• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Arbeit und Gaming] Hilfe bei Zusammenstellung

akagiz

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

nach 6 Jahren würde ich mir gerne einen neuen Computer zusammenbauen, allerdings bin ich komplett aus dem Loop, was es aktuell gibt, welcher Hersteller überlegen ist usw.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Aktuelles System:
- MSI Z87-G55
- Intel i5-4670K
- Geforce GTX 770
- 32GB DDR3 Arbeitsspeicher
- Samsung 850 Pro 512GB SSD (windows)
- Samsung 860 Pro 256GB SSD (linux)
- Western Digital WD4004FZWX (4TB Datengrab + Spieleinstallation)
...

Wiederverwendbar:
- 4x 140mm Lüfter, falls es geht
- Samsung 850 Pro 512GB SSD (windows)
- Samsung 860 Pro 256GB SSD (linux)
- Western Digital WD4004FZWX (4TB Datengrab + Spieleinstallation)

Bei den Festplatten bin ich noch unentschlossen, bringt eine M2 ein deutliches Mehr an Leistung?

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Aktuell betreibe ich 3x Dell U2715H 27" WQHD, allerdings spiele ich nur auf einem der Monitore. Wichtig ist, dass die Grafikkarte DP unterstützt, da diese mit Daisy Chaining (Monitor 1 Out -> Monitor 2 In etc) angeschlossen sind.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Spieletechnisch klar die Grafikkarte, arbeitstechnisch die CPU. Ich arbeite von Zuhause als System Architekt und entwickle auch Software (Golang), dabei sind schon mal gut und gerne 10-15 Programme gleichzeitig offen. Mehr RAM braucht das Land ;-)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Ich habe anderswo gelesen, dass CPUs aktuell überteuert sind. Falls das stimmt, gerne sobald die Preise sich wieder normalisiert haben.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1.500€ bis 2.000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Ich spiele vor allem Open World Sachen (Satisfactory, Planet Coaster), Single Player, keine FPS (außer mal auf einer LAN pro Jahr, aber das hat keine Prio). Software kompilieren mit Golang.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Für Daten, Fotos, Dokumente habe ich eine separate Server Appliance.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich hätte gerne ein Intel-basiertes System aufgrund der oben beschriebenen Arbeitssituation. Außerdem sollten die Grafiktreiber für Linux (Fedora 32+) ausgereift sein, ich habe mit den nvidia stock Treibern sehr gute Erfahrungen gemacht. Arbeitsspeicher sollten 64GB sein.

Haben die aktuellen Mainboards Bluetooth integriert? Ich nutze meine Bose Quiet Comfort für Musik und Ingame Sound, mein aktuelles Board hat das nicht also habe ich einen Bluetooth Stick am Start.

Verpackt werden soll alles in einem Fractal Design R7 (https://www.fractal-design.com/de/products/cases/define/define-7/weiss/).

Wie beschrieben, mein aktueller PC ist 6 Jahre alt, ich tausche also nicht alle 1-2 Jahre Komponenten aus. Es sollte dementsprechend zukunftssicher sein.

11.) Einkaufskorb

CPU: Intel Core i7 10700F - ca. 295€
Lüfter: be quiet! Dark Rock Pro 4 - ca. 70€
Mainboard: MSI Z490-A Pro - ca. 140€
Grafik: Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC 8GB - ca. 800€ (wtf)
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix DDR4-3200, CL16-18-18-38 - ca. 280€
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W - ca. 180€
Gehäuse: Fractal Design Define 7 - ca. 140€

Insgesamt: 1.935€

So, gibt es hier Einsparpotential? Was geht ab mit diesen Grafikkarten, die sind ja sackteuer? Ich sehe auch Potential nach unten bei Mainboard + CPU, ich übertakte nicht. Meiner Meinung nach reicht also auch ein H470 + i7 10700 (Einsparung: 50€ CPU u. 135€ Mainboard).

Edit: So schnell geht's und man hat eine High End Grafikkarte genommen - Einsparung mit einer RTX 3060 Ti wäre denkbar. Mich macht nur stutzig, dass die Karte für 399€ beworben wird (https://www.pcgameshardware.de/Gefo...Super-Benchmark-Release-Review-Preis-1362666/), bei Geizhals aber nicht unter 600-700€ zu haben...

Wo sind die Zeiten abgeblieben einen soliden Computer für ca. 1.000€ zu bauen :-D

Für Tipps und Ratschläge bin ich sehr dankbar, einen schönen 4. Advent wünsche ich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Ja, momentan ist vieles extrem teuer, oft sogar über UVP. Die 3070 ist aber auch schon oberste Liga, wie du mittlerweile selbst gemerkt hast. ;)

Mit Intel kenne ich mich gar nicht aus, woanders wird aber das MSI Z490-A Pro empfohlen bei einem i7 10700F, welches grad mal die Hälfte kostet. Reicht das eventuell auch oder welchen Grund gibt es für ein 285€ MB?
Was spricht wegen deiner Arbeitssituation speziell für Intel?

Netzteil-Alternativen, die etwas günstiger wären (aber kein Platinum): https://geizhals.de/?cmp=1753718&cmp=1753725
Bei einer 3070 sollten 750W locker reichen, eigentlich auch weniger. Sogar laut PSU Calculatoren (ich probiere da auch grad rum zwecks Aufrüsten )
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

akagiz

Kabelverknoter(in)
Ja, momentan ist vieles extrem teuer, oft sogar über UVP.

Mit Intel kenne ich mich gar nicht aus, woanders wird aber das MSI Z490-A Pro empfohlen bei einem i7 10700F, welches grad mal die Hälfte kostet. Reicht das eventuell auch oder welchen Grund gibt es für ein 285€ MB?
Was spricht wegen deiner Arbeitssituation speziell für Intel?

Netzteil-Alternativen, die etwas günstiger wären (aber kein Platinum): https://geizhals.de/?cmp=1753718&cmp=1753725

Danke für den schnellen Kommentar!

Die Z Chipsätze sind vor allem für die Übertaktung da (K = offener Multiplikator), allerdings brauche ich keine Übertaktung. Guter Tipp mit dem "F", eine integrierte Grafikeinheit in der CPU brauche ich nicht. Ich editiere oben mal.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Das Mainboard MSI Z490-A Pro hat ja auch ein Z-Chipsatz. Aber kann natürlich sein, dass das von dir ausgewählte MB Features hat, die du brauchst...
Mir ist nur direkt der riesige Preisunterschied aufgefallen.

PS: Ich habe meinen Kommentar oben noch überarbeitet, während du schon geantwortet hast. :)
 
TE
A

akagiz

Kabelverknoter(in)
Das Mainboard MSI Z490-A Pro hat ja auch ein Z-Chipsatz. Aber kann natürlich sein, dass das von dir ausgewählte MB Features hat, die du brauchst...
Mir ist nur direkt der riesige Preisunterschied aufgefallen.

PS: Ich habe meinen Kommentar oben noch überarbeitet, während du schon geantwortet hast. :)
Ja ich habe das erst-beste genommen.

Nach Sichtung wäre es eher das Z490 H-Gaming (SLI / Crossfire ist irrelevant für mich) - 210€ oder wie oben geschrieben der H470 Chipsatz, allerdings ist das oben erwähnte ein mini itx Board - also nicht brauchbar...
...
Was spricht wegen deiner Arbeitssituation speziell für Intel?
...
Ich hatte damals vor meinem aktuellen PC einen AMD-basierten Unterbau, welcher für Programmierung nicht schnell genug war.

Heute habe ich Use Cases auf der Arbeit mit Containern (Docker, Podman, Kubernetes) und eben Golang Kompilierung / Debugging.

Sollte AMD hier vergleichbar sein (oder unmerklich schlechter, es kommt mir nicht auf die letzte Sekunde an) und einen wesentlich niedrigeren Preis erzielen, bin ich dafür auch offen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

akagiz

Kabelverknoter(in)
Das MSI? Nein, das ist ein ATX. https://geizhals.de/msi-z490-a-pro-7c75-003r-a2287325.html
Oder du meinstest was anderes, kann ich grad nicht nachvollziehen.

Aber zu Intel sollten sich eh besser andere melden. :) Ich habe quasi nur die Kaufempfehlung von woanders kopiert. :D
Nein ich meinte das Board, welches ich in meinem ersten Einkaufskorb drin hatte - ich habe deine Empfehlung eben mit aufgenommen :D

...
Ich hatte damals vor meinem aktuellen PC einen AMD-basierten Unterbau, welcher für Programmierung nicht schnell genug war.

Heute habe ich Use Cases auf der Arbeit mit Containern (Docker, Podman, Kubernetes) und eben Golang Kompilierung / Debugging.

Sollte AMD hier vergleichbar sein (oder unmerklich schlechter, es kommt mir nicht auf die letzte Sekunde an) und einen wesentlich niedrigeren Preis erzielen, bin ich dafür auch offen.
Hier die Antwort auf deine Frage oben ;-)
 
Oben Unten