• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Diabolics

Schraubenverwechsler(in)
Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Hey,

ist mal wieder an der Zeit was zu ändern, nach 5 Jahren kommt mein alter Rechner langsam in die Jahre und ich überlege was ich mir neues zulegen könnte.

1.) Wie hoch ist das Budget?

- ca. 1000 €

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

- Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

- wenn es günstige Alternativen, also Seiten mit preiswertem Zusammenbau gibt nicht, ansonsten wirds wohl einer werden :)

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

- Komponenten siehe Auflistung unten, das System schwächelt langsam und die Grafikkarte hat einen Lagerschaden.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

- 1x BenQ ZOWIE XL2411 24 Zoll 144hz, 1x BenQ ZOWIE XL2730 27 Zoll 144hz

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

- an Spielen kommt alles zum Einsatz, von älteren Titeln bis hin zu neuen, grafiklastigen Titeln, an Anwendungen maximal Photoshop

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

- 1 TB HDD sowie mindestens 256 GB SSD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

- Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

- Mainboard mit WLAN wäre praktisch, Design muss nichts ausergewöhnliches sein.
Von der Lautstärke her sollte der Rechner nicht übermäßig laut sein, bin da allerdings schon relativ abgehärtet dank der alten Kombination von Gehäuse und Grafikkarte mit Lagerschaden. :)
An Laufwerken sollte ein normales DVD Laufwerk reichen, wird so gut wie nie genutzt.


Nochmal das alte Setup:


- 450 Watt be quiet! Straight Power E9 Non-Modular 80+ Gold
- Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
- Intel Xeon E3-1230v3 4x 3.30GHz So.1150
- Thermalright True Spirit 120 M BW Rev. A Tower Kühler
- 4GB PowerColor Radeon R9 290 PCS+ Aktiv PCIe 3.0 x16 2xDVI/1xHDMI/1xDisplayPort (Retail)
- 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 7.200U/min 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
- 256GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT256MX100SSD1)
- 16GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
- Fractal Design Arc Midi R2 mit Sichtfenster Midi Tower


Ich gehe einfach mal davon aus das ich den Arbeitsspeicher vorerst weiter verwenden kann? Falls ja könnte man hier noch ein paar € für andere Teile einsparen.

Oder würdet Ihr erstmal noch 1-2 Monate warten, habe gehört neue CPUs von AMD sind im Anmarsch, usw. .


Danke schonmal für jede Hilfe,

wünsche euch nen schönen Abend!
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Also erstmal in dein PC für 1x FHD 144Hz gar nicht mal schlecht. Auf FHD um die 60FPS solltest du noch alles spielen können.

3.) Ich empfehle den Eigenbau auch gerne allein wg der Erfahrung. Beim Selbstzusammenbau kommst du in fast allen fällen deutlich günstiger weg.
7.) Zeitgemäß sind 0,5-1,5TB SSD und 2-4TB HDD an Speicher für das Budget. Ich würde 0,5-1TB SSD und 2TB HDD empfehlen, da hast du mit das beste Preis-Leistungsverhältnis bei gutem Gesamtpreis.
8.) Kann interessant sein und Geld einsparen, da man niedrigergetaktete Komponenten nehmen kann und dann keinen Leistungsverlust hat, da man diese wieder hochtakten kann. Bei AMD spart das im Moment so 25% Kosten ein.
9.) Ich empfehle stets eine direkte LAN-Kabel-Verbindung zu nutzen, kein W-LAN, wenn es nicht anders geht.
Mittlerweile bekommt man relativ günstig, ziemlich leise Systeme hin. Das wird also kein Problem.
Willst du ein internes Laufwerk, schränkt das die Gehäuseauswahl sehr stark ein. Ist deine Entscheidung.

Vom alten Setup kannst du die HDD, SSD, Kühler und das Case weiternutzen, wenn du das möchtest. Den Kühler kannst du bei AMD zumindest wohl nur mit Adapterkit weiterverwenden, was dich aber auch nur ein paar € kosten sollte, wenn überhaupt. Je nach dann gewählter CPU, würde ich evtl. aber einen neuen kaufen.
Den RAM kannst du nicht weiterverwenden, da du DDR3 hast und der aktuelle Standard DDR4 ist.
Wenn du deinen alten PC möglichst schnell weghaben willst, würde ich ihn als Gesamtpaket mit MAXIMAL 400€ VB ansetzen.
Ich würde auf jeden Fall noch auf die neue AMD-Hardware warten, zumindest auf die CPUs.
 
TE
D

Diabolics

Schraubenverwechsler(in)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Das ging schnell!

Gut, zum Thema Eigenbau: An sich hab ich da auch kein Problem mit, nur ist das Thema Kabelmanagement bei mir immer so eine Sache - aber gut, krieg ich auch noch irgendwie hin.

Und zum Thema Lan: Würde ich gerne so machen, leider ist mir das aktuell nicht möglich, da ich die Kabel wahlweise durch 2 Wände bringen müsste oder durch 2 Räume ziehen müsste was beides aktuell keine Option ist. Beim nächsten Umzug wird das vorher bedacht, versprochen! :)

Aber gut zu wissen dass das System noch 300 € bringen kann, damit könnte ich dann eventuell das Budget ein wenig erhöhen. Bevor ich also hier meine Planung weiterspinne werd ich dann wohl auf die neuen AMD CPUs warten und den Thread dann nochmal hochholen. Danke für die schnelle Auskunft! :)
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

LAN-Kabel unter die Seitenleisten?

Die neuen AMD-GPUs sollten nicht lange nach den CPUs kommen.

Deiner Konfig nach, gehe ich mal ca. davon aus: 20+60+35+15+70+20+10+30+70=330
300€ sind da schon möglich.
 
TE
D

Diabolics

Schraubenverwechsler(in)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Das mit dem Kabel wird vor Ende des Jahres / Umzug nichts, bis dahin müsste ich an einem Einbauschrank, zwei Heizkörpern, einem Sideboard usw. vorbei ohne es bescheiden aussehen zu lassen - aber gut, bis dahin könnt ichs auch noch mit einem Wlan Stick überbrücken.

Bin jetzt eben nur hin und hergerissen - warten und eventuell enttäuscht werden oder sofort umbauen und dann enttäuscht sein.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

Die Zeichen, dass die neue AMD-Hardware gut wird, stehen bisher ganz gut. Wie gut genau, wissen wir nicht. Du kannst jetzt kaufen, aber warte doch nochmal die Präsentation von AMD Ende-Mai ab.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Aufrüsten oder komplett neu? - Budget ca. 1000 €

An sich hab ich da auch kein Problem mit, nur ist das Thema Kabelmanagement bei mir immer so eine Sache - aber gut, krieg ich auch noch irgendwie hin.

Nimmst auf jeden Fall ein modulares Netzteil (CM, also mit abnehmbaren Kabelbäumen).

Das erleichtert die Kabelverlegung ungemein :daumen:

Joa, nächsten Dienstag fängt die Computex an, dann kriegen wir "richtigen" Input :)

Wegen LAN wäre Power-LAN eine Option (ist definitiv besser, als WLAN) :

Tenda PH5 ab €' '40,67 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU
TP-Link AV1000 Gigabit-WLAN Powerline Extender Kit ab €' '67,34 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU
Netgear Powerline 1000+ WLAN Kit ab €' '71,09 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU
TP-Link AV2000 Gigabit-WLAN Powerline Extender Kit ab €' '116,19 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU
 
Oben Unten