• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Baldur's Gate 3: Epischer Trailer mit Early-Access-Termin

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Baldur's Gate 3: Epischer Trailer mit Early-Access-Termin gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Baldur's Gate 3: Epischer Trailer mit Early-Access-Termin
 

criss vaughn

Volt-Modder(in)
Ich bin vielleicht nicht mehr ganz objektiv, nachdem die erste Präsentation mMn wie ein Divinity III aussah, aber EA halte ich ebenfalls für wenig zielführend. Nun ja, abwarten ..
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Wenn sich die Rüstungen aus Stahl und noch härterem bei der Charakteranimation verzerren, bekomm ich seit Jahren das Kopfschütteln. Langsam erreicht die Optik ja einen guten Realismusgrad,, aber das sich Stahlrüstungenin der Bewegung oft dehnt oder merkwürdig verbiegt - das sollte langsam aufhören. Wenn die Entwickler aber auch immer so Rüstungen designen müssen in den man sich real gar nicht bewegen könnte, ist das natürlich schwierig. In einen Fantasy-Spiel ist ein wenig Rüstungsgedehne ja noch akzeptierbar. Die Macher von Kingdom Come Deliverance haben sich etwas mehr bemüht, nur Rüstungen zu haben die sich nicht arg verbiegen müssen um bei der Animation nicht den Eindruck von virtuellen Gummi statt Stahl zu erzeugen.

Aber die Macher von Fantasie-Spielen genieren sich ja überhaupt nicht ihre Rüstungen in der bewegten Animation teils lächerlich mit den Körpern zu verbiegen. In diesen Bereich gibt es noch viel Entwicklerarbeit zu leisten und wenn man schon den eiondruck von Realismus erzeugen möchte, dann gehört sowas dann auch langsam dazu.
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Fundierte Argumente, das muss man schon sagen..

Was willst du da für Argumente?

Divinity: Original Sin 1 und 2 hatten auch eine early access und die Entwickler bei Larian haben dadurch viel Feedback bekommen, auch umgesetzt und Bugs fixen können, entsprechend gut ausgereift / bugfrei waren die Titel auch bereits zu Release.
Anders gesagt, Larian nutzt die early access Phase auch genau dafür wozu sie eigentlich da ist und entsprechend ist es sicher kein Fehler das man dies auch bei Baldurs Gate 3 beibehält.

Es ist daher ehr keine fundierte Äußerung zu sagen das ein early access für BG3 nicht zielführend sei, weil es eben, wie geschrieben und problemlos im Internet nachvollziehbar, zwei Titel des Studios gibt die das Gegenteil dokumentieren.
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Divinity: Original Sin 1 und 2 hatten auch eine early access und die Entwickler bei Larian haben dadurch viel Feedback bekommen, auch umgesetzt und Bugs fixen können, entsprechend gut ausgereift / bugfrei waren die Titel auch bereits zu Release.

Danke für den Lacher, denn das Hervorgehobene waren die Spiele ganz sicherlich nicht, wenn man sich in beiden Fällen die nun wirklich ellenlange Historie an QoL Verbesserungen, nachgereichten Features, Bugfixes usw. etc. pp. anschaut. Es gab nicht umsonst letztlich eine Enhanced Edition (OS 1) und nun eine Definitive Edition (OS 2). Die Spiele zu Release und Stand jetzt sind teilweise nicht wiederzuerkennen. "Early Access" ist in Wahrheit ein Alpha-Test am Kunden, überwiegend zu Marketingzwecken.

Bei einem Kickstarter-Projekt finde ich das noch OK, wenn man die Community, eben auch aus besagten Marketinggründen, früh mit an Bord holt.
Bei einem voll finanzierten Titel sollte dies aber nicht sein. Larian Studios sind schon lange keine kleine Klitsche mehr. Die haben Studios in Belgien, Kanada, Russland, Irland und Malaysia. Sie sollten problemlos in der Lage sein, ihr gesamtes Testprocedere über die normale QA abzudecken und dann *wirklich* bei Release ein einigermaßen fertiges Produkt abzuliefern. Nachbesserungen könnten sie dann ja immer noch vornehmen. Dafür muss das Ganze nicht "early access" heißen und extra früh und noch dazu sehr unvollständig erscheinen (bei BG3 wird es wie bei OS2 wohl zunächst nur den ersten Abschnitt geben). Bei einem mutmaßlich storylastigen Spiel wie BG3 ist "early access" zudem aus Gründen der Spoilergefahr unglücklich bzw. wer will denn so ein lang ersehntes Game begeistert anfangen, nur um dann nach dem ersten Akt erst mal Monate lang pausieren zu müssen? Das ist ja wie coitus interruptus :D .

Ich finde die Produktpflege von Larian und CD Projekt zwar einerseits gut, aber andererseits muss ich zugeben, dass ich kein Fan dieser jahrelangen Patch-Orgien bin bis dann endlich mal eine "Enhanced/Definitive/Ultimate" Version im Kasten ist. Es wäre schön, wenn die schon zum Release eine deutlich fertigere Version am Start hätten, die dann nur noch zwei/drei Bugfix-Patches benötigt (also keine QoL + Feature-Patches ohne Ende). Naja... meine Konsequenzen habe ich schon lange gezogen. Sowohl von BG3 als auch Cyberpunk werde ich mir erst die Komplettversion irgendwann im Sale holen. Die Spiele laufen ja nicht weg. Alles gut.
 
Oben Unten