• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Ulami

PC-Selbstbauer(in)
Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Nachdem ich das ja schon im Quasselthread angerissen habe, nun hier ein eigener Thread.

Was bisher geschah:
Post1:

Mir is heiß (38° draußen, 30°+ drinnen) und mein Leitungswasser is ziemlich kalt...
Plan:
-Zum Baumarkt oder Aquaristikshop fahren
-Schlauch und groben Filter gegen Haare kaufen
-Badewanne reinigen und füllen
-Schläuche von Badewanne in PC Wakü einbinden
-Profit

Am Sommerende dann nochmal alles sauber machen und Grundreinigen wegen Biobefall.

Bei der Schlauchdicke hätte ich noch Fittings für 13/10 und Übergänge zu 10/8. Sollte aber eigentlich egal sein, was ich da einbau.
Distanz zur Badewanne sind etwa 10-12m. Das sollte der AS XT nix ausmachen und jeder "Temperaturverlust" auf der Distanz heißt ja Kühlung für die Wohnung.

Hat wer noch Ideen worauf ich achten sollte?


Post2:
Ok, die Badewanne anhängen klappt kühltechnisch super. 16° Wasser, 31° Raumtemp -> 24° aus den Radiatorlüftern. Dauertest für die ganze Wohnung hab ich leider nicht machen können.


Hab den billigsten Schlauch aus Baumarkt genommen, weil ich doch 20m brauchte. Das waren mir 3-4€/m gegen 6€ nicht wert.
Als schnelle Wochendlösung hab ich den Schlauch mit 1/2" Innendurchmesser über meine 13/10er Fittings geschoben und mit normalen Schlauch-/Rohrschnellen ebenfalls ausm Baumarkt fixiert. Hab über die ganzen Fittings noch massig Teflonband verteilt - kann ja nich schaden...

Nun zieht das ganze aber irgendwo Luft. Ich kann die Kiste ein paar Minuten betreiben bis mein 880ml AGB voll mit Luft ist und ich ihn aufmachen muss. Durch den Druck der Badewanne füllt er sich recht schnell wieder von selbst, aber es is halt leider keine Dauerlösung.

Kondenswasser trat sowohl an den Schläuchen als auch an den Radiatoren ein wenig auf.


Nun würd mich interessieren, obs da eine praktikable Dauerlösung für die Fittings gibt und wie ich der angesaugten Luft auf die Spur kommen kann. Könnt mir bei der geringen Qualität sogar vorstellen, dass der Gartenschlauch selbst über die 10m sogar Luft zieht. Durch das Kondenswasser hab ich leider keine anderen minimalen Wasseraustritte bemerken können.



Theoretische Überlegungen:
Welche Temperatur können wir am Ende erwarten, wenn die Badewanne warm ist?

Die Spezifische Wärmekapazität von Wasser beträgt 4,2 kJ/K/kg, die von Luft ist etwa 1. Das bedeutet, man muss 4,2 KiloJoule Energie aufwenden um 1kg Wasser um 1°C (Kelvin) zu erwärmen.
Die Badewanne nehmen wir mit 200l an, also etwa 200kg Wasser. Wir rechnen mit 18°C, wobei ich es gestern auch schon mit 16° gemessen habe.
Die Wohnung ist etwas 60m² groß und 2,5m hoch. Ihr Volumen ohne Einrichtung is demnach etwa 150m³. Ein Kilogramm Luft wiegt ca. 1,3kg also hat die gesamte Luft etwa 195kg Masse.
Dank Abschottung hab ich drinnen nur etwa 31°, obwohls draußen noch weit schlimmer ist.


Nun kommt die sogenannte Richmannsche Mischregel: Danke an Mischungstemperatur

Die Mischtemperatur = (Masse1*Spez.Wärmekapazität1*Temperatur1 + Masse2*Spez.Wärmekapazität2*Temperatur2) / (Masse1*S.WK1 + Masse2*S.WK2)

Da sich die Einheiten außer für die Temperatur eh der Reihe nach wegkürzen, schreib ich hier nur die Zahlen rein:

(200*4,2*18 + 195*1*31 ) / (200*4,2+195*1) = 20,45°C


Ja wow! Das klingt ja fast zu schön... Ist es wohl aufgrund einiger Idealisierungen, wie dem Weglassen der Möbel oder des Luftaustauschs auch. Dennoch lässt sich auf ein gutes Ergebnis in der Praxis hoffen.


Natürlich dauert es auch eine ganze Weile bis die lieben Lüfter und Radiatoren den Wärmeaustausch durchgeführt haben. Bisher kann ich jedenfalls sagen, dass es angenehm ist, in der Nähe des PCs zu sitzen und man fast schon wegen einer Erkältung aufpassen sollte.
 
TE
U

Ulami

PC-Selbstbauer(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Das größte Problem scheint nun die Luft zu sein. Der Schlauch dürfte einfach nicht dicht sein und so kommt auf die 10m von der Wanne zum PC massiß Luft rein, sodass ich alle paar Minuten den AGB entlüften muss. 20m Profischlauch is mir jetzt aber leider gerade etwas zu teuer.

Ansonsten ja, ich hab nun Trinkwasser im PC-Loop. Ich denk mal eine Grundreinigung am Ende wird notwendig sein, oder seht ihr akute Probleme?
 

zettiii

Software-Overclocker(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Trinkwasser im im PC dürfte aufgrund von Bakterien und Kalk auf dauer ein Problem darstellen.
Bei deiner Rechnung oben, hast du natürlich nicht einberechnet, dass dein PC, Kühlschrank etc. und du auch Wärmeenergie abgebt und auch neue Wärmeenergie von außen kommt.
Bist du dir denn sicher, dass nicht Luft an einem der Anschlüsse eintritt? PC Tüllen, sind ja nicht unbedingt für Gartenschlauch geeignet :D
Ansonst sehr interessant das ganze ;)
 

derGronf

PC-Selbstbauer(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Hallo Ulami,

hab mir zwar schon mal überlegt, nen etwas größeren Ausgleichsbehälter zu nehmen, um dann alles passiv oder nur über den Ausgleichsbehälter zu kühlen, aber damit die Umgebungstemps zu senken, ist ein interessanter Ansatz.

Wenn auch eine Verschwendung von Ressourcen. Mal davon ab, das du wahrscheinlich die Algen nie wieder aus deinen Radiatoren rauskriegst; setzten bestimmt die Lammelen zu, auch wenn du die nachher chemisch zersetzen würdest. Aber berichte mal weiter, vielleicht klappt das ja doch, wie du dir das überlegst.

Ich allerdings würde eher mich kühlen, als die Luft um mich herum. Erst mal bin ich recht gut konstruiert, und zweites gehts ja darum, mich kalt zu machen. Da ist wahrscheinlich ein kaltes Fussbad oder ein nasser Lappen im Nacken effektiver. Mal abgesen von den ganzen Vorteilen, da keine Luft gezogen wird und auch das Kondenzwasser nicht so schlimm ist, wie im PC.

Willst du aber basteln, bau dir besser einen Zerstäuber, der dich kühlt. Auf lange Sicht wahrscheinlich günstiger.

derGronf
 

LudwigX

Freizeitschrauber(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Ich würde mir an deiner Stelle ein paar mehr Radiatoren besorgen. Die legst du dann einfach in die Badewanne und verbindest sie mit der PC Wakü.
So hast du den gewünschten Wärmetausch ohne Trinkwasser.


Wenn du ein eigenes Grundstück und genug Zeit hast gäbe es noch eine weitere Möglichkeit: Buddel ein Loch und tausch die Wärme dort. Der Boden hat immer eine annähernd gleich bleibende Temperatur
 

Skaugen

PC-Selbstbauer(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Bei der Grundreinigung wirst du was gegen Bakterien/Viren/Biobefall und etwas gegen Kalk unternehmen müssen. Für beides gibt es eine Lösung: Zitronensäure.
In der Theorie füllst du den Kreislauf also mit Zitronensäure und lässt Furmark/Prime laufen, allerdings ohne Lüfter. Schließlich entkalkt das erst gut wenn die Brühe eine anständige Temperatur hat.

Wenn du also noch ein Stück Schlauch (was in deinem original Kreislauf verwendet wird) übrig hast, würde ich den mal eine Zeitlang in Zitronensäure einlegen und gucken ob der Schlauch das aushält. Bei den O-Ringen der Fittinge auch. Bitte unbedingt vorher probieren!


Edit: Aluminium und Plexiglas werden von Zitronensäure angegriffen, vom PVC lese ich noch nichts
 
TE
U

Ulami

PC-Selbstbauer(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Vielen Dank für all eure Inputs erstmal.

Ich hab das hier alles leider wieder recht schnell abbauen müssen, weil ich es nicht dicht bekommen habe und die Schläuche auch nicht gerade viel Begeisterung bei meiner Freundin ausgelöst haben. Hab dann auch nimmer weiterrecherchiert welche Verbindungen etc ich da hätte nehmen können. Bin jedenfalls noch nicht dazugekommen, das Wasser auszutauschen bzw. zu reinigen. Das schaff ich hoffentlich Montag, wobei ich bei dem Zeitraum von über einer Woche doch schon mit etwas Biobefall rechne.

Wo würd ich denn die Zitronensäure herbekommen bzw wie anwenden?



Generell wars halt ganz angenehm beim PC zu sitzen, für mehr Kühlung war die Laufzeit bis der AGB voll Luft war aber zu kurz.
Wer das selber mal im kleinen nachmachen will, ist bei den Pionieren der Waküs sicher gut aufgehoben: 10-20l Eimer neben den PC. Mit versenktem Radiator oder gleich als AGB. Bei 16°C aus der Leitung sorgt das schon ne Weile für kühle Luft. Zumindest beim PC-User. Wies im Rest einer Wohnung ausfällt, konnte ich leider nicht klären.
 

Skaugen

PC-Selbstbauer(in)
AW: Badewanne an die PC-Wakü -> Wohnungskühlung

Du findest überall Zitronensäure. Guck nur nach Entkalker für Kaffeemaschienen z.B.
Ist relativ günstig und sollte jeder Haushalt haben (hast du eventuell auch zur Verfügung!)


Anwenden tust du das Ganze, indem du dieses Zeug nach Gebrauchsanweisung in warmen/heissen Wasser auflöst und einwirken lässt. Das Zeug braucht schon eine hohe Temperatur zum wirken. Aber bitte vorher testen ob der Schlauch das aushält.
 
Oben Unten