Battlefield 2042: Weniger Spieler als das 9 Jahre alte Battlefield 4

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battlefield 2042: Weniger Spieler als das 9 Jahre alte Battlefield 4

Die Spieler verlassen weiter das erst im November 2021 veröffentlichte Battlefield 2042. Am 28. Februar war die Zahl der Nutzer auf dem PC so niedrig wie noch nie. Über mehrere Stunden hatte das ältere Battlefield 4 mehr Spieler, als das neueste Spiel von EA und DICE. Dabei ist Battlefield 4 im Jahr 2013 erschienen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Battlefield 2042: Weniger Spieler als das 9 Jahre alte Battlefield 4
 

theklaus

Schraubenverwechsler(in)
Sie haben auch nach über 3 Monaten viele grundlegende Bugs noch nicht gefixt. Neuen Content gab's schon garnicht.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Wie repräsentativ sind die Zahlen von Steam in Bezug auf dieses Spiel? Das frag ich mich schon ne ganze Weile, denn jeden den ich kenne zockt es auf Konsole (Crossplay ging von Anfang an) oder über MS Store/EA/Origin.
Überleg für mich halt, wer fließt überhaupt in die immer wieder rangezogene Steam-Statistik mit ein?
Ich starte Steam tatsächlich nur für wenige Spiele, die meisten laufen bei mir heute heute über andere Plattformen.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Wie repräsentativ sind die Zahlen von Steam in Bezug auf dieses Spiel? Das frag ich mich schon ne ganze Weile, denn jeden den ich kenne zockt es auf Konsole (Crossplay ging von Anfang an) oder über MS Store/EA/Origin.
Überleg für mich halt, wer fließt überhaupt in die immer wieder rangezogene Steam-Statistik mit ein?
Ich starte Steam tatsächlich nur für wenige Spiele, die meisten laufen bei mir heute heute über andere Plattformen.
Es geht nur um den Vergleich mit BF4. Das wird ja genauso wenig vorrangig bei Steam gespielt und das BF4 da jetzt allen Ernstes mehr Spieler hat ist schon ungünstig für EA.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Hmm, ein Blickwinkel der vllt nicht jedem gefällt, aber als jmd. der in BF 1 und V wohl je round about 500 Stunden verbracht hat und jetzt auch schon wieder ~150 Stunden in 2042, es ist echt ganz okay. Mit dem Matchmaking hab ich auch gar keine Probleme, braucht vllt 20 Sekunden länger als zum Release, aber das passt. Und die Spieler die man jetzt auf dem Feld trifft, definitiv tausendmal besser als zum Release. Gameplay passt auch - nur die von Nvidia beratende technische Seite ist meiner Meinung nach Murks.
Seitdem Nvidia diese Spielserie supported geht es einfach bergab. Die Mantle-Eskapaden waren damals vllt auch nicht perfekt, aber es gab Ansätze die in eine gewinnbringende Richtung für den Spieler gingen, heute geht es um die Frage, bist du bereit 5000€ auf den Thresen zu legen und zockst BF2042 trotzdem nicth so rund wie auf einer 500€ Series X.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Schon traurig und sehr bezeichnend...

DICE sollte mit einer Generalüberholten Frostbite 4.0 Engine in ein paar Jahren komplett neu anfangen... Mit einem Battlefield (2)002, wenn man die Zahl schon so mag.

Ein BF 2 im modernen Gewand...
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Also bidde nicht falsch verstehen, ich will hier nix und niemanden bashen, bei mir ist es aber eben auch genau das, BF2, womit alles mal angefangen hat. Unvergesslich!
Was man sagen muss, guck dir BF2 heute nochmal an, ich hab es kürzlich gemacht, aas ist halt ehrlich gesagt auch nicht mehr zeitgemäß, aber eine "bessere" Erinnerung.
Ich bin gespannt was Sie aus 2042 noch rausholen und zock es entspannt weiter. Muss sich immer ne Runde einruckeln, aber dann ist die Action da :D
 

Schak28

PC-Selbstbauer(in)
Hmm, ein Blickwinkel der vllt nicht jedem gefällt, aber als jmd. der in BF 1 und V wohl je round about 500 Stunden verbracht hat und jetzt auch schon wieder ~150 Stunden in 2042, es ist echt ganz okay. Mit dem Matchmaking hab ich auch gar keine Probleme, braucht vllt 20 Sekunden länger als zum Release, aber das passt. Und die Spieler die man jetzt auf dem Feld trifft, definitiv tausendmal besser als zum Release. Gameplay passt auch - nur die von Nvidia beratende technische Seite ist meiner Meinung nach Murks.
Seitdem Nvidia diese Spielserie supported geht es einfach bergab. Die Mantle-Eskapaden waren damals vllt auch nicht perfekt, aber es gab Ansätze die in eine gewinnbringende Richtung für den Spieler gingen, heute geht es um die Frage, bist du bereit 5000€ auf den Thresen zu legen und zockst BF2042 trotzdem nicth so rund wie auf einer 500€ Series X.

Echt immer wieder erstaunlich… gegen was spielst du ? Gegen 100 Bots ?
Ich find noch nicht mal gescheit lobbys… es wird minimal besser wenn man Crossplay aktiviert. Anders hat man einfach keine Chance mehr gescheit zu daddeln. Wie ich glaub ich schonmal gefragt hab bei einer BF2042 News, was ist dein Trick ?

Und das Nvidia da schuld sein soll ist jetzt echt ein Lacher:lol:Ganz alleine DICE und EA sind an dem Abstieg der BF Serie schuld. Und kein anderer.
Und da brauchst nicht die Schuld auf Nvidia zu schieben.
Das ist keine Verteidigung aber man sollte die Täter auch schon richtig beim Namen nennen.
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hmm, ein Blickwinkel der vllt nicht jedem gefällt, aber als jmd. der in BF 1 und V wohl je round about 500 Stunden verbracht hat und jetzt auch schon wieder ~150 Stunden in 2042, es ist echt ganz okay. Mit dem Matchmaking hab ich auch gar keine Probleme, braucht vllt 20 Sekunden länger als zum Release, aber das passt. Und die Spieler die man jetzt auf dem Feld trifft, definitiv tausendmal besser als zum Release. Gameplay passt auch - nur die von Nvidia beratende technische Seite ist meiner Meinung nach Murks.
Seitdem Nvidia diese Spielserie supported geht es einfach bergab. Die Mantle-Eskapaden waren damals vllt auch nicht perfekt, aber es gab Ansätze die in eine gewinnbringende Richtung für den Spieler gingen, heute geht es um die Frage, bist du bereit 5000€ auf den Thresen zu legen und zockst BF2042 trotzdem nicth so rund wie auf einer 500€ Series X.
Ich finde Bf 2042 auch nicht so schlecht, wie es überall gemacht wird. Trotzdem hat sich das Spiel für mich und meine Truppe nach ca. 40 Stunden "durchgespielt". Es gibt einfach nichts neues mehr zu sehen, 128 Spieler ist unnötig bis nervig und die Karten werden bis auf wenige Ausnahmen schnell langweilig. Portal fand ich schon immer halbgar, da hätte ich viel mehr Lust, die alten Teile direkt wieder anzuschmeißen. Neuen Content sucht man auch vergeblich. Mittlerweile ist das Interesse auch gewandert, jedenfalls bei mir, sodass es eigentlich egal ist was da noch kommt.

Dem technischen Aspekt muss ich aber widersprechen, das einzige was da schlecht ist, ist die Frostbite-Engine und der Optimierungsaufwand im Team.
Frostbite ist einfach überholt, die Arbeit damit viel zu aufwendig und mittlerweile gibt es zig Engines, die mindestens genauso gut aussehen. Battlefield V läuft beispielsweise (trotz Nvidia) super, allerdings auch erst nachdem zig Jahre an Optimierungen ins Land gegangen sind. 2042 ist einfach unfertig auf technischer Seite und quasi ständig im CPU-Limit, jedenfalls war das der Stand letztes Jahr, als ich es das letzte mal angeworfen habe.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Das Spiel hat ein Einruckel-Problem. Bei BF V hat es noch gereicht einmal zu sterben, in 2042 wartest du am besten ne ganze Runde ab bevor du startest, dann läuft es auch.
(Ich schreib das nicht weil ich es toll finde)

Aktives DXR bringt die CPU auch in eine bessere Balance, in nativem 4K bleibt das auf der Radeon letztendlich aber ein Kompromiss, denn stable 50-60 FPS fühlen sich damit dennoch manchmal etwas zäh an in nem Shooter.
Die DXR-Performance auf der Radeon allgemein in diesem Game ist mittlerweile aber schon überraschend gut, lediglich der VRAM-Hunger ist zwischenzeitlich enorm; gestern Abend mal mit GPU-z gegengecheckt und 15,5GB @ 4K Ultra + DXR auf der Uhr gehabt + 2,5GB variabel, zock es trotzdem oft genau so, also 4K Ultra + DXR :D

wegen Matchmaking @Schak28, ich werde da meist mit Lvl 60-90érn zusammengewürfelt, bin selbst Lvl 85 oder so und das geht ganz gut. Einmal tat es mir leid, hatte Crossplay aktiviert und wir kamen da mit 3 x Lvl 80 Spielern am PC und da kommt einer vonner Playstation Lvl 1 ins Squad :daumen::daumen::daumen::fresse:
 

Schak28

PC-Selbstbauer(in)
[COLOR=var(--textColor)]Aktives DXR bringt die CPU auch in eine bessere Balance, in nativem 4K bleibt das auf der Radeon letztendlich aber ein Kompromiss, denn stable 50-60 FPS fühlen sich damit dennoch manchmal etwas zäh an in nem Shooter.[/COLOR]
Die DXR-Performance auf der Radeon allgemein in diesem Game ist mittlerweile aber schon überraschend gut, lediglich der VRAM-Hunger ist zwischenzeitlich enorm; gestern Abend mal mit GPU-z gegengecheckt und 15,5GB @ 4K Ultra + DXR auf der Uhr gehabt + 2,5GB variabel, zock es trotzdem oft genau so, also 4K Ultra + DXR :D

wegen Matchmaking @Schak28, ich werde da meist mit Lvl 60-90érn zusammengewürfelt, bin selbst Lvl 85 oder so und das geht ganz gut. Einmal tat es mir leid, hatte Crossplay aktiviert und wir kamen da mit 3 x Lvl 80 Spielern am PC und da kommt einer vonner Playstation Lvl 1 ins Squad :daumen::daumen::daumen::fresse:

Zum Thema DXR in 2042. Die RT Unterstützung ist unter aller Sau in dem Game. Halbherzig hingeknallt damit man damit Werben kann. Die wichtigsten Features von RT haben sie einfach weggelassen. Das einzigste was sie da Unterstützen ist RT Ambient Occlusion.
Und am aller schlimmsten war’s mit den Laggs/Ruckeln bei aktiviertem RT. Und das trotz meiner ,,super tollen“ 3090.
DICE hat einfach auf ganzer ebene Gemurkst wo es nur geht. Hab ich das RT deaktiviert war’s deutlich besser aber immer noch inakzeptabel.

Es geht mir nich darum mit welchen Levels du in ein Squad kommst sondern darum wie du immer so schön volle Server findest?!?
Ich habe selbst mit aktiviertem Crossplay ab und zu Probleme komplett gefüllte Lobbys zu finden. Ohne es aktiviert zu haben dauert es unter der Woche Ewigkeiten volle Lobbys zu finden. Am Wochenende ist’s auch nicht wirklich besser.

Das Spiel ist einfach tot. Ich hab die Hoffnung aufgegeben und das Geld als Lehrgeld verbucht das ich ausgegeben hab :D
 
Zuletzt bearbeitet:

mastermc51

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mir hat das Spiel auch nicht ansatzweise gefallen und bin deswegen wieder zurück zu BF4 (nein BF1 und BFV sind nicht mein Fall)
So habe ich die teure Hardware nur für den FS2020 gekauft.
 

czk666

Freizeitschrauber(in)
Ich haben mal wieder bf1 installiert. Krass wie intensiv sich das anfühlt im direkten Vergleich.
Da ist auch sehr gut gealtert finde ich. Ich musste dann zwangsläufig an die dummen Gesichter und Sprüche am Ende der Runden denken.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
BF 2042 kenne ich nicht. Aber ich denke dass die vielen, primär negativen Äußerungen für sich sprechen.

BF 4 war für mich mit BF 3 das coolste Battlefield. Das Spiel habe ich wegen den FLIR Scopes aufgehört. Du gehst auf nen Server, und die Jungs versuchen nur noch schnell in Fahrzeuge zu kommen und mit den FLIR Scopes möglichst viele Frags zu machen. Das funktioniert auch. Außerhalb von Fahrzeugen hast du kaum eine Überlebenschance wenn du dich aktiv auf der Map bewegst. Selbst wenn du von Gebäuden aus versuchst Fahrzeuge zu zerstören wirst du mit dem FLIR Scope immer schnell gesehen, wenn du auf die Fahrzeuge zielst.

Iwann hatte ich kein Bock mehr auf den XXXXX.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Wir haben es letzte Woche zu dritt mal wieder Angefangen und mir macht es nach wie vor Spaß.
Gerade der Wechsel zwischendurch von Eroberung BF 2042 zu ab und an mal Eroberung BF 1942, BF3 oder BC2 macht tierisch Spaß.
Wir zocken es gerade wieder täglich, dann wird wieder eine Phase kommen wo man es nicht spielst und dann wird es wieder gespielt.
 
Oben Unten