ASUS ROG STRIX B650E-F, DRAM Error

AffenBaendiger

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,
ich habe derzeit ein kleines Problem, das mir ein paar Nerven raubt. Ich habe meinen Rechner upgraden wollen und mir folgende Hardware bestellt:

- ASUS ROG STRIX B650E-F GAMING WIFI Mainboard Sockel AMD AM5 (Ryzen 7000, ATX, DDR5 Speicher, 12+2 Power Stages, USB 3.2 Gen 2x2 Typ-C, PCIe 5.0
- 32GB (2x 16GB) G.Skill Flare EXPO X5 schwarz DDR5-6000 DIMM CL32-38-38-96 Dual Kit (Wird vom Board unterstützt)
- AMD Ryzen 7 7800X3D 8x 4.20GHz So.AM5 WOF
- Dazu habe ich meine 4080 aus dem alten Rechner mit eingebaut.
- Pure Power 12 M - ebenfalls aus dem alten Rechner übernommen.

Ich habe leider direkt einen DRAM Fehler vom Mainboard angezeigt bekommen. Dazu erhalte ich kein Bild am Monitor. Die RAM Riegel, wie gesagt neu, habe ich einzeln und um Duo in allen Varianten ausprobiert - ohne Erfolg.
Amazon hat mir das Mainboard ersetzt, auch mit dem zweiten, identischen Mainboard erhalte ich den DRAM Fehler.

Morgen erhalte ich folgenden RAM, da das retournieren bei Mindfactory wohl einige Zeit in Anspruch nimmt und der G.Skill Flare derzeit nicht direkt verfügbar ist:
Kingston FURY Beast DDR5 32GB (2x16GB) 6000MT/s DDR5 CL36 DIMM Desktop Gaming Speicher Kit - KF560C36BBEK2-32 (Wird vom Board unterstützt)

Am Netzteil kann es ja eigentlich auch nicht liegen, alle Lüfter beginnen zu drehen, die AiO startet und der LED Quatsch am Mainboard blinkt normal. Ein Bios Update habe ich per USB Stick auch gemacht.

Aber es kann doch nicht sein, dass gleich zwei RAM Riegel direkt kaputt sind? Gibt es noch weitere Möglichkeiten, außer Fehlerquelle RAM? Bzw hatte jemand das gleiche Problem auch mal?
 
Edit: Da war ich wohl etwas zu voreilig, du warst noch nichtmal im Bios?
RAM Riegel hast du in Slots 2 und 4?

Es ist wahrscheinlich nichts kaputt.
AMD garantiert für deine CPU 5200 Mts RAM.
Steht auch auf der AMD Seite:

Alles darüber kann gut laufen, muss aber nicht.
Was in der Liste des Boards steht ist völlig egal,
der Speichercontroller in der CPU ist entscheidend und die AGESA Firmwareversion des Bios deines Mainboards.

Was du jetzt also machst:
Bios Reset
Bios Update
EXPO aktivieren
Takt manuell auf 5600 Mts oder 5800 Mts stellen
Im RAM Submenü Memory Context Restore aktivieren
Speichern
Spaß haben

Weitere Updates abwarten.
Hoffen das 6000 läuft.

Gruß
 
Es ist nichts kaputt.
AMD garantiert für deine CPU 5200 Mts RAM.
Steht auch auf der AMD Seite:

Alles darüber kann gut laufen, muss aber nicht.
Was in der Liste des Boards steht ist völlig egal,
der Speichercontroller in der CPU ist entscheidend und die AGESA Firmwareversion des Bios deines Mainboards.

Was du jetzt also machst:
Bios Reset
Bios Update
EXPO aktivieren
Takt manuell auf 5600 Mts oder 5800 Mts stellen
Im RAM Submenü Memory Context Restore aktivieren
Speichern
Spaß haben

Weitere Updates abwarten.
Hoffen das 6000 läuft.

Gruß

Ein Bios Update hatte ich ja via USB-Stick gemacht.
Es hat nichts gebracht. Ich habe auch danach kein Bild erhalten um etwas einstellen/sehen zu können.
 
Habe es anhand dieses Videos gemacht:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Bios Update auf einen Stick gepackt, per Schalter auf der Rückseite aktiviert und laufen lassen. Nach ein paar Minuten hat weder das Update LED, noch der USB Stick geblinkt und ich gehe davon aus, dass es beendet war.

Erfolgreich ist aber relativ, da ich ja nach wie vor den Fehler habe und kein Bild am Monitor ankommt

Was für ein Bild vom PC genau? Also welche Innereien?
 
Also Beide Mainboards und beide RAM Riegel einzeln laufen nicht?
Echt abgefahren...

Probier bitte nochmal, einen Riegel in Slot 4.
Bios Batterie raus.
Rein da.

Ja, einfach n Foto vom ganzen Rechner, vielleicht sehen wir was auffälliges.
 
RAM habe ich vorhin ausgebaut und eben zur Post gebracht. Daher sind die RAM Slots nun leer.

Probier bitte nochmal, einen Riegel in Slot 4.
Bios Batterie raus.
Rein da.

- Werde ich morgen dann mit dem neuen RAM erneut machen.

Ein Bekannter hat, bis auf die Grafikkarte, die identische Hardware - gleiche AiO nur 240, statt wie ich 320. Dort läuft alles problemlos.
 

Anhänge

  • IMG_20230904_180431.jpg
    IMG_20230904_180431.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 112
  • IMG_20230904_180420.jpg
    IMG_20230904_180420.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 114
Aber müsste dann nicht die CPU LED leuchten?
Die CPU ist ja auch neu, ausgepackt und eingesetzt.

Ich hatte mit Intel Systemen noch nie solche Probleme.
 
RAM und PCI Controller sind in der CPU.
Hat die CPU keinen vernünftigen Kontakt zum Sockel, kann auch VGA oder RAM leuchten.
 
Hallo Zusammen,
Ich habe genau das gleiche Mainboard und CPU nur der Kingston FURY DIMM 32 GB DDR5-6000 (2x 16 GB) Dual-Kit unterscheidet sich. Bei mir funktioniert der 1. und 3. RAM Slot nicht. Die Riegel funktionieren aber jeweils einzeln bzw. doppelt im 2. Und 4. Slot.
Wie bist du nun weiter verfahren ?

Edit. Bei mir leuchtet aber auch die LED orange wenn ich den RAM im 1/3 habe.
 
Hallo Zusammen,
Ich habe genau das gleiche Mainboard und CPU nur der Kingston FURY DIMM 32 GB DDR5-6000 (2x 16 GB) Dual-Kit unterscheidet sich. Bei mir funktioniert der 1. und 3. RAM Slot nicht. Die Riegel funktionieren aber jeweils einzeln bzw. doppelt im 2. Und 4. Slot.
Wie bist du nun weiter verfahren ?

Edit. Bei mir leuchtet aber auch die LED orange wenn ich den RAM im 1/3 habe.
Habe den Kingston FURY Beast DDR5 32GB (2x16GB) als Ersatz-RAM bestellt, da der andere nicht lieferbar war. Alle Komponenten ausgetauscht und schlussendlich auch die CPU eingeschickt. Mal schauen wie lange Mindfactory braucht um das zu prüfen und Ersatz zu schicken.

Schlussendlich habe ich keine Ahnung woran ist lag/liegt.
 
Ich habe heute die neue CPU erhalten.
Mit dem neuen RAM habe ich beides eingebaut. Erneut leuchtet die DRAM Led

Ich habe keine Ahnung wo der Fehler liegen soll. Die komplette Hardware ist ausgetauscht und es kommt erneut der gleiche Fehler. DRAM LED, kein Signal am Monitor.
 
Zurück