AMD-Treiber seit dem 21.12.1 verursachen Herunterfahren des Rechners bei Multimonitorbetrieb

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

wie im Betreff schon geschrieben, kann ich ein bestimmtes Multimonitorsetup mit diesen Treibern nicht mehr fahren.

Das ist ein 3-Monitor-Setup, bestehend aus einem UWQHD-Monitor und zwei kleinen 8" CCTV-Monitoren der Firma Toguard, die nicht mehr im Handel erhältlich sind, aber vermutlich bauglich sind mit diesem WHOLEV 8 Zoll CCTV Monitor.

Alle 3 sind an Displayports der Graka (RX 6800 XT) angeschlossen, die CCTV-Monitore mittels Adapter DP auf HDMI.

Bis einschließlich Adrenalin 12.11.3 funktioniert das wunderbar.

Schließe ich andere Monitore an, gibt es auch keine Probleme, sobald aber einer von den kleinen ins Spiel kommt, fährt der Rechner sofort runter, nach dem Neustart kommt man zwar noch ins BIOS, auch in den abgesicherten Windows-Modus, das war es dann aber auch schon, letztlich endet man in einer Boot-Dauerschleife, sobald Windows den Grafiktreiber initialisieren will.

AMD habe ich kontaktiert, aber außer dem Hinweis, es mit DDU zu versuchen oder den neuen WHQL-Treiber abzuwarten, kam da erwartungsgemäß nichts bei rum, auch mit dem neuesten Treiber jetzt vom Februar hat sich an der Situation nichts geändert.

Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht, oder weiss vielleicht sogar eine Lösung?

Gruß

Methusalem
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Außer Kabel, Adapter und Anschlüsse durchprobieren fällt mir leider nichts ein.

Noch mal für mich zum Mitschneiden, AMD hat dir offiziell geraten ein Tool eines Drittanbieters zum Deinstallieren ihrer Treiber zu verwenden?
 
TE
TE
M

Methusalem

Freizeitschrauber(in)
Außer Kabel, Adapter und Anschlüsse durchprobieren fällt mir leider nichts ein.

Noch mal für mich zum Mitschneiden, AMD hat dir offiziell geraten ein Tool eines Drittanbieters zum Deinstallieren ihrer Treiber zu verwenden?
Ja, aber nur, falls alles andere vorher scheitert. Und natürlich unter Ausschluss jedweder Gewährleistung.

Finde ich jetzt nicht so schlimm, aber natürlich hätte AMD auch auf ihr eigenes seperates Deinstallationstool verweisen können.

Adapter etc... habe ich natürlich alle durchgecheckt. Das ist alles funktionsfähig, man kommt ja auch ins BIOS.

Weiss jemand, ob sich eventuell das Windows-Treibermodell durch irgendein Windows-Update zwischenzeitlich geändert hat?
 
Oben Unten