• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Arcade Cabinet Videospielautomat: Restauration / Neuaufbau

tochan01

Software-Overclocker(in)
Tach zusammen,

auch wenn das ganze vielleicht jemanden in einem anderen Forum schon bekannt ist, wollte ich es dann doch auch hier einmal vorstellen. Mein Arcade Cab. ;)

Nach langer, langer, langer....... lllaaaaaannnnnger Zeit steht mein Projekt kurz vor der Vollendung: Mein eigenes Acrade Cabinet! Seitdem ich sowas zum ersten mal gesehen oder an diesem gespielt habe als kleiner "Nerd", wollte ich so dein Teil haben. Wo genau der erste Kontakt zu Stande kam, kann ich nicht mehr genau sagen. Es gibt da kleinere Erinnerungsfetzen:


  • Familienurlaube mit dem Auto. An Raststädten stand mal sowas
  • Familienfeier wo ein ganzer Raum voll damit war die auf Freispiele standen(Nerdheaven damals)
  • In Filmen oder TV
Da war ich gefühlte 7 oder 8 Jahre alt... was nunmehr 35 Jahre her ist. Vor gut 14(!) Jahren hatte ich meine 5 Minuten was darin geendet hat, das ich mir in in einem großen Auktionshaus für Sage und 10,50€ (50€ Versand mit Spedition) ein Leergehäuse ersteigerte… Von einem Ausgemusterten Arcade Automaten.

So, jetzt hatte ich so ein dingen und dann doch irgendwie wie nie die Zeit, Lust oder auch den richtigen Platz um das Projekt wirklich zu Starten. Also wurde alles zerlegt und in den „Garagen“ meiner Ma eingelagert (alles ist 2x Umgezogen). In der Zeit ist leider auch mein Dad verstorben, was das Vorhaben bzw. das Ganze leben zu der Zeit gehörig durcheinander gewürfelt hat, da er dann doch leider reichlich zu früh gehen musste….

Wie gern würde ich mit Ihm ein paar Runden IK+ auf einem Amiga Emulator Zocken wenn das Projekt fertig ist. Das war damals "das" Spiel für Ihn und meinen Onkel. Ab und an musste ich meinen Amiga abdrücken damit die beiden Ihre Kellerabende veranstalten konnten. Leider ist mein Onkel, kürzlich auch verstorben… Aber das ist ein anders Thema und gehört eigentlich nicht hier her.

Vor gut einem Jahr hatte meine Ma die Faxen dicke und wollte das ganze Zeug aus ihrer Garage haben, was ich auch verstehen konnte da in meinem Besitz mittlerweile auch eigene Garage ist "und" ich mir einen Kombi gekauft hatte in den alle rein passte um es abzuholen. Somit sind die Einzelteile ein drittes Mal umgezogen… in meine Garage.... was dann hoffentlich auch der letzte Umzug im meinem Leben gewesen ist. So, nun standen die Einzelteile bei mir an der Wand und jedes Mal beim Einparken, sah mich der „Tekken“ Kerl mit finsterem Blick an. (Ich meine zumindest das es ein Tekken Automat war).

Der Wunsch, dass Projekt wirklich anzugehen und zum Ende zu führen, wurde größer und größer und Stand heute, steht das Teil hier…. fast fertig…. im meinem Hobbyzimmer. An dieser Stelle möchte ich gern Zeigen, was so alles gemacht wurde und ich Hoffe das der ein oder andere bisschen Spaß beim lesen hat.

Alles fing hiermit an:

Mein bester Kumpel, genau so ein Nerd wie meiner einer hatte hatte damals ein Arcade Cabinet in seiner Wohnung. Komplett, mit MVS Modulen, und einem Sega ST-V Board samt Radiant Silvergun. Geendet hat das ganze im dem beschriebenen „Case“ und als email- Messi, hab ich sogar noch ein Bild von der Auktion.

So sah das Gute Stück in der Auktion aus....

Viedeo Leergehäuse mit Tollem Painting 1Ef88 _325.JPG

Und hier beginnt mein "Garagenprojekt"

Nachdem dann alles in der Garage bei mir Stand, ging es erstmal an das abschleifen und lackieren. Dem alter entsprechend kann man sich vorstellen, dass es hier und da doch etwas gelitten hat aber der Hauptgrund ist für den neuen Anstrich ist: Das Dingen hat gestunken wie die Titty twister Bar aus From Dusk Till Dawn, wenn man denn hätte was riechen können.
Das holz musste unbedingt versiegelt werden…. Ist auch möglich das der Standort ein Raucherclub war. Also, erstmal Aufkleber ab, Kantenschutz runter, anschleifen und neu lackieren

20190525_144637_325.jpg 20190525_150955_325.jpg 20190525_153057_325.jpg 20190525_151924_325.jpg 20190610_170105_325.jpg 20190525_190056_325.jpg 20190801_155956_325.jpg

Das ganze Innen wie außen.... Auf der innseite natürlich mehr so lala, außen dann 3+ Lackschichten für ein echt klasse Ergebnis.
Ich hab bewusst weiß genommen, weil hier in der Wohnung das sonst einfach zu Massiv im Raum steht. Mit einem Sideart, was noch kommen wird, passt das dann einfach super in mein Hobbyzimmer.

20190731_163827_325.jpg 20190731_163834_325.jpg
Das Einzige was nicht abgebaut wurde vor dem Verkauf (eben geguckt und den laden gibts immernoch), war der Münzeinwurf bzw. die ganze Einheit..... natürlich ohne Schlösser und ganze ordentlich gelitten hat das ganze auch. Total verbogen und verkratzt. Also erstma auseinander nehmen, Putzen, Richten und lackieren.


20190922_171018_325.jpg 20190922_171024_325.jpg
Das Innenleben wurde gereinigt mit Wasser und Spüli... Steht sogar etxra dran. Danach funktionierte alles wieder. 25 US Cent Münzen sind im Haus gewesen und ich will die Schalter unbedingt in Betrieb nehmen für die Emulatoren. Läuft alles wunderbar. Es kommt aber auch ein Button oben auf die Konsole... Irgendwann wird es sonst lästig aber ab und dann zum zeigen schon witzig wie ich finde.

20190917_165029_325.jpg 20190922_173512_325.jpg
Was so ein bisschen Farbe ausmacht. Sieht jetzt wieder alles aus wie neu
Der Innenbreich wurde natürlich matt Schwarz. Fürs Zocken und das Bild des Monitores ist das ein muss wegen Spiegeln. Hier trocknet gerade das Schwarz an den innen liegenden Teile.


Und nu... Die Montage des Ganzen....

Oh, eines noch vorab: Da war doch noch etwas nicht abgebaut worden... Die Lautsprecher.

20190424_183756_325.jpg 20190424_183804_325.jpg
Da ich eh einen Verstärker brauchte, wurde dieses Gerät gekauft 2x40 Watt reichen dicke. Das war das der "günstigste" Verstärker mit Möglichkeit zum Anschrauben.
Ein Provisorischer Test sollte zeigen, ob die Schallwandler noch was taugen und ich war echt Positiv überrascht was da an Klang kam. Natürlich war zu dem Zeitpunkt nix an Kabeln in Haus.... also Frickeln aber zum Testen reichte das schon. Auf dem Bild sind die Blenden und das Holz noch nicht aufgearbeitet. Sieht jetzt wieder aus wie neu.

Weiter gehts gleich im nächsten Post....
 

Anhänge

  • 20190922_172836_325.jpg
    20190922_172836_325.jpg
    230,4 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
TE
tochan01

tochan01

Software-Overclocker(in)
weiter geht's:

Der Aufbau:


Wovon ich leider keine Bilder hab ist das anbringen vom neuen Kantenschutz. Die Schwarzen Blenden außen. Das ist ein Kunststoff T-Profil was ich mir als laufenden Meter aus den USA Importiert hab was die in eine Nut gedrückt werden muss. Die enden Treffen sich unten Mittig, wo man die Trennung nicht sieht. Die einzelteile dann die Treppe hoch und dann nach und nach wieder zusammengepuzzelt.... War ja gut 15 Jahre demontiert ;).

20190920_141958_325.jpg 20190920_145355_325.jpg 20190920_145854_325.jpg 20190920_152653_325.jpg 20190920_154200_325.jpg 20190920_155123_325.jpg 20190920_162806_325.jpg 20190920_163007_325.jpg

Der weiße Kasten innen ist einfach ein Holzgewicht, damit der Automat sich nicht verschiebt bei schweren fights mit den Sticks. Schwer ist das Teil wirklich: In Summe 150kg+ tippe ich wenn alles fertig ist.

20190922_141814_325.jpg 20190922_141422_325.jpg 20190922_144509_325.jpg

So, kein Pfusch mehr.... Da immer noch keine Kabel im Haus waren, hab ich einfach was von der Mini Anlage meiner Frau gemopst.... Waren eh viel zu lang. Ordentlich Kabelschuhe dran und schon sieht das professionell aus.

20190923_134454_325.jpg 20190923_133245_325.jpg 20190923_134515_325.jpg 20190923_135416_325.jpg 20190930_154843_325.jpg

Bisschen Schwund ist immer... beim zusammen schrauben der Münzeinheit haben sich leider die Anschraubpunkte im Kunsstoff verabschiedet (abgeschert). Is ja auch schon echt alt das Plastik. Dank Heißkleber hält das wieder und ich konnte alles normal montieren. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden (bissel pfusch zwar aber sieht ma ja nicht). Hätte ich nen 3D Drucker....
Im Baumarkt gab es netterweise passende Schlösser. Die Türen haben noch etwas Spiel was ich aber noch anpassen werde. Soll ja nix klappern. Nicht wundern über den Dunklen Fleck: Kleinere Außbesserungsmaßnahme und Lack war noch nicht trocken.


Nächster Schritt:
Den Monitor einhängen. Der alte Rahmen ist aus Stahl und ich wollte jetzt nix Schweißen. Die 70kg Röhren ist auch geschichte, was der ja Aufnehmen musste, somit wird was aus Holz nachgebaut.

20191021_122815_325.jpg 20191021_122829_325.jpg 20191021_123052_325.jpg 20191021_124335_325.jpg 20191021_133755_325.jpg 20191021_134131_325.jpg 20191021_134339_325.jpg 20191021_134417_325.jpg
Den Fuß brauch ich nicht mehr. Die Glaßscheibe, welche später das Ganze abdecken wird soll möglichst nah auf dem Screen liegen, um Spiegeleffekt zu vermeiden. Also einfach auf den Boden damit. NAchdem der Holzleim trocken war, kammen noch ein Paar Schrauben zur Verstärkung dran. War echt gespannt wie das wirkt wenn der Screen klein dirn hängt.

... und wieder weiter im nächsten Post....
 

Anhänge

  • 20191021_141551_325.jpg
    20191021_141551_325.jpg
    184,9 KB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:
TE
tochan01

tochan01

Software-Overclocker(in)
20191021_141551_325.jpg 20191021_142124_325.jpg 20191021_160522_325.jpg 20191021_164749_325.jpg

Gefällt mir richtig gut. Die Einbauhöhe des Rahmens ist Anpassbar und der Screen kommt noch etwas nach oben für einen besseren Blickwinkel. Steht erstmal nur so drin
Zum Testen einfach ma "eingklemmt"... Position is Perfekt!

Die größte offene Baustelle kommt aber noch: Das 2Player Arcadeboard herstellen was schon echt gelitten hatte.... Ein ecke war abgebrochen.

20191022_160144_resized_325.jpg 20191022_160151_resized_325.jpg 20191022_163149_resized_325.jpg


Keine Chance das auseinader zu Schrauben. Es hat sogar 2 Bit-Einsätze zerlegt.... (nein, kein Baumarkt sondern Metrabo Marken Teile). Also im Kompletten anschleifen und Stinkbarriere auftragen. Feinarbeit kommt später.
Thema Feinarbeit:



20191026_165733_325.jpg 20191026_165100_325.jpg 20191026_165052_325.jpg 20191026_163005_325.jpg 20191026_162959_325.jpg 20191026_170501_325.jpg
Leiderhat an einer Ecke das Holz richitg einen mitbekommen wie schon gesagt. Da sich die Schublade einfach nicht auseinander nehmen lassen will, setze ich einfach ein neues Stück ein. Leider ist das auch noch Vorne.... Also muss das ordentlich "repliziert" werden. Die Kaputte Stelle wurde mit einem Multi Schwingtool einfach raus getrennt.


20191026_164541_325.jpg 20191026_163517_325.jpg 20191026_164804_325.jpg
Die Fuge ist wichtig für den Kantenschutz. Also einmal durch das Holz-Resteregal und "improvisieren". Extra neues Werkzeug wollte ich nicht kaufen um die Fuge zu Fräsen.
Erstmal so ein Kantendingen am Bandschleifer abschleifen.... das war das "dünnste" Stück Restholz.
Das dann auf einem andern Restholz verleimen, und auf passende Dicke hobeln. . Tada, schon ist der Schitz da für den Kantenschutz. Das wurde dann eingepasst. Erst danach wird fertig gestrichen.


20191028_133528_325.jpg 20191028_135517_325.jpg 20191030_163834_325.jpg 20191030_163844_325.jpg
So, das Stück grob zusägen und mit Holzleim und Sägespäne zusammenkleben.
Damit Ordentlich Druck auf den Kleber kommt, hab ich das ganze mit 3 Schrauben "verschraubt". Daher die Löcher und muss bei Holzleim unbedingt gemacht werden. Leider waren keinen Schraubzingen da die lang genug sind. Dabei ist das aufgefallen, das die eine Seite dann doch ein "bißchen" zu dünn geraten ist... aber egal, kommt ja eh noch spachtel drauf und wird verschliffen.

20191030_165050_325.jpg 20191102_161340_325.jpg
So,nu größzügig zumschieren, verschleifen und mit der ersten lackschicht sieht man schon "fast" nichts mehr. Kommen eh noch 2-3 lagen drauf, dann ist sieht man nix mehr von derm Pf..... der Reparatur. Jetzt dann alles halt Streichen und da das Teil leider am Stück bleiben musste, dauert das nun länger sowie die Trocknungszeit in der Garage bei den Temps da draußen.

Das ist zur Zeit der Stand....

Es müssen noch Sticks / Buttons verbaut (alles schon hier), ein alter PC zusammengeschraubt, das Sideartdesign entworfen und weiters Kleinzeug erledigt werden.

Zu den Kosten wenn es jemanden Interssiert:


  • 60,50€ für "das Holz" und Versand
  • 80€ Farbe (wer billig kauft, kauft sonst 2x)
  • 25€ 2x Schlösser
  • 49€ Verstärker
  • 39€ Button / Stick / USB Platinenset (2Player)
  • 160€ 27er Full HD Monitor (HD Reicht für die Retrogames)


Was noch fehlt

  • PC für Emus und Steam (mein 1800x wird es wohl werden, da er gegen einen 3800x getauscht wurde)
  • Glasabdeckung (ca. 70€)
  • Sideart (K.a. was so Vinyl Sticker kosten werden)
  • Kopfstück mit Beleuchtung



Ich hoffe, das ganze in 1-2 Monaten abzuschließen zu können, je nach Zeit in nächster Zeit.

Sobald es was neues gibt, zeig ich das gern wenn es interssiert.

Ich hoffe es hat nen bissel spaß gemacht zu lesen und is alles noch under construction.

Weiter gehts dann in den nächsten Tagen... die Schublade streichen, Trocknen usw. wird etwas dauern und von jeder gestrichenen Seite nen Bild machen spaare ich mir hier ma ;).

Gruß
 

Anhänge

  • 20191026_173558_325.jpg
    20191026_173558_325.jpg
    251,8 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten