• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus UX303LN Probleme mit veryogenem Chassi und Akku

Würdest du das Gerät behalten, oder eine RMA einleiten?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1
  • Umfrage geschlossen .

Nils_93

Freizeitschrauber(in)
Hallo Leute,

Ich habe mir zu Weihnachten ein Asus Zenbook UX303LN von meiner Freundin schenken lassen. Ich habe es gestern eingerichtet und bin soweit sehr zufrieden, vorallem das matte Display ist einfach überragend genial. Wie dem auch sei, es gibt auch zwei Probleme mit dem Teil und ich bin mir nicht sicher, ob ich deshalb eine RMA einleiten soll (dauert bei ASUS ja schonmal gerne 4-8 Wochen), oder es so hinnehmen soll. Das Problem ist, dass meine liebe das Teil bereits am 10.12.2014 im Einzelhandel gekauft hat. Somit fällt der leichte Weg des zurücksendens innerhalb von 14 Tagen leider doppelt weg :/

Zum einen ist da der Akku. Zwei voneinander abhängige Tools sagen mir, dass der Akku bereits 6,7% Verschleiß aufweißt, obwohl er erst zweimal Auf- und wieder Entladen wurde. Somit kann ich nicht mehr wie vorgesehen 50.000 mW/h einladen, sondern nur noch maximal 46.970 mW/h. Sehr ärgerlich wie ich finde.

Screenshot 2015-01-02 12.10.57.png

Zum anderen ist das Chassie verzogen, und das obwohl die Verpackungen (3 Kartons in einander) ohne Schaden waren. Ich hänge mal ein Bild vom Verzug an:

comp_2015-01-02 12.02.36.jpg
comp_2015-01-02 12.02.43.jpg
comp_2015-01-02 12.02.47.jpg

Würdet ihr das so hinnehmen, oder eine RMA einleiten? Man sollte dabei eventuell im Hinterkopf behalten, dass das UX303LN-4139H seit Monaten quasi nicht lieferbar ist und somit 8 Wochen für einen Austausch u.U. sogar schnell wären.... :ugly:

Freu mich auf eure Antworten!
 

SlowRider

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich bin der Meinung eine RMA bei ASUS wird dir nicht viel bringen.
Das Stichwort sollte Gewährleistung in diesem Fall heißen, der Ansprechpartner dafür ist der Händler.
Wichtig Gewährleistung schriftlich anmelden und (angemessene) Frist zur Nachbesserung setzen.
Oftmals zeigen sich Einzelhändler doch recht kulant, einfach mal vorbei schauen und die Probleme vorführen. Evtl. ist ja sogar ein unkomplizierter Umtausch möglich.
Interessant wäre auch ob das Gerät wirklich neu ist, evtl. kann man dies durch die Ladezyklen des Akkus herauslesen bzw. auch durch den Betriebsstundenzähler der Festplatte. Oftmals sieht man dies auch schon an der Verpackung,
nicht dass dieser Gerät schonmal von einem Kunden zurückgebracht wurde.
 
Oben Unten