Battlefield 2042: Weniger Spieler als das 9 Jahre alte Battlefield 4

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Wunder das eigentlich jemand?

Battlefield 2042 ist schon in der Beta Müll gewesen, wer sich dann auch noch den Teil vorbestellt hatte selber schuld.

EA&Dice sollte einfach ein BF4 mit neuen Grafik bringen, anstatt zu experimentieren.
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Nein, ich habe auch sehr lange Battlefield 4 gezockt und ich will definitiv kein Remake mit neuer Grafik.

Ich hätte mir einfach ein gutes Battlefield Spiel gewünscht. Stattdessen gibt es wieder eine Beta Version mit neuen Modi, die kein Spass machen, Maps die einfach nicht gut sind und on top gibts noch Bots, nach denen wirklich niemand verlangt hat.
Mit dem Setting und Söldnern fang ich lieber nicht an.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
BF 2042 kenne ich nicht. Aber ich denke dass die vielen, primär negativen Äußerungen für sich sprechen.

BF 4 war für mich mit BF 3 das coolste Battlefield. Das Spiel habe ich wegen den FLIR Scopes aufgehört. Du gehst auf nen Server, und die Jungs versuchen nur noch schnell in Fahrzeuge zu kommen und mit den FLIR Scopes möglichst viele Frags zu machen. Das funktioniert auch. Außerhalb von Fahrzeugen hast du kaum eine Überlebenschance wenn du dich aktiv auf der Map bewegst. Selbst wenn du von Gebäuden aus versuchst Fahrzeuge zu zerstören wirst du mit dem FLIR Scope immer schnell gesehen, wenn du auf die Fahrzeuge zielst.

Iwann hatte ich kein Bock mehr auf den XXXXX.

Bei den Maps ohne Fahrzeuge das selbe. Flir, oder IR und gib ihm... BF4 macht sicher noch Laune, auch mehr als BF2042 wohlmöglich. Aber auch bei BF4 hatte man zügig nach ein paar weiteren Spielstunden wenig Bock. Team Deathmatch ist bei den Maps ohne Fahrzeuge auch schnell spawn - death usw. Alles viel zu hektisch. Letztens mal auf einem kleinem Server gewesen. Nur bis zu 10-12 Spieler, Hardcore und eben nicht dieses hektische herumhechten. Das war klasse!
 

t670i

Freizeitschrauber(in)
BF2042 ist tot. Ich und mein Freundeskreis haben uns riesig drauf gefreut.
Mittlerweile spielt es niemand mehr, weil es einfach Müll ist, verglichen mit den älteren Teilen.
Miese Performance, schlechte Karten, wenig Content und kaum Details.

Interessanter Vergleich:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

2042 ist ein Rückschritt an allen Ecken und Kanten.
 

P21121970

Kabelverknoter(in)
Finde das Spiel jetzt auch nicht soo schlecht. Mich nervt nur, das es morgens nicht möglich ist eine Runde zu starten.Das muss gefixt werden, ich warte oft mehr als eine Stunde ohne auf einen Server zu kommen.Ab mittags geht es dann. Klar,neue Maps und die anderen etwas besser gestaltet wäre toll.
 

Mr.Floppy

Freizeitschrauber(in)
Die Bugs waren schon gut nervig, aber was gar nicht geht sind die Karten, das Gameplay, die Balance Fahrzeuge x Infanterie... Und generell ist es kein Battlefield. Und das wird sich nicht ändern. Eine Neuentwicklung ist angesagt (ich bin selbst Programmierer, den Haufen, den 2042 darstellt, kann man nicht mehr "umbauen" zu einem Battlefield, es wäre viel günstiger aus wirtschaftlicher Sicht einfach ein neues zu entwickeln). Habe letztes Jahr Dezember aufgehört zu spielen. Es macht schlichtweg keinen Spaß, auch dann nicht, wenn man eine gute Runde hatte. Alles fühlt sich belanglos und langweilig an. Und die nervigen Operatoren/Specialists... Alter Schwede...

Finde das Spiel jetzt auch nicht soo schlecht. Mich nervt nur, das es morgens nicht möglich ist eine Runde zu starten.Das muss gefixt werden, ich warte oft mehr als eine Stunde ohne auf einen Server zu kommen.Ab mittags geht es dann. Klar,neue Maps und die anderen etwas besser gestaltet wäre toll.

Ist jetzt nur eine Vermutung, aber das könnte schon daran liegen, dass um die Uhrzeit generell weniger Leute spielen (weil Arbeit, Schule und so) und die Gesamtanzahl der Spieler halt mittlerweile so im Keller ist, dass man nicht viele Matches bekommt. Ist kein Bug, sind einfach fehlenden Spielern geschuldet weil das Spiel so öde ist.
 

P21121970

Kabelverknoter(in)
Hmmm,möglich ist ja alles.Ich kanns mir nur nicht richtig vorstellen,da ich in der Lobby auf viele Spieler treffe, denen es genauso geht.Es scheint,als könne man die Spieler nicht zusammen bringen und eine Runde füllen.Man könnte ja fehlende Spieler durch AI ersetzen bis die Runde läuft...
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
EA&Dice sollte einfach ein BF4 mit neuen Grafik bringen, anstatt zu experimentieren.
Ich verstehe diese Forderung nicht, denn BF4 lässt sich ganz wunderbar noch spielen und es ist bei weitem nicht perfekt. Wie schon angemerkt sind die FLIR Optiken und auch einige Gadgets problematisch. Die Maps sind auch irgendwann mal ausgelutscht. Kann man ja auch an 2042 sehen, wo die Ungeduldigen jetzt schon nach mehr Content schreien.
 

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
Ich starte Steam tatsächlich nur für wenige Spiele, die meisten laufen bei mir heute heute über andere Plattformen.

Da bist du eine Minderheit, auch wenn nicht bei Battlefield.
BF2042 ist tot. Ich und mein Freundeskreis haben uns riesig drauf gefreut.
Mittlerweile spielt es niemand mehr, weil es einfach Müll ist, verglichen mit den älteren Teilen.
Miese Performance, schlechte Karten, wenig Content und kaum Details.

Das war doch alles abzusehen.
Ich verstehe nicht, wie man sich trotz der Vorberichterstattung und der desaströsen """Beta""" sich noch hat darauf freuen können.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Finde das Spiel jetzt auch nicht soo schlecht. Mich nervt nur, das es morgens nicht möglich ist eine Runde zu starten.Das muss gefixt werden, ich warte oft mehr als eine Stunde ohne auf einen Server zu kommen.Ab mittags geht es dann. Klar,neue Maps und die anderen etwas besser gestaltet wäre toll.
Oh das ist seltsam, ich spiel Morgens immer mal ein Ründchen wenn ich im Büro angekommen bin und erstmal Kaffee trinke, hatte bisher keine Probleme einen Server zu feinden, egal zu welcher Uhrzeit.

Hast evtl. irgendwelche Ports nicht offen oder sowas?
Das war doch alles abzusehen.
Ich verstehe nicht, wie man sich trotz der Vorberichterstattung und der desaströsen """Beta""" sich noch hat darauf freuen können.
Ich und mein Freundeskreis haben es uns auch nach der Beta vorbestellt weil diese uns sehr viel Spaß gemacht hat.
Und die Performance ist ja jetzt auch nicht sooo schlecht wenn man nicht mit der letzten Gurke an PC spielen will.
Bei uns ist von der GTX 1060, RX 580 bis zur 6900XT alles vertreten und alle spielen ohne große Probleme.
Wo genau ist denn die Miserable Performance von der alle sprechen??? Die drei bis fünf Sekunden Ruckler am Rundenstart, drauf gesch......, dafür läufts nach den paar Sekunden ohne einen einzigen Hackler oder Ruckler.
 

Mr.Floppy

Freizeitschrauber(in)
Wo genau ist denn die Miserable Performance von der alle sprechen??? Die drei bis fünf Sekunden Ruckler am Rundenstart, drauf gesch......, dafür läufts nach den paar Sekunden ohne einen einzigen Hackler oder Ruckler.
Das habe ich auch nie ganz nachvollziehen können. Ja, die erste RUnde ist anfangs eine unspielbare Ruckelpartie, aber ansonsten bin ich mit meinem System mit einer 2070S immer um die 80 FPS gefahren. Also mir reicht das, ganz ehrlich. Die Hitreg ist ja sowieso nicht so exakt gewesen, da braucht man dann auch nicht die drölfhundert FPS.

Ich hatte einfach das Problem, dass es kein Battlefield ist. Die Bugs (wie z.B. dass man nicht Respawnen und auch nicht wiederbelebt werden konnte) waren anfangs extrem nervtötend, wurde ja aber recht zeitnah gefixt. Die Performance fand ich auch nie katastrophal. Also aus rein technischer Seite hatte ich keine gravierenden Probleme (Dass man sich nach dem einen Patch nicht mehr drehen konnte zu Fuß... Okay, absolut peinlich für den Entwickler, aber auch das konnte ja behoben werden). Aber das Gameplay ist halt einfach... Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Würde nicht Battlefield draufstehen hätte ich noch früher wieder aufgehört. Wäre es sogar kostenlos hätte ich trotzdem aufgehört. Mir gefällt es einfach nicht. Und verstärkt wird das Gefühl eben noch weiter durch den Titel dieses Spiels.

Wir haben auch kurz vor Release noch Battlefield 3 mit ein paar Freunden angeschmissen. Das macht selbst heute noch Bock, wenn auch natürlich der WOW Faktor nicht mehr so krass ist wie damals zu Release. Aber 2042? Nein, es funkt einfach nicht. Wenn ein über 10 Jahre alter Teil der Serie zum heutigen Zeitpunkt erheblich besser ist (nicht relativ zu dessen Releasezeitpunkt, sondern absolut zum heutigen Zeitpunkt verglichen mit dem neuesten, aktuellen Ableger), dann ist das einfach ein riesiges Problem und verleitet einen dazu das Spiel links liegen zu lassen. Wenn es "nur" Bugs hätte, die Basis aber ein großartiges Erlebnis verspricht, dann kann ich damit eher leben als ein bugfreies Spiel, das mir keinen Spaß bringt.

Ist wie in der Formel 1.
Ein extrem schnelles Auto mit Zuverlässigkeitsproblemen ist ein deutlich kleineres Übel über eine Saison gesehen als ein absolut zuverlässiges Auto mit einer miserablen Pace. Das bekommt man in der Regel nicht mehr an die Spitze des Feldes gepusht, es ist ein Rohrkrepierer und in der Regel werden dann die Ressourcen zeitnah in die Entwicklung des Autos für's Folgejahr gesteckt.

Genau das sollte EA/Dice/WerAuchImmerDasJetztÜbernimmt jetzt auch mit Battlefield tun. 2042 wird kein "echtes" Battlefield mehr werden. Die Basis ist nicht da.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Das habe ich auch nie ganz nachvollziehen können. Ja, die erste RUnde ist anfangs eine unspielbare Ruckelpartie, aber ansonsten bin ich mit meinem System mit einer 2070S immer um die 80 FPS gefahren. Also mir reicht das, ganz ehrlich. Die Hitreg ist ja sowieso nicht so exakt gewesen, da braucht man dann auch nicht die drölfhundert FPS.

Ich hatte einfach das Problem, dass es kein Battlefield ist. Die Bugs (wie z.B. dass man nicht Respawnen und auch nicht wiederbelebt werden konnte) waren anfangs extrem nervtötend, wurde ja aber recht zeitnah gefixt. Die Performance fand ich auch nie katastrophal. Also aus rein technischer Seite hatte ich keine gravierenden Probleme (Dass man sich nach dem einen Patch nicht mehr drehen konnte zu Fuß... Okay, absolut peinlich für den Entwickler, aber auch das konnte ja behoben werden). Aber das Gameplay ist halt einfach... Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Würde nicht Battlefield draufstehen hätte ich noch früher wieder aufgehört. Wäre es sogar kostenlos hätte ich trotzdem aufgehört. Mir gefällt es einfach nicht. Und verstärkt wird das Gefühl eben noch weiter durch den Titel dieses Spiels.

Wir haben auch kurz vor Release noch Battlefield 3 mit ein paar Freunden angeschmissen. Das macht selbst heute noch Bock, wenn auch natürlich der WOW Faktor nicht mehr so krass ist wie damals zu Release. Aber 2042? Nein, es funkt einfach nicht. Wenn ein über 10 Jahre alter Teil der Serie zum heutigen Zeitpunkt erheblich besser ist (nicht relativ zu dessen Releasezeitpunkt, sondern absolut zum heutigen Zeitpunkt verglichen mit dem neuesten, aktuellen Ableger), dann ist das einfach ein riesiges Problem und verleitet einen dazu das Spiel links liegen zu lassen. Wenn es "nur" Bugs hätte, die Basis aber ein großartiges Erlebnis verspricht, dann kann ich damit eher leben als ein bugfreies Spiel, das mir keinen Spaß bringt.

Ist wie in der Formel 1.
Ein extrem schnelles Auto mit Zuverlässigkeitsproblemen ist ein deutlich kleineres Übel über eine Saison gesehen als ein absolut zuverlässiges Auto mit einer miserablen Pace. Das bekommt man in der Regel nicht mehr an die Spitze des Feldes gepusht, es ist ein Rohrkrepierer und in der Regel werden dann die Ressourcen zeitnah in die Entwicklung des Autos für's Folgejahr gesteckt.

Genau das sollte EA/Dice/WerAuchImmerDasJetztÜbernimmt jetzt auch mit Battlefield tun. 2042 wird kein "echtes" Battlefield mehr werden. Die Basis ist nicht da.
Da hast du zum Großteil auch Recht, aber Valparaiso im neuen Game oder Caspian Border find ich sehr beeindruckend.
Was das reine BF Feeling angeht bin ich bei dir, das hab ich nicht so sehr wie in den alten Teilen, aber definitiv mehr wie in BF1 oder BFV, von daher passt das schon.
Ich glaube wenn ich alleine Spiel bin ich die meisste Zeit auch auf den BC2 oder BF3 Karten unterwegs und da finde ich die Neuauflagen in BF 2042 sehr gut.
 
Oben Unten