele Schüler, noch mehr Studenten und Leute, die viel, viel Zeit zum Zocken haben...
Und bei nicht wenigen beschleicht einem doch das Gefühl, dass so einige WoW-Fanatiker wohl verdammt wenig Reallife haben können.

/join VereinigteWoWSüchtige
 

DeFenSoOOoR

Freizeitschrauber(in)
Bei Computerspielen kann man das ganze auch differenzierter machen, bei Onlinerollenspielen müssen die Hersteller halt eine gesetzliche Spieldauerbeschränktung auferlegt bekommen, sowas wie 14 Stunden pro Woche, dann wird man auch dem Spiel geworfen bis die neue Woche beginnt.

Wer will dann noch so ein Spiel kaufen??

Rennspiele sollten nur noch verkauft wrden an Leute, die keinen Führerscheine haben, damit für den Autofahrer keine Beeinflussung entsteht.

:lol: selten so gelacht!

Jugendschutz ist auch wichtig, leider werden von Verantwortungslosen Verkäufern immer wieder brutalste und blutigste Killerspiele auch an sehr junge Jugendliche gegeben welche mit diesen Spielen aktiv das Töten üben. Hier ist darüber nachzudenken, Kindern einen Alterschip zu implementieren der als Signal nur das Geburtsjahr ausstrahlt. Könnte man dann über einen Scanner auslesen. Mit 18 könnte man den wieder entfernen.

:wow: Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber du hast schon ziemlich kranke Vorstellungen oder du warst wohl zu viel Sci-Fi ausgesetzt. Ich weiß nicht ob du das Buch / den Film "1984" kennst... wenn nicht, suche einfach mal nach einer Inhaltsangabe bei google, denn so wie ich das sehe, wünschst du dir den totalen Überwachungsstaat :ugly: kein Problem - buch dir nen Flug nach Nordkorea, oder notfalls auch China. Dort würden deine Ideen mit Freude angenommen werden :what: Man kann es auch wirklich übertreiben...
 
Oben Unten