• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anbindung alter HDD ist fehlerhaft

Sandolo

Kabelverknoter(in)
Ich hab ein kleines Problem mit alter Hardware.

Ich habe ein altes Datengrab.

MSI K9A2 Platinum (MS-7376 )
AMD Athlon 64 X2 5600 (Windsor)
Kingston HyperX 4x 2GB
...
1x Crucial BX500 120 GB
4x WesternDigital WD5000AAKS 500GB

Mein Problem ist, dass das Board Sata2 kann, das die HDD´s Sata2 können und dies auch so angezeigt wird.
Die HDD´s laufen aber nur mit Sata1. Die SSD läuft mit Sata2 (testweise über Boardanschluss, standardmäßig über SATA3-Controller).

Die HDD´s laufen nicht im RAID und der Zusatz-Boardcontroller ist deaktiviert.
Das Problem ist unabhängig von AHCI oder IDE.

Liegt es daran, dass die Platten eh nicht über 150MB/s im Alltag laufen oder liegt ein Defekt vor?
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Volt-Modder(in)
Hast du mal die Sata Kabel gegen getestet?
Woher weißt du, dass die HDDs nur mit Sata 1 laufen?

Zu deiner Frage: Die Platten sind schon relativ alt, wahrscheinlich schaffen die dauerhaft keine 150MB/s, sondern eher 110-130MB/s.
 
TE
Sandolo

Sandolo

Kabelverknoter(in)
Die Angabe stammt von verschiedenen Disk-Tools. Inklusive dem hauseigenen von WD.

Kabel habe ich mehrfach gewechselt. Sollten alle auch SATA3 können.

Die Platten schaffen im Alltag gerade mal 80MB/s. In der Spitze im Benchmark kamen 170 raus.
Ja, sie sind steinalt (2004). Aber sie laufen und sind als Backup noch ok. (Ich kann funktionierende Dinge nicht wegwerfen ;) )

Mich stören auch die 80MB/s nicht. Aber wenn ein Fehler vorliegt, würde ich ihn gern beheben. (Auch ein Schwachpunkt von mir.)

Und wie gesagt, die SSD wird mit SATA2 am Boardanschluss betrieben.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn die Platten nur 80MB/s können nützt Dir auch SATA 3 nichts.
SATA 1 hat 150MB/s, SATA 2 300MB/s und SATA 3 600MB/s Durchsatz maximal.

Da das Board nur RAID 0 oder 1 kann, wäre eine neue Festplatte viel effektiver.

Den Fehlerzähler der Platten will ich gar nicht sehen.

Edit:
Tauschvorschlag:
https://geizhals.de/western-digital-wd-blue-2tb-wd20ezrz-a1311445.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/toshiba-p300-desktop-pc-2tb-hdwd220uzsva-a2360968.html?hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/seagate-barracuda-compute-2tb-st2000dm008-a1700138.html?hloc=at&hloc=de .

Bei der Seagate mußt Du aufpassen, die rappeln gern etwas lauter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
1.) SATA-Kabel sind (egal welche Version) bis auf den kleinen Clips am Anschluss baugleich. So lange das Kabel nicht mechanisch kaputt ist (oder der billigste Chinaschrott) ists völlig egal welches du verwendest. 600MB/s schaffen die alle.

2.) HDDs aus dem Jahre 2004 sind (unabhängig von der SATA-Version) nicht schneller. Je nachdem wo welche Daten geselen werden (kleine oder große, bei der Magnetscheibe innen oder außen abgelegt) sind Datenraten zwischen 80 und 150 MB/s im zu erwartenden Bereich.
 
TE
Sandolo

Sandolo

Kabelverknoter(in)
Wenn die Platten nur 80MB/s können nützt Dir auch SATA 3 nichts.
SATA 1 hat 150MB/s, SATA 2 300MB/s und SATA 3 600MB/s Durchsatz maximal.
Welchen Durchsatz Sata 1 - 3 haben, ist mir schon klar.

Da das Board nur RAID 0 oder 1 kann, wäre eine neue Festplatte viel effektiver.

Wie ich bereits erwähnte, werden die Platten nicht im RAID betrieben. Das Board kann zusätzlich auch AHCI (eingestellt) und IDE.

Den Fehlerzähler der Platten will ich gar nicht sehen.

Ich zeigs trotzdem mal. ;)
Crystal zeigt schon die schlechteste Platte.

Mir ist aber was gerade selbst dabei aufgefallen. Kann es daran liegen, dass die Platten zuvor in einem IDE-System liefen und seitdem nicht mehr formatiert wurden? (Siehe Standard ATA-8)

Mir geht es auch nicht darum neue und schnelle Platten zu haben. Die Platten sind soweit ok und ich werfe nichts weg, was funktioniert.
Ich möchte nur jeden Fehler ausschließen.
 

Anhänge

  • Screenshot (1).png
    Screenshot (1).png
    648,8 KB · Aufrufe: 23

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Kann es daran liegen, dass die Platten zuvor in einem IDE-System liefen und seitdem nicht mehr formatiert wurden? (Siehe Standard ATA-8)
Nein.
Eine Sata-HD hat einen SATA-Anschluß und keinen IDE-Anschluß
Mir geht es auch nicht darum neue und schnelle Platten zu haben. Die Platten sind soweit ok und ich werfe nichts weg, was funktioniert.
Ich könnte Dir mal ein Lied über Kontakte an der Festplattenelektronik singen, aber das klingt nicht gut.

Ich möchte nur jeden Fehler ausschließen.
Laß es so.
Wenn keine Fehler aufgezeigt werden und die Übertragungsraten brauchbar sind:
http://www.hdtune.com/download.html ,
können die Platten auch 50.000 h überstehen.
 

rschwertz

PC-Selbstbauer(in)
Crystal Disk Info sagt, dass die HDD eine Sata 2 /SATA 300 Verbindung hat.
Das WD Tool behauptet, dass das nur SATA1 / Sata150 ist.
Versuch mal den Standard Windows AHCI Treiber.
Einige AMD Treiberversionen werden von den Tools nicht richtig ausgelesen.
 
TE
Sandolo

Sandolo

Kabelverknoter(in)
Crystal Disk Info sagt, dass die HDD eine Sata 2 /SATA 300 Verbindung hat.
Das WD Tool behauptet, dass das nur SATA1 / Sata150 ist.
Versuch mal den Standard Windows AHCI Treiber.
Einige AMD Treiberversionen werden von den Tools nicht richtig ausgelesen.
Also, Crystal sagt, dass die HDD eine Anbindung von SAT2 hat. WD sagt das selbe, aber dass die HDD nur mit SATA1 läuft.

Ich tippe mal darauf, das es tatsächlich am Treiber liegt. Es ist nämlich der Standard-AHCI-Treiber.
Der ATI SB600-Treiber lässt sich nicht auf WIN10 installieren und ist in keinem Catalyst enthalten.

Werde mal schauen, ob ich nicht doch noch irgendwo einen passenden Treiber finde oder ich lass es dann dabei.
Wie gesagt, das System dient nur noch als Datengrab. Die paar Minuten, die dann ein Backup-Vorgang länger dauert werde ich wohl überleben. ;)

Ich danke euch für euer Interesse und den Ratschlägen.
 
TE
Sandolo

Sandolo

Kabelverknoter(in)
ich würde mal schauen, ob es noch ein Bios Update gab
Aktuellste Bios ist glaube ich Standard. ;)

Ich frage hier nicht, bevor ich nicht alle Updates gecheckt habe.
Standard-AHCI-Treiber ist der aktuellste akzeptierte Treiber. ATI SB600-Treiber wird von WIN10 (jeweils x64) nicht angenommen.
Firmwareupdate aller HDD´s durchgeführt.
 

Inzersdorfer

Software-Overclocker(in)
Die physikalischen Gegebenheiten kannst du nicht ändern, die Caviar Blue war halt nie eine besonders schnelle Platte, deren ø Schreibleistung lag und liegt halt nur bei 75 MB/s.
 
Oben Unten