Asus Prime B350-Plus Ryzen CPU 7 1700

vdk

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich habe hier im Einsatz ein Asus Prime B350-Plus mit einer Ryzen CPU 7 1700.

Da die CPU nicht WIN 11 kompatibel ist, hatte ich gedacht die CPU in einer Ryzen 5 5600G zu tauschen.

Auf der Seite von Asus wird unter der Rubrik „CPU / Speicher-Support“ die CPU als kompatibel angezeigt. Die Firmware des BIOS welche aufgespielt sein muss ist die 6042 diese ist auch bereits seit 05/2022 bei mir aufgespielt.

Jetzt habe ich mit dem Händler wo ich 2017 die Maschine gekauft habe telefoniert und der meinte das Board wäre zu alt um die CPU zu tauschen diese würde nicht laufen. Ich müsste wenn das Bord inc. Speicher durch ein neues ersetzen.

Nun meine Frage was haltet ihr davon, hat der Händler recht. Was könnte passieren wenn der Rechner nach dem Tausch nicht mehr hochfährt.

Ich vermute mal das hinter der Bezeichnung der CPU das „G“ für Grafik steht, jedoch habe ich eine sep. Grafikkarte eingebaut. Kann man die CPU trotzdem problemlos einbauen.

Es muss auch nicht unbedingt die o.a. CPU sein, es kann auch ruhig eine andere kompl. zu WIN 11 sein.

Für Eure Ratschläge wäre ich dankbar.

Gruß
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Der Händler hat Unrecht. Inzwischen ist glaube ich für quasi jedes B350/X370 Board aus 2017 ein passendes BIOS released worden.

Wenn du schon das passende BIOS hast, kannst du bedenkenlos einen Ryzen 5000 einbauen. Wie du schon sagst haben die G Modelle einen integrierten Grafikchip. Wenn du den nicht brauchst, wäre auch der Ryzen 5600 eine Option ;)

Edit: bzgl Speicher kann ein Wechsel lohnen, wenn du jetzt langsam getakteten RAM hast und im CPU Limit bist.
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Das Board kannst du behalten, da läuft jede Zen-CPU drauf. Wenn du die Grafikeinheit der APU nicht benötigst, empfehle ich dir einen Ryzen 5500 oder 5600.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Jetzt habe ich mit dem Händler wo ich 2017 die Maschine gekauft habe telefoniert und der meinte das Board wäre zu alt um die CPU zu tauschen diese würde nicht laufen. Ich müsste wenn das Bord inc. Speicher durch ein neues ersetzen.
Völliger Schwachsinn den dir der Händler gesagt hat, der will dir wahrscheinlich nur was verkaufen und hat deswegen diesen Quatsch abgelassen. Welcher Händler ist das? Kann sich eigentlich nur um einen kleinen handeln.


Ich vermute mal das hinter der Bezeichnung der CPU das „G“ für Grafik steht, jedoch habe ich eine sep. Grafikkarte eingebaut. Kann man die CPU trotzdem problemlos einbauen.
Ja das ist korrekt, diese CPU (eigentlich APU) hat die zurzeit stärkste integrierte Grafikeinheit die es gibt.
Es ist kein Problem eine Grafikkarte an dem System zu verwenden, du musst nur das Bildschirmkabel an der Grafikkarte anschließen, alles andere macht das BIOS selbst.
Es muss auch nicht unbedingt die o.a. CPU sein, es kann auch ruhig eine andere kompl. zu WIN 11 sein.
Sie ist kompatibel, 100%ig.
Du kannst natürlich auch andere CPUs verwenden wenn du willst.
 
TE
TE
V

vdk

Schraubenverwechsler(in)
Die wollen dir halt nicht nur eine CPU verkaufen. ;)
Richtig

Der Knackpunkt bei denen ist das die eine CPU nicht einzeln, sondern nur in Verbindung mit einem Boars verkaufen.
Ich hatte 2017 dort einen Aufrüst-PC gekauft, der bestand aus Gehäuse, Board, CPU und Speicher. Der Zusammenbau welcher von denen durchgeführt wurde war top. Die Lieferung erfolgte auch innerhalb von 3 Tagen, da gabe es nichts zu meckern.
Aber was soll es, jetzt bestelle ich die CPU eben bei einem anderen Händler.
Nochmals Danke für Eure Hilfe und Meinungen.
 
TE
TE
V

vdk

Schraubenverwechsler(in)
So bin jetzt endlich dazu gekommen die CPU zu erneuern, was soll ich sagen, es hat nicht geklappt.
Das BIOS hat die CPU, Ryzen 5 5600G, direkt erkannt, WIN 10 startete auch ohne Probleme. Wollte dann WIN 11 installieren und es wurde keine Festplatte weder M.2 noch SSD erkannt, Das Kuriose ist, eine HDD Platte wird nach anklemmen anstandslos erkannt, jedoch beim booten nach der Installation von WIN 11 erscheint ein Bluescreen. Dann läuft der Rechner in einer Endlosschleife und startet immer wieder neu.
Nun stellt sich mir die Frage ob das Board doch nicht kompatibel ist, obwohl ASUS das auf seiner Seite angibt.
Habe die CPU jetzt an den Händler zurück gesendet und werde mir wohl ein neues Board dann mit einer 7er Ryzen anschaffen.
 
Oben Unten