• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus X99 Deluxe 3.1 oder i7 5820k tot???

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,

ich habe leider mit meinem mittlerweile etwas älteren System große Probleme. Ich hatte vor einigen Wochen meinem PC eine neue M2 (970 Evo Plus) spendiert und im Zuge dessen auch auf das neuste Bios geupdatet. Das System lief danach einige Wochen absolut stabil und ohne Probleme. An einem Morgen wollte der PC dann ohne Vorwarnung nicht mehr hochfahren. Das Board zeigt den Fehlercode 00 an, welcher zwar laut Asus nicht zugewiesen ist, aber wie ich jetzt erfahren habe auf ein defektes NT, Board oder CPU hindeutet.

Die Lüfter drehen sich nicht, man hört nach drücken des Startknopfs kurz ein Geräusch, so als ob ein Lüfter ganz kurz anläuft, aber direkt wieder aus geht. Nach mehreren Versuchen ging dann sogar überhaupt nichts mehr, da lief das System erst gar nicht mehr an und zeigte dem entsprechend auch keinen Fehlercode mehr an. Habe schon alle Festplatten, GPU und 1x sogar alle Rams entfernt ohne Erfolg. Nach entfernen und wieder einsetzen der Bios Batterie kriege ich jetzt zumindest wieder den Code 00 angezeigt, ansonsten tut sich aber nichts. Ein Wechsel des Netzteils hat ebenfalls nichts gebracht.

Was mich nun beschäftigt ist, wie ich sicherstelle, ob nun die CPU oder das Board defekt ist. Gehe ich richtig in der Annahme, dass wenn die CPU defekt ist, das Board aber nicht, sich zumindest die Gehäuselüfter und der CPU-Lüfter drehen müssten? Einen 5820k bekommt man ja mittlerweile schon für 70 Euro, aber wenn man bei Ebay mal guckt, was mein 6 Jahre altes Board heute noch gebraucht kostet, wird einem übel. Da ist man mit minimum 300 Euro dabei, absolut krank.

Mein komplettes System besteht aus:

Asus X99 Deluxe 3.1
i7 5820k mit OC auf 4,0 Ghz bei 1,1125 Volt
4x4 GB Corsair Vengance DDR4 RAM mit 2800Mhz (liefen mit 2133Mhz)
BeQuiet Blackine 700 Watt NT
970 Evo Plus
KFA2 RTX 2060 Super 1-Click OC
Seagate 2TB HDD
BeQuiet Blower Lüfter (ich glaube Dark Rock 3)

Temps bei der CPU waren immer im Rahmen (unter 80Grad) beim Gaming.

Wenn ich jetzt sicher gehen könnte, dass das Baord hin ist würde ich das System aufgeben und mir was neues anschaffen, das ist es nicht mehr Wert so viel Geld in ein neues Baord zu stecken, dass schon 6 Jahre ackern musste. Die 70 Euro für ne CPU wären ja noch vertretbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde sagen, dass eher das Board die Ursache ist, da eine CPU unter normalen Umständen nicht so einfach kaputt geht.
Aber bevor man noch Geld in die alte Plattform steckt, für die gebrauchte Boards (wie du ja bereits gemerkt hast) recht teuer sind, würde ich da eher den Unterbau tauschen.
Den RAM könntest du ja weiternutzen.
 
TE
T

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich vermute auch, dass es das Board ist, bin mir aber eben nicht sicher. Wenn ich es genau wüsste, könnte ich die CPU wenigstens noch als intakt verkaufen, denn sie lief ja tadellos bis zum Ausfall. Ist die Tatsache, dass sich nicht einmal die Lüfter drehen kein sicherer Indikator dafür, dass das Board defekt ist und nicht die CPU?
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist die Tatsache, dass sich nicht einmal die Lüfter drehen kein sicherer Indikator dafür, dass das Board defekt ist und nicht die CPU?
Mit Sicherheit kannst es nicht bestimmen, nur mit Gegentesten auf einem anderem Mainboard.

Mit 00 wird das System nicht initialisiert und in einem Fall (Asrock) lag es bei uns an einer defekten CPU. In diesem Fall war ich mir sicher, das es nicht am Mainboard lag und mit einem neuen Prozessor lief das System auch wieder. Ich war mir deshalb so sicher, weil ich mit dem Köpfen die CPU selbst beschädigt hatte. :ugly:

Aber dieser Fehlercode kann alles möglich sein, was das initialisiert, der Hardware verhindert und erst vor ein paar Monate kaufte ich ein Defekt deklamiertes Asus Mainboard, was auch diesen Fehlercode 00 hatte. Hier tat sich nach dem Einschalten nichts und es wurde nur der Fehlercode 00 angezeigt und die RGBs auf dem Chipsatz waren am Leuchten. Lüfter hatte ich aber bis auf dem Lüfter des Boxed-Kühler keine angeschlossen, aber selbst dieser Lüfter lief nicht an. Habe es nicht zum Laufen bekommen und selbst dann wieder als defekt weiterverkauft.

Nach eigenen Recherchen soll dieser Fehler sogar bei Asus Mainboards oft vorkommen und oft liegt es an einem Controller der Spannungswandler was sich direkt unterhalb dieses POST-CODE befindet. Es gibt sogar auf Youtube Vidoes dazu, wo es manchmal was gebracht hat, diesen Controller fest anzudrücken und mit einem Heißluftföhn heiß zu machen.

Bei mir hat es jedoch nichts gebracht.
Mit diesem Mainboard lief aber der Prozessor auf einem anderem Mainboard und der wurde sogar ohne verbauten Kühler mit dem Finger gefühlt merklich warm.
 
TE
T

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir mittlerweile bei Ebay den billigsten Xeon Prozessor für X99 der mit meinem Board kompatibel ist für 17 Euro bestellt. Werde damit testen, ob sich was tut. Falls nein, kann es ja nur noch am Board liegen. Die CPU soll Morgen ankommen.

Eine Defekte CPU wäre auf jeden Fall sehr viel weniger nervig und v.A. sehr viel weniger kostspielig als ein defektes Board. Einen i7 5820k bekommt man ja schon für unter 60 Euro hinterher geworfen.
 

Lionpaw

Schraubenverwechsler(in)
Hallo TriadFish, hast du mittlerweile lösen können?

Mit geht es ähnlich und habe ein X99A, wo es aber wohl tatsächlich das Mainboard ist.
Ich habe mir eins zum Testen auf Ebay bestellt und meine alte CPU dort funktioniert.

Kann man irgendwie feststellen, was genau bei einem Mainboard kaputt ist?
Die Kondensatoren schauen alle in Ordnung aus und sonst kann ich nichts feststellen...

Wäre über ein paar Ratschläge sehr dankbar.
 
Oben Unten