• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AsRock z68 extrme3 gen3 Probleme

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Moin
Heute hab ich endlich die neuen Teile bekommen.
Nach ca 6 Stunden schweißtreibenden und blutigen zusammenbau wars dann soweit und ich konnte den PC endlich hochfahren.
Allerdings kam kein Bild und Dr. Debug zeigte mir den Code 45 an welcher nicht im Handbuch gelistet ist.

Nach eifrigen rumprobieren hab ich dann die PS3 angeschmissen und gegooglet. Dabei habe ich rausgefunden das es anscheinend wirklich viele Leute mit dem Problem gibt.
Also hab ich es nach dem herumgelese mit nur einem Rigel probiert und siehe da: Er bootet wunderbar.
Viele Leute schreiben das wenn sie 2 Ram Kits einstecken kein Bild kommt, ist aber nur einer drin oder beide Rigel auf B1 & B2 oder A1 & A2 dann geht es.
Ich habe das Teamgroup Elite 8GB Kit DDR3-1333 CL=9-9-9-24
Die Rigel funktionieren zu 100% da sie auch vorher im anderem PC auf dem H61 DE/S3 wunderbar im Dual Channel liefen
Memtest zeigte ebenso keine Fehler an.
Ist das nun ein Defekt am Board? Auf einer Seite habe ich auch gelesen das jemand berichtet hat er hätte 3 Boards durchprobiert und jedes mal hatte er das selbe Problem und das alle 3 Boards den selben Defekt haben ist doch eher unwarschinlich oder? Gibt es vieleicht irgendwas das im Bios umgestellt werden muss?

Ich hoffe auf eine schnelle Hilfe


btw Man ist das HAF X riesig :D :D


Edit: Wenn ich den Ram auf A1 stecke dann funktioniert es nicht. Auf B1 wunderbar. Auf B1 & B2 kann ich ihn nicht stecken weils sonst immer Single Channel läuft ...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
AW: AsRock z68 extrme3 gen3 Code 45

So etwas in der Art habe ich auch gelesen. Ist die RAM Spannung auf Auto, die wird wohl teiweise falsch ausgelesen. Probiere es mal mit manuell gesetzten 1,5V
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: AsRock z68 extrme3 gen3 Code 45

So etwas in der Art habe ich auch gelesen. Ist die RAM Spannung auf Auto, die wird wohl teiweise falsch ausgelesen. Probiere es mal mit manuell gesetzten 1,5V


Hab ich eben schon gemacht. Geht nur auf 1.499. Habe auch CL=9-9-9-24 manuell eingestellt und die Commandrate auch auf 2T. Aber das Problem bleibt weiterhin bestehen :/
Bios Update auf 1.30 hat auch nichts gebracht
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: AsRock z68 extrme3 gen3 Code 45

Hast du anderen RAM zum testen? Hattest du schon das umstecken probiert oder geschaut ob es bestimmte Bänke sein müßen für den Betrieb? Ansonsten wüßte ich immo keine andere Lösung.
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: AsRock z68 extrme3 gen3 Code 45

Wie gesagt der Ram funktionierte vorher einwandfrei. Anderen habe ich nicht. Welchen zu besorgen wird auch schwierig ist aber nicht unmöglich.
Das Mainboard hat ja 4 Slots A1 A2 B1 und B2. Wenn der Ram in B1 steckt geht alles wunderbar, isser woanders dann nicht. Immer die selbe Meldung Code 45
Oder wenn ich z.B. in B1 und B2 stecke dann läuft der Ram nur im Single Channel.



Immerhin funzt die Lüftersteuerung und die Soundkarte....

Alles klar soeben ist mir der PC mit einem langen biiiiieep abgeschmiert. Alles gefreezt, nichts ging mehr und das Mainboard zeigte mir die Nummer 30 an. Im Handbuch steht nur : "Reserved for ASL"
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Ich Update mal: Mein neues MoBo ist ENDLICH angekommen. Ram in Slot A1+B1 -> Error 45. Ram in A2+B2 -> Pc läuft. Mache mir nur grade sorgen wie lange, falls er nicht wieder abschmiert.

Btw ICH HABS GESCHAFFT. Ich hab nen Mugen 2 aufs Board geschraubt ohne diese Heatkillers neben der CPU abzunehmen :D Mit einer Pinzette geht das! :D
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hau den Thread mal wieder hoch, ist besser als die Weiten des Forums mit mehr Datenabfälle zu verunreinigen :D

Habe nun doch leider ein neues AsRock bekommen. Allerdings dieses mal (welch Wunder) mit neustem Bios und sogar einer neuer und anders funktionierenden CPU-Sockel-Schutzdingens Ding :D
Nunja PC gestartet und erstmal ultra laaaahm... Danach neugestartet wegen Windows Treiber etc und dann bekomm ich im Gerätemanager die Meldung das ein Treiber für ein Microsoft ACPI-konformes System fehlt.
Naja also erstmal gegooglet und rausgefunden das ich einen Chipsatztreiber installieren sollte... Nunja alles schön und gut aber wo finde ich hier bitteschön den Chipsatztreiber? :D
ASRock > Z68 Extreme3 Gen3

Dann hab ich da noch eine andere Frage:
Ich würd nun ungern mein System neu aufsetzen um AHCI zu aktivieren. Damals wusste ich nicht was das ist und warum man es umstellen sollte. Nun habe ich gelesen das es auch nachträglich möglich sein soll, ich frage mich dann aber: Kann dabei auch was schiefgehen oder sollte es sicher klappen? Was passiert wenn es schief geht?


Achja: Brauch ich von der Treiberseite von AsRock sonst noch was ausser den USB 3.0 Treiber und den LAN-Treiber? Kenn diesen ganzen scheiss der da ist nicht und ich hab keine Ahnung was davon nun sinnvoll ist und was davon wieder mal nur sinnloser Schnickschnack ist.

Btw mal hoffen das dieses Board nun endlich länger hält... Sonst wars das mit AsRock...
 
D

Dr Bakterius

Guest
Der Chipsatztreiber ist der Intel.Inf Treiber. Ich hatte bislang keine Probleme mit dem nachträglichen Aktivieren auch wenn es etwas umständlich ist. Da du aber das System eh neu aufsetzt sollte es keine Schwierigkeiten geben. Neben den schon erwähnten Treibern könnte wohl auch der Audiotreiber dazu gehören
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Alles klar welcher der ganzen Treiber ist der richtige? :D
Neu aufsetzen wollt ich das System erst sobald ich an eine externe Festplatte zur Sicherung meiner Daten komme.

Den Audiotreiber brauch ich eigentlich gar nicht da ich so oder so meine Xonar DG verwende und nicht den OnBoard Sound.


Was passiert eigentlich wenn man anfangs auf AHCI stellt, dann z.B. durch Meinboardwechsel wieder auf IDE ist und dann wieder auf AHCI stellt? Funzt das dann ganz normal weiter oder muss ich es wieder in der Registry etc ändern?

Naja ich mach das nun erstmal, melde mich dann bei weiteren Problemen zurück...


Achja: Danke für die Hilfe doc :D
 
D

Dr Bakterius

Guest
Den 3. mit 1019 am Ende für die Chipset Boards 5/6 Series. Wenn der Treiber drauf ist sollte eigendlich nix passieren, obwohl ich sagen muß es selbst nicht großartig probiert zu haben
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Hmm gut ich vermute mal das es das erste ist was ich bei den AHCI-Treibern nehmen muss.

Wenn du mir jetzt noch ein klasse Tutorial verlinkst dann bin ich für heute glücklich :D
 
D

Dr Bakterius

Guest
Mir würde der 11.2.0.1006 in den Sinn kommen. Mit einem Tut kann ich grad leider nicht dienen aber Dr. Google ist ja ein Füllhorn an Auswahl:lol:
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Mir würde der 11.2.0.1006 in den Sinn kommen. Mit einem Tut kann ich grad leider nicht dienen aber Dr. Google ist ja ein Füllhorn an Auswahl:lol:

Ja schon aber irgendwie unterscheiden sie sich dann doch etwas :ugly: Manche sagen man braucht den AHCI Treiber installiert, andere sagen erst nach dem ganzen Kram soll der installiert werden und wieder andere verlangen den Treiber nicht mal, also verwirrend ist das ganze schon :ugly:
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich hab leider gerade Win 7 nicht am Start, der gezeigte Treiber ist für die Voarabinstallation und ich weiß gerade nicht ob Win 7 de jetzt auch drin hat
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab leider gerade Win 7 nicht am Start, der gezeigte Treiber ist für die Voarabinstallation und ich weiß gerade nicht ob Win 7 de jetzt auch drin hat

Naja hab gelesen das Win 7 die Standart ACHI Treiber hat aber das eben die von den Herstellern meistens effizienter von der Leistung her sein sollen.

Ich bin echt verwirrt mit dem ganzen Treiber und Chipsatz gedönst ... :ugly:


Habe nun mal reingeschaut in die Registry und festgestellt das AHCI aktiviert war. Nunja neugestartet und nun läufts im AHCI.

Aber wie mach ich dieses Lucid Virtu gedöns aus? Im Bios finde ich einfach keine Einstellung dafür :what: Hab dat neuste Bios drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Wenn es drauf und läuft lass es wie es ist. Never touch a running System.
Hast du im Bios / UEFi was aktiviert und ev den Intel HD Treiber installiert sowie das Lucid Zeugs? Hab leider nur ein Pxx Board und auf Google finde ich so auf die Schnelle nix brauchbares.
 
TE
Robonator

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn es drauf und läuft lass es wie es ist. Never touch a running System.
Hast du im Bios / UEFi was aktiviert und ev den Intel HD Treiber installiert sowie das Lucid Zeugs? Hab leider nur ein Pxx Board und auf Google finde ich so auf die Schnelle nix brauchbares.

Lucid zeugs ist nix drauf. Intel Treiber ist drauf, ist ja logisch, hatte die IGP davor ja verwendet ^^ Aber der Treiber ist nicht aktiv.
 
Oben Unten