Aquacomputer Aquaero Fragen/Beratung

D@rk

Software-Overclocker(in)
Hey Leute,
da ich demnächst mit dem Corsair 900D meine Wakü upgraden will habe ich an euch ein paar Fragen, bezüglich den Aquacomputer Produkten.

Ich fang mal an ;)

Habe bereits jegliche radis bei mir.
1x280
1x360
1x420
1x480

Diese möchte ich natürlich mit Lüftern bestücken und komplett regeln.
Zusätzlich möchte ich meinen Druchfluß, Wassertemperaturen usw alles auslesen.

Habe bereits die Aquastream XT Ultra Version.

Nachdem ich mich auf Aquacomputer etwas durchgelesen habe, dachte ich mir ich richte mir mal einen Warenkorb ein (KLICK)

Zur steuerung von 5x140mm und 7x120mm Lüfter auf den Radis dachte ich mir ich könnte die "Poweradjusts 2" nehmen.
Für den Durchfluss denke ich ist der High Flow, der passende, wozu ich noch ein kabel zum verbinden mit dem Aquaero 5 benötige.
Verschiedene G1/4 zoll temperatur fühler würde ich mir dabei bestellen.

Würdet ihr mir andere Sachen empfehlen oder iwas hinzufügen was ich vergessen habe?

Wie kann ich die ganzen sachen verbinden?
Benötige ich für jeden Poweradjust einen 4Pin Molex oder kann man da iwas koppeln.
Wir würde man das alles verbinden?!
Was muss am MB angeschlossen werden.

Danke für eure hilfe.
 
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)

Hillft mir nicht wirklich weiter.
Kann damit ja nicht meine wasserkühlung kontrolieren.
Und optisch find ich die Skythe garnicht schhön.

Wollte eigentlich die NB eloop nehmen. Find die optisch schon sehr geil.
 
Zuletzt bearbeitet:

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Du willst jetzt nicht allen Ernstes eine Scythe Kaze Q-12 über eine Aquaero stellen :what:

Eigentlich nicht. Aber mit der scythe kann man die lüfter mit einem handgriff regeln

Hillft mir nicht wirklich weiter.
Kann damit ja nicht meine wasserkühlung kontrolieren.
Und optisch find ich die Skythe garnicht schhön.

Wollte eigentlich die NB eloop nehmen. Find die optisch schon sehr geil.

Hm, ok in diesem fall natürlich die aquaero. Auch die eloop sind natürlich zu empfehlen, gibt davon aber leider noch keine 140mm modelle
 
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)
die 140mm modelle kommen ende des jahres... solange nehme ich andere die ich hier rumlieen habe.
 
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)
Trotzdem vleibt die frage.

Wie verbinde ich die ganzen poweradjusts mit der aquaero 5 was kommt alles aufs mb....
Fehlt iwas bei der zusammenstellung?
 
S

santos

Guest
@D@rk
wozu brauchst Du den PA2? Die Kanäle der AE5 sind bis 19,8 Watt belastbar, wenn Du mit dem Verbrauch unter der Höchstgrenze bleibst, brauchst Du keine PA2. Dem PA2 liegen im übrigen Kabel bei, mit dem Du weitere anschließen kannst. Und dann mal ganz einfach gesagt, es gibt z.Z. keinen Kontroller, der dem AE5 das Wasser reichen kann und das in vielen Dingen. Wenn Du den silbernen Passivkühler nimmst, kannste Dir den Wakü sparen. Den passiven mit etwas Luft bestreichen lassen, reicht vollkommen aus, habe ich auch und ich habe ein großes System, was dem AE5 einiges an Leistung abverlangt. Für den alten DFM würde ich den DFM USB nehmen, der ist etwas teurer, aber auch genauer. Wozu braucht man ein AE5 XT wegen dem Display? Ich habe das XT und das LT, die Fernbedienung habe ich noch nie gebraucht und das Display zum Ablesen? Das geht über die Software schöner und genauer.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)
Danke für die antwort Die poweradjust brauch uch wohl weil ich ja 7-8 120mm eloops habe und jeder benötigt laut datenblatt ~3.84W das wären ja dann bei 8 lüftern 30.72 W und dazu kommen ja noch die 140mm lüfter 5-6 stück...

Ich möchte ja nicht die ultra version von dem aquaero5 sondern die mit nur display. Die fernbedinung brauche ich nicht :) Den display fänd ich schon praktisch, wenn ich weiter vom pc weg bin und am tv über pc zogg um die temps usw. noch zu sehen.

Der durchfluss messer is ganz nett aber ich weiß nicht welchen ich benötige und über usb ist wieder aufs mb stecken?!

Oder kann ich die ganzen usb geräte wie den durchfluss messer und die pumpe am aquaero5 stecken?
 

Verminaard

BIOS-Overclocker(in)
Hy,

wieviele Kanaele brauchst du denn zum Steuern?
Der Auqaero bietet dir 4 Kanaele.
Falls du viele viele Luefter auf einen Kanal haengen magst, reicht doch auch ein Poweramp.
Ansonsten werden alle Aquacomputergeraete uber den Aquabus miteinander verbunden und die Aquaero verbindest du via USB mit dem Rechner.
Hier mal die Funktionsbeschreibung der Aquaero 5.

Welche ist die Richtige?
Kommt drauf an wie gut du eine LT montieren koenntest.
Falls eher schlecht oder kein guter Platz wuerd ich zur Pro raten.
Ich war mal der Meinung ich koennte eine LT super irgendwo platzieren, aber die ganze Verkabelung und Kuehlung (mit dem Aktivkuehler) war irgendwie Murks, letztendlich landete das Teil direkt auf einer Blende im 5,25" Schacht.

Durchflussmesser: soetwas, Anschlusskabel liegt bei.
Ich wuerd noch Temperatursensoren verbauen, solche da z.B.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
Hi,

das Aquaero ist schon top und jeden Cent wert:daumen:.

Zum Anschluss der ganzen AC-Geräte: Das Aquaero ist nun doe Hauptplatine. An diese kannst du nun PA2 oder den High-Flow Dfm anschließen. Wird einfach alles per AquaBUS zusammen gesteckt und gut. Nur zum Anfang musst Du das PA2 und Aquaero per USB (intern) ans Mainboard schließen um ggf. ne BUS-Adresse festzulegen. Danach (wenn der Rechner wieder aus ist) einfach das interne USB-Kabel von PA2 wieder abnehmen und gut. Es ist also später nur das Aquaero selbst mit dem Mainboard verbunden und alles andere per AquaBUS.
Auch wenn Du dir später mal ein zweites PA2 kaufen solltest kannst Du es einfach als Erweiterung wieder an den AquaBUS hängen (das PA2 hat ja 2 Anschlüsse). Die Pumpe wird natürlich auch per Aquabus angeschlossen. (bei den ganzen Radis kann es durchaus sein das die Pumpe an ihre grenzen kommt sofern du einen hohen Durchfluss anpeilst. Also 100L/h wird sie denke ich nicht schaffen)

Den Dfm würde ich einfach den normalen nehmen. Der tut es auch sehr gut und das USB ist wie ich finde einfach überflüssig

Ans Aquaero selbst solltest Du nach Möglichkeit aber nur Lüfter anschließen, dass PA2 wurde extra zur Pumpensteuerung entwickelt. Ich selbst habe den Wasserkühler montiert und kann da jetzt keine Aussage zu treffen ob der Alukörper bei den ganzen Lüftern reicht (kommt es auf 20€ an und ist Platz vorhanden?)
Bei den Lüftern tritt höchstens das Problem auf, wenn Sie alle gedrosselt laufen weil dann die Verlustspannung in Wärme umgewandelt wird und die musst Du nunmal wegschaffen vom Aquaero.

Ich selbst habe bei mir 3x NB eloops laufen und 9x NB BlackSilent und mit dem Wasserkühler gibt es hier überhauptkeine Probs. Hier ist eine gute Aufteilung der Endstufen wichtig. Alles an einem Kanal wäre dann nicht so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

santos

Guest
@1821984
Der PA2 wird normal an den Bus angeschlossen und über die AS2013 adressiert. Wie trägt der PA2 sich denn in der AS2013 ein, haste da mal ein Beispiel? Genauso beim DFM-USB wie kannst Du sagen das ist überflüssig, wenn Du es gar nicht kennst. Du weißt schon das es ein MPS-Gerät ist oder? Ans AE5 kannst Du alles anschließen, Lüfter, Pumpen usw. mit usw. mein ich Toaster, Eierkocher usw. es darf nur nicht die 19,8watt übersteigen.

@D@rk
der normale DFM wird sowieso an den AE5 angeschlossen, nur die moderneren, haben die USB-Schnittstelle. Wenn Du keine USB-Steckplätze mehr frei hast, kannst Du das mit einer internen USB-Schnittstellenkarte überbrücken.
Ups Doppelpost, sorry
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

1821984

Software-Overclocker(in)
Da ich selbst eine kleine Wakü habe kann ich mit sicherheit sagen wie was funzt.

Und wenn Du z.B mehrere PA2 anschließen willst muss man sie erstmal per USB ans Mainboard anschließen um dann erstmal über die Aquasuite die Busadressen festzulegen damit die Software weis welches PA2 wie heist. Und warum soll man einen USb-Dfm nutzen wenn es der andere genau so tut? Meinen hab ich auch über den BUS am Aquaero weshalb sollte ich also die USB-Möglichkeit nutzen:huh: Kostet nur mehr Geld. Und Die MPS Geräte haben auch noch genug Probleme oder was ist der gravierende Vorteil bei den Dingern?

Man kann auch ne Salamischeibe ins DVD-Laufwerk schieben nun halt mal den Ball flach:daumen2: Die PA2 wurden extra dafür entwickelt um z.B Pumpen alla Laing DDC/D5 zu betreiben und mit dem Aquaero die eigentliche Steuerung zu machen. Warum sollte man sich so ein Teil sonst kaufen. Nur damit man dann paar Lüfter betreiben kann?

Aber du kannst mir sicher die Vor-und Nachteile vom MPS und vom normalen High-Flow Dfm sagen oder? Den ganzen Quatsch den der USB nemlich kann brauch man alles nicht wenn man so wie so ein Aquaero betreibt. Und die anderen MPS-Dinger sind halbwegs an irgendwelche Durchflussraten gebunden damit sie relativ genau arbeiten. Ich denke man wird kaum beurteilen können welche Durchflussraten hier erreicht werden geschweige dann ncoh von einem Einsteiger.

Deine Schreibweise hat mich irgendwie angegriffen und es ist zum kotzen wenn denn nur so Bullshit da steht.

Warum sollte ich was ans MB klemmen wenn es an der eigentlichen Steurung gebraucht wird. Kostet nur nen USB-Platz wovon MB ja soviele haben. Und ne Zusatzkarte kaufen (wo es ja nun den AquaBUS gibt):what:
 
Zuletzt bearbeitet:

DaxTrose

Moderator
Teammitglied
@ santos vs. 1821984: Bitte einen anderen Ton anschlagen und wieder zurück zum Thema!

Spam wurde entfernt!
 
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)
ok also... ich kann die Poweradjust 2 verwenden...aber eigentlich sind die nur für ne pumpe.
Nur ich glaube das ich sie benutzen muss. 8x120 eloop a 3,8 W macht ~31W und dann nochmal 5x140 eloops ~4W macht dann 20W zusammen wären es 51W die kann ich ja nicht ans Aquaero hängen.
Also brauche ich ja irgenteine lösung.

USB habe ich noch 2 frei möchte aber lieber alles mit einander gekoppelt haben.
Platz für eine Aquaero 5 müsste locker da sein, da es ja in ein Corsair 900D gebaut wird.

Als duluss messer soll ich also lieber einen MPS Flow 200 nehmen.

Wär schön wenn ihr mir evtl ne warenkorb zusammenstellt was ich nach eurer meinung bräuchte.

______________

Nochmal genau:

Wasserkühlung soll komplett gesteuert und ausgelesen werden.
Per Software und per Display.

Es werden Lüfter gesteuert.
3x120mm auf einen 360
4x120mm auf einen 480
2x140mm auf einen 280
3x140mm auf einen 420
1x140mm hinten evtl auch Radi

Am liebsten würde ich die lüfter an jedem radiator einzend zusammen legen, sodass ich dann nur 4-5 anschlüsse hätte und die lüfter auf dem radi gemeinsam hoch und runter regeln kann.

Temperaturen sollen ausgelesen werden.
Wassertemperatur allgemein
und manche ein/ausgänge überwachen

Durchfluss soll angezeigt werden.
Möchte gerne wissen wie viel liter meine pumpe durch den kreislauf jagt.

Forhanden ist:
Alle Radiatoren
1x Aquatuning - Der Wasserkühlung Vollsortimenter - Aquacomputer Aquastream XT USB 12V Pumpe- Ultra Version Aquacomputer Aquastream XT USB 12V Pumpe- Ultra Version 49046
 
S

santos

Guest
@d@rk
kein MPS Flow 200, ich sprach vom DFM high flow USB. Am AE5 hast Du 4 Lüfterkanäle mit jeweils 19,8 Watt, wenn Du Deine Lüfter aufteilst müsste das passen.
 

1821984

Software-Overclocker(in)
Bei 13 Lüfter würde ich sie wie folgt am Aquaero aufteilen:

360er Kanal 1
420er Kanal 2
480er Kanal 3
280er Kanal 4
140er einfach an 7V und gut (die eloops mit max 800U/min hört man nicht)

Das Aquaero teilt die 4 Kanäle auf 2 Endstufen auf somit sollten die halbwegs gleich belegt sein. Und 12 Lüfter hab ich auch dran das ist kein Problem (mit dem Wasserkühler). Somit brauchst Du nicht zwingend ein PA2.

Hier mal ein Warenkorb wie ich es machen würde: https://www.aquatuning.de/shopping_cart.php/bkey/0cc1b14884422c412c93a408867f16af
Kabel und Wassertempsensoren musst Du die Menge natürlich selbst wählen. Beim Aquaero sind Tempsensoren bei (ich glaube 4-5 Stück) welche man im Gehäuse (Lufttemp) verteilen kann.

Dann schließt Du einfach den Dfm und die Pumpe am AquaBUS an Du hast alle Daten die Du willst. Hab ich bei mir auch so und das funzt 100%ig.

Die Endstufentemp geht hoch, wenn die Lüfter gedrosselt laufen z.B auf 5,3V. Die entstehende Verlustleistung wird dann in Wärme gewandelt welche man von den Endstufen wegführen muss. Meine beiden Endstufen liegen im Schnitt bei ca. 30-40°c je nach Belastung und das ist noch ganz weit weg von Kritisch. Das Aquaero hat außerdem eine Schutzschaltung welche bei ich glaube 80°c die Leistung auf 100% schaltet
(damit die Wärme weniger wird) und noch weiter drüber dann komplett ab damit die Endstufen nicht abrauchen. Aber wenn Sie dauerhaft 60°c haben sollten ist das auch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
D@rk

D@rk

Software-Overclocker(in)
Super=) danke schön...
nur ich versteh (immer) noch nicht wo der unterschied bei den durchflussmessern ist.

Du (1821984) hast mir den high flow empfohlen. Santos meinte ja einen andern? Worauf muss ich da achten, oder ist das bei mir nicht so relevant?!
 

1821984

Software-Overclocker(in)
Den Santos meint, der hat zusätzliche Ausgänge und nen intergrierten Sensor usw.. Meiner Meinung nach kann man das gut gebrauchen wenn man selbst kein Aqauero nutzen will aber wenn man so wie so eins hat/haben will dann reicht auch dicke der normale. (Von der eigentlichen Messtechnik sind sie ja beide gleich).

Meinen kannst Du halt nur über den AquaBUS auslesen und gut. Was will man denn mehr? Tempsensoren möchtest Du ja mehrere in deinem Sys. verteilen (hab ich auch vor und nach dem Radi). Semmtliche Alarmeinstellungen kannst Du mit dem Aquaero verwirklichen. Ich finde diese Funktionen absolut überflüssig wenn ein Aquaero vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten