• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anonym surfen ???

ExtremePlayer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey leute wollte euch fragen ob ich auch meine ip adresse verschwinden lassen kann oder verstecken, soo das mann nicht mehr herstellen kann, wer ich bin? Oder was ich für ein PC habe und und und...

So das ich in inet surfen kann ohne spuren zu hinterlassen!

Habt ihr da etwas? Programme anleitungen und so weiter.


Danke

mfg ExP
 

Snade

Freizeitschrauber(in)
Ja vpn-server verschlüsslung oder darkfox internetbrowser weis aber nich ob das funktioniert...
 

push@max

Volt-Modder(in)
Der Nachteil von den ganzen Tools/Programmen ist, dass das Surfen und das downloaden sehr sehr langsam gehen.

Teilweise dauert es auch sehr lange, bis er mal endlich eine andere IP für dich gefunden hat, aber wenn er eine hat, konnte ich dann unter einer gefälschten IP surfen.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
war da nicht irgendwas was das anonyme surfen (proxys/anonymisierungsdienste) per gesetz verboten hat (zum 1.1.08)?
 

kiwi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Von einem Verbot wüsste ich nicht :ugly:




Also folgendes kann man mal machen, fürn Anfang nicht schlecht:
  1. TOR downloaden und installieren *Link*
    Mit dem Programm wird es Dir ja möglich gemacht möglichst anonym über das TOR-Netzwerk zu surfen. Dazu muss man als Proxy 127.0.0.1 im Browser eintragen.
  2. Torbutton Plugin für den Firefox downloaden und installieren *Link*
    Durch das Plugin wird im Firefox unten rechts ein Button "erzeugt" mit dem man per einfachen Mausklick den Proxy deaktivieren bzw. aktivieren kann.
    Das heißt 1 Klick und schwups ist auf 127.0.0.1 geschaltet, also "anonym" (oder halt eben Proxy aus und somit Internet ganz normal)
  3. PeerGuardian downloaden und installieren *Link*
    Das Programm filtert und blockiert IP-Adressen die aus dem Internet versuchen auf deinen PC zuzugreifen. Das kann z.B. bei P2P-Programmen der Fall sein, oder auch bei irgendwelchen Websites... Das geschieht über verschiedene Listen die man auswählen kann und die täglich aktualisiert werden.
Mehr fällt mir gerade nicht ein Oo
Reicht aus erstmal, das Inet ist dann eh langsam genug. Ich hab mir z.B. eine VM eingerichtet und dort PeerGuardian und Co. laufen. Wenn ich dann man anonym surfen oder irgendwas ausprobieren will, mach ich das über die virtuelle Maschine.
 

CrashStyle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Von einem Verbot wüsste ich nicht :ugly:




Also folgendes kann man mal machen, fürn Anfang nicht schlecht:
  1. TOR downloaden und installieren *Link*
    Mit dem Programm wird es Dir ja möglich gemacht möglichst anonym über das TOR-Netzwerk zu surfen. Dazu muss man als Proxy 127.0.0.1 im Browser eintragen.
  2. Torbutton Plugin für den Firefox downloaden und installieren *Link*
    Durch das Plugin wird im Firefox unten rechts ein Button "erzeugt" mit dem man per einfachen Mausklick den Proxy deaktivieren bzw. aktivieren kann.
    Das heißt 1 Klick und schwups ist auf 127.0.0.1 geschaltet, also "anonym" (oder halt eben Proxy aus und somit Internet ganz normal)
  3. PeerGuardian downloaden und installieren *Link*
    Das Programm filtert und blockiert IP-Adressen die aus dem Internet versuchen auf deinen PC zuzugreifen. Das kann z.B. bei P2P-Programmen der Fall sein, oder auch bei irgendwelchen Websites... Das geschieht über verschiedene Listen die man auswählen kann und die täglich aktualisiert werden.
Mehr fällt mir gerade nicht ein Oo
Reicht aus erstmal, das Inet ist dann eh langsam genug. Ich hab mir z.B. eine VM eingerichtet und dort PeerGuardian und Co. laufen. Wenn ich dann man anonym surfen oder irgendwas ausprobieren will, mach ich das über die virtuelle Maschine.

In wie fern frisst des Leistung oder kaum?
 

kiwi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das mit den Leistungseinbußen geht auf normalen Rechnern eigentlich voll in Ordnung.

TOR verbraucht eigentlich kaum etwas.
Und seit dem es die neue Version von PeerGuardian (also v. 2) gibt frisst die auch recht wenig Ressourcen. Das sah in der Version 1 scheinbar ganz anders aus (hatte ich nie getestet, aber gelesen).

Arbeiten ist in der Sicht eigentlich ganz normal.

Die Internetgeschwindigkeit nimmt halt nur rapide ab :D
Da dein Internetverkehr bei TOR nicht nur über einen Proxy geleitet wird, sondern über mehrere ist es doch recht langsam.
Wenn man nur PeerGuardian aktiviert hat, geht das eigentlich auch noch in Ordnung, ein bisschen langsamer wird es, aber meiner Meinung nach ist das voll OK. Schließlich wird jede IP auf ihre Sicherheit überprüft.

edit: Letztendlich bietet PeerGuardian auch erst Schutz nachdem eine IP als gefährlich eingestuft wurde, also ist man selbstverständlich NIE ganz geschützt. In PeerGuardian find ich aber schön, dass viele IPs Firmen zugeordnet wurden. So sieht man schnell wie viele Firmen im Internet versuchen an Informationen zu kommen etc...

Einfach mal ausprobieren würde ich sagen. Man kann es ganz leicht wieder deaktivieren / deinstallieren wenn es auf Ablehnung stößt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten