Battlefield 2042: Update 4 bringt nicht die erwünschte Wirkung

Peter-Pe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man kann doch BF nicht ernsthaft mit R6S vergleichen. Da konnte man ganz andere Wege gehen als Turnier Shooter.

Ich weiß nicht. Hab 2042 vor 2 Wochen deinstalliert. Bin zu faul nochmal 40 (oder waren es 60) GB runterzuladen.
Ein wenig schade. Kam mit dem Spiel soweit zurecht, auch wenn es nicht mehr an BF2 BFBC2 Zeiten anknüpfen konnte. War aber schon vor Release klar.
Für ein paar Casual Runden reichts zwar aber dafür brauche ich keine 60 GB Leiche auf meiner SSD.
Trotzdem hoffe ich, dass in 2-3 Monaten das Spiel für alle Anderen auf einem guten Stand ist.
Es gibt keine wirkliche Alternative für Leute die Casual Mil Shooter im Moment spielen wollen.
CoD Vanguard -> hmpf Bunnyhop Lazer Nade Spam Attack(die restlichen MM Leichen, ausser Warzone, brauche ich nicht aufzählen)
WW3 -> nett aber nicht wirklich. Zu Sperrig. Vielleicht noch die Beste Alternative.
BF4 BF3 -> langsam aber sicher oldschool
ARMA-HLL-Squad-PS-RS2 -> zu HC oder Simlastig für Casual
 
Zuletzt bearbeitet:

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Ich geb euch mal nen Tipp: Spielt eine Runde 2042 und direkt danach eine BF4, wenn ihr es habt. Ihr werdet euch wundern, wie gut das mittlerweile knapp 10 Jahre alte Spiel im Vergleich läuft, und meine nicht die Performance.
Das ist einfach ein Armutszeugnis.
Fertig aus.
 

RobertFoster

Kabelverknoter(in)
Ihr schwafelt von Steam. Ganz toll, wenn sich der Großteil das Spiel direkt über Origin geholt hat.
Trotzdem bleibt für 2042 nur der Sargnagel für Battlefield übrig.
Sie haben doch direkt wieder gelogen, als sie vor paar Tagen verlautbart haben, dass noch fast alle der Entwicklern daran arbeiten. Nach 5 Monaten dann so wenige Änderungen. Ich bin ja mittlerweile auch überhaupt kein Fan mehr von Ubisoft, aber wenn man sich mal anschaut wie lange die Breakpoint umgekrempelt haben und auch Siege, könnte sich EA da mal bisschen was davon abschauen.
Aus Anthem nichts gelernt?! EA sollten sich nach China und Russland verpissen. Da passen sie hin.
 

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Schön, dass hier fast nur Leute sich zum Spiel äußern, die es gar nicht spielen, während die aktive Community immer noch sehr viel Spaß an dem Spiel hat.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Schön, dass hier fast nur Leute sich zum Spiel äußern, die es gar nicht spielen, während die aktive Community immer noch sehr viel Spaß an dem Spiel hat.
Das Problem sind nicht die übriggebliebenen aktiven Spieler, sondern das es kaum noch welche davon gibt, für einen Triple A multiplayer shooter, der als Service Game mit jahrelangem Support geplant war. Diesen Negativtrend kann man nicht schönreden. Insbesondere viele intensiv Spieler semi-pros und auch pros äußern sich äußerst kritisch zu diesem Teil, zurecht denn dieser Negativtrend ist nichts was man einfach nur medial herbeireden kann, das ergibt sich eben aus dem Gesamtergebnis. Der aktuelle Patch ist nichts anderes als die Vermeidung von Klagen für die Käufer dieses Titels.

MfG
 

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Das wird EA ja bei den Umsatzzahlen sehen. Das Spiel modernisiert die Reihe, hat coole Spezialisten, spricht junge Spieler an - was fehlt ist eine Season mit gutem Content und Items und mehr Optionen die Spezialisten zu individualisieren.
 

Watschnburli

PC-Selbstbauer(in)
Und oh Wunder oh Wunder! Nach season1 wird das game eingestampft! Da wett ich drauf!
Das wird EA ja bei den Umsatzzahlen sehen. Das Spiel modernisiert die Reihe, hat coole Spezialisten, spricht junge Spieler an - was fehlt ist eine Season mit gutem Content und Items und mehr Optionen die Spezialisten zu individualisieren.
Was fehlt ist ein Spiel mit gutem content!
 

Prypjat_no1

Freizeitschrauber(in)
Ihr schwafelt von Steam. Ganz toll, wenn sich der Großteil das Spiel direkt über Origin geholt hat.

Klar holen sich die meisten das Game über den EA Launcher, aber an den wenigen Usern bei Steam kann man ablesen wie es um den Titel steht.
Andere EA Titel kacken bei Steam ja auch nicht so ab wie BF2042.

Ich kann die Spieler verstehen. Es gibt genügend andere Spiele und die Freizeit ist nun mal begrenzt. Wenn ein Spiel dann so einen Launch hinlegt, bleibt niemand lange am Ball und wendet sich anderen Spielen zu.

EA und DICE hätten BF2042 als Early Access rausbringen sollen, dann hätten sie auch mehr Spieler gehabt. :D
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Schön, dass hier fast nur Leute sich zum Spiel äußern, die es gar nicht spielen, während die aktive Community immer noch sehr viel Spaß an dem Spiel hat.
Haha die aktive Community sind einfach irgendwie 5000 Leute. Die aktive Community des 10 Jahre alten Battlefield 4 ist deutlich größer. Und glaube mir EA interessiert sich nicht mehr für das Spiel und die paar Leutchen die diesen Softwaremüll spielen. Die wollen dauerhaft Geld mit dem "Game as a Service" generieren und das geht nicht mit ein paar Tausend Spielern.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Natürlich würde das von EA/DICE erfordern jetzt wirklich zu wollen und nicht einfach aufzugeben und gleich zum Nachfolger zu springen.
Ist der Sprung zum Nachfolger bei EA/DICE nicht längst eine Automatikfunktion, die schon passiert ist (weil die Plannung und Entwicklung des Nachfolgers sicher schon im Gange ist) und intern gar nicht aufgehalten werden kann?

Ich als alter Battlefield Fan, der wirklich jeden Teil gezockt habe, habe nun gar keine Lust mehr
Wenn die alten Teile so gut waren und ich zum Fan geworden wäre, werden sie von einen schlechten Nachfolger doch nicht schlechter; als Fan würde ich dann eben jene Teile weiterspielen, die mir gefallen.

Kann aber verstehen, dass sogar ein Fan die Lust an Shootern verliert, denn die fehlt mir grundsätzlich.
für einen Triple A multiplayer shooter, der als Service Game mit jahrelangem Support geplant war
Klingt fast schon wie der komplizierte Name einer vorprognostizierten Krankheit.

Fortnite hat jetzt Moon Knight Skins - so etwas braucht Battlefield auch. Skins aus populären Dingen der Comic und Popkultur.
Werden nicht schon Skinsimulatoren entwickelt? Ich glaub, der Gedanke NFTS in Spiele einzubauen, entspricht den Versuch das Genre der Skinsimulatoren zu etablieren.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Das wird EA ja bei den Umsatzzahlen sehen. Das Spiel modernisiert die Reihe, hat coole Spezialisten, spricht junge Spieler an - was fehlt ist eine Season mit gutem Content und Items und mehr Optionen die Spezialisten zu individualisieren.
Während alle anderen BFs vom Design her wenigstens gut waren, hat das den Spieler geholfen über technische Macken hinweg zu sehen. 2042 hat neben technischen Problemen aber zusätzlich zu viele schlecht designte Spielelemente.
 

Mr.Floppy

Freizeitschrauber(in)
Ich habe nicht gesagt, dass es mir gefällt. Ich finde nur man kann die Leute in Ruhe lassen, denen es gefällt.

Kann man ja. Ich habe Respekt vor den Leuten die absolut schmerzfrei sind so einen Müll noch zu spielen. Aber gleichzeitig bin ich sehr, sehr beruhigt, dass es offensichtlich noch genügend "Battlefield" Fans gibt, die sich eben vom Spiel abgewandt haben, weil es einfach grottenschlecht ist und diesen Namen einfach überhaupt nicht verdient.

Fortnite hat jetzt Moon Knight Skins - so etwas braucht Battlefield auch. Skins aus populären Dingen der Comic und Popkultur.

Ich bin mir gerade nicht sicher ob du das sarkastisch gemeint hast... Hasst du das, was eigentlich als "Battlefield" erfolgreich war so sehr, dass du es opfern möchtest für ein Konzept, das einfach eine gänzlich andere Käufergruppe ansprechen soll?
Battlefield braucht KEINE bescheuerten Skins, die das gesamte Artdesign komplett zu Schwachsinn verdrehen!
Warum war wohl der Aufschrei in der Community so groß, als dieser absolut lächerliche und Spieler-vergraulende "Santa Boris" Skin angeteasert wurde? Nehmen die alle Drogen bei EA/Dice? Wer will denn so einen absolut hässlichen, widerlichen Schwachsinn in einem Battlefield Spiel?!
Es gibt doch Fortnite! Clicky-Bunti-Schwachsinns-Spiele gibt es doch genug für die "junge 420 Generation". Sollen sie da rumtrollen, aber hört doch bitte auf zu fordern, dass Spiele, die eine ganz andere Kundschaft ansprechen sollen ebenfalls auf die gleiche Schiene aufspringen sollen. Genau wegen diesem Punkt, der Annäherung an diese Monetarisierungskacke durch Idioten-Skins a la Fortnite und Co. ist BF2042 ja auch gefloppt. Es ist kein Battlefield. Es ist ein Gemisch aus irgendwas, was kein Battlefield Fan spielen möchte. Punkt.
 
Oben Unten